Spezielles Relais für Lasten?

Diskutiere Spezielles Relais für Lasten? im Photovoltaik- / Windkraft-Forum Forum im Bereich DIVERSES; Hallo TE! Bereits im Beitrag #1 hast Du selber (Gleichtrom) angeführt, nur wer sich dann zu Beitrag #7 nicht mehr äussert, ob sowas in etwa passt,...

  1. #21 kurtisane, 27.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    Hallo TE!
    Bereits im Beitrag #1 hast Du selber (Gleichtrom) angeführt, nur wer sich dann zu Beitrag #7 nicht mehr äussert, ob sowas in etwa passt, bzw. selber keine Detail-Pläne zeigen kann oder will, kann dann auch nichts bekommen, wenn er selber nicht beschreiben kann was er genau will, ähnlich diesem Plan vielleicht?:
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Spezielles Relais für Lasten?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.722
    Zustimmungen:
    401
    Pyrorider gefällt das.
  4. #23 kurtisane, 27.10.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    p.s.: Dadurch dass das Symbol mit allen 4 Himmelsrichtungen drauf ist, ist der Plan für alle E-Techniker geeignet, egal ob dann Oberhalb o. Unterhalb vom Äquator.
     
  5. #24 werner_1, 27.10.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.386
    Zustimmungen:
    998
    @Pyrorider : Was spricht denn gegen ein normales Relais, was deine geforderte Leistung schalten kann? Ob es die nun schalten muss oder nicht, is doch egal.

    PS: Du kannst den Telefontechniker 'kurti' ruhig ignorieren: Wenn ich schon lese: "... mit wievielen Ah für AC oder DC, müssen dann über die Kontakte geschalten werden?" :eek:
     
    Pyrorider gefällt das.
  6. #25 kurtisane, 27.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    455
    @werner_1 !

    Du bist ein "Typischer Trittbrettahrer" selber nichts können, aber alles nach x Beiträgen nachleiern.
    Was ist denn z.B. ein normales Relais, das solche Kontaktlasten aushalten soll, muss u. kann?

    Wer als Moderator als Beruf nicht mehr angeben kann u. will, als irgendwas mit E-Technik, ist für mich eher Einer wie Zählerableser oder HAK-Plombierer!
     
  7. #26 werner_1, 27.10.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.386
    Zustimmungen:
    998
    @Pyrorider : Du hast natürlich noch keine konkreten Hinweise bekommen, weil wesentliche Daten fehlen.
    Du schreibst von ca. 12V - für die Spule oder die Schaltspannung? AC oder DC?
    Wie hoch ist die zu schaltende Spannung?
    Schaltleistung 1kW hast du angegeben.
     
    Pyrorider gefällt das.
  8. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    147
  9. Pyrorider

    Pyrorider

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Wusste ja nicht das man solche kontroversen Diskussionen hier anregen kann. Danke an @kurtisane für den interessanten Schaltplan, den werde ich bei Gelegenheit nachbauen XD
    Also: Spulenspannung sollen 12V sein, die zu schaltende Spannung ebenfalls. Der Einschaltstrom wird über Mosfets geschaltet, das Relais/Schütz soll lediglich dazu dienen den Strom der Mosfets nach kurzer Zeit zu Übernehmen, um die Leistungsverluste und Kühlkörper der Mosfets gering zu halten.
    Ps: Wann baut ENDLICH mal jemand diese tollen Auto/Boot Batterie-Relais in Gehäusen die sich auf 35mm Hutschienen installieren lassen?
    Schönen Freitag euch allen :D
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.722
    Zustimmungen:
    401
    Bitte, kannst du uns auch die Ansteuerschaltung für die MOSFETs zeigen, wie die den Strom an die Relais übergeben ...

    ( So eine Schaltung fehlt mir noch in meiner Sammlung )
    ,
     
  11. Pyrorider

    Pyrorider

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    @patois Man nehme einen Arduino, lasse ihn auf Schlag sämtliche Mosfets gleichzeitg ansteuern, diese übernehmen den Anlaufstrom(zb), dann werden mit Optokopplern (oder irgendwie anders) die Relais alle "gleichzeitig" so weit mechanisch möglich eingeschaltet, dann gehen die Mosfets alles gleichzeitig aus und gut ist :)
    Der Abschaltprozess wäre dann das alles genau Rückwärts
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.722
    Zustimmungen:
    401
    Kann man deinen Zeilen entnehmen, dass dieses Schaltungskonzept bisher nur auf dem "Papier" besteht,
    aber noch nicht in der Realität erfolgreich getestet wurde ...
     
  13. Pyrorider

    Pyrorider

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Das Konzept selbst wird sogar in "Consumer-Electronics" verwendet, zb in Mikrowellen, da wird der Anlaufstrom über einen Lastwiderstand geleitet und dann über ein Relais
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    390
    Ignoriere Kurti einfach, der kennt sowas nicht, nennt sich Hybridrelais. Also eine Kombination aus Halbleiter und mech. Relais. Der Halbleiter übernimmt den Einschaltstrom und die Ausschaltgeschichte und das relais schaltet trägt dann die Last um die Verlustleistung vom Halbleiter abzuschalten.
     
    Pyrorider gefällt das.
  15. Pyrorider

    Pyrorider

    Dabei seit:
    05.10.2019
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank, das klingt genau nach dem was ich gesucht habe :D
     
  16. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.722
    Zustimmungen:
    401
    Wie hilfreich wäre es doch gewesen, wenn bigdie wenigstens einmal
    über seinen Schatten gesprungen wäre (statt Kurtisane zu verunglimpfen),
    und hier Ross und Reiter nennen würde, also den Hersteller oder Händler dieses "Wunderrelais" !
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    390
    Kenne keinen, aber ich bilde mich mitunter weiter, und hab vor 30 Jahren schon gelesen, das es sowas gibt, damals noch mit Thyristor. Letzterer hat genau wie ein Bipolar Transistor ca. 0,6V Durchlassspannung. Bei 100A sind das 60W Verlustleistung, die man über Kühlkörper abführen müsste. Wenn die Anzahl der Schaltungen nicht hoch ist, kann man auf diese Art sowohl das Relais kompakt bauen als auch den Thyistor ohne Kühlung betreiben.
    Heute ist das Problem nicht mehr so groß, weil es Mosfets mit entsprechender Leistung gibt. Diese haben keine feste Durchlassspannung sondern einen Widerstand. und der ist niedrig ähnlich wie ein mech. Kontakt. und wenn das nicht reicht, kann man auch noch mehrere parallel schalten. Nur bei höheren Spannungen besteht das Problem noch, weil es Mosfets nicht wie Thyristoren bis in sehr hohe Spannungsbereiche gibt.
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.722
    Zustimmungen:
    401
    Ist ja schön und gut, dass du dich fortbildest, aber dem Fragesteller ist mit deinen "Andeutungen" nicht geholfen, oder ?

    Manche theoretischen Schaltungen, die in sogenannten "Fachzeitschriften" von sogenannten "Fachautoren" angepriesen werden,
    werden oftmals, -aus welchen Gründen auch immer -, nie verwirklicht.

    Deshalb wird der TE nicht umhin kommen, sein Vorhaben mittels des Umweges über den ARDUINO zu verwirklichen.

    Viel Spaß dabei.
    .
     
  19. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.673
    Zustimmungen:
    390
    Kann er ja auch, ging ja nur darum den Sinn des Ganzen zu erläutern. Wobei es da zumindest für kleine Spannungen keinen wirklichen gibt. Einzig evtl bei einer Solaranlage wäre da eine Anwendung, die mir einfiele
     
  20. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    OMUS
    hier wäre mal so ein Schaltelement
     
  21. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.722
    Zustimmungen:
    401
    :D

    . . . . . . .
    Der TE will aber Gleichspannung schalten . . . :p
     
Thema:

Spezielles Relais für Lasten?

Die Seite wird geladen...

Spezielles Relais für Lasten? - Ähnliche Themen

  1. Schaltnetzteil bricht zusammen bei kleiner Last

    Schaltnetzteil bricht zusammen bei kleiner Last: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum und kein gelernter E-Profi, hab so in den letzten 30 Jahren Erfahrungen im Bereich Hausinstallation, KFZ...
  2. Garagenlicht über Relais ein- und außschalten + Schalter

    Garagenlicht über Relais ein- und außschalten + Schalter: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir einen neuen Garagentorantrieb eingebaut. Nun ist das Licht daran so hell (das eher Tagsüber dunkel wird, statt...
  3. Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern

    Relais Stromstoßschaltung aus 2 Phasen ansteuern: Vielleicht kann mir jemand helfen. Ich muss unsere Flurbeleuchtung aus 2 verschiedenen Phasen über Stromstoß ansteuern. Mein Vorgänger im Haus...
  4. Was für ein Relais benötige ich?...

    Was für ein Relais benötige ich?...: Grüß euch! Ich bin Lars und bastel schon seit meiner Kindheit gerne ein paar Spielerein mit Elektrik und deren Komponenten :) Ich stehe jetzt...
  5. Automatisch umschalten mit Relais ?

    Automatisch umschalten mit Relais ?: Hallo Elektriker Habe im Wohnmobil einen Wechselrichter und den normalen Stromanschluss (Landstrom). Da der Wechselrichter seine Abgebende...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden