Spannung an der Duscharmatur im neuen Bad

Diskutiere Spannung an der Duscharmatur im neuen Bad im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; So langsam komme ich zur Überzeugung das mit nachfolgenden Messgerät am Objekt gemessen wurde. Ist übrigens auch zweipolig: [ATTACH]

  1. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.534
    Zustimmungen:
    374
    So langsam komme ich zur Überzeugung das mit nachfolgenden Messgerät am Objekt gemessen wurde. Ist übrigens auch zweipolig:
    FAF1606E-A75F-415D-936B-91587BD68D51.jpeg
     
  2. Odin67

    Odin67

    Dabei seit:
    06.10.2017
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    9
    Ist hier im Thema von Anfang an etwas verkehrt gedacht worden?

    Punkt 1.
    Da war das der FI vom Bad auslöst wenn man den Wohnzimmerkreis anschließt.
    Nun gehe ich davon aus das lediglich L1 vom WZ auf die Bad Installation gelegt wurde.
    Dann muss der FI ja auslösen, völlig richtig.

    ;-)



    Das hört sich nach wie vor auf eine induktiv erzeugte Spannung an.
    Nehmen wir eine Metall Konstruktion (Trockenbau) an und wir haben drei Leitungen (je eine mit L1,L2 L3) und doch einen fehlerhaften Potentialausgleich.
    Nun sollte sich die induzierte Spannung ändern wenn eine oder zwei Phasen weg fällt. Oder liege ich da komplett falsch?

    Die nächste Frage die sich stellt, wie messe ich die 3-6V?
    Und was für ein Strom fließt da?

    Wenn ich geladen bin (weil mich mein Chef geärgert hat) und ich zu Hause noch ein isotonisches Getränk (Bier) zu mir nehme dann kann ich auch zwischen dem linken kleinem Zeh und dem rechten Ohrläppchen um die 7V messen.
    Das mal so am Rande und nicht Bier ernst nehmen.

    Was bestehen bleibt ist ein Potentialunterschied zwischen Fließen und Armatur, bei den genannten Spannungen kann man das aber getrost vernachlässigen und beim Duschen ein Liedchen trällern.
    Wenn der RCD (FI) der für das Bad zuständig ist (vorzugsweise einer mit 10mA) bei einer Messung mit einem geeignetem Prüfgerät so wie vorgegeben arbeitet, ist erst einmal keine Gefahr in Verzug.
    Zumal, wer bemerkt denn (ohne Messgerät) eine Spannung von unter 10V, egal ob AC oder DC?

    Odin67
     
  3. #43 Mr.Banana, 11.06.2021
    Mr.Banana

    Mr.Banana

    Dabei seit:
    25.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum

    Nochmal eine Frage. Hier wird ja immer gefragt ob ich mit Multimeter messe. Das scheint ja nicht richtig zu sein.
    Mit welchem Gerät sollte man denn sowas testen?
     
  4. #44 s-p-s, 11.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2021 um 00:25 Uhr
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.934
    Zustimmungen:
    381

    Es kommt darauf an was du genau zu messen wünscht.
    Spannungsfreiheit mit einem 2 Pol. Spannungsprüfer.
    Dann einen der auch Einkopplungen Unterdrücken kann.
    Lastzuschaltung!
    Ich habe einen Duspol.
    Benning DUSPOL digital Zweipoliger Spannungsprüfer CAT III 1000 V, CAT IV 600V LCD, Vibration, Akustik versandkostenfrei, A037 | voelkner - direkt günstiger


    RCD Auslösung, Isolationswiderstand, Niederohmige Verbindung, Erdung ... das ist dann ein Installationstester
    So ab 600 - 2500 Euro je nach Ausstattung.

    Leckströme mit einer Leckstromzange ca. 400 Euro
     
  5. Mr.Banana

    Mr.Banana

    Dabei seit:
    25.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,

    Habe heute nochmal in einem anderen Haushalt gemessen also das mit der Spannung kann man anscheinend ignorieren, denn da habe ich verschiedenen Oberflächen spannung gehabt. Selbst an einer Gabel oder ähnlichen. Wie ist es aber mit der Stromstärke. Woanders habe ich fast nix im Band gemessen, bei mir sind es aber gute 300 Mikro Ampere. Kann man das ignorieren oder was sollte ich tun?

    Danke für eure Hilfe
     
  6. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.998
    Zustimmungen:
    1.696
    Weißt du eigentlich wieviele Nullen deine 300 µA vor dem Komma haben. :D
     
    Elektro-Blitz gefällt das.
  7. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Unendlich viele :p
    300µA = 0,3mA = 0,0003A
     
  8. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.998
    Zustimmungen:
    1.696
    Spielverderber :oops:
     
  9. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Ich habe bereits weiter vorne geschrieben, daß weder die Spannung von unter 10V noch die 300µA je gefährlich sein können.
    Aber 300µA sind nicht spürbar. die Wahrnehmbarkeitsschwelle liegt bei 500µA oder höher.
    Auf Grund dessen bin ich erst mal von einer fehlerhaften Messung ausgegangen.

    Spannungen an sich lassen sich überall messen, diese sind auch ohne menschlichen Einfluss vorhanden.
     
  10. Mr.Banana

    Mr.Banana

    Dabei seit:
    25.04.2021
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ja danke für die Rückmeldungen. War mir schon klar das 0,3 mA ungefährlich sind.
    Bei anderen Stellen habe ich auch keine Ampere drauf nur in der Dusche sind 0,3 mA aber wo die her kommen könnten hat keiner ne idee?
     
  11. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Wie gesagt sind Spannungen in der freien Natur schon vorhanden.
    Elektrische Systeme ergeben zusätzlich Spannungen.
    Du brauchst nur eine Leitung an einem Moniereisen entlang zu legen und schon wird sich auch dort eine Spannung bilden.
    Durch leider immer noch weitestgehende Verwendung des TN-C Netzes bei den öffentlichen Netzen ergeben sich zusätzliche Spannungen durch den PEN des Versorgers.
    Aber auch in einem Reinen TN-S Netz gibt es keine absolute Freiheit von vagabundierenden Strömen, das ist dem Wechselstrom geschuldet.
     
  12. leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.998
    Zustimmungen:
    1.696
    :confused:
    Jetzt bin ich perplex.
    Solche Worte aus deinem Munde (Tastatur).
     
    patois gefällt das.
  13. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Nunja es ist eine Frage der Höhe dieser Ströme.
    Im TN-S sind das wenige mA pro kVA Leistung
    Im TN-C werden daraus schnell Ampere ohne Null vor dem Komma.
     
Thema:

Spannung an der Duscharmatur im neuen Bad

Die Seite wird geladen...

Spannung an der Duscharmatur im neuen Bad - Ähnliche Themen

  1. Frage zum verbauten Überspannungsschutz

    Frage zum verbauten Überspannungsschutz: Hallo, Hier erst mal eine kleine Vorgeschichte: Sommer 2019 wurde bei mir von eine Elektrofachfirma eine Solaranlage mit 9,6kWp montiert....
  2. Spannung auf der Dachloggia?

    Spannung auf der Dachloggia?: Liebes Forum, wir schreiben Euch als absolut Ahnungslose und hoffen, dass wir einigermaßen ausdrücken können, was unser Problem ist. Wir sind vor...
  3. FI unter Spannung wechseln?

    FI unter Spannung wechseln?: Hallo, habe alten Bauernhof erworben und festgestellt, dass der FI nicht auslöst (weder Taste noch per 2-poligem Spannungsprüfer mit...
  4. Relais bei einer exakten Spannung Schalten

    Relais bei einer exakten Spannung Schalten: Hallo liebes Forum, ich denke das wird schwer zu erklären, aber dennoch möchte ich mein Glück versuchen. Ich suche eine Möglichkeit das ein...
  5. Keine (merkwürdige) Spannung in UV der Wohnung

    Keine (merkwürdige) Spannung in UV der Wohnung: Schönen Sonntag wünsche ich. Ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ich hier Hilfe bekommen kann. Bedanke mich schon im Voraus für alle die hier...