Siemens micromaster 440 .Wer kann helfen?

Diskutiere Siemens micromaster 440 .Wer kann helfen? im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo liebe Elektrofreunde, ich melde mich hier weil ich ein Elektroproblem das ich nicht gelöst bekomme. Meine Aufwertung einer Wabeco...

  1. #1 schmucki, 09.10.2013
    schmucki

    schmucki

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Elektrofreunde,

    ich melde mich hier weil ich ein Elektroproblem das ich nicht gelöst bekomme.

    Meine Aufwertung einer Wabeco Drechselbank ist weitestgehend abgeschlossen, nur ein kleines Problemchen mach mir noch Sorgen.

    Eckdaten:

    Motor:

    3 ph 230/400 Volt 0,55 kw 1400 u/min 50 Hz
    auf Stern geschaltet
    FU:
    Siemens Micromaster 440 für Motor 0,55 kw mit BOP (Basisoperationpannel)
    mie 3 ph Eingang und 3 ph Ausgang
    Als Fernbedienung:

    Schaltbox mit Drehpoti 10,0 kOhm

    Schalter 1x Ein für Start Vorlauf

    Schalter 2x Ein für Start Rücklauf und Richtungswechselimpuls

    Taster 1x Ein für Reset von Fehlermeldungen.

    Die Verkabelung ist so wie in der Bedienungsanleitung beschrieben angeklemmt.

    Ich habe die Schnellstartprogammierung der Parameter vorgenommen, alles funktioniert so wie vorgesehen, bis auf die Tatsache das ich über die Fernbedinungsbox nur bis 50 Hz einschalten kann, obwohl der Parameter für höhere Taktzahlen eingestellt ist.

    Bei einem Probelauf vor Installierung der Steuerbox konnte ich den Motor so wie Ich die Parameter vorgegeben hatte über das BOP hochfahren z.b. 100 Hz.

    Ich bin mit meinem Latein zur Zeit am Ende (als Westerwälderknödelkoch), wo ich noch welche Parameter verstellen kann damit das Dingen versteht was ich von ihm möchte.

    Kann mir jemand hier im Forum mal einen Klaps auf den Hinterkopf geben damit der Groschen(Cent) fällt ??????

    Danke im Voraus für Eure Geduld und Mühe.

    l.g Schmucki
     
  2. Anzeige

  3. #2 schmucki, 09.10.2013
    schmucki

    schmucki

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Problem ist gelöst im Drechsler-Forum war ausreichend Fachkompetenz online.

    Danke trotzdem an dieses Forum
     
  4. #3 Octavian1977, 11.10.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    Ich hoffe der Motor ist auch für 100Hz und FU Betrieb geeignet?

    "Aufwertung" hört sich danach an als wolle man eine alte Drehbank mit altem 50Hz Motor auf FU umstellen.

    Alte Motoren mögen keinen FU Betrieb, und alle Motoren grundsätzlich keine höheren Frequenzen als angegeben.
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    5
    Was für ein Unsinn...
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.549
    Zustimmungen:
    377
    Alte Motoren sind von der Blechung und Materialart bei FU-Betrieb nicht wirklich effizient.

    Dass heutzutage speziell für FU-Betrieb ausgelegte Motoren gebaut werden, zeigt doch deutlich, dass da eine Notwendigkeit besteht.

    Nun, wer diese Sachlage mit einem "Unsinn" vom Tisch wischen will, kann das tun, denn im Forum ist "fast" alles erlaubt ... :wink:
    .
     
  7. #6 Octavian1977, 11.10.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    Fakt ist, daß die Wicklungen alter Motoren an FU Betrieb Schaden nehmen, dazu gibt es genug Fachartikel z.B. in der "de" die ich jetzt nicht heraussuchen will.

    Fakt ist auch, daß ich schon Motoren hatte die aufgrund einer übertaktung auf 80Hz nach 1-2 Jahren Betriebszeit defekt waren.
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.549
    Zustimmungen:
    377
    .
    @Octavian1977

    Mit meinem Posting habe ich dir zugestimmt.

    Dass jemand mit
    seine "Meinung" äußert, kann man nicht nicht vermeiden,
    auch wenn "meines Erachtens" derartige Äußerungen dem Ansehen des Forums nicht dienlich sind.

    Patois
    .
     
  9. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    5
    Ich zitiere hier mal als Beispiel Siemens kann aber auch noch Aussagen anderer Hersteller nachbringen:



    Wahrscheinlich fehlen euch beiden dazu aber die praktischen Erfahrungen....sonst würdet ihr nicht so einen Unsinn schreiben
     
  10. #9 Octavian1977, 12.10.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    @pastois ich wollte Deinen Artikel nur ergänzen nicht ihm widersprechen.
     
  11. #10 schmucki, 12.10.2013
    schmucki

    schmucki

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ooops da hab ich aber was losgetreten

    Hallo,
    danke für die Reaktionen, der Motor ist neu aus aktueller Produktion.

    Original war an der Drechselbank ein 375 Watt 1 Phasenmotor verbaut, der etwas schlapp auf der Brust war und eben am Gerät nur 3 Wechselstufen am Riemengetriebe vorhanden sind und so die Abstufung viel zu grob war.
    Den FU habe ich im elektronischen Flohmarkt für 51 Euro geschossen, und der Motor hat knapp 76 Euro gekostet.
    Hab den FU jetzt so eingestellt das ich den Motor zwischen 6 Hz und 87 Hz laufen lassen kann, wobei der Bereich unter 25 Hz nur genommen wird wenn ich am rotierenden Werkstück z.B. ÖL oder Wachs auftrage.
    Die Überdrehzahl nutze ich dann wenn die groben Spanabtragungen erledigt sind und nur noch "Feinschnitt" oder Schleifarbeiten ausgeführt werden.
    Habe gestern mal 2 Stunden ununterbrochen an der DB gearbeitet vom groben Schroten bis zum Polieren, der Motor war sichtlich unberührt von der Belastung und wurde nur lauwarm am Gehäuse. Ich denke das Ganze passt schon so.
     
  12. #11 schmucki, 17.10.2013
    schmucki

    schmucki

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ich nochmal mit der nächsten Frage:

    Der Motor ist zur Zeit in "Stern" geschaltet und hat daher auch nicht die volle Leistung, wenn ich den jetzt auf "Dreieck" schalte gibt es seltsame Ruckgeräusche aus dem Motor,er dreht nicht hoch stockt und es kommt dann die Meldung A0501 in Display des BOP was ist da jetzt noch verkehrt?

    Techniche Daten Motor:
    Type ACA 80 A-4 - Aluminium-Gehäuse
    Leistung 0,55 kW
    Drehzahl 1500 U/min
    Welle 19 x 40 mm
    Spannung der Wicklung 230/400 V
    Wirkungsgrad 71,10 %
    Leistungsfaktor 0,75 cos ?
    Nennstrom bei 400V 1,49 A
    Nenndrehmoment 3,75 Nm
    Schutzklasse IP 55
    Isolationsklasse F
    Bauform B5
    Lackierung RAL 7030
    Gewicht 9,4 kg

    Techn Daten FU:
    Micromaster 440 6SE6440-2UD15-5AA1
    Input 380-480 V 3 O 2,8 A 47-63 Hz
    Output 0-Input volt 3 O Ac 1,6 A 0- 650 Hz
    Motor 0,55 kW
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.549
    Zustimmungen:
    377
    "Problem gelöst", wieso dann jetzt wieder Fragen?

    Patois
     
  14. #13 leerbua, 17.10.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    557
    und du bist dir sicher dass der Motor dafür geeignet ist :?:
     
  15. #14 Octavian1977, 17.10.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    Gut daß Du einen FU davor hast ansonsten wäre der Motor jetzt Schrott.
    am 230/400V Drehstromnetz kann der von Dir angegebene Motor nicht im Dreieck betrieben werden!
    Ansonsten wäre die Spannungsangabe auf dem Motor 400/690V
     
  16. #15 schmucki, 18.10.2013
    schmucki

    schmucki

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo , ja da habt ihr Recht,
    ich mußte dem Micromaster noch erzählen das der den Motor bitte mit 230 Volt ansteuert,ist jetzt geschehen und nun läuft der auch mit richtig Schmackes im Dreieck

    Danke nochmal für die Mühe
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.580
    Zustimmungen:
    377
    Ist aber völliger Unsinn einen Motor in Dreieck zu betreiben und dafür den Frequenzumrichter die Spannung absenken zu lassen. Zieht mehr Strom, bringt im FU mehr Verluste aber kein höheres Dehmoment.
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.549
    Zustimmungen:
    377
    @bigdie

    Sieh dir mal das Profil von "schmucki" an, damit dir klar wird, dass er nicht verstehen wird, was du unter "völliger Unsinn" zu erklären versuchst.

    P.
     
  19. #18 schick josef, 23.11.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ich habe noch nie einen so kleinem Motor gesehen welchen man mit der bei uns üblichen Spannung von 230 V / 400 V Drehstrom auf Dreieck betreiben konnte.
    Ich habe mit 230 Volt natürlich 3x 230Volt und dem Neutralleiter gemeint
    Durch die Phasenverschiebung aber 400 Volt wen man und zwischen den Leitern misst.
    Etwas unklar sind die Klemmbretter von Motoren aber schon.
    So kann zumindest auf alten Motoren die Bezeichnung 220/ 380V dazu das Dreieckzeichen oder Bezeichnung 380/ 660 Volt finden was jedes mal das gleiche bedeutet.
    mfg Sepp
     
  20. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.580
    Zustimmungen:
    377
    Kann man schon am FU muss man sogar, wenn es ein einphasiger FU (230V Eingang) ist
     
  21. #20 leerbua, 23.11.2013
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    557
    Ich weiß zwar daß du aus Österreich bist.

    Ob es aber bei euch tatsächlich noch 127 / 230 Volt Netze gibt entzieht sich meiner Kenntnis.
    Das ist jedoch (ohne FU) Voraussetzung für das von dir geschriebene.
     
Thema:

Siemens micromaster 440 .Wer kann helfen?

Die Seite wird geladen...

Siemens micromaster 440 .Wer kann helfen? - Ähnliche Themen

  1. Wer darf was? Rechtliche Grundlagen

    Wer darf was? Rechtliche Grundlagen: Hallo, in einem anderen Forum gab es eine Umfangreiche durch wenig Fachwissen getrübte Diskussion darüber wer an der Hauselektrik herumschrauben...
  2. Wer hat Fachzeitschrift EP Zugang?

    Wer hat Fachzeitschrift EP Zugang?: Hallo hat hier jemand Zugang zur Fachzeitschrift EP und würde mit mir über einen Beitrag Diskutieren.
  3. Wer ist da auch "hängengeblieben"?

    Wer ist da auch "hängengeblieben"?: Kennt Ihr - bzw. die etwas "älteren" von Euch - noch die Philips Elektronik (ja, noch mit "k" geschrieben) Experimentierkästen? Für mich war das...
  4. Siemens Logo maximale Eingangsfrequenz f. Zähler

    Siemens Logo maximale Eingangsfrequenz f. Zähler: Servus! Ich bin gerade dabei, eine alte Autohebebühne mit neuer Steuerung zu versehen, weil die alte defekt war. Dabei hatte die alte Steuerung...
  5. Wer hilft einem Laien? Bastelprojekt, Schalter, (Servo?)Motor

    Wer hilft einem Laien? Bastelprojekt, Schalter, (Servo?)Motor: Hallo liebe Fachleute! wie im Titel schon steht bin ich absoluter Laie bei allem was Elektronik betrifft. Trotzdem habe ich momentan ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden