Starkstromkabel (5 Adrig) angebohrt - Hilfe

Diskutiere Starkstromkabel (5 Adrig) angebohrt - Hilfe im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo , mein Vater hat in der Wand ein Starkstromkabel 5 Adrig erwischt (beide Schutzschalter sind rausgeflogen) Da er sich mit...

  1. Duky

    Duky

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,

    mein Vater hat in der Wand ein Starkstromkabel 5 Adrig erwischt (beide Schutzschalter sind rausgeflogen)

    Da er sich mit Stromkreisen auskennt, hat er das defekte Stück rausgetrennt, mit Lüsterklemmen alles wieder instandgesetzt (Strom funktioniert) und alles gut abisoliert.

    Kann man bis Montag zur Überbrückung lassen? In Stromfragen bin ich eher vorsichtig, aber Eltern lassen sich ja bekanntlich nicht reinreden. Leider haben Elektriker am Samstag geschlossen = /

    Gruß und mit der Bitte einer schnellen Antwort

    Duky
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    willkommen im Forum.....

    Was willst du jetzt hören.....?

    Du weisst ja eigentlich schon selbst das dass mit den Lüsterklemmen Pfusch ist...undob das bis Montag hält wird wohl keiner aus der Ferne sagen können...
     
  4. Duky

    Duky

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Sind Lüsterklemmen für sowas ausgelegt?

    Springen die Schutzschalter raus, bevor etwas schlimmeres passiert?

    Kann ein Kabelbrandt entstehen ?

    Solche Fragen stell ich mir gerade, ich kann irgendwie nicht ruhig schlafen ^^

    Wie teuer ist sowas, wenn es ein Elektriker wieder instandsetzt ?

    Edit:
    Danke für das Willkommen und für die schnelle Antwort
    Könnte meine Frage in den richtigen Bereich verschoben werden, ich bin in der Rubrik verrutscht = /
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Nein, Lüsterklemmen sind weder zur Reparatur noch zum führen größere Ströme ausgelegt.

    Leitungsschutzschalter sind auf den Schutz der Leitung, nicht die Belastbarkeit der Klemme noch auf Isolationsfehler die zum Stromschlag führen können ausgelegt.

    Es ist wahrscheinlicher, dass bei einem großen Strom die Klemme zusammenschmilzt und einen Kurzschluß verursacht als ein "Kabelbrand".

    Kommt insbesondere darauf an wie leicht die Stelle freizulegen ist - knapp an Decken/Wänden ist es einfach fummeliger zu arbeiten, dauert länger und ist damit teurer. Außerdem ergibt sich aus deiner Beschreibung nicht die Art der Leitung/des Kabels ...

    Wenn es sich z.B. um die Herdleitung (die üblichste 3phasige in einer Wohnung) handelt, ist es vermutlich ein NYM-I 5x2,5mm². Je nach Art des Schadens, der Zugänglichkeit der Schadstelle und der Bereitschaft deinerseits für die nachträglich erforderlichen Schönheitsreparaturen selber aufzukommen, kannst du mit Material und Steuern sicher mit 60-200€ rechnen ...

    Ein Dreiphasenwechselstromkreis wäre indes übrigens mit 3 LSS abgesichert und nicht derer 2 ...
     
  6. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo warum soll das nicht halten, was hat man nicht schon alles mit solchen Klemmen geklemmt .Habe Heute einen uralt Elektro Heizlüfter mit einem "Kupferrohrheizkörper" geschrottet da bestanden alle Verbindungen aus solchen Klemmen und keine war verkohlt.Es gibt Klemmen
    auch für hohe Ströme etwa im Kfz. Bereich .Wo eine Erwärmung stattfindet hat man auch solche aus Porzellan -Bakelit verwendet . mfg sepp
     
  7. #6 helge 2, 02.04.2011
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Den reinen Stundenlohn kannst du mit ca.50 Euro ansetzen.Dazu kommt noch Material/Arbeitsaufwand.Evtl.setzen einer Schrumpfmuffe.Kommt alles noch dazu.

    Was hängt denn an der beschädigten Leitung dran ?

    Gruß Helge 2
     
  8. Duky

    Duky

    Dabei seit:
    02.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also eine Brandgefahr besteht nicht höchstens, dass uns das Licht ausgeht?

    Die Kabel waren irgendwie härter, als normale Kabel und in den Farben schwarz, schwarz, blau, braun und Erdung (gelb/grün)

    Zum überbrücken wurde das selbe Kabel verwendet

    Auf jedenfall geht es durch 2 Stromkreise, da wir für Keller und für den Wohnbereich jeweils 1 Schutzschalter haben

    Die Klemmen sind stinknormale kleine Lüsterklemmen gewesen, keine besonderen
     
  9. #8 elektroblitzer, 03.04.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.338
    Zustimmungen:
    64
    Eine Schrunpfmuffe ist nicht erlaubt, da die Klemmstelle inspizierbar sein muss. VDE0100-520 gibt hierrüber Auskunft. Das hatten wir aber alles schonmal.
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Wenn von einer Schrumpfmuffe gesprochen wird, sagt dies nichts über die Art der Verbindung darin aus. NUR Lösbare Verbindungen müssen zur Besichtigung, Prüfung und Wartung zugänglich sein (in diesem Fall).
     
  11. #10 elektroblitzer, 03.04.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.338
    Zustimmungen:
    64
    @T.Paul
    Das wäre zu einfach.
    Die VDE0100-520 Kapitel 526 spricht von allen Verbindungen die inspizierbar sein müssen. Inspizierbarkeit besteht aus Besichtigung, Prüfung und Wartung.

    Der Themenstarter hat keine andere Möglichkeit als zwei Dosen zu setzen und das Stück dazwischen zu erneuern. Dazu hat er Klemmen nach VDE 0611, VDE 0613 zu verwenden.
     
  12. #11 kaffeeruler, 03.04.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Blödsinn, die dinger haben in ?der regel? die selbe belastbarkeit wir der Querschnitt max. hätte ( Datenblätter beachten ). Somit ist die gefahr gering wenn der rest i.o. ist . Ansonsten wären sie allgemein schon längst verboten.

    Das es murks ist für eine dauerhafte rep. müssen wir jedoch net ansprechen, als notnagel für 2 tage kann man es ertragen...

    Ausnahme
    erdverlegte muffen
    mit isomasse gefüllte od gekapselte Verbindungen

    bei letzteren sollte man die Schrumpfmuffe wohl dazu zählen können, od nicht ?
     
  13. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Laut elektroblitzer wissen vermutlich die Hersteller auch nicht was sie da tun, wenn sie Reparatursets vermarkten wie dieses: http://www.produktinfo.conrad.com/daten ... _en_fr.pdf

    Ich bin gerade nicht im Büro und zitieren darf ich die Normen eh nicht, aber deine Ausführungen sind Müll. Es existiert bei unlösbaren Verbindungen keine Pflicht auf inspizierbarkeit. Als lösbar gelten Verbindungen, wenn die Verbindungselemente ohne Zerstörung der verbundenen Leiter und des Verbindungselements getrennt und wieder zusammengefügt werden können. Auf Quetsch/preßverbinder trifft dies nicht zu. Es sind keine lösbaren Verbindungen. Es besteht keine Forderung nach Inspektion.
     
  14. #13 elektroblitzer, 03.04.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.338
    Zustimmungen:
    64
    @T.Paul und kaffeeruler
    Bis vor 1 1/2 Jahren war ich auch noch der Meinung das das zulässig ist.
    Herrschender Meinung sind jedoch Schrumpfmuffen Provisorien. Leider finde ich den DE Artikel nicht von Werner Hörmann.
    Vielleicht hat jemand den griffbereit und kann den Link hier posten.

    Glücklicherweise habe ich nur eine solche Verbindung gemacht die dann entfernt, kostenpflichtig für uns, entfernt wurde.

    Wo liegt eigentlich das Problem eine oder zwei Dosen zu setzen und mit VDE Deckeln zu verschliessen?
     
  15. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Auf Augenhöhe? Optik! Blöde Frage ...
     
  16. #15 kaffeeruler, 03.04.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    http://www.de-online.info/exclusiv/arch ... 5_PP01.pdf
    demnach wäre es zulässig
    http://www.de-online.info/exclusiv/arch ... 8_PP01.pdf
    hier auch
    http://www.de-online.info/exclusiv/arch ... 9_PP06.pdf
    hier ebenfalls
    http://www.de-online.info/exclusiv/arch ... 0_PP01.pdf
    dies ist der Beitrag der dir unbehagen bereitet , i kenne ihn auch...
    I stelle mir aber die Frage
    1) wieso kann dann der Hersteller mit ner Norm werben ( VDE 0278 ist es glaub i wo die Prüfung der Muffen usw. enthalten ist )I denk net das Hersteller wie 3M da scherzen würden und ihre muffen ohne prüfungen dafür freigeben würden
    2) wieso darf ich sie gott weiß wo einsetzen, schon seit jahren und die VDE hat keinerlei Wind davon bekommen ?

    I sehe da keinerlei probleme mit guten Schrumpfmuffen mit Schmelzkleber usw..( net unbedingt die vom 0815 onlinestore)..

    Der Hörmann ist sicherlich jemand der vorsicht in seinen Aussagen walten lässt, aber wer die DE kennt weiß auch das auch er manchmal daneben liegt und zurück rudert. Auch sagt er in dem Beitrag
    In der VDE kann ganz sicher nicht alles was auf dem Markt ist erwähnt werden, wie auch net alles drin steht was erlaubt / verboten ist


    mfg
     
  17. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Was machen da bloß die ganzen Stadtwerke usw ,wenn es mitten auf dem Bürgersteig mal einen Kabelschaden gibt? Ah , ich weiss , die setzen zwei Abzweigkästen ( wahrscheinlich auch noch oberirdisch) damit sie die alle 6 Monate inspizieren können.... :lol: :lol:
     
  18. #17 kaffeeruler, 03.04.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Nö, die nutzen in der 520 erwähnte Ausnahme.. einbuddeln ;)

    mfg
     
  19. #18 spannung24, 03.04.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Kommt wohl eher auf ersteres raus würde unsere Firma
    mit 50-60 EUR verbuchen auch das ist schon ne Stange Geld wenn man bedenkt das es sich um ein reines Zusammenfügen der Leitungen handelt,ausser der Kunde
    wünscht ne Neue Leitung, die kostet aber auch nicht
    die Welt und Arbeit aber 200 EUR wäre ja schon Fall
    von Wucher fürs kartellamt.
    Man kann Wagos nehmen ja,für ein Provisorium reichen
    gegebenfalls noch Dosenklemmen zum Schrauben aber die verwendet auch kaum noch jemand am ordentlichsten und wenn Platz da ist könnte man auch Stoss/Pressverbinder nehmen, über jeden Verbinder
    Schrumpfschlauch bzw. gibts auch schon fertig isolierte Verbinder zuletzt kommt darüber ein dicker Schrumpfschlauch der nat.vorher auf einen der Leitungsstücke aufgezogen werden muss.
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.534
    Zustimmungen:
    120
    Lösbare Klemmen wie Wago-Steck- oder Dosen-Schraubklemmen sind nicht zulässig.
     
  21. #20 spannung24, 03.04.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Genau, auf Kabelmuffen/Verbinder trifft das auch nicht
    zu die müssen nicht "inspizierbar" sein.
     
Thema:

Starkstromkabel (5 Adrig) angebohrt - Hilfe

Die Seite wird geladen...

Starkstromkabel (5 Adrig) angebohrt - Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel

    Anschluss Lampe an 5-adriges Kabel: Hallo zusammen, Ich habe eine Lampe mit 3 Leuchtmitteln (Osram Parathom Pro GU10 PAR16 5.9W 927 36D), die für ein Kabel mit 3 Phasen / 5 Adern...
  2. Bitte um Hilfe bei Installation

    Bitte um Hilfe bei Installation: Guten Tag, bei uns wurde gerade das Badezimmer und die Hauselektrik saniert und erneuert. Es gibt zahlreiche Bauliche Mängel die sogar ich als...
  3. Hilfe bei der Reparatur einer Artemide Tolomeo Mega Terra

    Hilfe bei der Reparatur einer Artemide Tolomeo Mega Terra: Hallo liebes Forum, Ich bin im Besitz der oben genannten Stehlampe von Artemide. Als ich heute nach Hause kam, musste ich jedoch leider...
  4. Hilfe bei altem Batterie-Ladesystem

    Hilfe bei altem Batterie-Ladesystem: Liebe Community, im Zuge einer Wohnungsauflösung bin ich auf technische Aparaturen gestoßen, die das beigefügte Ladegerät benötigen. Da selbiges...
  5. Kompressor 240V Kondensator defekt. HILFE

    Kompressor 240V Kondensator defekt. HILFE: Hallo ich besitze hier einen Kompressor mit 400L Kessel und 240 V seit geraumer Zeit schaltet er immer vor Erreichen des max Betriebsdrucks von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden