Solar-Inselanlage

Diskutiere Solar-Inselanlage im Photovoltaik- / Windkraft-Forum Forum im Bereich DIVERSES; Interessant wäre es was mit dem Kurzschlussstrom passiert wenn man einen trennttafo (ausreichend die dimensioniert ) dazwischen schaltet :D

  1. #41 creativex, 30.09.2021
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    4.132
    Zustimmungen:
    900
    Interessant wäre es was mit dem Kurzschlussstrom passiert wenn man einen trennttafo (ausreichend die dimensioniert ) dazwischen schaltet :D
     
  2. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    18.648
    Zustimmungen:
    1.574
    Das möchte ich aber nur aus sicherer Entfernung beobachten !
     
  3. #43 Zulu, 30.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 30.09.2021
    Zulu

    Zulu

    Dabei seit:
    13.08.2021
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    170
    Nur als Beispiel: wenn du Sekundärseitig einen Kurzschluss bei einem Trafo hast wird der Kurzschluss durch gereicht. Im Extremfall macht dein Trafo da Bocksprünge. Und alles Magnetische wird sich in Richtung Trafo bewegen sofern es leicht genug ist .
    naja der Kurzschluss muss abgeschaltet werden bevor die Leitung überlastet wird. Ein Kurzschluss ist auch nur eine Überlastung.
    Oder um es anders auszudrücken deine Leitung ist auch nur ein Ohmscher Widerstand und der setzt nun mal abhängig von Strom, Spannung und Zeit eine Energie in Wärme um . Wie schnell sich dann Die Leitung unzulässig erwärmt hängt also vom Strom und der Zeit ab .
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    14.067
    Zustimmungen:
    1.513
    Klar, dafür brauchst du aber nicht die magn. Schnellauslösung. Angenommen der WR bringt 30A, dann löst die 16er Sicherung in einer bestimmten Zeit aus. Ist auch nicht anders, wenn du im normalen Netz einen oder mehrere Verbraucher hinter eine 16A Sicherung klemmst, die zusammen 30A brauchen. Auch dann schützt die Sicherung ja die Leitung oder nicht? Sie löst rechtzeitig aus, bevor die Leitung geschädigt wird.
     
  5. #45 Octavian1977, 30.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.733
    Zustimmungen:
    3.201
    Ein Kurzschluß ist vor allem eine enorme Menge an Hitze die vor allem erst mal am Ort des Kurzschlußes zu Schäden führt.
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    14.067
    Zustimmungen:
    1.513
    Beim Kurzschluss hast du keine übermäßige Hitze. Die hast du nur bei einem Lichtbogen. Letzterer kann aber den Strom genauso begrenzen, das die Sicherung erst nach längerer Zeit auslöst.
     
  7. #47 Octavian1977, 30.09.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.733
    Zustimmungen:
    3.201
    Kurzschlüsse ohne Lichtbögen gibt es fast kaum und üblicherweise ist die Verbindung die den Schuß erzeugt keine ordentlich hergestellte Verbindung sondern etwas was nur irgendwie eine Verbindung herstellt und so einen hohen Übergangswiderstand auf weißt.
    Und dieser erzeugt sehr große Hitze.
    Lichtbögen begrenzen durchaus Kurzschlußströme aber in Bereichen die in Schaltanlagen interessant sind nicht im Stromkreis bis 100A
     
  8. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    14.067
    Zustimmungen:
    1.513
    Entweder der Übergangswiderstand ist hoch, dann fließt auch kein hoher Strom oder er ist niedrig, dann sorgt der WR dafür, das kein zu hoher Strom fließt. Das Ergebnis für die Sicherung ist die gleiche, die Auslösezeit verlängert sich. Es gibt keinen Normkurzschluss
     
  9. #49 creativex, 30.09.2021
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    4.132
    Zustimmungen:
    900
    auch wenn ich keine solar Anlage wollte wär testen interessant also wenn jemand zeug rumliegen hat ich nehme es
     
  10. #50 thecookie17, 29.11.2022
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    70
    Der Thread ist nun schon über ein Jahr alt, aber ich stand auch vor dem gleichen Problem.
    Meine Tests haben ergeben, dass bei einem PowMr 6,2kW (einphasig) Wechselrichter lediglich bei einem Kurzschluss ein H10 (Z10) Automat selektiv war zu der elektronischen Kurzschlusssicherung im Wechselrichter.
    Der Wechselrichter ist zwar ziemlich Günstig, aber für die Versorgung eines EFH (Herd ausgenommen) vollkommen ausreichend, zumindest läuft das Ganze schon 3 Monate ohne Probleme.
     
  11. #51 Octavian1977, 29.11.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.733
    Zustimmungen:
    3.201
    Den H Automat würde ich dringen mal ersetzen, der leistet keinen ausreichenden Schutz vor Überlast!

    Was verstehst Du in dem Fall unter Selektivität?

    Das ein Umrichter ausreichend Strom liefert um einen Automaten zum rechtzeitigen Auslösen im Kurzschlußfall zu bringen ist unwahrscheinlich.
     
  12. #52 thecookie17, 29.11.2022
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    70
    Den Versuch, den ich unternommen habe, war, den Wechselrichter im Inselbetrieb kurzzuschließen, und zu Prüfen, welcher LSS-Typ vor der internen Kurzschlusssicherung des Wechselrichters selber auslösen würde.
    B16, B10, waren viel zu "träge", nur ein H10 Automat, der ja im magnetischen Auslöser einem Z10 Automat gleicht, und daher besonders "flink" ist, löste im Kurzschlussfall schneller aus, als der Wechselrichter. Ich habe auch mal eine Schleifenimpedanzmessung an einer Steckdose vorgenommen, diese zeigte an, dass der Wechselrichter 340A Ik hätte.
    Jedoch ist die eingebaute Abschalteinrichtung viel zu flink, als dass da ein B16 hinterher käme.
    Ich bin mir auch nicht sicher, inwiefern die traditionelle Methode, die Schleifenimpedanz zu messen, bei einem Wechselrichter angewandt werden kann.
    Zuletzt war der H10 Automat auch nur zum Testen dran, wenn man sich jedoch mal die Überlastkurve ansieht, bietet er durchaus einen besseren Schutz vor einer Überlastung eines Steckdosenstromkreises, da max. 19A für eine Stunde fließen können, im Gegensatz zu 23,2A bei einem B16.
     
  13. #53 thecookie17, 29.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 29.11.2022
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    70
    Ich würde das Ganze auch gerne mal mit Schmelzsicherungen der Betriebsklasse gF probieren, jedoch sind flinke Schmelzsicherungen in den Stromstärken 6-16A weder in Diazed noch Neozed-Form so einfach aufzutreiben.
    DII DZ/gF 10A/500V - Titelseite
    Ist doch nicht so schwer.;)
     
  14. #54 Octavian1977, 30.11.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.733
    Zustimmungen:
    3.201
    Und werden trotzdem nicht die nötigen Zeiten zum Abschalten erreichen, da auch für diese nicht der nötige Strom zum fließen kommt.
    "flinke" Sicherungen gibt es auch als Automaten z.B. Typ Z aber auch die brauchen noch bis zum 3fachen Nennstrom.
     
  15. #55 thecookie17, 30.11.2022
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    70
    Genau, mangels eines Typ Z habe ich einen H genommen, denn der ist im magn. Auslöser gleich, und den will ich ja testen.
    Der Typ H schien in der Lage, schneller als der Wechselrichter auszulösen.
    Aber auch nur der H10, der H16 oder eben B10 (ist auch ca gleich vom magn. Auslöser her), geht schon nicht mehr
     
  16. #56 Octavian1977, 30.11.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.733
    Zustimmungen:
    3.201
    Und was willst Du mit dem Test ermitteln?

    Die Normativ geforderte Abschaltzeit ist ein zu halten, da ist es vollkommen egal ob der Automat vor oder nach dem FU auslöst, bzw liefert Deine Testreiche erst mal nur den Beweis der Möglichkeit.
     
  17. #57 thecookie17, 30.11.2022
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    70
    Ich wollte mit dem Test ermitteln, ob es einen Sicherungstyp gibt, mit dem man in der Lage ist, nachfolgende Stromkreise selektiv zu gestalten.
    Wenn jetzt im Keller in der Werkstatt bspw. ein Kurzschluss entsteht, bspw. durch ein defektes Gerät, würde, wenn normale B16 Automaten eingesetzt würden, im ganzen Haus der Strom ausfallen und man müsste den Wechselrichter neu starten.
    Das ist ärgerlich für Mitbewohner und unpraktisch, aber zugegeben ein Komfortproblem.
    Da Anlagen mit Eigenverbrauch ja aber immer interessanter werden aufgrund der niedrigen Einspeisevergütungen, wäre es schon gut zu Wissen, welche Möglichkeiten man da im Inselbetrieb hat.
     
  18. #58 Octavian1977, 01.12.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.733
    Zustimmungen:
    3.201
    Im Inselbetrieb wird man auf Selektivität verzichten müssen.
    Denn keine der Anlagen ist in der Lage Kurzschlußströme zu liefern.
    Somit geht fast immer der Umrichter auf Überlast bevor irgend eine Sicherung auslöst.
    Mit viel Glück löst vielleicht der Automat aus bevor der Umrichter aus geht allerdings wird man den Spannungszusammenbruch in der ganzen Anlage bemerken.
     
  19. #59 thecookie17, 01.12.2022
    thecookie17

    thecookie17

    Dabei seit:
    10.11.2019
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    70
    Also ein Busch "S17 H10A" schaltet immer zuverlässig zuerst aus, das Licht wird kurz etwas dunkler, aber die Spannung bleibt erhalten, das sollte mit einem Z10A auch klappen, nur kosten die 15-20 € das Stück:eek:.
    Wichtig wäre sowas evtl für einen Stromkreis von einer Alarmanlage, man stelle sich mal vor, dass Einbrecher mit einem Kurzschluss von Außen in der Nacht die Stromversorgung und Alarmanlage im ganzen Haus außer Gefecht setzen..

    Das Ganze müsste mit einem B6 eigentlich auch Umsetzbar sein, da der magn. Auslöser eines B6 ungefähr dem eines H10 entspricht. Ich habe jedoch keinen zum Testen hier.
     
  20. #60 Octavian1977, 01.12.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    36.733
    Zustimmungen:
    3.201
    Ein H Automat schaltet niemals zuverlässig.
    Und "Abschalten" bedeutet noch lange nicht "rechtzeitig"
    0,4s mißt Du mit keiner Stoppuhr! 0,2 oder 0,1 erst recht nicht.
     
Thema:

Solar-Inselanlage

Die Seite wird geladen...

Solar-Inselanlage - Ähnliche Themen

  1. Solar Inselanlage

    Solar Inselanlage: Hallo zusammen, auf der Suche nach einer kleinen Solar Inselanlage für eine 92Ah AGM Batterie favorisiere ich nachfolgende Angebote. Kann mir...
  2. Temperaturregelung Solarthermie

    Temperaturregelung Solarthermie: Der Warmwasserspeicher steht unterhalb der Solarpanele. Eine Pumpe (möglichst 12 V) soll nur dann Wasser pumpen, wenn der Sensor am Panel einen...
  3. DIY Solar-Powerstation

    DIY Solar-Powerstation: Hallo! (ich bin ein Laie) Dieses Video + PDF u. a. nehme ich mir als eine kleine Leitlinie. Ich habe mir gestern 4 LiFePo4-Akkus gekauft und bin...
  4. Erfahrung mit der 0,-€ Solaranlage

    Erfahrung mit der 0,-€ Solaranlage: Hallo, Im Internet, auch hier im Forum stößt man in letzter Zeit immer häufiger auf eine Anzeige des Anbieters Enpal, die angeblich Solaranlagen...
  5. DC-Motor mit Solarmodul betreiben

    DC-Motor mit Solarmodul betreiben: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Vorhaben helfen, mit einer kleinen Solarzelle einen DC-Motor anzutreiben. Der Motor soll...