Strom berechnung :)

Diskutiere Strom berechnung :) im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! :) Ich hab da mal eine ganz kurze Frage ! Wenn ich eine Leistung von z.b. 30.6 kw habe und (400V) ich brauch den Strom. Dann kann...

  1. #1 SInnlos, 23.04.2008
    SInnlos

    SInnlos

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! :) Ich hab da mal eine ganz kurze Frage !

    Wenn ich eine Leistung von z.b. 30.6 kw habe und (400V) ich brauch den Strom.

    Dann kann ich doch nicht einfach U/R= I rechnen oder ?!

    Bin grad etwas verwirrt :)

    Greets Sinnlos
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Strom berechnung :). Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 drei_phasen_kaspar, 23.04.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Dazu brauchst du die Leistungsformel. Die lautet P= U*I. oder I= P/U.
    Bei einer Normalen Wechselspannung kann man so rechnen. Wenn du aber mit 400V (meist Drehstrom) rechnest kommt der Faktor Wurzel 3 und der Cosinus Phi noch dazu.
    Da ist dann die Formel P= U*I*Wurzel3*cosPhi

    Gruß Kaspar
     
  4. #3 Matze001, 23.04.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Und den Wirkungsgrad z.B. bei Motoren nicht vergessen ;)

    P = U * I * Wurzel 3 * cos phi

    I = P / (U * Wurzel 3 * cos phi)

    MfG

    Marcel

    Edit: Bei Motoren musst du auch drauf achten das auf dem Typenschild immer die Leistung steht die an der Welle abgegen wird!
     
  5. #4 SInnlos, 23.04.2008
    SInnlos

    SInnlos

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort :)


    Und wenn ich die Formel umstelle ( hoffentlich ist das richtig ) :)

    Wäre I= P/U *wurzel 3* cos phi ...


    sprich ich hätte z.b. bei einer Leistung von 30.6 kw ( wie schon richtig gesagt bei 400 V Drehstrom) doch einen Strom von 44.16 A oder ?!
     
  6. #5 Matze001, 23.04.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hast du einen Motor? Wenn ja hast du mit der Leistung vom Typenschild gerechnet oder mit Pzu?

    MfG

    Marcel
     
  7. #6 SInnlos, 23.04.2008
    SInnlos

    SInnlos

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ne das soll die Leitung für eine Energie- Optimierungsanlage werden und ich habe halt nur die Angaben, 30.6 Kw , die länge von 15 m und halt 400 V.

    Rechne mal so aus Spass dran rum.
     
  8. #7 drei_phasen_kaspar, 23.04.2008
    drei_phasen_kaspar

    drei_phasen_kaspar

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    normalerweise reichen die Angaben in der Praxis für eine Leitungsberechnung nicht aus. Da würden noch andere Faktoren wie Umgebungstemperatur, Häufung, Verlegeart usw. hinzukommen. Die Formel bei Drehstrom um den querschnitt zu errechnen lautet: A= Wurzel3 * I * Länge * cosPhi / (Kappa * Delta U)
    Kappa ist der spezische Leiterwiderstand der gewählten Leitung. Bei Kupfer ist das 56. Delta U ist ein Festwert. Vom Zähler bis zum Abnehmer dürfen 3 % Spannungsfall nicht überschritten werden. Delta U ist also 3% von 400 V. Das sind 12V, die nicht überschritten werden dürfen ;)
    Viel Spaß beim Rechnen :-D

    Gruß Kaspar
     
  9. JG

    JG

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SInnlos

    Stellst du die Anlage her oder bekommst du sie geliefert?

    Denn laut EN hat der Hersteller einer Anlage auch den Querschnitt des Anschlußkabels vorzugeben.
    Vieleicht komme ich morgen dazu die genaue EN herauszusuchen.
     
  10. #9 SInnlos, 23.04.2008
    SInnlos

    SInnlos

    Dabei seit:
    25.05.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hi,also die Anlage wird geliefert.
    Blos Angaben bis auf, was ich oben geschrieben habe, hab ich nicht. Darum hab ich mich da mal etwas beschäftigt.

    gruss Sinnlos
     
  11. #10 Octavian1977, 24.04.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.480
    Zustimmungen:
    473
    Ich denke mal Du benötigst den Strom für die Sicherungen und die Zuleitung.
    Es ist dabei auch unbedingt zu beachten, welche Einschaltströme die Anlage produziert.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Nullvolt, 24.04.2008
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hallo SInnlos,

    gewöhn Dir bitte die korrekte Schreibweise von physikalischen Werten an. Diese bestehen aus einer Maßzahl und einer Maßeinheit. Die Maßzahl ist eine rationale (oder gar reelle Zahl). Die schreibt man im Deutschen mit einem Komma. Die Einheiten bestehen aus dem Einheitenzeichen und ggf. einem Präfix, welches ein dekadisches Vielfaches angibt! Beide (Präfix und Einheitenzeichen) haben eine genau festgelegte Schreibweise inklusive Groß-/Kleinschreibung, weil es mehr Einheiten als Buchstaben gibt, muss deutlich zwsichen groß (S=Siemens) und klein (s=Sekunde) unterscheiden, manche Einheiten haben sogar zwei (Hz=Hertz) oder drei Buchstaben (Radiant=rad).

    Du sprichst von einer Leistung, die Einheit "Kw" ergibt daher keinen Sinn. "K" wäre Kelvin, was eine Temperatur sein müsste. "w" sagt mir derzeit nichts.

    Es muss bei Dir "30,9 kW" lauten, da "W" für Watt steht und "k" für "Kilo", was "mal 1000" bedeutet.

    Viele Grüße
    0V
     
  14. JG

    JG

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo SInnlos

    Laut EN 60204-1:2006
    Abschnitt 17.4 Unterlagen für die Errichtung

    Die empfohlene Lage, die Art und die Querschnitte der Versogungskabel und -leitungen, die am Aufstellungsort zu installieren sind müssen eindeutig angegeben werden.


    nicht lange rechnen - Hersteller quälen
     
Thema:

Strom berechnung :)

Die Seite wird geladen...

Strom berechnung :) - Ähnliche Themen

  1. Strom Sicherungskasten Berührungsschutz

    Strom Sicherungskasten Berührungsschutz: Hallo, kann mir jemand sagen wo ich einen Berührungsschutz für den vorhandenen GEYER Stromkasten bekommen kann.
  2. Sat-Multischalter: Strom über Koaxialkabel

    Sat-Multischalter: Strom über Koaxialkabel: Hallo, ich bin neu hier und leider kein Mann vom Fach. Ich habe jedoch vor, an der Außenwand eines Haues einen Multischalter für den...
  3. Brauche im Unterverteiler eine Info, ob die Zuleitung Strom führt oder nicht

    Brauche im Unterverteiler eine Info, ob die Zuleitung Strom führt oder nicht: Hallo zusammen, ich habe für den Garten eine Unterverteilung, die mit einer Zuleitung vom Zählerschrank bespeist wird. Nun möchte ich gerne, wenn...
  4. Stromteiler berechnen

    Stromteiler berechnen: Habe die Aufgabe mal angehängt. Sitze hier jetzt seit 10 minuten dran und finde einfach keinen brauchbaren Ansatz, da ich ja anders rechnen muss...
  5. Akku: Berechnung der Leistungsdauer

    Akku: Berechnung der Leistungsdauer: Hallo, ich habe eine simple Frage, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Denkfehler mache: Ich habe bspw. einen 100Ah Akku mit 24V, den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden