Steckdoseneinsatz in Verteilerdose setzen? [mit Fotos]

Diskutiere Steckdoseneinsatz in Verteilerdose setzen? [mit Fotos] im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ist es (gefahrlos) möglich, einen Steckdoseneinsatz in eine vorhandene Verteilerdose zu setzen, wobei dann die Verteilerklemmen einfach...

  1. #1 blubb2k, 07.01.2013
    blubb2k

    blubb2k

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ist es (gefahrlos) möglich, einen Steckdoseneinsatz in eine vorhandene Verteilerdose zu setzen, wobei dann die Verteilerklemmen einfach hinter der Steckdose bleiben?

    Hintergrund:
    Ich habe eine Steckdose unter der Küchenarbeitsplatte, die ich nicht nutzen kann und eine Verteilerdose über der Platte, an deren Stelle ich gerne eine Steckdose hätte.
    Nun wäre es am einfachsten, einen Steckdoseneinsatz in die Verteilerdose zu stecken und zusätzlich (oder auch statt der vorhandenen Steckdose) an die grauen, rechteckigen Verteilerklemmen anzuschließen. Die Dose wäre dann also Verteiler- und Steckdose in einem.
    Momentan liegen in der Dose folgende Kabel:
    je 1x schwarz, blau, gelb/grün rein + je 2x schwarz, blau, gelb/grün raus (zu der Dose unter der Platte und einer weiteren).

    Danke für Infos!

    (Fotos habe ich in einem Beitrag unten angefügt)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 07.01.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.550
    Zustimmungen:
    484
    Nein
    1. Die Verteilerdose ist zu groß, die Steckdose hält nicht.
    2. Die Dose ist zu flach Klemmen hinter Steckdosen/Schaltern dürfen nur in tiefen Dosen eingebracht werden
     
  4. Myxin

    Myxin

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Außer die Verteilerdose ist eine tiefe Schalterdose :wink:
     
  5. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    119
    Wenn ich das richtig lese, kommt in der Verteilerdose ein Kabel an und geht dann zu zwei Steckdosen, von denen eine nicht mehr benutzt werden soll (die unter der Arbeitsplatte)?

    Wenn das so ist, dann gibt es doch gar kein Problem, denn es werden ja dann nur noch 2 Kabel benötigt, die Einspeisung und das eine weiterhin genutzte abgehende Kabel zur zweiten Steckdose.

    Ich würde in die Verteilerdose eine Schalterdose einsetzen (eingipsen), ggf.. dafür die hintere Wand der Verteilerdose wegstemmen.
    Dann können ganz problemlos die beiden kabel ohne zusätzliche Wagos o.ä. in der Steckdose angeschlossen werden.

    Die schickere, aber aufwändigere Variante ist, die Verteilerdose komplett rauszupopeln und durch eine Schalterdose zu ersetzen.

    Ciao
    Stefan
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.272
    Zustimmungen:
    99
    Ich tippe drauf das beide Leitungen zu weit abgesetzt sind, mindestens bei einer wäre die Leitungseinführung nicht vorschriftsmässig.

    Lutz
     
  7. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    119
    Da würde nur ein Foto des Istzustands Klarheit bringen, so lange bleibt es eine Vermutung...

    Ciao
    Stefan
     
  8. #7 blubb2k, 07.01.2013
    blubb2k

    blubb2k

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos!
    Ich werde heute abend mal ein Foto machen.
    Bis dahin vermute ich, dass meine Wortwahl wohl zu etwas Verwirrung geführt hat. Laut Google ist eine Verteilerdose wohl ein etwas größeres, flaches, rechteckiges Kästchen und eine Schalterdose eine runde Dose zur Aufnahme von Steckdosen und Schaltern!?

    In meiner Wand sitzt letztere, rund, allerdings nicht besonders tief. Abgedeckt mit so einem reingeklemmten runden Papp-Deckel. Wenn ich richtig verstanden habe, besteht dann zumindest doch die Chance, da eine Steckdose vorne dran zu setzen, wenn sie denn genug Platz hat.

    Aber wie gesagt: Foto kommt.
     
  9. #8 blubb2k, 08.01.2013
    blubb2k

    blubb2k

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wie versprochen, hier ein Foto von der Dose:
    http://s14.directupload.net/file/d/3129 ... 4e_jpg.htm

    zusammen mit 2 Steckdosen, die sich später unter der Arbeitsplatte befinden werden und notfalls deaktiviert werden können
    http://s1.directupload.net/file/d/3129/7bez4uze_jpg.htm
    (vielleicht will mir ja auch noch jemand bei der Auswahl des Grün-Tones helfen ;-) )

    Mir kommt die Dose nun doch tief genug vor, so dass ich da noch eine Steckdose reinbekommen würde, denke ich (gerne zusätzlich zu den vorhandenen - in den Klemmen ist noch ein Platz frei).
    "Darf" ich das, oder würdet ihr mir davon abraten?
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.272
    Zustimmungen:
    99
    Das sieht gut aus. Einzig die ober nicht fachgerecht abgemantelte Leitung könnte ein Problem sein. Notfalls mit dem Seitenschneider den Mantel bearbeiten.

    Lutz
     
  11. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    119
    Hallo,

    das sehe ich auch so, die Dose müßte passen...

    Aber anstelle mit einem Seitenschneider rumzuschnibbeln würde ich zum Abmantler greifen:
    So etwas wie

    http://www.kabelscheune.de/Werkzeuge/Ab ... abmantler&

    Damit bekommt man ohne die Adern zu verletzen den Mantel bis 5mm ab Dosenwand entfernt
    :)

    Ciao
    Stefan
     
  12. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Hinter Geräteeinsätze darf nicht geklemmt werden, wenn es keine extratiefe Dose (ca. 65mm) ist.

    Und da hier 3 Leitungen ankommen, muss nun mal geklemmt werden.
     
  13. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    119
    Nein!

    Der Fragesteller sprach davon, daß die Dosen unter der Platte nicht verwendet werden sollen, also kann diese Leitung entfallen, es bleiben dann 2 (1 mal ankommend und 1 mal abgehend), das paßt in die Klemmen des Steckdoseneinsatzes!


    Ciao
    Stefan
     
  14. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Naja OK.

    Er sprach tatsächlich davon, dass diese zur Not deaktiviert werden könnten. Wenn er Pech hat, kommt aber von diesen Steckdosen die Anspeisung (allerdings eher unrealistisch laut 2. Bild).
     
  15. #14 blubb2k, 08.01.2013
    blubb2k

    blubb2k

    Dabei seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    also das klingt ja schonmal gut, dass es prinzipiell möglich ist, da eine Steckdose reinzusetzen.
    Wie ich eure Diskussion jetzt verstehe, muss ich die jetzt vorhandenen Klemmen dann aber entfernen und sozusagen die neue Steckdose selbst als Verteilerklemme verwenden!?
    Und dort passen dann nur Kabel zu EINER weiteren Dose rein, sodass ich die zweite tatsächlich stillegen müsste (und sie nicht ZUSÄTZLICH noch anklemmen könnte)?
    (von wo die Speißung kommt muss ich noch rausfinden, bzw. werde es dannn einfach feststellen :) )
     
  16. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.887
    Zustimmungen:
    119
    Genau so ist es, die Steckdose hat en jedem Anschluß nur eine doppelte Federkraftklemme, also für zwei Adern geeignet!

    Ciao
    Stefan
     
  17. #16 Octavian1977, 09.01.2013
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.550
    Zustimmungen:
    484
    Totlegen der dritten Leitung bedeutet aber das Abzwicken der Adern in der Dose bzw direkt an der Einführung in die Dose.
    Eine Spätere Wieder Inbetriebnahme ist dann nciht möglich.
    Werden die Adern nur ausgeklemmt müssen dort wieder Klemmen drauf die in diese Dose nicht dürfen.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    206
    Es handelt sich doch um eine Dose mit vertiefung sprich Klemmraum in der mitte.
     
  20. #18 EnricoSotelo, 10.01.2013
    EnricoSotelo

    EnricoSotelo

    Dabei seit:
    10.01.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    klar geht das, einfach nochmal sauber verklemmen, dir platz schaffen und ruck zuck dir die phase,null und erde raus ziehen und schon hast du 'ne steckdose ;-)
     
Thema:

Steckdoseneinsatz in Verteilerdose setzen? [mit Fotos]

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden