Steckdosen und Leerrohre setzen

Diskutiere Steckdosen und Leerrohre setzen im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, nachdem ich jetzt alle Schlitze und Bohrungen gemacht habe (ich hoffe es zumindest) geht's jetzt drum die Dosen und Leerrohre zu setzen....

  1. #1 thkogel, 10.10.2006
    thkogel

    thkogel

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nachdem ich jetzt alle Schlitze und Bohrungen gemacht habe (ich hoffe es zumindest) geht's jetzt drum die Dosen und Leerrohre zu setzen.
    Zur Info; Es geht um einen Neubaukeller aus Blähtonsteinen.
    Ein paar Dosen habe ich schon mit Knauff Elektrikergips versucht zu setzen. Ich schaffe gerade eine Dose zu setzen, dann ist das Zug Bockhart. Bin mehr am Gips rühren als am Dosensetzen.
    Die Leerrohre habe ich in der Nut fixiert (Nägel schräg über das Rohr) und mit Ansatzbindergips (da Später Tocken versputzt wird) eingegips.
    Das mit den Leerrohren klappt ganz gut, aber mit den Dosen werde ich nicht Glücklich. Ich kann die Dinger oft nicht mal richtig ausrichten, da ist der Gips schon hart. Mit Ansatzbindergips geht es auch nicht, da dieser zulange zum anbinden Braucht und dann die Dosen schief werden.
    Wie macht ihr das so?

    Grüße
    Thorsten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also erstmal zu den leerrohren, dann zieh da hinterher die Nägel wieder raus.

    zu den Steckdosen, ich nehme da immer Knauf Gips, der ist in 5 min hart. Da muss man sich beeilen :D

    Am besten du nimmst nen gehilfen der dir immer ne kleine Portion anrührt während du die Dosen gipst.
     
  4. #3 Taliesin, 10.10.2006
    Taliesin

    Taliesin

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    ich kenn das Eingipsen von Schalterdosen eigentlich nur so, dass man einen ordentlichen Pott anrührt, einen Spachtel voll davon nimmt und ihn mit Schmackes ins Wandloch klatscht und dann die Schalterdose hineindrückt und dann schnell ausrichtet, danach zum nächsten Loch. Schönheit und Stabilität der Dose kommt dann, wenn die erste Gipsmischung hart ist, mit einer zweiten.
    Achja, wenn der Stein sehr trocken ist, die Löcher entstauben, gern genommen wird auch etwas Wasser, dann verbindet sich das Gips auch besser mit der Wand.

    ...meine Erfahrung aus der Erinnerung...

    Übung macht den Meister :)

    Gruß
    Tali
     
  5. RolSim

    RolSim

    Dabei seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Nimm einen Sack Rotband (Ansetzgips) wie in die
    Verputzer verwenden. Dann machste dir einen Eimer
    voll an und kannst Dosen setzen bis du schwarz wirst.

    Bis das Zeug zieht dauert es ca. ne Stunde. Ich setze
    mit 3 bis 4 Eimern die Dosen für einen kompletten
    Neubau in max. 2 tagen (je nach Anzahl der Dosen)

    Zudem ist der Rotband im Verhältnis zu Gips richtig günstig
     
  6. #5 thkogel, 10.10.2006
    thkogel

    thkogel

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Die nägel Stecke ich nicht durch das Leerrohr. Den Nagel schlage ich unter ca. 45° schräg in die untere (oder seitliche bei senkrechten Leitungen) Kante der Nut und fixiere so das Rohr in der Nut.
    Ich zieh die meisten aber totzdem raus.

    @RolSim:

    Den Rotband machst dann ziemlich zäh an oder?
    Das mit dem Ausrichten ist sonst ein geficke, zumal die Dosen ja 1,5 - 2 cm vorstehen sollen (wegen Trockenbau späten ) und noch in Senkrecht sein sollen.
     
  7. #6 Heimwerker, 10.10.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    verbleibende Nägel hinterlassen Rostflecken im Putz.
     
  8. #7 thkogel, 10.10.2006
    thkogel

    thkogel

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    auch bei Tockenputz, also Gipskarton?
     
  9. #8 baum-max, 10.10.2006
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    wenn er nass wird(was sowieso schlecht ist) schon.
     
  10. Marcel

    Marcel

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Also ich nehme auch immer den "Elektrikergips", der in 3 Minuten hart wird. Rühre nur eine kleine Tuppe voll an. Rein ins Loch, Dose rein, ausrichten, ab zum nächsten Loch.

    Die Feinarbeit kommt dann hinterher
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.214
    Zustimmungen:
    91
    Bei Rigips würde ich Hohlwanddosen nehmen.

    Lutz
     
  12. ob3lix

    ob3lix

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Genau so ist, denn sonst wird er die Dosen kaum richtig setzen können es denn er benutzt zusätzlich noch Putzausgleichringe.
     
  13. #12 matthias, 10.10.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    muss man doch auch!!!
     
  14. #13 thkogel, 10.10.2006
    thkogel

    thkogel

    Dabei seit:
    22.09.2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ich nehme 9,5er Rigipswände mit Ansatzbinden. Wenn die Wände krumm sind werden die Wände ca. 2cm, wenn Gerade dann nur 1,5cm samt Ansatzgips. Die Dosen lasse ich entsprechende rausschauen. So stehts auch bei Rigips drin. wie soll das mit Hohlwanddosen gehen? Leerrohr in s Mauerwerk eingipsen, riesen Löchen für die Dosen vorsehen, Wände anbringen (ja wo sind den nur die löcher nach dem verkleiden geblieben :?: ) und dann Löcher für die Dosen machen und leerrohre raussuchen?
    Das klingt mir bischen zuviel nach gefummle.
     
  15. #14 baum-max, 10.10.2006
    baum-max

    baum-max

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    ausserdem kannst du danach ja auch nicht mehr von einer Hohlwand sprechen...

    grtz
    BM
     
  16. #15 Joey5337, 10.10.2006
    Joey5337

    Joey5337

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich mache es immer wie Taliesin: Mit einem Batzen Gips die Dose setzen und ausrichten, in einem zweiten Arbeitsgang mit Rot- oder Goldband sauber zugipsen.

    Zum montieren nehm ich Baugips, der ist zwar auch schnell bindend, aber trotzdem länger offen als der Elektrikergips. Befeuchten (mit einem Schwamm) ist ok, den Staub kehre ich vorher (nur wenns wirklich viel ist) grob mit einem Handfeger aus.
    Sauberkeit zahlt sich aus: Je weniger Staub und Gipsreste in deinem Anrührgefäß sind, umso länger dauert es bis der Gips abbindet. Der alte Dreck dient deinem neuen Gips nämlich als Kristallisationskeim.

    Rot-/Goldband ist zum wandbündig eingipsem im 2. Arbeitsschritt deutlich besser geeignet, als Elektriker- oder Baugips.

    Grüße, Joey
     
  17. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.214
    Zustimmungen:
    91
    Die gibt es AFAIK nur in 12 und 24 mm. Würde mich wundern wenn das genau passt.

    Lutz
     
  18. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.214
    Zustimmungen:
    91
    Du weisst schon dass die Dosen wandbündig sitzen müssen.

    Das interessiert nicht was da drin steht sondern was VDE sagt.

    Das kann nann sich doch merken/markieren.
     
  19. #18 Taliesin, 11.10.2006
    Taliesin

    Taliesin

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    würde mich aber schon interessieren, wie man die in der Wand befindlichen Dosen punktgenau im Rigips finden soll.
    Dass man die eine oder andere Dose mit der Lochkreissäge genau trifft, lass ich ja noch gelten, aber wie leicht verrutscht man um ein paar Millimeter, dann muss das Loch im Rigips doch um einiges größer sein...
    und nachher wieder anspachteln? *grübel*

    Gruß
    Tali
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 heronimo, 11.10.2006
    heronimo

    heronimo

    Dabei seit:
    07.08.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Es setzt halt jeder andere Prioritäten. Wenn man Hohlwanddosen nehmen möchte muss man auch die Löcher in der massiven Wand größer machen, ist auch mehr Arbeit je nach Wandbeschaffenheit. Gespachtelt werden muss der Rigips ja sowieso, also Dosen weit genug vorstehen lassen (kann auch schwierig werden) bzw. dann halt mit Putzausgleichsringen entsprechend verlängern. Nach dem spachteln mit dem Cuttermesser einen eventuellen Überstand entfernen (oder nach dem aushärten der Spachtelmasse den Putzausgleichsring wieder entfernen) und weiter gehts.

    Ich habe immer die Löcher in der Wand größer gemacht und HW-Dosen gesetzt :wink:
     
  22. ob3lix

    ob3lix

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Für so etwas gibt es Messgeräte,heute heissen sie Glieder Massstab zu meiner besten Zeit wars ein Zollstock. Das Loch in der Wand muß ja nur maximal nach deinen Angaben für eine flache Hohlwanddose 15 mm tief sein.Da wird das Loch etwas größer im Durchmesser gemacht und schon sollte man es für eine Hohlwanddose treffen.
     
Thema:

Steckdosen und Leerrohre setzen

Die Seite wird geladen...

Steckdosen und Leerrohre setzen - Ähnliche Themen

  1. Welche Steckdosen für Nebenstellenanlage?

    Welche Steckdosen für Nebenstellenanlage?: Habe in meiner neuen Praxis die "alten" Steckverbinder von der Sprechanlage des Vorbesitzers entfernt. Waren noch uralte Stecker der Bundespost,...
  2. Küche Steckdose über dem Fußboden

    Küche Steckdose über dem Fußboden: Moin, ich bin als Küchenplaner tätig. Zu meinen Tätigkeiten gehört es einen Installationsplan für die Küche zu erstellen, wonach der Elektriker...
  3. Schalter, Steckdosen, Marke

    Schalter, Steckdosen, Marke: Huhu, ich befasse mich schon mal mit dem nächsten Thema, weil ich diesbezüglich auch noch die ein oder andere Schwierigkeit habe. Stichwort...
  4. Anbringen von Steckdosen an einer Stahlbetonwand

    Anbringen von Steckdosen an einer Stahlbetonwand: U
  5. Steckdosen an stahlbetonwand anbringen

    Steckdosen an stahlbetonwand anbringen: hallo zusammen, Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum. In einigen Wochen wird unsere Küche geliefert, wofür noch einige Steckdosen in der Küche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden