Steckdose geerdet

Diskutiere Steckdose geerdet im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, habe hier eine Reihe Steckdosen im Haus, bei denen ich nicht weiss, ob sie geerdet sind oder nicht. Ich habe mal ein Bild von dem...

  1. Snorre

    Snorre

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe hier eine Reihe Steckdosen im Haus, bei denen ich nicht weiss, ob sie geerdet sind oder nicht. Ich habe mal ein Bild von dem Gehäuse gemacht und hier fehlen diese "Metallhaken", wie ich sie von deutschen Steckdosen her kenne:

    [​IMG]

    Wenn ich das Gehäuse mal entferne sieht das so aus:

    [​IMG]

    Blaues und schwarzes Kabel ist als deutlich zu sehen. Bei dem dritten Kabel kann ich nichts erkennen, da ganz abisoliert. Aber ich denke mal es wird die Erde sein.

    Wenn ich nun mal davon ausgehe, dass die Steckdose geerdet ist, frage ich mich ob ich die Gehäuse auswechseln muss :?:

    Ja, ich habe keine Ahnung von Elektrik :oops: daher hoffe ich auf eine Antwort hier...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Steckdose geerdet. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 79616363, 25.04.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Erde haben wir eh nicht mehr im Angebot und kommt auch nicht mehr rein :lol:
    Was Du meinst ist PE. Nein, diese gezeigte Steckdosen haben keinen Schutzleiteranschluss. Passieren tut nicht gleich was, aber für die meisten Geräte ist das in DE und AU (viele andere Europäer auch) unzulässig. Hockst Du in DE oder wo ist das? Andere Länder, andere Sitten! Hier wär's jedenfalls nicht erlaubt! Der Blaue ist übrigens nicht Erde, sondern der Neutralleiter.
    Ganz egal wie man das nennt, zu Deiner eigenen Sicherheit, sollte dieses Ding gegen ne Schuko ausgetauscht werden. Ist da wenigstens ein FI dahinter? Ich vermut mal eher nicht :-(
     
  4. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo die Dose sieht im Gegensatz zu manchen deutschen sehr solide ausn besonders was die Klemmen angeht. Der Schutzleiter ist nur durhgeschleust also wirkungslos .Ich würde mich freuen, wen ich so etwas zu kaufen bekäme allerdings als Schukodose !
     
  5. dasch

    dasch

    Dabei seit:
    07.04.2010
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    0
    so eine steckdose hab ich ja ncoh nie gesehen :D
    Für mich sieht es so aus das die erde hier nur durchgeschliffenist, aber wie du schon selber gesehen hast keinerlei kontakte für einen Schukostecker hat.
    Es sieht mir auch ganz danach aus als wäre diese steckdose gar nicht für schukostecker ausgelegt, heißt das der stecker gar nicht richtig halten würde
     
  6. Snorre

    Snorre

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Andre Länder, andre Sitten trifft das schon ganz gut. Ich wohne in Norwegen und habe mir dort ein Haus gekauft. Was man an deutschen Standards gewohnt ist - hier schraubt man sie auf alle Fälle runter.

    Also es gibt hier solche Dosen und dann eben die Schuco-Dosen (mit den Metallklemmen). So weit ich weiß sind die Schuco Dosen nur für Küche und Feuchträume vorgeschrieben, während man im Wohnzimmer etwa solch Dosen verbauen darf. Ich habe hier bestimmt 6 solcher Dosen in Reihe hintereinander liegen. Voriges Jahr habe ich zur Sicherheit erst mal den Sicherungskasten tauschen lassen (waren vorher so Schraubsicherungen). In den älteren Häusern sind diese Art Stecker absolut Normal.

    Nun habe ich nicht so viel Ahnung von Elektrik. Was ist denn konkret der Nachteil dieser Dosen? Bzw. wieso sind diese Dosen unzulässig? Ich gehe mal davon aus dass das mit Feuchtigkeit zu tun hat? Diese Dose ist im Wohnzimmer montiert und somit eigentlich keine Gefahr bzgl. Feuchtigkeit. :?: :?: :?:
     
  7. #6 79616363, 25.04.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Gut, über Norgwegen weiss ich wenig, ausser dass es dort sehr schön ist (war schon dort).
    Wenn Du etwas Sicherheit willst, dann halte Dich an deutsche oder österreichische Regeln. Damit lebst Du immer sicher. Wie sehen denn die Stecker normalerweise in Norwegen aus (sorry, hab grad keine Ahnung wie das war)?
    Ich erklär Dir aber kurz mal den Sinn des Schutzleiters. Es gibt viele Geräte der SK1 und die haben meist ein metallisches Gehäuse. Wenn nun durch einen Isolationsfehler Spannung auf das Gehäuse kommt, dann kann durch den PE nix passieren. Entweder fliegt die Sicherung oder ggf. fliegt der FI. Du kommst jedenfalls nicht an eine gefährliche Spannung.
    Mit Feuchtigkeit hat das so direkt nix zu tun, obwohl Feuchtigkeit natürlich ein direkter Grund für einen Isolationsfehler sein kann. Lassen wir mal den FI aussen vor (hier ist er vorgeschrieben), aber eine Steckdose ohne Schutzleiter wäre im Feuchtraumbereich sträflicher Leichtsinn.
    Wenn Dir Dein Leben und das deiner Familie was wert ist, dann würd ich zumindest über nen FI nachdenken. Soooo furchtbar teuer sind die nicht.
     
  8. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo es geht dabei nicht so sehr um die Feuchtigkeit sondern darum dass man bei einem Def /Masseschluss des angeschlossenen Gerätes keinen u.U. tödlichen Stromschlag erhalten kann.Ein solcher ist in einem trockenen Wohnraum wen der Boden nicht gerade aus Fliesen /Klinker also gut leitendem Material besteht sicher wesentlich geringer als wen man Barfuß im Gras im Freien auf der Erde steht.
     
  9. Snorre

    Snorre

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja, schön ist das hier :wink:
    Habe gerade mal eine Steckdose in der Küche aufgeschraubt und die sind durchweg alle mit solchen Metallklemmen. Das Innenleben hingegen ist absolut identisch mit der Steckdose, die Du auf dem Bild siehst. Ich glaube, die ohne Klemmen sind hier die gängingsten.
    Habe auch mal den Sicherungskasten gecheckt und es wurden xpole pkpm2 Schalter verbaut. Hier nennt man die "jordfeilautomat" was man wohl mit "Erdungsfehlschalter" übersetzen könnte. Also im neuen Sicherungskasten wurden dann wohl ausschließlich FI Schalter verbaut.
    Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist das mit dem Durchschleifen des Schutzleiters nicht so toll, aber durch die FI Schalter habe ich wohl den selben Sicherheitsstandard wie in Deutschland? Was mir noch nicht so ganz klar ist, ist weshalb nicht überall Dosen mit Klemme verbaut worden sind. Mit möglicher Brandgfahr im elektrischen Kreislauf hat das wohl nichts zu tun?
     
  10. #9 79616363, 25.04.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nö, mit Brandschutz hat das herzlich wenig zu tun. Der PE ist nur dazu da, dass Du mit Deinen Patschehändchen nicht an gefährliche Spannungen langst.
    Hmm, "jordfeilautomat" - Cewles Wort :lol: Das muss ich mir unbedingt merken.
    Ist aber prima, dass FIs drin sind, da kann nicht mehr so viel passieren. Sind das 30mA Typen oder drunter? Mach doch mal ein Bild von ner norwegischen Verteilung :lol:
    Trotzdem, da gehört ein Schutzleiter ran. Nochmal die Frage, wie sehen denn in Norwegen die 0815-Stecker aus? Die müssten doch auch nen Schutzleiter mitführen? Hmm, sollten die Norweger so nachlässig sein?
    Mit nem 30mA FI, korrekter Verdrahtung und nem Schutzkontakt bekommst Du jedes Prüfsiegel von mir :lol: Mit der abgebildeten Steckdose aber nicht!
     
  11. Snorre

    Snorre

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also auf den Schaltern steht 003A drauf und das deute ich mal so, dass es 30 mA Schalter sind :D

    Ich habe Dir dann auch mal eine Seite rausgesucht, wo alles an "professionellem" Elektrobedarf angeboten wird. Wenn das wort "jord" auftaucht, ist das ein Stecker mit Erde. Schau dich also einfach mal in dem Laden um :wink: Das wird dann wohl dass sein, was man unter "ideal standard" in Norwegen versteht. :wink:
    http://www.elhandel.no/catalog/tipsside ... akter.html

    Hintergrund, warum ich das alles wissen will ist eine Wärmepumpe, die ich mir einbauen lassen möchte. Und die braucht einen geerdeten Stromkreis. Ich wollte also sowieso mal einen Elektriker kommen lassen, der sich das mal anschaut. Da bin ich echt mal gespannt was der zu den eksistierenden Leitungen sagt und ob ich einen neuen Stromkreis (mit Erdung) brauche :shock:
     
  12. #11 elektroblitzer, 25.04.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    64
    @Snorre

    Ist das ein Holzhaus?
    Dann wäre dies o.k., wenn keine Heizung mit Metallrohren oder Wasserhanh im Raum wäre.
     
  13. Snorre

    Snorre

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ja richtig, ist ein holzhaus und im wohnzimmer gibts auch keine rohre. da gibts noch nicht mal eine heizung. es gibt nur einen holzofen und an abgebildeter steckdose hængt ein 1500 w oelradiator.

    schlafzimmer befinden sich in der 1 etage und haben selben typ steckdose - end dort gibt es ebenfalls keine rohre / wassversorgung.

    im badezimmer / kueche hingegen sind die steckdosen mit klammer.

    wieso ist das dann in ordnung?
     
  14. #13 elektroblitzer, 25.04.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.339
    Zustimmungen:
    64
    Das hatten wir in Deutschland in den 50er. Da die Holzfussböden aus der Mode und die Heizung mit Radiatoren in Mode kamen wurde die Schutzmassnahme mit nicht leitenden Fussboden bei uns verboten.

    Da hat dann doch der Heizungsbauer einfach seine Heizung gebaut und die Steckdosen wurden nicht auf die Schutzmassnahme Nullung umgestellt. Danach gab es durch das erhöhte Gerfährdungspotential Stromunfälle die nicht mehr tolerierbar waren.

    Aber Norwegen hat andere Bauweisen. Hier ist das Gefährungspotential geringer.
     
  15. Snorre

    Snorre

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @elektroblitzer: na das hoffe ich mal, dass das gefaerdungspotenzial hier geringer ist :shock: als deutscher in Norwegen ist man etwas andere standards gewohnt :?
     
  16. #15 Octavian1977, 26.04.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Diese Steckdosen gab es auch in Deutschland vor einigen Jahren.
    Die Löcher sollten kleiner sein als bei denen mit Schutzkontakt. Hier lassen sich deswegen ausschließlich Geräte mit dem 2poligen Stecker anschließen da deren Stifte schmäler sind. Diese Geräte verfügen über kein geerdetes Gehäuse und benötigen den Schutzleiter nicht.
    In Russland werden die Teile auch noch verbaut.
     
Thema:

Steckdose geerdet

Die Seite wird geladen...

Steckdose geerdet - Ähnliche Themen

  1. Empfehlung für schaltbaren Steckdosen-Aufsatz

    Empfehlung für schaltbaren Steckdosen-Aufsatz: Hallo, ich bin gerade dabei, meine No-Name-Mehrfachsteckdosen gegen bessere Produkte mit Überspannungsschutz auszuwechseln und möchte im selben...
  2. Installation einer Steckdose an vorhandene Abzweigdose

    Installation einer Steckdose an vorhandene Abzweigdose: Hallo.Ich würde gerne noch eine Steckdose für unseren Trockner installieren,Und wollte dazu an dieser Verteilerdose gehen siehe Bild. Nun meine...
  3. Steckdose per Funk schaltbar machen

    Steckdose per Funk schaltbar machen: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei unser Schlafzimmer zu renovieren und möchte dabei auch an der Lichtsituation etwas ändern. Im Moment ist...
  4. N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter

    N-Leiter von Steckdose an Lichtschalter: Hallo zusammen, Habe das kleine problem dass ich ein wlan lichtschalter kaufen möchte der aber ein Nullleiter benötigt. Jetzt möchte ich den...
  5. Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet

    Steckdose austauschen - nur 2 von 3 Adern verwendet: Hallo! aus Mangel an Steckdosen wollte ich eine alte, einfache Steckdose gegen eine 3-fach Steckdose austauschen. Beim Öffnen der alten Steckdose...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden