Stromausfall: Notstromaggregat oder Photopholtaikanlage ?

Diskutiere Stromausfall: Notstromaggregat oder Photopholtaikanlage ? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Das hatten wir doch schon.... ein E-Heizkörper mit Batteriespeisung ist komplett unwirtschaftlich, das macht jeder Baumarktmoppel für 200 €, weil...

  1. #41 Stromberger, 04.06.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    239
    Das hatten wir doch schon.... ein E-Heizkörper mit Batteriespeisung ist komplett unwirtschaftlich, das macht jeder Baumarktmoppel für 200 €, weil allein dafür die Batterie immens wird. Im Übrigen sollte man die Werte für die Batterie in Ah angeben, das wäre die gängige Einheit.
    Den Rest (ohne diesen Heizkörper) kannst Du mit PV und Batterie betreiben. Wenn Du allerdings auf die Idee kommst, dass an schönen, sonnigen Tagen die PV DIREKT Deine Verbraucher speist, muss die Anlage für Inselbetrieb (s.o.) ausgelegt sein.
     
  2. #42 Pumukel, 04.06.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.231
    Zustimmungen:
    1.510
    Andersherum wird ein Schuh draus normal läuft so eine Anlage Netzgeführt und nur als Notstromversorgung oder bei fehlendem Netz muss sie auch im Inselbetrieb laufen und das darf sie nur dann wenn Sichergestellt ist das nicht ins Netz bei Netzausfall zurück gespeist wird. Diese Probleme und auch die Probleme mit den Akkus hast du bei einem Notstromer nicht . Der läuft normal eh nur im Inselbetrieb ! Und das Wetter interessiert den auch nicht! Es sei den du baust den so auf wie in Fukushima und hast dann einen Tsunami. Dann säuft der Ab !
     
  3. #43 Octavian1977, 05.06.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.840
    Zustimmungen:
    1.029
    PV ist prinzipiell extrem billig denn diese bringt Dir Ihre Kosten wieder herein.
    Das Aggregat produziert ausschließlich Kosten, neben den Anschaffungskosten auch Wartung und Reparatur, monatlich sollte das Ding mindestens eine Stunde auf Vollast getestet werden um im Ernstfall auch bereit zu sein.

    Würdest Du mit einem Aggregat die PV/Batterieanlage speisen könntest Du dieses Aggregat auch deutlich kleiner machen, da die Spitzen aus der Batterie versorgt werden.
    Das könntest Du schon mit einem 500W Aggregat ausreichend versorgen, da der Durchschnittsverbrauch eines Hauses so bei 400W liegt.
    Genau genommen könnte man dazu auch das Auto missbrauchen, 400W bekommt die Lima locker hin.

    normale Bleibatterien von USV Anlagen halten üblicherweise bis zu 10 Jahre wenn diese schön ihre 20°C nicht überschreiten.
    Litium Batterien bis zu 20 Jahre.

    Klar kann man wenn man das richtige System wählt die Batterien auch vom Netz laden lassen.
    Das macht z.B. die Firma Sonnen so über das Internet mit Ihren Speichern um dort bei günstigen Preisen Strom zu speichern und in Zeiten teuren Stromes den Akku ins Netz zu entladen.
    Vielleicht schaust Du mal auf deren Seite nach, die geben auch Stromfaltrates wenn man die den Akku regeln lässt.
    sonnenBatterie 10 - der Stromspeicher für jeden
     
  4. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.740
    Zustimmungen:
    634
    Unsinn. Rechne mal nach, was in einer Batterie zwischengespeicherter Strom kostet durch Alterung und Ladezyklen. Und ein Aggregat kaufst du und fertig. Meins steht seit 10 Jahren im keller oder länger und außer 1-2l Diesel für den jährlichen oder auch mal 2 Jährigen Testlauf hat das noch nichts gekostet seit der Anschaffung und auch da waren es 888€. Dafür bekommst du weder den Inselbetriebsfähigen Drehstromwechselrichter mit 4kW und erst recht keinen Akku, der im Erstfall deine Versorgung für 3 Tage sicher stellt. Und wenn du den kaufst, dann ist der nach 10 Jahren so alt, das er dann sicher nur noch die halbe Kapazität hat und erneuert werden muss. Mein Aggregat geht auch in 20 Jahren noch.
     
    Suennele gefällt das.
  5. #45 Octavian1977, 05.06.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.840
    Zustimmungen:
    1.029
    Ich sag nicht, daß man für den Preis eines Aggregates eine PV Anlage mit Speicher bekommt, bei Weitem nicht.
    Aber das Aggregat kostet ausschließlich und steht sich kaputt.
    Ich hab auf de Arbeit genug Aggregate die so ca 20 Jahre alt sind, das sind so Teile für 1-2MW verschiedener Namhafter Hersteller.
    Zu viel mehr als Wartung und Probelauf wurden die nicht genutzt, trotzdem kosten die seit 5 Jahren immer mehr Geld, da die Teile altern.

    Für eine PV Anlage mit kleinem Akku muß man schon so 15k€ rechnen, nach 10 bis 15 Jahren hat sich das aber bezahlt gemacht, selbst wenn man einen kleinen Diesel Moppel noch da mit einrechnen würde.
     
  6. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.740
    Zustimmungen:
    634
    Kannst du doch nicht mit zu Hause vergleichen. Für mein Aggregat gibt es keinen Wartungsvertrag. Da kommt nicht jährlich einer, der sich 3 Tage daran aufhält Öl und Filter zu wechseln Wie gesagt meins hat noch nicht eine komplette Tankfüllung verbraucht und außer dem Diesel noch nie einen € Kosten verursacht. Und wenn das 20 Jahre hält und ich dann ein neues bräuchte, sind es 44€ Kosten/Jahr.
     
  7. #47 Pumukel, 05.06.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.231
    Zustimmungen:
    1.510
    für 15 k€ stelle ich dir eine komplette Notstromanlage mit ca 18 kW hin . Und garantiere dir das die auch 3 Tage durchläuft . Einzige Bedingung der Tank und der Auspuff müssen vorhanden sein ! Und da das Teil Stationär ist darf der Notstrommer auch mit Heizöl laufen.
    Beispiel : IFA Notstromaggregat 50 kVA - Stromaggregat - Stromerzeuger Diesel DDR | eBay
    Das Ding bringst du nicht gleich aus dem Tritt und der Motor überlebt dich ! Aber es gibt auch kleinere Dieselmoppel modernerer Bauart und die Laufen teilweise Jahrelang ohne große Wartung auf Baustellen . Wenn die Dinger nach 2 Jahren Baustelleneinsatz das Zeitliche segnen haben die ihr Geld längst eingebracht .
    Du kannst die kleinen Dinger mit Leistungen von ein paar kW nicht mit einem Notstromer für 1 MW vergleichen .
    Die müssen zu 100% jederzeit einsatzbereit sein und dann auch mal länger unter Volllast laufen .
     
  8. #48 wallack, 06.06.2020
    wallack

    wallack

    Dabei seit:
    08.08.2018
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die wertvollen Antworten.
    Ich habe nachgedacht nach all den für und wieder meines Vorhabens (PV Anlage installieren)
    und bin zur Erkenntnis gelangt, daß ich doch das Notstromaggr. Honda EU 22i einbauen werde.
    Grund: die PV Anlage für meinen Anwendungszweck (Überbrückung bei Stromausfall durch Unwetter etc.)
    ist einfach zu teuer.
    Wenn man das richtig machen würde mit BAtterien etc. dann kommt das einfach um etliches teurer.
    Und da ich momentan nicht über die finanz. Mittel verfüge eine größere Anlage, die ich auch tägl. nutzen
    könnte, zu kaufen, mach ich einfach mein urspr. geplantes Vorhaben-das Honda Aggr. ein zu bauen.

    Ich denke, da stimmt ihr mir wohl zu.

    Ich habe vor einiger Zeit schon mal einen Therad hier gestartet zum Honda EU22i und Fragen dazu,
    wenn ich den Einbau starte, werde ich mich hier sicher wieder melden mit Fragen-danke dazu schon im Voraus!
     
  9. #49 Pumukel, 06.06.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.231
    Zustimmungen:
    1.510
    Hat lange gedauert bis der Groschen gefallen ist. :D
     
Thema:

Stromausfall: Notstromaggregat oder Photopholtaikanlage ?

Die Seite wird geladen...

Stromausfall: Notstromaggregat oder Photopholtaikanlage ? - Ähnliche Themen

  1. Notstromaggregat fü Hauseinspeisung

    Notstromaggregat fü Hauseinspeisung: Hallo, ich bin neu hier im Forum. Zu meinem Hintergrund: Ich bin gelernter Energieanlagenelektroniker mit Weiterbildung zum Elektrotechniker, 36...
  2. Photovoltaikanlage mit Notstromaggregat koppeln

    Photovoltaikanlage mit Notstromaggregat koppeln: Hallo zusammen, in einem Anwesen soll folgende Installation erfolgen: Es soll eine Photovoltaikanlage mit Speicher aufgebaut werden, die...
  3. FI löst aus bei Stromausfall seitens Energieversorger

    FI löst aus bei Stromausfall seitens Energieversorger: Hallo liebe 50Hz-Freunde, bei uns ist heute Morgen der Strom zweimal kurz hintereinander ausgefallen, die halbe Siedlung war ohne Strom. Als der...
  4. Spannungsregler Notstromaggregat mit 6-Kabel statt 7 möglich?

    Spannungsregler Notstromaggregat mit 6-Kabel statt 7 möglich?: Hallo und guten Tag, leider hat mein Notstromaggregat vor einiger Zeit den Geist mehr oder weniger aufgegeben weshalb ich mich jetzt auf der...
  5. Alarmierung bei Stromausfall

    Alarmierung bei Stromausfall: Hallo, hatten letzte Woche einen totalen Stromausfall für fast 40 min im weiteren Umkreis, sogar das GSM-Netz war davon betroffen. Jetzt mein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden