Steckdosenprobelm

Diskutiere Steckdosenprobelm im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich habe eine Frage: Folgende Situation ist gegeben: In der Küche habe ich mehrere Schränke mit Schienen an der Wand. Hinter den Ich...

  1. #1 morph79, 10.11.2005
    morph79

    morph79

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine Frage:

    Folgende Situation ist gegeben:

    In der Küche habe ich mehrere Schränke mit Schienen an der Wand. Hinter den


    Ich habe in einer Wand eine Steckdose, also im Putz mit drinnen, ohne das Plastik außerhalb der Wand. Die funktioniert auch wunderbar, ist geschalten mit einem Kippschalter, welcher sich unterhalb des Schalters für die Lampe befindet. Vor dieser Steckdose in der Wand hängen meine Küchenschränke. Einer dieser Schränke hat auch einen Dunstabzug integriert. Dieser Dunstabzug hatte einen ganz normalen Stecker dran, wie man ihn in die Steckdose stecken kann. Dieser Stecker wurde entfernt, da die Schränke an der Wand hängen und die Kabel mit der Steckdose im Unterputz direkt verbunden.

    Kann dabei etwas passieren? Also die Steckdose wird ja mit dem Kippschalter aktiviert und das eigentlich nur, wenn der Dunstabzug an ist. Kann ich jetzt einfach nochmal ein Stromkabel dazwischen klemmen und noch eine weitere Steckdose anschließen?
     
  2. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Normale Wechselschalter sind nur bis 10A zugelassen. Das ganze ist, wenn mit 16A abgesichert, so eigentlich schon nicht zulässig. Wenn du zu viel Last (sprich, zu viele eingeschaltete Geräte) mit diesem Schalter schaltest, wirst du ihn früher oder später) zerstören.

    Du kannst eine weitere Steckdose anschließen, solltest aber die Sicherung anpassen (lassen) oder zumindest die Leistungsdaten der Geräte im Auge behalten.
     
  3. #3 morph79, 10.11.2005
    morph79

    morph79

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht hab ich mich unmissverständlich ausgedrückt. Der Schalter ist ein normaler Lichtschalter. Wenn ich den betätige, ist die Steckdose aktiv. In der Unterputzsteckdose ist das Anschlusskabel für den Dunstabzug direkt mit den Schrauben in der Steckdose verbunden. Das ist schon immer so gewesen. Ich habe nur ein bissen ein schlechte Gewissen, wegen Kurzschluss usw., dass dann die Küche abgefackelt wird.

    An diese Steckdose kann man wiederum mit einem Stromkabel, welches überirdisch einfach hinter dem Schrank verlegt wird eine Steckdose anschließen. Diese Steckdose wird einfach über den Schrank draufgelegt und dort kann man einfach einen Netzstecker anschließen.











    Steckdose hinter Schrank

    Dunstabzug



    Hinter dem Schrank ist ein Leerraum von ca. 2-4 mm.
    Kein Aufsatz auf der Steckdose. Dunstabzuganschlusskabel ist mit zwei Kabeln in die Steckdose angeschraubt.
     
  4. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das meinte ich. Lichtschalter sind nur für 10A zugelassen.

    Du kannst das Anschliessen. Wenn alle Geräte zusammen (also Dunstabzug und was in den Steckdosen steckt) eine Leistungsaufnahme von mehr als 2300W (10Ampere*230Volt=2300Watt) haben, wird es kritisch für den Schalter.
     
  5. #5 morph79, 10.11.2005
    morph79

    morph79

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    da aber in der Steckdose nur der Dunstabzug drin.

    einen kurzen kann es da nicht geben`?
     
  6. #6 Heimwerker, 10.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    hallo!
    wenn du mit dunstabzug und steckdosenverbraucher über 2300W kommst, geht der schalter kaputt, was is daran nicht zu verstehen?

    dunstabzugsleitung darf so nicht angeschlosssen werden! bitte durch elektriker ändern lassen: zugentlastung fehlt!
     
  7. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Einen Kurzschluss gibt es nur, wenn du irgend etwas falsch anschliesst oder ein Gerät defekt ist.

    Du solltest dir aber überlegen, ob du wirklich weisst, was du da tust... Strom kann sehr gefährlich sein, wenn man wenig Ahnung hat (und auch noch, wenn man Ahnung hat ;)

    Wenn du hier Bilder der ganzen Geschichte reinstellst, kann man dir besser Tips geben (also von Steckdose, Herdanschluss, der neuen Steckdose usw)
     
  8. #8 steboes, 10.11.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    also ich hasse steckdosen die irgendwo hinter sachen rumlümmeln...ich hab im dachgeschoß ne uralt küche mit alten geräten ausgeräumt war auch freistehender herd dabei da is der ganze strunz immer hinten runtergelaufen woah die nutzlose dahinter angebrachte steckdose war so zugesifft...*graus**graus**graus*...

    ich würd die rausmachen und mit wagos für flexible kabel verbinden...da es die mindestens für drei adern gibts kannste gleich noch abzweigen...und sei so lieb sag uns endlich mal was an die neue steckdose soll... :roll:
     
Thema:

Steckdosenprobelm

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden