Sicherungslose Motorabzweige

Diskutiere Sicherungslose Motorabzweige im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; So, ich habe da direkt noch eine Frage zum Motorschutz. Es ist, soweit ich weiß, zulässig, eigensichere Motorschutzschalter am Anfang der...

  1. Mike21

    Mike21

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    So, ich habe da direkt noch eine Frage zum Motorschutz.

    Es ist, soweit ich weiß, zulässig, eigensichere Motorschutzschalter am Anfang der Leitungen einzubauen. Somit benötigt man keinen extra Leitungsschutz (LSS bzw. Schmelzsicherungen fallen also weg).

    Jetzt habe ich gelesen, dass man, wenn der Kurzschlussstrom zu hoch werden würde, vorher einen Leistungsschalter einbauen muss, da er ein höheres Schaltvermögen hat.

    Kann ich, wenn ich einen Leistungsschalter einbaue, den Motorschutzschalter weglassen oder ist dieser trotzdem noch notwendig?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Sicherungslose Motorabzweige. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    7
    Leistungsschalter

    Nach meiner Meinung : Nein,

    Nehmen wir an , du hast einen Leistungsschalter mit einem Nennstrom von 100 A " vorneweg" eingebaut.
    Der hat einen Einstellbereich von -sage ich mal- 50 bis 100 A

    Nun hast du aber einen Motor der nur einen Nennstrom von 5 A hat .

    Der Leistungsschalter kann vielleicht den Kurzschlussschutz gewährleisten , den thermischen ( Überlast) Schutz aber nicht.
    Hier brauchst du einen Motorschutzschalter( oder Motorschutzrelais ) den du auf den Motornennstrom einstellen kannst.

    P.S. Die handelsüblichen Motorschutzschalter sind von der Bauart her auch " kleine" Leistungsschalter
     
  4. Mike21

    Mike21

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Re: Leistungsschalter

    Das sehe ich auch so. Aber der Leistungsschalter hat doch ebenfalls einen thermischen Auslöser.

    Also heißt das, dass ich einen eigensicheren Motorschutzschalter ohne zusätzliche Schutzeinrichtungen verwenden darf, wenn sein Schaltvermögen ausreichend ist.

    Ist es nicht ausreichend, dann muss ich zusätzlich einen Leistungsschalter einbauen, da er ein höheres Schaltvermögen hat. Da der Leistungsschalter aber wahrscheinlich nicht auf den "geringen" Nennstrom des Motors einzustellen ist, muss ich noch den Motorschutzschalter verwenden.

    Theoretisch dürfte ich aber den Motorschutzschalter weglassen, wenn der Nennstrom des Motors 75 A beträgt und der Leistungsschalter einen Einstellbereich von 50A-100A hätte?

    edi: Tausend Dank! Schön, dass du es mit mir und meiner Fragerei aushältst! :) So tief in die Materie sind wir in der Ausbildung leider nicht gegangen! :roll:
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.427
    Zustimmungen:
    7
    Auslösung

    Ja , aber eben in einem höheren Bereich.

    Ja , es muss aber nicht zwingend ein Leistungsschalter sein , je nach Auslegung können es auch Sicherungen ( Schmelzsicherungen ) sein.

    Ja , dann müsstest du aber den thermischen Auslöser auf 75 A einstellen wenn du den Motor schützen willst. Waspassiert aber , wenn in deiner Anlage noch ein zweiter Motor ist , der-sag ich mal-auch noch 50 A aufnimmt ? Dann würde dein Leistungsschalter immer auslösen -weil ja 75A+50 A fliessen und der thermische Auslöser auf 75 A steht...

    Ausserdem werden die Leistungschalter noch nach Auslöseverhalten unterschieden , es gibt welche für Motorschutz und welche für Anlagenschutz ( und noch andere ) , die haben jeweils unterschiedliche Auslösekenlinien....
     
  6. Mike21

    Mike21

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Gut, das Prinzip habe ich verstanden. :D

    Also sind sowohl Leistungsschalter, als auch Motorschutzschalter prinzipiell das Gleiche, nur kann der Leistungsschalter höhere Leistungen schalten.

    So wie Lastschütz, Hilfsschütz und Relais. Diese unterscheiden sich ja ebenfalls nur nach der Leistung, das Funktionsprinzip ist das Gleiche!
     
Thema:

Sicherungslose Motorabzweige

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden