Sicherungen wechseln...

Diskutiere Sicherungen wechseln... im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Ich möchte meine Sicherungen samt kasten erneuern, meine Frage, die ersten 3 Sicherungen (siehe Bild) sind für die Kochplatte...

  1. #1 Dirkstroom, 13.07.2013
    Dirkstroom

    Dirkstroom

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich möchte meine Sicherungen samt kasten erneuern,
    meine Frage, die ersten 3 Sicherungen (siehe Bild)
    sind für die Kochplatte (Starkstrom) die Sicherungen sind Beschriftet mit " S161-H 16 A 380V, die neue Sicherungen die ich gekauft habe: ET 68 B 16A, 1-Polig"
    B-Charakteristik
    Abschalltvermögen 6KA
    Nennspannung Un 230/400V
    Nennstrom 16A
    Packung mit 12 Stck. kann ich diese (neue 12 Stck) hernehmen um auch allen die 12 Sicherungen zu erneuern damit (nicht nur die von der Kochplatte?
    Vielen Dank im Voraus
    PS. ich werde alle momentane leitungen akribisch beschriften sodas ich nichts (Anschlussmäßig) Vertausche.
    Gruß[​IMG]
     
  2. #2 techniker28, 13.07.2013
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Um Gottes willen.
    Weißt du was "B" ,"L" und "H" in dem Zusammenhang bedeuten?
    Google mal unter Auslösecharakteristiken.

    Auch wenn ich gerne Laien helfe,das ist definitiv Arbeit für eine Firma.
    Es gibt sehr viele Sachen zu berücksichtigen.Bei Fehlerhafter Installation besteht Brand und Lebensgefahr.
    Ein FI ist z.B. pflicht.

    Grüße
    Techniker28
     
  3. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    713
    Warum macht das nicht die Elektrofirma die nächste Woche kommt?
     
  4. #4 werner_1, 13.07.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.204
    Zustimmungen:
    1.720
    Und falls du doch auf die Idee kommen solltest, das selber zu machen: Nimm den Kasten groß genug. Nichts ist schlimmer, als die pfriemelei in einem kleinen Kasten.

    Wenn ich raten soll: Selbst der von dir vorgesehene Kasten ist vermutlich zu klein.
     
  5. #5 Dirkstroom, 13.07.2013
    Dirkstroom

    Dirkstroom

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jungs,
    Danke für den schnellen Rat... Ich habe den Elektriker der nächsten Woche kommt schon angerufen, und wollte ihm mitteilen das er nicht nur der neuen FI Schalter montieren sollte sondern der ganzen Sicherungskasten + Sicherungen der war aber nicht scharf darauf, mal sehen ob er nächster woche die Sachen dabei hat (ansonnsten kann er mein neu gekauften Kram vielleicht hernehmen) und installiert?
    Darum wollte ich das auch selber versuchen, die Sicherungskasten hatte ich schon neu gekauft und die besagten Sicherungen...
    mal sehen! Werde es lieber nicht selber versuchen glaube ich.
    Danke
    Gruß
    Dirk
     
  6. #6 leerbua, 13.07.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    1.094
    So langsam wird es ja interessant.

    Der Elektriker will den Verteiler nicht wechseln weil ihm vermutlich davor graut, aber du willst es selber wagen.

    Der Eli will nur den FI wechseln hat aber einen Fehler vorliegen den er erst beheben muß.
    Würde also bedeuten als daß ein latenter Fehlerstrom im Bereich von 15 - 150 mA vorliegt.
    Oder aber der vorhandene FI funktioniert überhaupt nicht - wogegen die Schuki Ergebnisse sprechen.

    Besagter FI ist vermutlich die "Black Box" im Bild rechts oben.
    [​IMG]
    Vielleicht könntest du das ganze auch noch mit etwas mehr "Umgebung" posten.

    Was mich interessieren würde wäre noch ein Detail aus obigem Bild.
    [​IMG]
    nämlich genau der Bereich zwischen Kasten linke Seite und Sicherung 1.
    N- (sofern es denn eine ist) und PE-Schiene


    techniker28 hat ansonsten schon das einzig richtige gesagt.

    An deinen Eli: wenn er schon die Möglichkeit hat den xxxx (nicht druckreif) zu korrigieren und tatsächlich kein Interesse hat,
    dann sollte er sich ernsthaft Gedanken über seine Berufsauffassung machen!


    @ TE: warum nutzt eigentlich kaum jemand die so einfach zu bedienende Möglichkeit des "Bild in Antwort einfügen!" (direkt unter dem Texteingabefeld)

    Je nach Monitorgröße ist es mehr als ärgerlich wenn dann noch Monsterbilder schon beim Textlesen zum scrollen ZWINGEN!
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.181
    Zustimmungen:
    343
    Verstehe ich auch nicht - Ich fummel sowas gerne auseinander ... wird wohl am zu erwartenden Umsatz liegen, ich wär da sicher wieder zu teuer ... Wenn Leute schon selber Material kaufen ...
     
  8. #8 elektroblitzer, 14.07.2013
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    105
    Fachgerechte und geprüfte Arbeit kostet halt.
    Wenn man Preise fordert, die unter den bei anderen Kunden liegen, bedeutet das das man erst an der Reihe ist wenn Lücken in der Arbeit entstehen.
    Wird eine Arbeitsweise gefordert bei der große Haftungstatbestände bei dem Ausführenden liegen, wird dieser es sich 100 mal überlegen anzufangen.
    Das wird bei 100 anderen ähnlich sein. Es werden nur die solche Arbeiten übernehmen die dies aufgrund ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten nicht dazu in der Lage sind.
     
  9. #9 leerbua, 14.07.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.587
    Zustimmungen:
    1.094
    Sorry, hast du irgendwelche Unverträglichkeiten?
     
  10. #10 elektroblitzer, 15.07.2013
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    105
    Das ist gelebte Praxis. Wer solche Aufträge nicht annehmen muss wird sich mit besseren Aufträgen beschäftigen.
     
  11. #11 Dirkstroom, 21.07.2013
    Dirkstroom

    Dirkstroom

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jungs, so jetzt habe ich endlich zeit das Ergebnis zu posten, der Elektriker war bei uns, am Donnerstag und Freitag, am Donnerstag erst der Fehler aufgespürt, das hat ca. 2 Std. gedauert, der Fehler war im Aussenbereich, ein Kabel im Erdreich war einen Lüsterklammer defekt. nach dem auffinden war der Fehler mit eine Harzmuffe schnell behoben, danach Sicherungskasten abgebaut und alle Kabel etwas sortiert, neue Sicherungskasten an der wand und der guten Mann (hat echt gut gearbeitet) alles neu verkabelt 2 FI schallter eingebaut ?weis jemand warum 2, auf meiner Frage hatte er gemeint wenn einer fliegt ist noch einer drin??? hat das Sinn? Der neuen Sicherungskasten schaut echt gut aus. Danach am Freitag der Sicherheitsscheck: Alle Steckdosen geprüft auf Fehler, alle Lichtschallter an und ausgemacht... Sicherungsbelegung aufgespürt und Notiert, Fi Schalltertest, und noch irgendwas mit 500 Volt-test.Alles perfekt bestanden meinte der Elektriker.
    Das Protokoll bekommen wir irgendwann zugeschickt.
    ahja, der Fehler war ein Erdschluss auf Sicherung 1, sagte der Elektr.
    Ich glaube ich bin soweit zufrieden.
    Vielen Dank an allen die Getextet haben.(kurze Auskunft was die 2 FI Schallter angeht würde mich interesieren)
    Gruß
    D.
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.181
    Zustimmungen:
    343
    Mit der Aufteilung der Endstromkreise auf 2 Fehlerstromschutzschalter wird das minimal geforderte an Verfügbarkeit erreicht - Ein Fehler in den Endstromkreisen soll nicht zur Abschaltung der gesamten Anlage führen.
     
  13. #13 Dirkstroom, 21.07.2013
    Dirkstroom

    Dirkstroom

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    okay vielendank, dann passt es!
    Damit ist alles perfekt!
    Mfg.
    D.
     
  14. #14 schick josef, 21.07.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo selbst ohne allzu viele E Kenntnisse Material zu kaufen und dann einen Eli holen ist immer eine schlechte Sache weil diese meist immer das eig. Material verkaufen wollen.

    Ob die Behauptung das beigestellte Material sei ungeeignet stimmt kann man meist nicht widerlegen. mfg sepp
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.181
    Zustimmungen:
    343
    Nicht wollen, sondern müssen! Ohne den Gewinn vom Material stimmen die Stundenverrechnungssätze nicht mehr und gefährden die Existenz. Abhängig von der Kalkulation müsste der Stundensatz um ca. 30% steigen, damit es rentabel möglich ist auf das Material zu verzichten. Wer Kunden mit eigenem Material zu oft zu den Standard Stundensätzen bedient, geht daran auf Dauer pleite. Wer 30% höhere Sätze verlangt hat dagegen ein Problem mit der Vermarktung und geht möglicherweise aufgrund mangelnder Aufträge auch pleite.
     
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    713
    Ein Foto der neuen Anlage würde mich interresieren.
     
  17. #17 Octavian1977, 21.07.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.957
    Zustimmungen:
    1.039
    Was habt ihr denn für Stundenlohnsätze???
    mit ca. 40-50€ brauch man eigentlich kein Material verkaufen.
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.181
    Zustimmungen:
    343
    Das gilt vielleicht noch bei Kleinbetrieben, wo evtl. noch der Eigentümer (gelegentlich) mitarbeitet, aber nicht mehr, wenn man aus den Umsätzen die Gehälter für mehrere Beschäftigte in Planung, Betreuung, Einkauf, Marketing, Buchhaltung plus was auch immer der Geschäftsführer so tut zu finanzieren hat ;)

    Ich will mal vorsichtig keine genauen Zahlen nennen, aber die Verrechnungssätze sind je nach Kunde und Fachgebiet unterschiedlich und sowohl Minimal als auch Maximal über den beiden genannten Summen angesetzt ... Wobei ein Auftrag wie der hier genannte eher im Minimalen angesiedelt ist ... Ich denke im Mittel sind wir irgendwo ziemlich in der Mitte ... Tendenz nach oben.
     
Thema:

Sicherungen wechseln...

Die Seite wird geladen...

Sicherungen wechseln... - Ähnliche Themen

  1. Gegensprechanlage wechseln

    Gegensprechanlage wechseln: Hallo allerseits, ich bin neu in der Gruppr und habe auch keine Ausbildung zum Elektriker, aber mache seit vielen Jahren im Bau so einiges...
  2. Sicherung nach der Steckdose Einbauen

    Sicherung nach der Steckdose Einbauen: Hallo zusammen, Ich hätte folgende Fragen ob dies möglich wäre. Ich lebe in einem alten Haus wo wir noch die Schmelzsicherung haben. Ich bastel...
  3. Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?

    Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?: Hallo zusammen, tolles Forum hier, gleich angemeldet und schon die erste Frage: Ich habe mir eine Pool-Wärmepumpe (Brilix XHP-160) mit 15KW...
  4. Inverter 12/230V FI/Sicherungen

    Inverter 12/230V FI/Sicherungen: Hallo liebes Forum, ich bin gerade dabei meinen Camper auszubauen und da ich zum Thema Elektrik noch Nachholbedarf habe, wollte ich mich an das...
  5. Wechsel-/Kreuzschaltung über 2 verschiedene Sicherungen

    Wechsel-/Kreuzschaltung über 2 verschiedene Sicherungen: Hallo Leute, ich habe das ganze Internet schon durchforstet und leider nichts hilfreiches gefunden und hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden