sicherung von starkstrom fliegt raus?

Diskutiere sicherung von starkstrom fliegt raus? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo leute, hab mir heute meinen rotationsverdichter(kompressor) abgeholt und wollt ihn zuhause gleich mal testen. ich hab einen...

  1. #1 joschi1, 16.03.2012
    joschi1

    joschi1

    Dabei seit:
    10.09.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute,
    hab mir heute meinen rotationsverdichter(kompressor) abgeholt und wollt ihn zuhause gleich mal testen.
    ich hab einen starkstromanschluss,jedoch fliegt mir die sicherung sofort beim einschalten raus.
    der motor hatt 5,5kw und 13,5 A
    dachte eigentlich das dies meine leitung aushält.
    was kann bzw muss ich da machen???
    dank euch und gruss
    jürgen
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schick josef, 16.03.2012
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Kompressorren haben einen sehr hohen Anlaufstrom.Es kommt nicht direkt auf die Zuleitung an ,sondern auch auf die Sicherung. Eine träge 16 A Sicherung müsste reichen. Kann aber auch nicht reichen ,schließlich läuft so ein Kompressor Motor meist direkt und nicht via Stern Dreieck an. Ist der Anlauf entlastet?
    mfg sepp
     
  4. #3 Octavian1977, 16.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.638
    Zustimmungen:
    343
    Was für eine Sicherung ist das denn?
    B16A Automat?
    Schmelzsicherung 16A gL oder gG ?

    Alles für solche Geräte nicht geeignet.

    entweder Automat mit C16A oder Schmelzsicherung mit Ma Aufdruck.

    Die Sicherungen können aber nicht einfach getauscht werden. Es muß vorher geprüft werden, ob die Leitung dafür geeignet ist (Fachmann mit Meßgerät)
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Ma Aufdruck kenn ich nicht..was ist das ?
     
  6. #5 schick josef, 16.03.2012
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo in Österreich war auf träge Schmelzsicherungen eine Schnecke aufgedruckt ob es heute noch so ist? Zerre noch immer an alten Vorräten.
    mfg sepp
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Laut Möeller (Eaton) Schaltungsbuch ist dür einen
    direkten Anlauf eines 5,5 kw Motors eine 25A Sicherung notwendig.....Stern Dreieck 16A ( träge bzw gl)

    ...ahhh , er meint bestimmt aM......also nur ein
    Schreibfehler...

    Schnecke kenn ich auch...
     
  8. #7 joschi1, 17.03.2012
    joschi1

    joschi1

    Dabei seit:
    10.09.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    moin,
    gestern abend war noch ein bekannter bei mir u hatt sich das ganze angeschaut.
    er verlegt beruflich starkstromleitungen u kennt sich damit aus.
    folgendes:
    am sicherungskasten ist ein c16 automat drinn,jedoch mit nur 1,5mm2 leitungen.
    da sollten eigentlich schon mind. 2,5mmm2 leitungen sein.

    für mein vorhaben empfehlt er aber eine leitung zu dem kompressor mit 5 mal 4mm2 zu ziehen und diese am schaltschrank seperat mit einer grösseren sicherung die er mir besorgt ab zu sichern.
    was hält ihr davon?
     
  9. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    nach meiner Meinung kann das verlegte 1,5mm² nicht
    " schuld" sein am Auslösen der Sicherung...
    C16 Automat kann bei Direktanlauf zu klein sein...

    Naja....größere Sicherungen halten dann wohl den Einschaltstrom...aber eine ( beispielsweise) 25A Sicherung stellt ( wenn überhaupt) einen schlechteren
    Überlastschutz dar als die 16A Sicherung.
    Wenn die Steuerung des Kompressors jedoch eine
    eigene Überlastsicherung ( MSS oder so) hat kann man den Weg über größe Sicherung/ Querschnitt gehen...
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.286
    Zustimmungen:
    20
    Bei entsprechend kurzer Leitung und damit Einhaltung der Abschaltbedingungen kann auch ein K16A-LSS ausreichen den Einschaltstrom zu halten. Dazu müsste man aber sowohl diesen kennen um dies zu beurteilen und nat. die verlegte Leitung einbeziehen in die Betrachtung. Fragen tue ich mich aber wieso ein 5,5kW-Motor direkt ans Netz geht ... ich hab mal gelernt 5kW aufwärts (bis <11kW) min. Stern-Dreieck-Anlauf erforderlich!?
     
  11. #10 Octavian1977, 17.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.638
    Zustimmungen:
    343
    Wenn auch schon ein C Automat auslöst sollte man unbedingt über ein geeignetes Anlaufverfahren einsezten.
    Ich vermute mal es handelt sich um ein fertiges Gerät.
    Dabei müsste angegeben sein wie die Vorsicherung zu wählen ist.

    Ma sind Schmelzsicherungen für den Schweranlauf von Maschinen gL oder Gg sind Sicherungen für den Leitungsschutz
     
  12. #11 joschi1, 18.03.2012
    joschi1

    joschi1

    Dabei seit:
    10.09.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hier mal ein paar bilder die evtl weiter helfen:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    und hier meine sicherung vom hausschaltkasten:
    [​IMG]

    abstand von haussicherungskasten zum kompressor sind 10meter
     
  13. #12 schick josef, 18.03.2012
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ein zu geringer Querschnitt der Zuleitung ist nicht schuld am auslösen der Sicherungen vielmehr wirkt so etwas sogar als Vorwiderstand und könnte sogar den Einschaltstromstoß verringern.
    Ziemlich böse so etwas damit zu versuchen.

    Für Motoren sind die gezeigten Sicherungen ungeeignet weil diese auch einzeln auslösen können. Es sind unbedingt solche einzubauen welche mit einem Bügel miteinander verbunden sind wodurch alle drei Sicherungen gemeinsam auslösen.
    mfg sepp
     
  14. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    meine Meinung:

    Der Überlastschutz ist durch das eingebaute Motorschutzrelais gewährleistet. Also kann man die
    vorgeschaltete Sicherung z.B auf C oder K25A erhöhen.
    Selbstverständlich unter Anpassung des Querschnitts nach örtlichen Gegebenheiten...
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.286
    Zustimmungen:
    20
    Ich würd mich da mal beim Hersteller informieren wie der sich die Absicherung vorstellt, es könnte ja auch ein Defekt vorliegen, normalerweise bauen solche Hersteller ja kein 16A Steckvorrichtung daran, wenns am Ende eine höhere Absicherung erfordert. Ich kenne genug Geräte, die eine 20/25A-Absicherung erfordern und einen 32A-CEE-Stecker mit 2,5/4mm² besitzen ... irgendwas stimmt doch da nicht!? Außerdem baut auch sicher kein Hersteller Lüster- und Dolüklemmen in seinen Schaltkasten ...
     
  16. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    da muss @T.Paul beipflichten, wenn der 16A Stecker original ist , dann ist die höhere Absicherung/Qeurschnittserhöhung zu überdenken.
    Das habe ich bei meinem Beitrag nicht bedacht...
     
  17. #16 joschi1, 18.03.2012
    joschi1

    joschi1

    Dabei seit:
    10.09.2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    also die lüsterklemmen wurden anscheinend nachträglich eingebaut.

    hab vorgestern den kompri abgeholt und hab ihn dort laufen lassen (kfz werkstatt).
    zwar drehte der motor falsch rum aber durch drehen der phasen am stecker lief er dann,zwar hab ich ihn nur 2 minuten getestet aber er lief.

    zuhause angekommen hab ich ihn angeschlossen und beim starten wie gesagt fliegen mir mal l1,mal l1 u l2 am sicherungskasten raus.

    ich mein ich bin laie und bin auch um jeden tip von euch dankbar aber ich blick langsam nicht mehr durch :)

    hab eigentlich mir erhofft das jemand z.b. sagt:
    die 1,5mm2 sind zu schwach,mach diese ....leitung rein und sicher das ganze mit dieser oder jener sicherung am hausschaltkasten ab.

    der 16 A stecker ist definitiv original da im web etliche bilder von dem kompri mit diesem stecker zu sehen sind.

    kann mir jemand anhand dem schaltkasten sagen ob da ein sanftanlauf/stern dreieck schaltung vorhanden ist?

    wie gesagt bin laie und bräucht mal eine klare aussage die auch alle hier zustimmen.
    zwar kann ich die leitungen ziehen,den anschluss überlass ich eben meinem starkstrom"fachmann".

    dieser wie gesagt empfehlt mir eine 4mm2 leitung zu ziehen da die vorhandene 1,5mm2 für ihn zu schwach wäre.eure meinung ist mir jedoch auch sehr wichtig um alles richtig zu machen.

    einen defekt am kompri schlies ich aus da er beim verkäufer einwandfrei lief.

    beim hersteller werd ich auch anfragen jedoch wisst ihr selbst das diese immer nur verkaufen wollen u jemand vorbei schicken wollen
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.286
    Zustimmungen:
    20
    Dann frag halt (auch) mal den Verkäufer an was für einer Absicherung das Gerät dort betrieben wurde ... Vielleicht ergibts dann mehr Sinn ... Und nein, auf dem Bild ist nichts wie ein Sanftanlauf oder eine Stern-Dreieck-Umschaltung erkenntlich, die Bilder sind aber auch nicht sonderlich scharf, hochaufgelöst und ich habs Gefühl am Schaltkasten fehlt rechts was!?
     
  19. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.444
    Zustimmungen:
    238
    Das einfachste wäre doch, dass dein Starkstrom"fachmann" vor Ort sich das anschaut, und dir sagt, was Sache ist.

    Patois
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Zelmani, 18.03.2012
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    4
    Der Starkstromfachmann will das 1,5mm² gegen 4mm² wechseln und die 16A-CEE-Dose mit 25A absichern.
     
  22. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.286
    Zustimmungen:
    20
    :shock:
     
Thema:

sicherung von starkstrom fliegt raus?

Die Seite wird geladen...

sicherung von starkstrom fliegt raus? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe!! Der FI im drei Jahre alten Haus fliegt ständig

    Hilfe!! Der FI im drei Jahre alten Haus fliegt ständig: Guten Morgen liebe Fachleute, ich denke ich habe ein Problem in unserem drei Jahre alten Haus. Das Haus wurde neu vermietet, der alte Mieter ist...
  2. LSS fliegt ohne Verbraucher

    LSS fliegt ohne Verbraucher: Hallöchen, ich bin neu hier, und habe noch keinen Thread zu meinem Problem gefunden. Ich versuche derzeit, einen alten Bungalow zu...
  3. Sicherungen im Hausanschlusskasten

    Sicherungen im Hausanschlusskasten: Hallo liebes Forum, ich bin seit kurzem Hausbesitzer und was Elektrik angeht ziemlich unerfahren und ein "Schisser" :eek::rolleyes: Nun wurde...
  4. Restspannung baut sich langsam ab, obwohl Sicherung aus

    Restspannung baut sich langsam ab, obwohl Sicherung aus: Hallo, ich habe folgendes Phänomen: An meinem Anschluss für das Kochfeld zeigt der Duspol zwischen den Phasen 400V und zwischen Phase und...
  5. Probleme mit Sicherung

    Probleme mit Sicherung: Hallo Leute, folgendes Problem: Ich komme von der Arbeit wieder und will meine Mails checken. Handy zeigt eingeschränktes Internet an und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden