Ströme an der PA-Schiene

Diskutiere Ströme an der PA-Schiene im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, erstmal hi an alle. :wink: Also zu meinem Problem: Ich habe bei einer PA-Schiene mit einem Zangenampermeter die Ströme auf den...

  1. #1 Amiceli, 14.08.2015
    Amiceli

    Amiceli

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal hi an alle. :wink:

    Also zu meinem Problem:

    Ich habe bei einer PA-Schiene mit einem Zangenampermeter die Ströme auf den Ankommenden Leitungen gemessen:

    z.B.:

    1. NSHV 70mm² 7,25 A
    2. Ständerboden(Doppelboden) 35mm² 9,28 A
    3. Außentür 35mm² 3,5 A
    4. Fundamenterde 70mm² 0,68 A
    5. Sternpkt. Trafo 120mm² 29,3 A

    Mir ist klar das allg. im Idealfall 0A fließen sollten und Ströme nur dann auftreten sollten wenn ein Fehlerfall vorliegt.
    Die oben gemessenen Ströme liegen dauerhaft an.


    Es Handelt sich um ein TN-S Netz, bei einem TN-C oder TN-C-S System hätte ich mir auch noch einen Reim aus den fließenden Ausgleichsströme gemacht

    Trafo Werte 630 KVA uk=6%

    Wie sind diese Ströme jetzt zu bewerten?
    Welche maßnahmen kann man ergreifen um die ströme zu "verbessern" bzw. sollte/muss man da was machen?
    fast 10A auf einem 35mm² welches am Ständerboden anliegt :?: :?: :?:
    Der maximale zulässig strom für sie einzelnen leitungen?


    Ich habe irgendwie das Gefühl ich denke zu kompliziert.



    Danke, Amiceli
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    235
    Quark ... Ausgleichs- und Ableitströme hat jede Anlage - eine Anlage mit deiner Trafostation halt mehr, als eine 1-Zimmer-Wohnung ... Das hängt mit der räumlichen Größe, den eingesetzten Geräten und dem Kontakt mit Erdpotential zusammen, vermutlich versorgt dieser Trafo mehrere Gebäude?

    Für ein optimiertes Konzept von Erdungen, Schutzpotentialausgleich und Prüfung der Anlage sind aber viel mehr Angaben notwendig ...

    z.B. zu deinem Ständerboden: Dieser ist doch sicher nicht isoliert, oder? Standschränke Schutzklasse 1 mit dem Gestell verbunden? Füße leitfähig auf dem Betonsockelboden?
     
  4. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.448
    Zustimmungen:
    493
    Wenn wirklich ein reines TN-S System ab Trafo errichtet wurde, darfst du davon ausgehen das ein defekt oder ein Installationsfehler vorliegt.

    Wie währe es(wenn möglich) an den abgängen der NSHV jeweils die drei Außenleiter und den N gemeinsam in die Stromzange zu packen? Dann solltest du den abgang mit einer möglichen N/PE verbindung finden können.

    Klassiker sind übrigens Maschinen, welche eigentlich keinen N benötigen, bei denen die blaue Ader aber dann mit zum Schutzleiter gepackt wurde.
     
  5. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    522
    Ich würde mal sagen der Fundamenterder ist Schrott. Kann normal nicht sein, das zu einer Tür Strom fließt und zum Erder nichts.
     
  6. #5 Amiceli, 17.08.2015
    Amiceli

    Amiceli

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal,
    fahre Ende der Woche dort nochmal hin um es weiter zu überprüfen. Werde mich dann nochmal melden.
     
  7. #6 Octavian1977, 19.08.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.226
    Zustimmungen:
    788
    Da fängt die Suche an.

    Wäre froh wenn in meine Stationen nur so kleine Fehlerströme hätten. Immerhin weiß ich wo meine Probleme liegen, ist nur leider sehr Aufwendig und langwierig das in Ordnung zu bringen.

    Leider ist es oft so, daß zwar ein TN-S mit Zentralem Erdungspunkt aufgebaut wird, dann aber etliche Fehler begangen werden.

    Typisch sind Verbindungen von N und PE in als Sternpunkterdung an Transformatoren oder Generatoren.
    Auch Verbindungen zwischen separaten Stationen ergeben starke Probleme.
    in den 80ern wurde auch immer gern von etlichen Installateuren der PE und N am Schaltschrankeingang wieder gebrückt.
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.302
    Zustimmungen:
    484
    So etwas darf doch eigentlich nicht wahr sein!

    Vielleicht kommen ja aus Syrien demnächst ein paar helle Köpfe ...

    P.
     
  9. #8 Octavian1977, 19.08.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.226
    Zustimmungen:
    788
    eigentlich nicht, aber leider sehe ich so einen Mist immer wieder.

    Häufig in Wohnhäusern anzutreffen, aber ich hatte das hier auch in Büroverteilern und Verteilern für ISPs etc.

    Ich frag mich dabei immer woher diese Vorgehensweise überhaupt kommt, N und PE wieder zu verbinden war noch nie zulässig zu keiner Zeit und es macht auch keinen Sinn.
     
  10. #9 werner_1, 20.08.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.057
    Zustimmungen:
    1.255
    Diese ganzen Probleme rühren nur von den TN-Netzen her.
    Ich bin mit TT aufgewachsen. Da kam niemand, absolut niemand, auf die Idee, auch nur irgendwo zwischen N und PE etwas zu brücken. N ist ein aktiver Leiter und der hat am PE nichts zu suchen.
     
  11. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    235
    Nein, DIESES Problem rührt von Ausbildung und Verständnis her ...
     
  12. #11 werner_1, 20.08.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.057
    Zustimmungen:
    1.255
    Ja, natürlich! Aus dem Blickwinkel gesehen, ist auch das richtig.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    522
    Ein TT-Netz wirst du in der Industrie kaum finden.
     
  14. #13 werner_1, 20.08.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.057
    Zustimmungen:
    1.255
    Ist mir bekannt.
    Aber von der Anzahl her, gibts bestimmt mehr "Wohnungen" als "Industrie". :wink:
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    522
    Im Wohnungsbau hast du aber selten
    und darum ging es hier
    Und wenn da zum Fundamenterder nichts fließt, aber zur Türzarge und zum Ständerboden zusammen über 10A, dann gibt es den Fundamenterder oder die Verbindung zu selbigem nicht mehr, egal wie jetzt der hohe Strom zustande kommt.
     
  16. #15 Octavian1977, 20.08.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.226
    Zustimmungen:
    788
    Nunja hier ist nicht aufgeführt in welche Richtung der Strom fließt, außerdem müssen diese ja nicht unbedingt Richtung Erde fließen, der Strom will ja schließlich zum Trafosternpunkt.

    Was mich hier irritiert ist der Anschluß des Sternpunktes (N) des Trafos an den PA das wäre hier falsch und würde auch einiges an Fehlerströmen verursachen.

    Der Trafo gehört mit dem Sternpunkt an die N Schiene der NSHV in dieser ist dann irgendwo der ZEP der die Erdung des Sternpunktes sicher stellt.
     
  17. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    235
    Häh? Wenn der Trafo nicht zufällig noch einen eigenen Erder hat (was ich bezweifle), dann fliesen diese Ströme einfach über die Niederohmige Verbindung zum Trafo-Sternpunkt zurück anstelle über den Erder!

    Das, was da am Erder fliesst, sind eher Ströme, die von der Anlage über den Erder wieder zum Sternpunkt ankommen! Und nicht zum Erder hin.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    522
    Wechselstrom fließt immer noch in 2 Richtungen.
    Und über den Erder fließt nichts, das ist das Problem.
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    235
    Ich glaube meine Tagesform reicht kaum aus, um diese Diskussion zu führen ... Aber mal Spaßeshalber die Frage: Wohin soll der Strom denn, der über den Erder fließen soll?
     
  20. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    522
    Zum Sternpunkt des Trafos.
     
  21. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    235
    Tun Sie, ich wette die sind in den 29,3A mit dabei ... Und wo ist nun Dein Problem?
     
Thema:

Ströme an der PA-Schiene

Die Seite wird geladen...

Ströme an der PA-Schiene - Ähnliche Themen

  1. RCD immer auf gleicher Schiene

    RCD immer auf gleicher Schiene: Hallo zusammen, Ich dachte eigentlich das ich hier schon angemeldet war nur irgenwie passen keine meiner E-Mail Adressen. Ich hätte eine kurze...
  2. Abzweigdose außen - Vorbereitung Strom im Garten

    Abzweigdose außen - Vorbereitung Strom im Garten: Hallo zusammen, ich lese hier schon länger mit und habe mich jetzt angemeldet um eine Frage zu stellen. Derzeit wird in meinem Haus im...
  3. Gibt es Schütze, welche erkennen ob Strom an Sicherung fließt?

    Gibt es Schütze, welche erkennen ob Strom an Sicherung fließt?: Hallo Community, ich möchte gerne in einer Tischerlei eine kleine Logik installieren lassen. Um nicht völlig über den Tisch gezogen zu werden,...
  4. Strom in meiner Halle anschliessen.

    Strom in meiner Halle anschliessen.: Hallo zusammen, Ich habe eine Halle in der ich an Autos schraube, ursprünglich war es eine Betonfabrik meines Urgroßvaters. Ich kenne fast nichts...
  5. C-profil Schienen senkrechte Leitungs Verlegung

    C-profil Schienen senkrechte Leitungs Verlegung: Moin moin Leute!, ich lese schon häufiger hier im Forum in letzter Zeit was nach, wenn ich mal Hilfe brauche. Erst einmal sehr vielen Dank. Finds...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden