Strom durch Wasser

Diskutiere Strom durch Wasser im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Die Dose guckt aber sicher nicht danach aus, als ob diese über einer Arbeitsplatte eingebaut ist, bzw. eher so, dass diese schon längere Zeit...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #121 kurtisane, 13.03.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    166
    Die Dose guckt aber sicher nicht danach aus, als ob diese über einer Arbeitsplatte eingebaut ist, bzw. eher so, dass diese schon längere Zeit keine Abdeckung mehr hat.

    p.s.: Irgendwie Eigenartig, seit meiner Frage, wo das Objekt genau ist, gibt es keine Antwort bzw. Reaktion vom TE mehr!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #122 Octavian1977, 13.03.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.365
    Zustimmungen:
    305
    Die Steckdose hat noch Schraubkontakte und einen runden Tragring.
    Schraubkontakte gibt es sicher auch heute noch in seltenen Fällen, aber die runden Tragringe kenn ich nur von Steckdosen aus den 60ern und 70ern
    Auch die Krallenschrauben sind bei aktuellen Teilen immer Plusminus Schrauben und schon lange nicht mehr nur Schlitz.

    Die Ader des Neutralleiters ist auf der falschen Seite unter geschraubt.
     
  4. eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    188
    90° schon, aber nicht 82°
     
  5. #124 kurtisane, 13.03.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    166
    Du wieder, mit Deiner neuen Laser-Wasserwaage, hast leicht reden!
     
  6. #125 Octavian1977, 13.03.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.365
    Zustimmungen:
    305
    hast Du so was nicht?
     
  7. #126 kurtisane, 13.03.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    166
    Doch, aber nicht dafür, dass ich andere Leute kontrolliere, wie die ihre Steckdosen montiert haben!
     
  8. Swonic

    Swonic

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde daraus jetzt nicht zu viel ableiten. Das Objekt ist im Rheinland Pfalz
     
  9. #128 kurtisane, 13.03.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    166
    Trotz alledem eine Chaotische Fehlerbehaftete E-Technische Installation im 3. Jahrtausend!
     
  10. Richie

    Richie

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    13
    Frage mich gerade ob hier die DIN 18014 berücksichtigt wurde, denke das dies bei dieser Anlage nicht der Fall ist und wenn nicht so wie es sein sollte, die DIN hat unabhängig der Netzform eingehalten zu werden. Leider ist dies bei Altbauten oder nach Teilsanierungen oft mal nicht der Fall.
     
  11. #130 werner_1, 13.03.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.118
    Zustimmungen:
    586
    Vielleicht hat er ja nur den Fotoapparat schief gehalten. ;)
    Aber 90° geht auch nicht. Die Steckbuchsen gehören waagerecht! Alles andere kommt meist daher, dass die Leitungen/Adern von Dose zu Dose gezogen sind und die Krallen diese beschädigen könnten. Der Murks ägert mich schon seit jeher. Nicht mal in den tiefen Dosen sind die Durchführungen heute nach hinten versetzt. :eek:
     
  12. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    246
    Die DIN 18014 gilt für die Neuerrichtung von Gebäuden. Steht auch explizit in der TAB.

    Für Altbauten gelten die Normen zum Errichtungszeitpunkt. Nicht die, von denen du zufällig mal was gehört hast.
     
    ego1 und patois gefällt das.
  13. #132 Pumukel, 13.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    329
    Sag richie mal tickst du noch richtig? Du kannst ja die Hütte abreisen oder absägen hochheben und einen Fundamenterder einbauen.
    Fakt bei dieser Installation liegt noch viel mehr im Argen, angefangen vom Alter bis hin zum Vermieter. Diesem Vermieter würde ich ohne mit der Wimper zu zucken einen Elektriker meiner Wahl vor die Nase setzen und die Anlage in meiner Wohnung überprüfen lassen und auch fachgerecht instandsetzen lassen. Das beginnt schon am Zähler. Seit wann gehen den Vermieter die Nachzählersicherungen etwas an. Da sind in aller Regel Passschrauben oder Passringe drin und das nicht ohne Grund. Wenn ich mir dann noch den Pfusch von Wohnungsverteilung ansehe, wäre das sogar ein Grund da mal die Handwerkskammer anzusetzen. Den diese Verteilung wurde nie von einer Elektrofachkraft erstellt. Normal sollte der Vermieter da auch einen Nachweis erbringen können welche Firma diesen Pfusch "erstellt" hat. Selbst wenn der TE da einen Elektriker seiner Wahl mit einem E-Check + Prüfprotokoll auf seine Kosten beauftragt hat der Vermieter dann extrem schlechte Karten. Fakt ist das da einiges im Argen liegt inklusive des Potentialausgleichs.

    Der zahlt dann den E-Check + die Kosten für die Instandsetzung vollständig.
     
  14. #133 Richie, 13.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2019
    Richie

    Richie

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    13
    @karo28,

    Wenn eine Teilsanierung stattgefunden hat wir das hier der Fall ist oder war, damit fällt der Bestandschutz den es so gar nicht gibt und muss die ganze Anlage auf dem aktuellen Stand der Regeln der Technik gebracht werden, dann hätten wir hier den Thread erst gar nicht und der TE bräuchte sich keinen Kopf zerbrechen. Hier geht es nicht im simplen Tausch der Steckdose. Das dies für den Vermieter sehr teuer wird, ist halt die Konsequenz daraus wenn man so einen alten Schinken nicht kernsaniert. Was meinst du warum ich mein geerbtes Haus verkaufen möchte, damit jemand was neues baut, oder die Hütte schon fertig macht und dann zu vermieten wozu mir die Mittel fehlen. Auch wenn dort die Elektrik mal gemacht wurde, habe ich auf die schnelle nichts nach DIN 18014 finden können.
     
  15. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    145
    Es ist schon erstaunlich was hier für ein Mumpitz zusammengeschrieben wird?
    @Pumukel
    Wer, wenn es der Mieter nicht kann/möchte, soll denn besagte Nachzählersicherung erneuern? Neozedsicherungen sind Laienbedienbar, also ist es völlig Legitim vom Vermieter diese selber zu erneuern. Ist ja nicht jeder Krösus und bestellt dafür den Notdienst. Und was nützt eine Passring, wenn ich nur eine zu kleine Sicherung zur Hand habe?
    @Superichie
    Ich fände es begrüßendswert wenn du dein hier in den letzten Wochen angelesenes Halbwissen für dich behalten würdest, anstatt es als Fakt zu präsentieren. Ein Laie kann das nicht einschätzen. Woher nimmst du ein Wissen von Teilsanierunf etc.? genausogut kann die Wohnung auch komplett dreadrig sein? Auf Basis dessen was der Mieter als Laie sich zussammengereimt hat? Jener welcher gestern noch behauptete sein Waschbecken ständ unter Spannung(Ähh doch nicht...)?
     
  16. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    329
    wenn da schon 2 oder gar 3 verschiedene Sicherungen eingesetzt werden zeugt das nicht gerade von Sachverstand. Und wie schon gesagt hat an der Kundenanlage kein Hausmeister oder Vermieter was verloren, es sei den er wird vom Mieter dazu beauftragt. Und dann sollte eine defekte Sicherung durch eine mit gleicher Nennstromstärke ersetzt werden. BZW wenn schon eine kleinere dann nur als Notersatz. In der Wohnungsverteilung sind 32 A LS verbaut und was soll da eine "15"A oder 20A Neozed als Vorsicherung?
    Da dürften eher 35 oder 40 A reingehören.
     
  17. #136 kurtisane, 13.03.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    166
    Beitrag #100, zeigt doch bereits auf, wie E-Technisch "Naiv" der TE selber ist, wie soll man solchen Leuten von der Ferne dann noch helfen können.
     
  18. Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    329
    Hier kann man nur dazu sagen, Verkäufer wollen von ihren Kunden dasselbe wie Vermieter von Mietern nur ihr Bestes das Geld des Opfers.:p
     
    kurtisane gefällt das.
  19. Swonic

    Swonic

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich fände es echt nett wenn du aufhören würdest mich zu beleidigen. Ich war tatsächlich durchweg freundlich oder sachlich im Gegensatz zu dir. Ich finde es erstaunlich gut wie ich ganz ohne deine "Hilfe" mir genug Wissen angeeignet habe (aus der Not) um mir die Zusammenhänge, wie du selbst zugegeben hast, selber richtig zu erklären.

    Deine selektive Aufnahme von Informationen machte die Sache dabei nicht unbedingt leicht. Natürlich ist Strom am Waschbecken: wenn eine Schmelzsicherung raus ist oder durch.

    Auch das hier jeder glaubt ein Fachmann zu sein, von ungefährlich bis sofort das Haus verlassen war ja alles dabei, verunsichert mehr als dass es hilft.

    Mit ein wenig lesen hab ich mir in ein paar Tagen das Problem erklären können. Ich denke in der Medizintechnik/Hygiene/Sterilisation (mein Tätigkeitsbereich) könntest du 10 Jahre verbringen ohne was substatieles gelernt zu haben. Von daher kannst du dein Ego ruhig mal zurück schrauben.

    Danke trotzdem an alle. Ich denke die 50A Sicherung sollten das Problem beheben. Wenigstens für ein paar Monate bis wir ausziehen. Danach kann die Bude meinetwegen abfackeln oder die Nachmieter elektrifizieren.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #139 Swonic, 13.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2019
    Swonic

    Swonic

    Dabei seit:
    11.03.2019
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ich hätte tatsächlich den Sarkasmus kenntlich machen sollen. Allerdings hätte man selbigen auch anhand meiner davor getätigten Äußerungen erkennen können. Wenn jemand glaubt das Verhalten der Anlage sei normal hätte ich gerne eine Erklärung wie es dazu kommt. Darauf hab ich mehrfach gehofft, verlangt und doch keine bekommen. Allerdings hab ich es mir dann ja ganz richtig selbst erklärt.

    Wen ich gewollt hätte das jemand ohne Erklärung eine Aussage trifft zum Zustand meiner Sicherheit, hätte ich die Würfel rollen lassen. 6 für gefährlich 1 für normal. Es gibt tatsächlich Menschen die etwas nachvollziehen wollen. Als Bildzeitungsleser ist das vielleicht schwer zu verstehen.
     
  22. #140 kurtisane, 13.03.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    3.336
    Zustimmungen:
    166
    Was erwartest Du von einem Forum, was dieses von der Ferne für Dich machen soll?

    Daumen halten, dass bei Deiner defekten E-Installation in Zukunft nichts passiert oder dass Jemand von uns, zu Dir fährt u. den Fehler sucht u. dann Kostenlos behebt?

    Für Deine Sicherheit u. das Deiner Familie, musst schon selber sorgen!
    Und manchmal muss man für die Eigeninitiative Geld in die Hand nehmen, ohne Geld ka Musi!
     
Thema:

Strom durch Wasser

Die Seite wird geladen...

Strom durch Wasser - Ähnliche Themen

  1. Strom im Office

    Strom im Office: Guten Tag zusammen, mein Name ist Rolf, 45 Jahre jung und 1.95m groß. Ich habe mich bisher noch nie so richtig mit der Elektrik befasst, doch...
  2. Schaden durch zu wenig Strom

    Schaden durch zu wenig Strom: Hallo miteinander, Ich kenne mich in dem Thema nicht aus und bin auch kein Elektriker... jedenfalls meine Frage: Können Geräte kaputt gehen wenn...
  3. Schaltung PC herunterfahren wenn Strom aus.

    Schaltung PC herunterfahren wenn Strom aus.: Hallo, ich möchte eine Schaltung für einen WIN XP PC bauen. Wenn der Hauptschalter in der UV ausgemacht wird, soll der PC noch Strom von der HV...
  4. Strom auf dem PE bei Anlage

    Strom auf dem PE bei Anlage: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin hier halbswegs richtig. Ich habe bei einer neu installierten Industrieanlage das Problem, dass ich, je nach...
  5. 230V-Querstromlüfter brauchen viel mehr Strom als 12V?

    230V-Querstromlüfter brauchen viel mehr Strom als 12V?: Hallo. Ich fand bei Conrad Technische Daten zu Querstromlüftern. Sowohl 230V AC als auch 12V DC. Hier 230V AC: Querstromlüfter Motor rechts 230...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden