Spannung ohne viel verluste Verringern

Diskutiere Spannung ohne viel verluste Verringern im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Habe zwei Solarplatte mit ca 42 Volt. Modulleistung insg ca 360. Ich bräuchte die 42 volt aber im Spannungsbereich zwischen 14-28 Volt. Wie...

  1. #1 DJ_Bruno, 18.03.2012
    DJ_Bruno

    DJ_Bruno

    Dabei seit:
    18.03.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Habe zwei Solarplatte mit ca 42 Volt. Modulleistung insg ca 360.

    Ich bräuchte die 42 volt aber im Spannungsbereich zwischen 14-28 Volt.

    Wie komme ich am besten und billigsten auf die Spannung?
    Widerstände? Kenn mich mit Elektrik nur gering aus.
    Die Spannung kann auch schwanken also braucht nicht stabilisiert sein
     
  2. #2 kurtisane, 18.03.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    584
    Das ist aber ein "dehnbarer" Bergriff 14-28 Volt.

    Was hängt dann da dran bzw. was wird damit betrieben?
     
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.203
    Zustimmungen:
    630
    :?:

    Hast du nur "Solarplatten" oder hast du auch einen Energiespeicher wie z.B. Akku?

    Und zwischen "Solarplatte" und Akku vielleicht einen Regler?

    Wenn du vernünftige Antworten erwartest, die zu deinem Problem oder Projekt passen, dann musst du über das, was du hast und machen möchtest, genaue und ausführliche Informationen veröffentlichen.

    So halblebige Angaben wie Modulleistung 360 ohne Einheitenangabe (sollen wir da raten?) oder ungenaue Angaben wie 14-28 Volt (welche Stromstärke wird da vom "Verbraucher" verlangt?) führen zu nichts, höchstens dazu, dass sich der Leser mit einem Achselzucken abwendet.

    Diese Forderung ist ein Grund, warum man hier angeben muss, welche Stromstärke da ins Spiel kommt.

    Die von dir angedachten Widerstände können zwar ein Weg sein die Spannung zu verringern, aber ein sehr verlustreicher!

    Wenn der Stromverbrauch (leider kennen wir den Verbraucher nicht! ) schwankt, schwankt natürlich auch die Spannung, die an den Vorwiderständen abfällt, usw. usf.

    Es ist nicht Neugier sondern Notwendigkeit, die uns zu so penetrantem Nachfragen zwingt.

    Du willst Ratschläge von uns, also musst du die erforderlichen Informationen liefern.

    Greetz
    Patois
     
  4. #4 Octavian1977, 25.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.797
    Zustimmungen:
    1.026
    Wenn die Verluste gering sein sollen ist jegliche Spannungsreduktion mit Widerständen oder einfachen Stabilisierungen der absolut falsche Weg.
    Hierbei wird die überflüssige Spannung am Widerstand in Wärme umgesetzt, daß sind dann auch 50% der Gesamtleistung wenn man z.B. von 42 auf 21V heruntergeht.
    Bei einem Elektronikladen müsste es aber entsprechende Spannungswandler fertig geben.
     
  5. #5 79616363, 25.03.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Eben, da nimmt man nen Step-Down Konverter. Da erreicht man nen Wirkungsgrad von über 80%.
    Außerdem bügelt der Konverter auch eingangsseitige Spannungsschwankungen aus.

    So nen Konverter kann man selbst bauen oder man kann ihn fertig kaufen. Zum Selbstbau kann ich aber nur bedingt raten, denn ein Step-Down gehört zu den Schaltnetzteilen.
    Wenn man sowas selbst baut, dann sollt man schon einschlägige Erfahrungen mit SNT haben - Da ist Design und Spulenauswahl für Anfänger net grad einfach - Es gibt viel zu beachten, das über die 0815-Standardelektronikkenntnissse weit hinaus geht.

    Allerdings gehören die Step-Downs zu der gutmütigeren Sorte. Wenn man mit SNT anfangen will, dann sind Step-Downs der richtige Einstieg.
     
  6. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    48
    Da würde ich mal bei bei Traco http://www.tracopower.com/ bei den DC/DC Wandlern schauen. Da gibt es Konverter in vielen Spannungs und Leistungsklassen.

    Gruß
    Jürgen
     
Thema:

Spannung ohne viel verluste Verringern

Die Seite wird geladen...

Spannung ohne viel verluste Verringern - Ähnliche Themen

  1. Spannung an Keystone & Patchdose

    Spannung an Keystone & Patchdose: Guten Abend, ich bin heute auf ein interessantes Phänomen gestoßen und hoffe auf eure Hilfe. Kurz zur Einleitung: Wir renovieren derzeit ein...
  2. Spannung berechnen

    Spannung berechnen: Hallo, ich verstehe die Aufgabenstellung nicht. Laut Aufgabe soll man U1 und U0 berechnen. U0 ist aber doch schon gegeben. Versteht einer die...
  3. Türklingel reparieren? Spannung liegt an, aber kein Gong

    Türklingel reparieren? Spannung liegt an, aber kein Gong: Hi zusammen, ich verzweifle solangsam an meiner Türklingel und hoffe ihr könnt mir helfen =) Ich habe das Haus meiner Eltern übernommen und habe...
  4. Spannung auf Steckdosenrahnen oder nicht?

    Spannung auf Steckdosenrahnen oder nicht?: Mit einem Duspol messe ich ca 40v beim Messen von L auf Rahmen. Aber nur, wenn die Steckdose eingebaut ist. Sobald sie lose aus der Dose hängt,...
  5. Spannung am Schutzleiter - Elektronikkomponenten defekt?

    Spannung am Schutzleiter - Elektronikkomponenten defekt?: Guten Tag miteinander! Ich habe exakt dieses Problem: Spannung auf Schutzleiter allerdings hat der Threatersteller weder die Höflichkeit gewahrt,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden