Spannung zw. Phase-Schutzleiter und Nullleiter-Schutzleiter

Diskutiere Spannung zw. Phase-Schutzleiter und Nullleiter-Schutzleiter im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Nachdem mein Junger heute an einem angeschlossenem Elektrogerät einen leichten Schlag erhalten hat, habe ich mal die Steckdosen vermessen. Da ich...

  1. #1 FredFeuerstein, 22.07.2017
    FredFeuerstein

    FredFeuerstein

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem mein Junger heute an einem angeschlossenem Elektrogerät einen leichten Schlag erhalten hat, habe ich mal die Steckdosen vermessen. Da ich keinen Duspol habe, musste ich mit meinem Multimeter messen. Im ganzen Haus war die Spannung an den Steckdosen wie ich es mir vorstelle, zwischen Phase und Nullleiter 230 V,zwischen Schutzleiter und Nulleiter 0 V und zwischen Schutzleiter und Phase 230 V.

    Nur in dem Raum, wo mein Junger den Schlag bekommen hat, habe ich zwischen Phase und Schutzleiter 30 V gemessen und zwischen Schutzleiter und Nullleiter 11 V. Irgendwie scheint der Schutzleiter ein geringes positives Potential zu haben, was auch den leichten Schlag bei Berühren eines angeschlossenen Geräts erklären würde.

    Verkabelung wurde damals von einem Elektriker ausgeführt, FI-Schalter sind nicht vorhanden.

    Werde am Montag mal einen Elektriker beauftragen, mich interessiert dennoch, was da schiefgelaufen sein könnte.
     
  2. Anzeige

  3. #2 elektroblitzer, 22.07.2017
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    57
    Mit Deiner Messtechnik sind die Schutzmassnahmen nicht zu prüfen.
     
  4. #3 werner_1, 22.07.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    Nein, aber die Messergebnisse sollten auch dir sagen, dass hier etwas oberfaul ist.

    @TE: Wann war denn "damals"?
    Evtl. waren auch zur der Zeit FI-Schalter schon Pflicht.
     
  5. #4 FredFeuerstein, 22.07.2017
    FredFeuerstein

    FredFeuerstein

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    "Damals" war vor gut 20 Jahren. Wir haben damals angebaut, das besagte Zimmer gehört zum Neubau.

    Habe jetzt gerade noch eine Steckdose mit diesen seltsamen Werten gefunden. Sie sitzt auf der Rückseite der Wand, die Alt- von Neubau trennt auf der Altbauseite. Die anderen Steckdosen in dem Altbauzimmer sind aber alle in Ordnung.


    Aber: Auf der anderen Seite dieser Wand(Neubau) fast gegenüber liegt auch eine dieser fehlerhaften Steckdosen.

    Sind diese 2 Steckdosen etwa durch die Wand zusammengeschaltet worden? Bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass der Strom für den Anbau aus einem separaten Kabelkanal kommt, der damals hochgezogen wurde.
     
  6. #5 werner_1, 22.07.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.090
    Zustimmungen:
    897
    Vermutlich ist dort durch die Wand gebohrt worden und so eine Steckdose an der anderen angeschlossen worden (Leitungsersparnis).
    Das sollte dringend eine Fachkraft überprüfen und wenn irgend möglich, auch einen FI nachrüsten.
     
  7. #6 FredFeuerstein, 22.07.2017
    FredFeuerstein

    FredFeuerstein

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    Kann es dann da zu Potentialunterschieden kommen, wenn die Steckdosen zusammengeschaltet werden und sie über 2 Stromkreise versorgt werden (Stromkreis aus Altbau und Stromkreis aus Neubau)?

    Oder wie sind die (geringen) Spannungen sonst zu erklären?
     
  8. #7 Strippe-HH, 22.07.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    201
    Es kann gut an denen sein, dass der Schutzleiter an beiden Steckdosen fehlt. Hier kann ein fehlerhafter Anschluss vorliegen oder es ist von vorne herein nicht richtig geprüft worden.
    Aber all das kann nur eine Elektrofachkraft mit den richtigen Messgeräten feststellen aber kein Laie mit einem Multimeter.
    Zum Thema FI-Schalter:
    Erst ab 2009 sind diese in Wohnräume vorgeschrieben, brauchen also nicht unbedingt nachgerüstet zu werden
    es sei denn man möchte es wegen Kinderzimmer und so.
     
  9. #8 Octavian1977, 24.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.210
    Zustimmungen:
    543
    An den Kontakten der Steckdose existiert kein Nulleiter sondern Schutz und Neutralleiter.
    selbst bei klassischer Nullung erfolgt die Aufteilung vor den außen zugänglichen Kontakten der Steckdose.

    Wenn Du schon einen Elektriker bestellst dann lass durch Ihn einen (oder mehr)FI für alle Stromkreise nachrüsten.
    Vor 20 Jahren war der FI zwar nur für Bad und Außen vorschrift, aber ich kann nicht verstehen warum hier fast nie weiter gedacht wurde und nicht wenigstens ein FI für alles verwendet wurde. Preislich macht das keine Unterschied ob nun ein 2poliger fürs Bad oder ein 4 Poliger für alles montiert wird. Auch wenn die DIN 18015 heute verlangt bei Fehler nicht alles mit einem Schalter ab zu schalten ist das immer noch besser als Personen- oder Brandschaden.
     
  10. #9 kmartin531, 26.07.2017
    kmartin531

    kmartin531

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Da fehlt definitiv der Schutzleiter!!! Steckdose stromlos schalten, Fachkraft ranlassen!!! Kann tödlich enden!
    Dachte die FI in Steckdosenstromkreisen sind schon seit 2007 Pflicht. Schadet in keinem Fall die nachrüsten zu lassen!
     
  11. #10 Octavian1977, 26.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.210
    Zustimmungen:
    543
    1. ist der FI seit 2006 Pflicht
    2. Schaltet der auch nicht ab wenn durch einen fehlenden Schutzleiter Spannung an Gehäusen liegt, sondern erst wenn ein entsprechender Strom fließt.
    3. gibt es keine Nachrüstpflicht für Bestandsanlagen.
     
  12. #11 kmartin531, 26.07.2017
    kmartin531

    kmartin531

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Spitzfindig wäre es, zu behaupten, dass ein Körperstrom, der z.B. über die Füße in den Boden abgeleitet wird auch genug stärke entwickelt um einen FI auszulösen. Ob Schutzleiter nun da ist oder nicht...
     
  13. #12 Octavian1977, 26.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.210
    Zustimmungen:
    543
    Muß er nicht.
    Der FI löst erst aus wenn dieser Strom an die gefährliche Grenze von 30mA heran reicht. (Ab 15mA darf er bei 30mA muß er) Zulässige Ableitströme werden nicht abgeschaltet.
    Bei fehlendem Schutzleiter verursachen aber auch diese eine Spannung am Gehäuse und einen spürbaren Stromfluß bei Berührung.
     
  14. #13 FredFeuerstein, 16.08.2017
    FredFeuerstein

    FredFeuerstein

    Dabei seit:
    22.07.2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0

    So, wollte mich noch einmal melden, nachdem gerade der Elektriker da war.

    Die Steckdose im Altbau, die die Steckdosen im Neubau versorgt hat, war nicht richtig angeschlossen. Im Altbau haben wir noch 2 Adern, im Neubau 3 Adern. Bei der falsch angeschlossenen Steckdose (2 adrig) hat die Brücke von Schutzleiter zum Nullleiter gefehlt!

    Neubau ist auch schon vor 2000 gebaut worden, deswegen noch ohne Fi-Schalter.

    Der Elektriker hatte zuvor 77 V am Schutzleiter gemessen,
    er konnte mir aber auch nicht erklären, wie diese zustande gekommen sind. Irgendjemand eine Idee dafür?

    Zudem Danke an alle für ihre Beiträge.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.492
    Zustimmungen:
    109
    Das kommt darauf an, womit gemessen wurde ... Und in welchem Zustand sich der Stromkreis befand. Auch wenn die von Netzseite kommende Verbindung fehlt sind trotzdem alle Verbraucher und Betriebsmittel hinter der Unterbrechung über die installierten und angeschlossenen Schutzleiter miteinander verbunden. Hier können sich ebenso Spannungen einkoppeln, als auch Filter in Geräten Strom versuchen abzuleiten und letztendlich kann auch ein Schutzklasse I-Gerät Kontakt zu einer mit Erdpotential in Kontakt stehenden Wand oder Boden haben, als auch Erdpotential über Schirme von Datenleitungen und Antennen bekommen ...
     
  17. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    107
    Das ist falsch: Der PEN gehört zuerst auf den PE und wird dann auf den N gebrückt.

    Lutz
     
Thema:

Spannung zw. Phase-Schutzleiter und Nullleiter-Schutzleiter

Die Seite wird geladen...

Spannung zw. Phase-Schutzleiter und Nullleiter-Schutzleiter - Ähnliche Themen

  1. E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter

    E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter: Hallo zusammen, ich möchte eine E14 LED Glühbirne dimmen. z.B. Philips Classic LEDcandle 5-35W E14 825 BA35 gold FIL DIM Ich darf leider noch...
  2. Phase Kabel durchgebrannt

    Phase Kabel durchgebrannt: Hallo zusammen, ich habe eine 4 flammige IP20 LED Lampe im Bad. Gestern war ein Maler da, hat die Decke gestrichen und die Lampe vollständig mit...
  3. Schutzleiter anschließen?

    Schutzleiter anschließen?: Hallo, kurze Frage. Muss bei dieser Lampe ein Schutzleiter angeschlossen werden? Vielen Dank Gruß Sascha
  4. Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose

    Zu viel/wenig Spannung auf der Steckdose: Guten Abend, ich habe folgendes Problem/Frage. Ich bin in eine neue Wohnung gezogen und habe meine elektrische Zahnbürste im Bad "angeschlossen"....
  5. Stromstoss Smart Schalter anschliesen. Verschiedene Phasen

    Stromstoss Smart Schalter anschliesen. Verschiedene Phasen: Hallo, ich hoffe könnt mir helfen. Ich bin ja nicht ganz Blöde hab auch bei der Renovierung alle Elektrik neu gemacht. Inkl Sicherunge FI und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden