Steuerstromverdrahtung

Diskutiere Steuerstromverdrahtung im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ein Klasse Forum hier. Ich hoffe mal, dass ich in der richtige Kategorie gelandet bin. Die Suche hat leider nichts gebracht. Ich...

  1. Hacky

    Hacky

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein Klasse Forum hier. Ich hoffe mal, dass ich in der richtige Kategorie gelandet bin.
    Die Suche hat leider nichts gebracht.

    Ich Suche eine elegante Möglichkeit die Steuerstromversorgung im Schaltschrank zu verdrahten. Hierbei geht es nur vom Trafo zum Verbraucher, keine Schütze, Schalter oder ähnliches...

    Ich habe im Schaltschrank sieben 24V Verbraucher die von einem Trafo versorgt werden.

    Eine sagen ich soll für jeweils + und - einen Klemmblock einbauen und von dort jeden Verbraucher einzeln versorgen. Die andere Meinung ist, dass vom Verbraucher zum Verbraucher mittels Twin-Aderendhülsen verdrahtet wird.

    Meine Frage nun: Wie wird das normalerweise in der Praxis gehandhabt?

    Freue mich auf eure Antworten...

    Hacky
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Steuerstromverdrahtung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ohne jetzt Anspruch darauf zu erheben was richtig oder falsch ist, würde ich die Lösung mit den Klemmböcken wählen.

    Ich mag es wenn es eindeutig ist und wenn man auch jedes Gerät dann eindeutig in der Dokumentation bestimmen kann.
     
  4. #3 Stribbe, 09.06.2009
    Stribbe

    Stribbe

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Hi.

    Würde die Lösung mit dem Klemmbock auch bevorzugen.
    Falls mal ein Bauteil ausgewechselt werden muss, ist es so leichter zu verwirklichen.
     
  5. #4 friends-bs, 09.06.2009
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Mit dem Klemmblock wird in der Praxis sehr selten gemacht. Die Potenziale werden fast immer durchgeschleift. Selten mittels Twinhülsen, da die meisten Geräte klemmöglichkeit für 2 Drähte besitzen.
    Eine Verfolgung der Adern ist bei entsprechender Auslegung der Schaltungsunterlagen auch möglich. Ich zeichne immer als Zielverdrahtung, und wer sich nicht dran hält wird ersch.... :wink:
     
  6. #5 kaffeeruler, 09.06.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Ist eine reine Platz/ kosten und zweck frage..

    Zum Messen sind Twinhülsen für den Ars..
    Wenn mann mal schnell umverdrahten will auch

    Klemmblöcke sind vorteilhaft, machens teuer und brauch Platz. Wenn ich aber von vornherein weiss das ich oft dabei muss lohnt es sich evtl. und wenn mal ein Bauteil wegfällt muss ich net mit klemmen od sonst was etwas dazwischen basteln

    Durchschleifen ohne Twinhülsen ist die beste Alternative, Platz u Kosten sind " neutral " und zum Messen ebenfalls gut, grade wenn der Plan gut ist

    Mfg
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    333
    Was gibt es denn an einer geschliffenen Spannungsversorgung zu messen?

    Meine Meinung hierzu: Twinhülsen und/oder Ringleitung bilden. Dann kann auch mal ein Bauteil getauscht werden, ohne das die Spannungsversorgung der anderen ausfällt.
     
  8. Hacky

    Hacky

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure bisherigen Antworten.

    Das "durchverdrahten" ist leider nicht möglich, da einige Geräte nur einen Ein- und Ausgang haben.

    Mit Aderendhülsen muss ich eh arbeiten, da alle Leitungen feindrähtig sind, deswegen auch die Idee mit dem Twin-Hülsen.

    Habt Ihr für mich mal Artikelinformationen bzgl. eines solchen Klemmblocks? Hab schon gegoogelt, aber leider finde ich darüber nix oder ich hab falsch gesucht :)

    Von Wago gibt es ja auch Reihenklemmen, welche sich untereinander auch verbinden lassen. Hat da schon jemand Erfahrungen mit?

    Das widerrum sind aber die teuren Lösungen...

    Ebenfalls setze ich die Schütze von Moeller ein. Dort ist auch Steuerspannung RDC 24V angegeben. Mir sagt ja nun 24V was, aber was ist RDC 24V?

    Das gleiche kann es ja nicht sein, da DC 24V auch zur Auswahl steht...


    Danke

    Hacky
     
  9. #8 Matze001, 09.06.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Reihenklemmen kosten ca. 40ct das Stück... also ist Teuer anders.

    Ich finde es einfach sauberer wenn man pro Vebraucher einen Abgang an nem Reihenklemmenblock hat, so kann ma auch mal im Betrieb ran...

    ich glaube RDC haben Löschglieder die den Ausschaltimpuls abschwächen, aber dafür würde ich googlen.

    MfG

    Marcel
     
Thema:

Steuerstromverdrahtung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden