Stromerzeuger / mehrere Betriebsmittel

Diskutiere Stromerzeuger / mehrere Betriebsmittel im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Tag, ich habe mich in diesem Forum registriert, da ich als Elektro-Einsteiger noch sicherlich eine Fragen haben werde - hoffe auf Eure...

  1. #1 technikfreund, 20.10.2021
    technikfreund

    technikfreund

    Dabei seit:
    20.10.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    ich habe mich in diesem Forum registriert, da ich als Elektro-Einsteiger noch sicherlich eine Fragen haben werde - hoffe auf Eure Mithilfe. :)

    Hintergrund

    Habe mir einen Stromerzeuger (Güde ISG 3200-2), den ich nur für Notfälle nutzen möchte.

    Dieser hat zwei Steckdosen.

    Nach Handbuch ist sind beide Steckdosen wohl abgesichert nach: "Vom Hersteller ist die Schutzmaßnahme „Schutztrennung mit Potentialausgleich“ vorgesehen und eingebaut."

    Damit kann ich ja dann beide gefahrlos nutzen.

    Frage

    Ich habe allerdings vor, nur eine Steckdose davon zu nutzen und darein eine Kabeltrommel anzuschließen, an die wiederum zwei Verbraucher angeschlossen werden.
    Nach meinem Verständnis kann es hier nur zu einem Fehlerstrom / Potentialausgleich auf den menschlichen Körper kommen, wenn beide Verbraucher einen Defekt haben und dabei gleichzeitig von derselben Person berührt werden.

    Ist das richtig?

    Denn ich schließe eh nur zwei Geräte an der Kabeltrommel an, die räumlich voneinander getrennt sind - somit wäre das Berühren unmöglich.

    MfG
     
  2. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Normalerweise sollte nur ein Gerät mit so einem Generator betrieben werden. Bei mehreren anzuschließenden wäre also in jedem weiteren Abgang je ein RCD 30mA notwendig, um das sicher zu gestalten.
     
  3. #3 eFuchsi, 20.10.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    2.321
    Schutztrennung sagt aus, dass der Strom keinen Erdbezug hat. Theoretisch würde also das "befingern" EINES stromführenden Leiters noch keine Auswirkung haben.

    Potentialausgleich bedeutet, dass die Schutzleiterkontakte beider Steckdosen verbunden sind (aber nur untereinander, nicht mit irgend einem Erdkontakt). das bedeutet, dass ein Gehäuseschluss eines Gerätes auch zum Gehäuse des 2. Gerätes geleitet wird. Hat auch dieses einen Gehäuseschluss bilden beide Fehler einen Kurzschluss und die Sicherung schaltet ab.

    Besser währe eine Isolationsüberwachung des Potentialausgleiches, da hier bereits der erste Fehler erkannt werden kann.
     
  4. #4 technikfreund, 20.10.2021
    technikfreund

    technikfreund

    Dabei seit:
    20.10.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja verstehe ich.
    Es ist nur so, dass ich den Stromerzeuger nur für den Notfall im Haus habe, wenn mal der Strom ausfällt.
    Und da das wahrscheinlich irgendwann einmal passiert, starte ich das Gerät dann.
    Parallel betreibe ich dann einen Elektrostrahler zum Beheizen (Bad) und einen Wasserkocher (Küche).
    Ich möchte keinen Menschen einem Risiko aussetzen und informiere mich jetzt lieber vorher, worauf ich dann achten muss.
    Extra RCDs scheinen mir jetzt zwar korrekt, gleichzeitig wäge ich das auch mit der (seltenen) Nutzungshäufigkeit ab.
    Und wenn es da ein wirklich praktisches Risiko gäbe, z.B. Heizstrahler ist defekt -> Kind fasst dran UND Wasserkocher ist defekt -> Frau fasst dran und dann kriegt jemand einen Schlag ist das natürlich ein NoGO.
    Notfalls muss ich halt die Geräte nacheinander einschalten.

    Ja danke für die Erklärung, was gelernt :)
     
  5. #5 Pumukel, 20.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Das ist wieder solch ein Moppel der ein IT-Netz liefert mit fragwürdigem Schutz beim 2 ten Fehler ! Normal müsste da ein Isowächter verbaut sein oder 2 RCD .
     
  6. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    Nach dieser DGUV - Info müsste das verschaltet werden.

    DGUV_Baustelle.png
     
  7. #7 technikfreund, 24.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 24.10.2021
    technikfreund

    technikfreund

    Dabei seit:
    20.10.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ja ebenso danke.

    Ich habe das jetzt so verstanden, dass bei einem 2. Fehler in diesem Netz abgeschaltet wird.
    Damit geht es ja wohl nur darum, bereits schon den 1. Fehler zu erkennen und abzuschalten, da dieser auch in bestimmten Situationen gefährlich werden kann.

    Das versuche ich jetzt noch zu verstehen.

    Wie könnte denn ein spezifischer Fehlerfall aussehen, bei dem bereits der 1. Gehäuseschluss gefährlich wird? Müsste man da z.B. an den geerdeten Heizkörper fassen und gleichzeitig an Gehäuseschluss 1?
     
  8. #8 Pumukel, 24.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Nein der erste Fehler führt bei einem IT -Netz noch nicht zur Gefährdung. Der zweite Fehler führt zur Gefährdung und deshalb muss abgeschaltet werden. Beim ersten Fehler kann sich der Fehlerstromkreis nicht schließen.
     
  9. #9 technikfreund, 24.10.2021
    technikfreund

    technikfreund

    Dabei seit:
    20.10.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok, langsam wirds klar.

    Wie kann eine Gefährdung durch einen 2. Fehler in einer Situation genau aussehen?
     
  10. #10 Pumukel, 24.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Du hast bei einem IT-Netz keinen aktiven Leiter der mit Erde verbunden ist. Dein Schutzleiter ist da nur ein Potentialausgleichsleiter der normal auch geerdet ist. Beachte dabei das eben im Normalfall da kein Leiter eine Verbindung von L oder N mit dem PE hat . Auch wenn da ein Leiter egal ob L oder N Verbindung zum PE bekommt kann kein Fehlerstrom fließen. Der kann erst bei einem 2 ten Fehler fließen und das ist die Gefährdung.
    Hier mal etwas zum Nachlesen : Netzformen zur Stromversorgung - ein Vergleich - Bender
     
  11. #11 Octavian1977, 24.10.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.306
    Zustimmungen:
    1.954
    An so einem Generator dürfen maximal 2 Geräte und zwar eines an je eine Steckdose Angeschlossen werden.
    Mehrfachsteckdosen sind nicht zulässig .

    Dein Generator ist für Dein Vorhaben so nicht geeignet.
    Hier müsste Auf eigene Verantwortung und unter übernahme der Produkthaftung vom Hersteller, eine Isolationsüberwachung nachgeschaltet werden oder der eine Pol geerdet werden.
    Jeder FEhler der dabei passiert ergibt eine wesentliche Gefährdung.
    Das ist keine Aufgabe für Laien oder 0815 Elektriker.
     
  12. #12 Stromberger, 24.10.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.849
    Zustimmungen:
    955
    Das scheitert aber m.E. nch schon daran, dass in Deinem Bild ein 3ph-Generator verwendet ist, dessen Sternpunkt geerdet wird /werden kann, während der TE nur einen 1ph-Generator hat, wo dann ein Pol geerdet werden muss..... das hatten wir ja schon in einigen Threads, dass das nicht soooo ganz trivial ist.

    (Nachtrag: Sehe gerade, das mit dem Pol erden hat Octavian auch bereits geschrieben)
     
  13. #13 Pumukel, 24.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Wo ist das Problem bei einem Einphasigen Generator der eben keinen Sternpunkt sondern nur 2 L hat . Aus einem L durch die Erdung einen L zum geerdetem N zu machen ?
     
  14. #14 Stromberger, 24.10.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.849
    Zustimmungen:
    955
    Ts, ts.... erzählst DU nicht immer, dass man sich dadurch zum Hersteller macht etc. pp.?

    (Vom Garantieverlust etc. will ich gar nicht erst anfangen...)
     
  15. #15 Pumukel, 24.10.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    16.931
    Zustimmungen:
    2.954
    Das muss jeder selbst entscheiden. Entweder er kauft was vernünftiges oder muss eben was vernünftiges draus machen. Mit einem IT-Generator in ein Haus einspeisen ist ein NO GO und wer das nicht begreift soll es sein lassen.
     
  16. #16 EBC41, 24.10.2021
    Zuletzt bearbeitet: 25.10.2021
    EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    1.986
    Zustimmungen:
    373
    In diesem DGUV - Plan denkt man sich einfach die zwei andern Außenleiter weg. Das funktioniert also mit einem Wechselstromgenerator genauso, mit der nachgeschalteten Box mit mehreren 2 poligen.RCDs.

    Es ist schon klar, dass solche Generatoren nicht zum Speisen mehrerer Verbraucher gedacht waren.
    Aber ein Fachkundiger wird das wohl noch mit entsprechenden Zusatzmassnahmen so hinbringen, dass es mit möglichst kleinem Risiko möglich ist. Wir sprechen hier von Notstrom. Keiner Dauerlösung.

    Oder soll man die Leute im Notfall einfach machen lassen, wie sie es spontan täten: Mit Leitungsrollern, fünf windigen Tischsteckdosen, vergammelten Verlängerungsschnüren mit 0,75mm², völlig ohne RCD chaotisch durchs Haus? Wäre das dann sicherer?

    Nachtrag: Wenn ein Fachkundiger einen IT-Generator mit entsprechenden Zusatzmassnahmen beschaltet, also vdn gerechte fest installierte Notstromumschaltung, PE-N-Brücke in der Kupplung einer soliden Anschlussleitung, zusätzliche Erdung des Generatorgehäuses an der PA-Schiene, dann kann man auch mit solchen Generatoren relativ gefahrlos ins Hausnetz einspeisen.
     
  17. #17 Octavian1977, 25.10.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    30.306
    Zustimmungen:
    1.954
    DAs muß aber immer noch jemand machen der davon Ahnung hat und nicht der Laie mit diversen Forums-schulungen oder der einfach Haus Elektriker, der oft mit PV schon überfordert ist.
     
    EBC41 gefällt das.
Thema:

Stromerzeuger / mehrere Betriebsmittel

Die Seite wird geladen...

Stromerzeuger / mehrere Betriebsmittel - Ähnliche Themen

  1. Erhöhung des Schutzes bei mehreren Verbrauchern an Typ A Stromerzeuger

    Erhöhung des Schutzes bei mehreren Verbrauchern an Typ A Stromerzeuger: Liebe Leserinnen und Leser, ich habe eine Typ A Stromerzeuger Generator, Benzin, einphasig, ohne Isolationsüberwachung, ohne RCD usw.. Der...
  2. Stromerzeuger ohne Sternpunktverschiebung

    Stromerzeuger ohne Sternpunktverschiebung: Die Hochwasserkatastrophe hat für längere Stromausfälle gesorgt. Stromerzeuger wurden angeschafft und ausgeliehen, um Kühlgeräte am Laufen zu...
  3. tragbare Stromerzeuger bei der Feuerwehr

    tragbare Stromerzeuger bei der Feuerwehr: Hallo und guten Tag, ich bin derzeit im Ausarbeiten von Informationsmaterialen zu tragbaren Stromerzeugern im Feuerwehrwesen. Leider verwirren...
  4. Not (Stromerzeuger) noch einmal

    Not (Stromerzeuger) noch einmal: Guten Tag , ich bin da bei Endress und Hauser auf einen Produktkatalog gestoßen in dem die verschieden Auststattungen von Stromerzeugern...
  5. Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt

    Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt: Mahlzeit Zusammen. Ich hab von nem Kollegen n altes Stromaggregat bekommen welches kein Strom erzeugt. Wenn mich nicht alles taeuscht handelt es...