Stromgenerator an Heizung

Diskutiere Stromgenerator an Heizung im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Kann man einen Stromgenerator an Heizung (Holzvergaser,Steuerung,Pumpen ) im Notfall Anschließen? Soweit ich weiß ist beim Anschluß P und N genau...

  1. dx2

    dx2

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kann man einen Stromgenerator an Heizung (Holzvergaser,Steuerung,Pumpen ) im Notfall Anschließen? Soweit ich weiß ist beim Anschluß P und N genau vorgegeben.Gibt es da spezielle Anschlußteile?
    MfG Lutz
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stromgenerator an Heizung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. crnf

    crnf

    Dabei seit:
    17.05.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn die Heizung von anfang an einen normalen Stecker hat, ist die Lage von N und L egal, da du ja auch den Stecker einfach umdrehen kannst und damit N und L vertauschst.

    Das einzige Problem könnte sein, dass der Stromerzeuger keine "saubere" Spannung rausgibt, da müsstest du dann beim kauf ncoh drauf achten, aber generell ist der Anschluss der Heizung kein Problem.
     
  4. Marcel

    Marcel

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Moment, was ist denn das für eine Heizung ?
    Hört sich nicht nach einem einfach elektrischen Ölradiator an...
    Steuerung, Pumpen etc kenn ich nur bei Brennern...
     
  5. dx2

    dx2

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @Marcel

    Hallo wer lesen kann ist klar im Vorteil.Wo steht da was von Elektroradiator????? MfG Lutz
     
  6. Marcel

    Marcel

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    UNd ich wollte eine antwort auf meine Frage und keine dummen Kommentar. Das da nichts von Radiator steht ist mir klar, deshalb wollte ich auch wissen, um was es sich genau handelt.

    Aber ehrlich egsagt ist mir inzwischen egal.
    Jetzt könnendir gerne die anderen weiterhelfen.
     
  7. #6 Kurzschluß Thomas, 25.11.2006
    Kurzschluß Thomas

    Kurzschluß Thomas

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lutz,


    Marcel hat lediglich geschrieben, daß es sich wohl "nicht" um einen Radiator handelt.

    Er wollte eindeutig wissen, um welche Heizung es sich handelt, da dies aus dem Eingangsposting nicht hervor geht, bzw. die Fragestellung so unklar ist, daß man nicht darauf schließen kann, um was es tatsächlich geht.

    Es stellt sich nämlich tatsächlich die Frage, was hat ein Generator mit dieser Heizung zu tun? Wozu soll der an einer Heizung gut sein?
    Um eventuell doch einen Radiator zu betreiben, wenn die Heizung ausfällt?

    Die Antwort von crnf ist da leider ziemlich aus der Luft geholt, weil auch zu einer Steckverbindung nichts gesagt wurde.

    Man kann durchaus bei verpolung in einem Wechselstromkreis Heizungssteuerungen beschädigen.
    Dies sollte dann meines erachtens nach zwar zu lasten des Herstellers gehen, aber die wehren sich dann dagegen.

    Das ist aber ein anderes Thema.

    Dann stellt sich die Frage, wozu Holzvergaser?

    Ein Holzvergaser dient, daß gibt alleine schon der Name her, Holz zu vergasen.

    Wird im Normalfall zu Antriebszwecken genutzt.
    Zum Heizen macht dies meines Wissens nach wenig Sinn, weil ich zweimal Agregatzustände ändern muß.

    Einmal Fest in Gasförmig und einmal Gasförmig in Wärme.
    Die Heizungsanlagen die ich kenne, welche mit Holz arbeiten, verbrennen und werden mittels Schiebern und Klappen so optimiert, daß der letzte Heizwert aus einem Stück Holz heraus geholt wird.
    Bei einer vergasung und anschließenden Wärmegewinnung ist meines Wissens nach immer mit Verlußten zu rechnen.

    Das ist übrigens einer der Gründe, warum der Holzvergaser beim Kraftfahrzeug nur ein Nichendasein hatte und heute nur von Individualisten genutzt wird.

    Also bitte eine klare Fragestellung um was es tatsächlich geht und nicht gleich poltern, wenn jemand mit vermutungen, ob sie nun treffend sind, oder nicht, versucht eine Sache etwas klarer genannt zu bekommen.

    Im übrigen finde ich die Frage von Marcel doch recht klar und nachvollziehbar gestellt!

    Gruß Thomas
     
  8. #7 Deutzose, 25.11.2006
    Deutzose

    Deutzose

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Muß mich auch mal melden,
    weil ich weiß was Herr Lehrer.

    Zunächst Holzvergaser siund tatsächlich Holzkesselheizungen, die Holz sehr effektiv verbrennen. Die Energieausbeute beträgt fast das 2-fache.

    Jetzt zum Elektroanschluß.
    Diese Vergaser haben im Regelfall ein kleines Gebläse mit Luftklappenmotor. L und N zu vertauschen sehe ich bei den Lastleitungen erstmal kein Problem. Ich weiß aber nicht wie beides geregelt wird, aufgrund der Regelung würde ich mir bei einem einfachen Stromerzeuger eine Umschaltung überlegen bei der die "Normalanlage" kpl vom Netz getrennt wird L und N, dann wird die Anlage auf den Stromerzeuger geschaltet und in Betrieb nehmen. Also den Stromerzeuger nicht in Verbindung mit dem Normalnetz bringen, L und N vom Erzeuger müssen beide eine eigene richtig bemessene Sicherung haben.

    Nochmal auf keinen Fall den Erzeuger mit dem Normalnetz verbinden. Bei Generatoren die ans Netz gehen braucht man eine Synchronisation.

    Jetzt läuft der Vergaser in einem sog. IT- Netz.
    Hey Jungs helft mir mal, wie geht man denn wieder mit dem PE um?

    Jetzt noch folgendes, wnn die Regelung elektronisch ist, stellt sich die Frage wie Sie mit einem relativ unstabilen Generator umgeht. Also beim Generator auf Stabilität achten.

    So ich hoffe jetzt die Diskussion einigermaßen ins rechte Licht gerückt zu haben.

    Also los gehts.

    P.S: Hab was vergessen, die den Pumpen etc.. müssen natürlich in das "2" te Netz eingebunden werden.
     
  9. #8 friends-bs, 25.11.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Am besten noch zwischen der Umschaltung Netz/Netzersatz und Verbraucher eine kleine Online-USV verbauen, dann habt ihr immer eine saubere Sinusspannung von 230V, und die Umschaltzeit zwischen Netz und Generator wird auch noch abgepuffert.
     
  10. dx2

    dx2

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    USV ?

    Erst mal Dank für die Antworten! Aber bitte was ist eine Online-USV? MfG Lutz
     
  11. #10 friends-bs, 25.11.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 Deutzose, 25.11.2006
    Deutzose

    Deutzose

    Dabei seit:
    18.08.2005
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Vergiss das mit der USV, da du mit den Pumpen induktive Lasten belasten wirst und nur wenige USV damit klar kommen, Die wo verlässlich damit klar kommen liegen mit 2,5KVA im ca. 2500€ Bereich (brutto). Investiere lieber in einen sehr guten stabilen Genereator dimensioniere den so hoch wies geht, schalte eine spannungsüberwachung rein die bei ca +- 10V das Netz vom Verbraucher trennt. Ebenso müsstest du dich in der Stabilität der Frequenz vergewissern, ich weiß nicht wie gut die Generatoren darin sind. Von der Logik her müsste bei stabiler Spannung eigentlich auch eine stabile Frequenz vorhanden sein.
     
  13. #12 fred-66, 26.11.2006
    fred-66

    fred-66

    Dabei seit:
    17.11.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen
    Hab meine Hausinstallotin so ausgelegt, daß ich bei Stromausfall 2 Kreise mit je 32 Amp einzeln trennen kann. Ein Stromkreis der Notkreis ist über einen 6 Ampere Automat angeschlossen.
    Ein 700 Watt Benzingenerator kann dann über Drucktaster und Schütz zugeschaltet werden. Geht das Benzin aus, fällt auch das Schütz. Meine Gasheizung wird elektronisch geregelt. Der Hersteller gibt die Klemmnbelegung N und L in der richtigen Reihenfolge an. Mein Generator ist nicht geerdet. Das Ganze funktioniert auch ohne Erdung. Am Notkreis sind auch Kühltruhe und Notlicht sowie eine Entwässerungspumpe angeschlossen. Die Heizungspumpe hat 200 Watt die Kühltruhe 300 Watt. Wenn ich Wasser abpumpen muß brauch ich 600 Watt, das Notlicht hat 5 x 60 Watt.
    Ich achte dann drauf was ich zuschalte, zur Not wird die Kühltruhe und die Heizung vorübergehend abgeschaltet.
     
  14. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Notstromgenerator

    Hallo Fred Und das funktioniert bei Dir? eine Kühltruhe und Schrank usw. Mein Sohn versuchte einen Kühlschrank an einen Notstromagegat deiner Grösse zu betreiben kaum möglich .Mehrere Elektriker erlärten dazu Kühlgeräte hätten einen derart hohen Anlaufstrombedarf das mann dazu einen 2000Watt Generator benötigt um diesen zum laufen zu bringen. mfg sepp
     
Thema:

Stromgenerator an Heizung

Die Seite wird geladen...

Stromgenerator an Heizung - Ähnliche Themen

  1. Hilfe :( Kondenstor Buderus Heizung geplatzt

    Hilfe :( Kondenstor Buderus Heizung geplatzt: Hallo, als ich heute nach Hause kam, roch der eingangsbereich komisch... aber den geruch kannte ich. Damals, vor 2 Jahren war und bei der...
  2. FI für Stromgenerator

    FI für Stromgenerator: Macht es Sinn, den 230V Ausgang eines Stromgenerators durch einen Personenschutz-Adapter abzusichern, und zwar einmal zum Anschluss von el....
  3. Inverter vs. Synchron-Stromgenerator

    Inverter vs. Synchron-Stromgenerator: Empfindlichere Geräte benötigen eine konstante Frequenz, stabile Spannung und einen sauberen Sinus - sagen zumindest die Werbebroschüren der...
  4. Pfusch... Steckdose hinter Heizung

    Pfusch... Steckdose hinter Heizung: Hey... hat jemand nen Tipp, wie ich diese Steckdose vielleicht doch nutzbar machen kann? Auch flache Stecker krieg ich nicht rein, da die Pins zu...
  5. Heizungs Thermostat anschließen

    Heizungs Thermostat anschließen: Hallo Gemeinde, Da ich kein Vorstellungsforum gefunden habe und das ja eigentlich üblich ist sich vorzustellen, mach ich das eben hier. :) Ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden