Standbohrmaschine und Fi!

Diskutiere Standbohrmaschine und Fi! im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, habe mir eine Säulenbohrmaschine gekauft. Mein Problem ist folgendes, ich denke dass die Maschine einen Schluss zwischen Phase und...

  1. Balex

    Balex

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe mir eine Säulenbohrmaschine gekauft. Mein Problem ist folgendes, ich denke dass die Maschine einen Schluss zwischen Phase und Erdung hat, will aber sicher seindass es nicht an mir liegt, bevor ich sie zurück schicke, da dafür eine Spedtition kommen muss, was im Zweifelsfall Kosten verursacht.

    Situation war folgende.

    Maschine 1.2 Kw 230v an ner normalen Steckdose mit 25A abgesichert angesteckt. Beleuchtung der Maschine ging an, beim drücken auf den Start Knopf flog direkt der FI. Habe dann erst mal das Kabel komplett von der Transportsicherung befreit und abgerollt, beim erneuten Versuch flog der FI schon direkt beim einstecken des Steckers, selbst wenn ich an der Maschine den Notaus drücke fliegt der FI sobald ich das Kabel in die Steckdose stecke.

    Denke also irgendwo im Kabel gibts nen Schluss und es ist 100% ein Defekt an der Maschine, oder übersehe ich da eine Möglichkeit ?


    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Standbohrmaschine und Fi!. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 creativex, 18.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    304
    Hast du schonmal etwas anderes (mit ähnlicher Leitung) an die Steckdose gesteckt. Funktioniert das ?
     
  4. Balex

    Balex

    Dabei seit:
    18.12.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Achso ja, hab ich ganz vergessen, an der Dose hängt auch eine Bandsäge die funktioniert soweit. Die hat aber nur 600 Watt.
     
  5. #4 creativex, 18.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    304
    Dann ist es wohl die Maschine bzw. die Zuleitung

    25A ist für ne Normale Steckdose schon stark dimensioniert
     
  6. H&O

    H&O

    Dabei seit:
    16.11.2013
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    2
    Du solltest dringend die Sicherung für die Steckdose austauschen.

    Schuko Steckdosen sind für max. 16A zugelassen und dies noch nicht mal für Dauerbetrieb.

    Solltest du jemals 25A über die vielleicht sogar mit nur 1,5mm² angeschlossene Steckdose ziehen, bin ich sicher, dass diese nach kurze Zeit abraucht.

    Höhere Einschaltströme, wie sie z.B. beim direkten Einschalten einer großen Flex ohne Sanftanlauf auftreten, werden nicht über eine größere Sicherung, sondern mit einem LS-16A der Charakteristik C oder K abgesichert.

    Gruß H&O
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.724
    Zustimmungen:
    401
    Du übersiehst da die Möglichkeit einmal eine EFK hinzuzuziehen :mrgreen:
    .
     
  8. #7 creativex, 19.12.2017
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.173
    Zustimmungen:
    304
    Wenn du sie in Deutschland gekauft hast dürfte das mit der Garantie / Gewährleistung kein Problem sein. Lass dir einfach eine neue liefern.

    Wenn du eine Steckdose ohne Fi hast kannst du es ja da versuchen. Fliegt die Sicherung hat die Maschine wohl einen internen Kurzschluss. Fliegt sie nicht sind villeicht nur ableitströme am auslösen des FI schuld. Wenn du die messtechnische Möglichkeiten hast kannst du dann auch den Strom über den Schutzleiter messen
     
  9. #8 LED_Supplier, 19.12.2017
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.024
    Zustimmungen:
    74
    Und wenn man sie in der Schweiz / Frankreich / Österreich / Italien / ... / ... gekauft hat, wird es ein Problem???
     
  10. #9 Octavian1977, 20.12.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Den Vorschlag die Maschine an einer Steckdose ohne FI " aus zu probieren" ist die denkbar schlechteste Idee und möglicherweise Lebensgefährlich.
    Ein Leitungsschutzschalter löst nur bei Überlast oder Kurzschluß aus, läge dieser hier vor wäre der LS mit ausgefallen oder sogar zuerst.


    Es kann sich um einen Defekt in der Maschine oder in der Elektrischen Installation handeln.

    Da mit der 25A Absicherung für die Schukosteckdose sowieso ein schwerwiegender Mangel an der Anlage vor liegt, ist der Stromkreis sofort zu deaktivieren. Für die Behebung des Mangels benötigst Du eine Fachkraft, diese kann dann auch die Installation und die Maschine prüfen und den Fehler feststellen.
     
  11. #10 elektroblitzer, 23.12.2017
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.347
    Zustimmungen:
    66
    Da kann der Fehler auch in der zu hoch abgesicherten Zuleitung liegen.
    Da könnte der Lieferant Schadensersatz verlangen, wenn seine Maschine keinen Mangel hat.

    Ein toller Vorschlag!
     
Thema:

Standbohrmaschine und Fi!

Die Seite wird geladen...

Standbohrmaschine und Fi! - Ähnliche Themen

  1. FI-Schalter vor einem Motor

    FI-Schalter vor einem Motor: Guten Abend, bring es eigentlich irgendetwas vor einem Starkstrommotor ein FI-Schalter zu verbauen? Schließlich hat ein Starkstrommotor keinen...
  2. Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung

    Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung: Hallo an alle, ich habe folgendes Problem: Bei dem Anschließen einer Steckdose sind Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) zusammengekommen....
  3. FI für Stromgenerator

    FI für Stromgenerator: Macht es Sinn, den 230V Ausgang eines Stromgenerators durch einen Personenschutz-Adapter abzusichern, und zwar einmal zum Anschluss von el....
  4. Frage zu FI Schalter

    Frage zu FI Schalter: Hallo zusammen, bei meiner Partnerin im Haus hatte vor einiger Zeit ein Lichtschalter geschmort. Der FI Schalter (40/0.5A) hat reagiert und...
  5. Hausanschluss zu FI

    Hausanschluss zu FI: Hi :-) Ich habe einen Hausanschluß von 3 mal 63 Ampere. Dahinter steckt ein 4poliger FI. Wie finde ich heraus, welche Stromkreise auf welchem der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden