Spannungsversorgung für Schaltrelais

Diskutiere Spannungsversorgung für Schaltrelais im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, eine kleine Frage zum Thema Relais. Ich habe hier im Eltako R12-100 Relais welches zum Schalten 8 Volt Wechselstrom benötigt. Welche...

  1. #1 DieterK, 11.06.2010
    DieterK

    DieterK

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine kleine Frage zum Thema Relais. Ich habe hier im Eltako R12-100 Relais welches zum Schalten 8 Volt Wechselstrom benötigt.

    Welche Stromquelle verwendet man dafür am besten? Es wären 2 Relais die geschaltet werden sollen, ich habe aber bis jetzt nur Klingeltrafos mit 8V AC gesehen, z.B. ABB TS8/8 liefert genau das mit 1A, wobei ich mir nicht sicher bin in wie weit sowas eine längere Schaltdauer aushält. Die Relais werden dabei im Betrieb ganz schön warm/heiss....

    Danke
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    348
    :arrow: Wenn das Relais "zu heiß" wird, dann solltest du überprüfen, ob das Relais für die Betriebsart, in der du es betreibst, überhaupt geeignet ist.

    Dazu sollte man im Datenblatt nach dem Begriff "Einschaltdauer" suchen.

    Ist das Relais zum Beispiel nicht für 100% Einschaltdauer konstruiert (laut Datenblatt),
    dann darf es nicht über längere Zeiträume eingeschaltet bleiben.

    Dasselbe gilt für den Klingeltrafo. Diese Art Trafo erfordert vom Verwendungszweck her (Klingel) keinen Dauerbetrieb,
    wird also vermutlich nicht für 100% Einschaltdauer ausgelegt sein.
    Auch hier wäre der genaue Sachverhalt anhand des Datenblatts zu überprüfen.

    Leider hat der Fragesteller keine Angaben zum Verwendungszweck, bzw. keine Schaltskizze gemacht.

    Somit kann man nur Vermutungen anstellen, und die gehen dahin, dass das geplante Projekt leider auf ungeeignete Bauteile zurückgreift.

    Also bitte die Funktion Bild in Antwort einfügen! benutzen (siehe unterhalb dieses Schreibfeldes)
    und eine Skizze und möglichst genaue Beschreibung des Vorhabens veröffentlichen,
    dann wird das Projekt nochmals "wohlwollend" unter die Lupe genommen :idea:

    Greetz
    Patois
     
  4. #3 DieterK, 13.06.2010
    DieterK

    DieterK

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die Antwort :)

    Also Skizze habe ich gerade keine zur Hand, aber das "Projekt" ist recht simpel. Ich möchte über eine Telefonanlage (die selbst Niedervolt-Relais hat) eine Außenbeleuchtung schalten.

    Einen ähnlichen Aufbau hatten wir schon in unserem alten Haus, da wurde über ein Eltako-Relais eine elektrische Fußbodenheizung geschaltet. Das hatte der Elektriker schon so eingebaut gehabt, als Spannungsversorgung diente auch da ein Klingeltrafo, jedoch war das irgendein Noname-Teil. Da ich nie in den Sicherungskasten geschaut habe kann ich auch nichts zur Temperaturentwicklung sagen.

    Im Datenblatt des Relais steht folgendes:
    Code:
    Einschaltdauer 100%. Steuerleistungsbedarf 1,9 W.
    Denke das Grundproblem ist auf jeden Fall der Klingeltrafo, nur was nimmt man am besten als Stromquelle? Irgendetwas was 8V AC liefert und für längere Belastungen geeignet ist. Muss ja nicht zwingend für die Hutschiene sein, notfalls halt ein externes Netzteil.

    Danke
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    348
    :idea: Dieses Relais R12-100 scheint ein Stromstoßrelais zu sein.

    :arrow: Bei einem Stromstoßrelais genügt ein getasteter Impuls, um das Relais zu schalten. Daher ist dann auch ein Klingeltrafo einsetzbar.

    :?: Ein-/Aus-Schaltung darf nur über einen Taster oder entsprechendes Kurzsignal eines Relais erfolgen.

    :!: Auf jeden Fall anhand des Datenblatts des R12-100 überprüfen, ob die Schaltleistung des Kontakts für zwei Außenleuchten ausreicht. Wattzahlen der Außenleuchten addieren, falls beide an einem Kontakt hängen!


    Greetz
    Patois
     
  6. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    @patois: nein, das ist kein Stromstoßschalter sondern ein Relais. Die Stromstoßschalter fangen mit S an... Das ist ein ganz normales Relais.

    Die Schaltleistung ist 16A laut Datenblatt von daher kein Problem
     
  7. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    welchen Trafo

    Hallo auf Flomärkten hat man Netzteile Schachtelweise ,nur aussuchen ab 1€.Die meisten sind aber für DC bei einem solchen eines suchen welche zu öffnen ist. Dann kannst du den Gleichrichter deaktivieren. ( 8 Volt 2 Watt sind ja nur etwa 250 mA. Eigentlich müsste diese 250 mA dein Klingeltrafo schaffen auch wen dieser nur für KB konstruiert.Etwas warm wird jeder Trafo auch wen dieser nicht belastet wird . Stromaufnahme im Leerlauf bei kleinen Trafos 3-5 Watt.Also jährlich 30 bis 50 KW mfg sepp
    PS Hast du du die Spannung deines Klingeltrafos bei Belastung gemessen, wahrscheinlich ist diese wegen der geringen Belastung wesentlich höher so das es auch zu einer höheren Stromaufnahme führt/Erwärmung führt.Die Spannung könnte durchaus im Bereich von 12 Volt liegen
     
  8. #7 79616363, 13.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    So isses, das R12-100 ist ein stinknormales Relais. Hmm, die werden heiss? Zu hohe Steuerspannung? Schon mal nachgemessen? Okay, bei ner Steuerleisung von ca. 2W werden die Dinger gut warm, aber heiss sollten die nicht werden.
    Als Versorgung reicht hier ein stinknormaler Klingeltrafo mit deutlich mehr als den benötigten 4W (bei zwei Relais) - Dann klappt's auch mit den 100% ED :lol:
    Aber trotzdem, warme Relais sind nie gut. Guck Dir mal das <a href="http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/_bedienung/ER12-100_4841_internet_dtsch.pdf" target="ER12">ER12</a> bzw. <a href="http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Datenblatt/C_datenblatt_er12dx.pdf" target="ER12DX">ER12DX</a> an (bistabiles Relais mit ner kleinen Elektronik - Verhält sich ähnlich wie das R12, zieht aber nicht andauernd Strom).

    Oh, ich seh grad, da gibt's noch eins das interessant sein könnte - Für Deine Zwecke aber eher weniger. Trotzdem interessant zu wissen: <a href="http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Datenblatt/A_datenblatt_ES12DX.pdf" target ="ES12DX">ES12DX</a> - Oder vielleicht doch interessant für Dich? Ist allerdings ein Stromstosschalter. Das Ding ist trotzdem genial :D
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.351
    Zustimmungen:
    348
    Also wenn es nun doch kein Stromstoßrelais ist -laut ZeroM- dann würde ich vom Klingeltrafo abraten.

    Allerdings frage ich mich dann, wie die Ansteuerung des Relais verwirklicht werden soll.
    Erhält es einen Impuls von der Telefonanlage und geht in Selbsthaltung? Wie dann Abschaltung? Zeitrelais?

    Es wird Zeit, dass wir mal Skizzen machen.

    [​IMG]

    Gruß
    Patois
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    das sehe ich genau so wie sepp, hier könnte die Ursache für die Erwärmung der Relais liegen...
     
  12. #10 79616363, 13.06.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    @patois

    Klar, wenn es ein echtes Relais ist, dann ist der Bimmeltrafo keine so berauschende Idee. Ja ja, moderne Zeiten. Es gibt so feine Sächelchen wie das bereits genannte <a href="http://www.eltako.com/fileadmin/downloads/de/Datenblatt/C_datenblatt_er12dx.pdf" target="ER12-2">ER12</a> - Da ist nix mehr mit Trafoüberlastung und Hitzeentwicklung - Das zieht nur beim Schalten Strom :)
    Die lustige kleine Elektronik schaltet nur ein bistabiles Relais (bei DX sogar im Nulldurchgang) und die Sache ist weitestgehend sorgenfrei.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
Thema:

Spannungsversorgung für Schaltrelais

Die Seite wird geladen...

Spannungsversorgung für Schaltrelais - Ähnliche Themen

  1. Spannungsversorgung eines Bauwagens

    Spannungsversorgung eines Bauwagens: Hallo ich bräuchte eure Hilfe, Ich würde gerne einen Bauwagen von März bis Dezember auf einem Grundstück hinstellen. Die Spannungsversorgung des...
  2. Schaltplan für R12-110-230V Elektromechanische Schaltrelais

    Schaltplan für R12-110-230V Elektromechanische Schaltrelais: [ATTACH] Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich habe 3 Doppeltaster und 2 Lampen Gruppen, die Doppeltaster 1,2 und 3 sollen Lampen Gruppe...
  3. Schaltrelais für verschiedene Steuerspannungen

    Schaltrelais für verschiedene Steuerspannungen: Hallo, gibt es Relais für verschiedene Steuerspannungen? Möchte an einer älteren Siedle Anlage von der Lichttasterklemme ein Relais...
  4. Suche Spannungsversorgung 4x 16A, über RS232 schaltbar

    Suche Spannungsversorgung 4x 16A, über RS232 schaltbar: Guten Tag zusammen, bei einer Ausschreibung ist folgende Gerätschaft gefordert: 4 Steckdosen, je 16 A belastbar unabhängig schaltbar zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden