Stromanschluß für Kleingarten

Diskutiere Stromanschluß für Kleingarten im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo und guten Abend Ich habe einen Kleingarten ohne Stromanschluss :cry: und hatte gehofft mein E-versorger würde mich am nur 3 Meter...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

Krampus32

Guest
  • Stromanschluß für Kleingarten
  • #1
Hallo und guten Abend

Ich habe einen Kleingarten ohne Stromanschluss :cry:
und hatte gehofft mein E-versorger würde mich am nur 3 Meter entfernten Strommast meines Nachbarn mit anschliessen. Die ca.3500€ für diese "Netzerweiterung" stehen jedoch meinem Empfinden nach in keinem Verhältnis. :evil:

Nun meine Fragen:

Meine Eltern haben ihren Garten ca 50 Meter weit entfernt. Kann ich mich dort UNTEN am Mast noch VOR der Hauptsicherung anschließen lassen? Soweit ich weiss ist der Abgang vom Mast ja mehradrig ausgelegt. Dann hätte ich schonmal 2500€ gespart. Kostet ein wetterfester Anschlußkasten mit Zählerfeld wirklich ca. 1000€? :roll: Der wäre leider notwendig weil ich in meiner bescheidenen Hütte nach Verordnung haumichtot 30cm zuwenig "Rücktrittsfläche" vor dem Zähler hätte.

Gehe ich recht in der Annahme das der E-Versorger mit der Installation, abgesehen von der Zähleranmeldung, nichts zu tun hätte - weil ab Mast UNTEN angeschlossen würde?

Dies alles hätte ich gern gewusst bevor ich mir Petroleumlampen kaufen gehe. :?

Gruß

Bruno
 
  • Stromanschluß für Kleingarten
  • #2
So leicht ist das nicht!
Evtl könntest du bei deinem Nachbar einen Zähler unterbringen. Aber jedoch nur evtl. Das mit den Eltern wird nicht Funktionieren.
 
  • Stromanschluß für Kleingarten
  • #3
Warum nur habe ich das geahnt?

Das Problem ist das meine direkten Nachbarn das nicht wollen.

Wo liegt das Problem? Die Entfernung oder die Installation?

Gruß Bruno
 
  • Stromanschluß für Kleingarten
  • #4
Krampus32 schrieb:
und hatte gehofft mein E-versorger würde mich am nur 3 Meter entfernten Strommast meines Nachbarn mit anschliessen. Die ca.3500€ für diese "Netzerweiterung" stehen jedoch meinem Empfinden nach in keinem Verhältnis. :evil:

Wie setzen sich die 3500€ zusammen. Bei 3m Entfernung scheint mir das auch etwas hoch.

Meine Eltern haben ihren Garten ca 50 Meter weit entfernt. Kann ich mich dort UNTEN am Mast noch VOR der Hauptsicherung anschließen lassen?

Der Sinn erschließt sich mir nicht ganz. Das wäre doch noch weiter und damit noch teurer.

Kostet ein wetterfester Anschlußkasten mit Zählerfeld wirklich ca. 1000€? :roll:

Du meinst bestimmt eine Zähleranschlußsäule. Das kommt gut hin.

Der wäre leider notwendig weil ich in meiner bescheidenen Hütte nach Verordnung haumichtot 30cm zuwenig "Rücktrittsfläche" vor dem Zähler hätte.

Wie heißt es doch in den TAB2000:
"Der Abstand vom Fußboden bis zur Mitte der Zähl- und Meßeinrichtung sowie der Steuereinrichtung darf in der
Regel nicht weniger als 0,80 m und nicht mehr als 1,80 m betragen. Vor dem Zählerschrank muß eine Bedienungsund
Arbeitsfläche mit einer Tiefe von mind. 1,20 m freigehalten werden."

Gehe ich recht in der Annahme das der E-Versorger mit der Installation, abgesehen von der Zähleranmeldung, nichts zu tun hätte - weil ab Mast UNTEN angeschlossen würde?

Nein. Die Zuständigkeit des VNB endet mit dem hausanschlußkasten, bzw in deinem Fall an der Hausanschlußsäule, bzw. Zähleranschlußsäule. Würde ein Zählerkasten gesetzt werden, dann ist er noch für den eigentlichen Zähler zuständig. Der Rest, ab dem HAK oder der entsprechenden Säule ist Kundenanlage. Für die Erstellung eines Hausanschlusses wedrden vom VNB entsprechende Kosten erhoben. Der Hausanschluß beginnt am Abzweig des Niederspannungsnetzes und endet am HAK, HA-Säule oder Zähleranschlußsäule.

MfG
 
  • Stromanschluß für Kleingarten
  • #5
Hallo Hemapri

Die Kosten setzten sich wie folgt zusammen:

Netzerweiterung Mast OBEN bis Mast OBEN (5 Meter Kabel, warum auch immer)und Mast setzen 1250,-€

Abgang vom Mast bis Anschlußkasten 5-6 Meter Kabel
inkl. Anschluß ebenfalls 1250,-€

Zählersäule ist durch den Kunden zustellen
nochmal ca.1000,- €

Kosten für den Elektriker sind da noch nicht mal bei.

Warum die 50 Meter zu meinen Eltern? Ich dachte mir dort meine Zählersäule unten am Mast zu platzieren. Die 50 Meter Erdkabel kann ich mir doch nach Absprache mit dem Elektriker selber einbuddeln. Oder auch wieder nicht?

Wenn ich mal das teuerster und am stärksten dimensionierte Erdkabel aus dem Shop hier ansetze könnte ich für die 2500 Euro für die ich beim Versorger 10 Meter Kabel und nen Baumstamm bekomme ca. 400 Meter Kabel verbuddeln.

Gruß

Bruno
 
  • Stromanschluß für Kleingarten
  • #6
Krampus32 schrieb:
Netzerweiterung Mast OBEN bis Mast OBEN (5 Meter Kabel, warum auch immer)und Mast setzen 1250,-€

Mast setzen? Warum? Ich denke, 3m entfernt steht schon einer? Wo genau befindet der sich denn? Direkt auf dem Nachbarsgrundstück? Ist der in Übereinkunft mit dem Nachbarn nicht mit zu nutzen?

[/quote]
Warum die 50 Meter zu meinen Eltern? Ich dachte mir dort meine Zählersäule unten am Mast zu platzieren. [/quote]

Da kommst du kostenmäßig nicht viel besser weg, wenn dar VNB dir da einen Anschluß rein legen wird. Zudem müßte die zusätzliche Anlage dann über deine Eltern laufen (nicht der Zähler). Wo haben deine Eltern denn jetzt ihren Zähler? Was ist, wenn das Grundstück mal einen anderen Besitzer bekommt? Wo steht denn der Mast der Niederspannungslinie, von der die Anschlüsse abgehen? Läßt sich in Absprache mit dem VNB nicht dahin ein Erdkabel auf eigene Kosten legen?

Wenn ich mal das teuerster und am stärksten dimensionierte Erdkabel aus dem Shop hier ansetze könnte ich für die 2500 Euro für die ich beim Versorger 10 Meter Kabel und nen Baumstamm bekomme ca. 400 Meter Kabel verbuddeln.

Welchen Querschnitt hast du denn da zugrunde gelegt?

MfG
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Stromanschluß für Kleingarten
Zurück
Oben