Stromklau

Diskutiere Stromklau im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo,liebe User gibt es irgendeine Möglichkeit, Stromklau mit Hilfe von Messgeräten oder Rechenprogrammen zu definieren und den Dieb...

  1. #1 mulnser, 09.03.2014
    mulnser

    mulnser

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,liebe User

    gibt es irgendeine Möglichkeit, Stromklau mit Hilfe von Messgeräten oder Rechenprogrammen zu definieren und den Dieb beweiskräftig zu benennen? Ich habe mal den Versuch gemacht, mit Exel-Tabellen und der Stromabrechnung (Gartenanlage Hauptzähler-Nebenzähler)da etwas darzustellen, weiss aber nicht, ob das "wasserdicht" ist.

    mulnser
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stromklau. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Bitte mehr Informationen....
     
  4. #3 mulnser, 09.03.2014
    mulnser

    mulnser

    Dabei seit:
    09.03.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Edi,

    was für Informationen sind denn noch wichtig?
     
  5. #4 werner_1, 09.03.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.952
    Zustimmungen:
    860
    Natürlich kann man mit den richtigen Messgeräten an den richtigen Stellen etwas beweisen.
    Dazu muss man aber erst mal die Anlage kennen und wissen wo und wie "geklaut" worden sein könnte.

    Wurde eine Steckdose benutzt?
    Wurde eingebrochen? :wink:
    Wurde ein Kabel angezapft?
    Oder ...?

    Und wie sollen wir etwas zu deinen Berechnungen sagen, wenn wir sie nicht kennen?
     
  6. #5 Octavian1977, 10.03.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.894
    Zustimmungen:
    516
    ist der nebenzähler geeicht?
    Wenn nicht ist das nicht sonderlich Rechtssicher.

    Du benötigst die Toleranzen der Zähler.
    Der Haupt Zähler wird immer den Verlust auf der Leitung mitzählen der zwischen den Zählern besteht, je nach Höhe der Belastung, Leitungslänge und Querschnitt wird das sehr unterschiedlich ausfallen.
     
  7. #6 Langenzenner, 10.03.2014
    Langenzenner

    Langenzenner

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Geht es dir jetzt nur um den Nachweis des Stromdiebstahls oder um die Täterüberführung? Im ersten Fall dürfte man ja anhand der Abrechnungen (Schnitt letzte Jahre) sehen, dass insbesondere bei einem deutlichen Mehrverbrauch was nicht stimmt. Wie rechtssicher das ist, weiß ich allerdings nicht.
     
  8. #7 leerbua, 12.03.2014
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    506
    ganz klar, wenn ich nachweisen kann daß mir bspw. 123,765 kWh an Strom gestohlen wurde, kann ich sogar anhand der Aufzeichnungen sagen daß es:
    A. B. aus C. war :roll:

    PS: mir ist auch klar, daß sich auf Grund der bisherigen Rückmeldungen durch den TE der thread genausogut entfernt werden könnte.
     
  9. #8 Langenzenner, 14.03.2014
    Langenzenner

    Langenzenner

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Als Laie muss ich mal dumm fragen: Wie erkennt man, WO der Strom hingeht. Ich meine Garten, irgendwo eine (Außen)Steckdose und zack, hab ich Strom gemopst!
     
  10. #9 Octavian1977, 14.03.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.894
    Zustimmungen:
    516
    Mit passenden Meßgeräten wird der Stromfluss ermittelt.
     
  11. #10 Langenzenner, 14.03.2014
    Langenzenner

    Langenzenner

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Ist ja klar. Aber wie erkennst Du, wo der Strom hingeht?! Das würde mich mal interessieren?!
     
  12. #11 Octavian1977, 14.03.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.894
    Zustimmungen:
    516
    Der Strom geht dahin wo das Meßgerät einen Fluß anzeigt.
     
  13. #12 Langenzenner, 05.04.2014
    Langenzenner

    Langenzenner

    Dabei seit:
    30.01.2014
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir das keiner erklären?? Schade...
     
  14. #13 werner_1, 05.04.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.952
    Zustimmungen:
    860
    Ich kann nur dann etwas messen, wenn momentan auch ein Strom fließt. Dann ist es Fleißarbeit. An der Verteilung anfangend kann ich dann jede Leitung messen wo ein Stromfluss ist und wo nicht.

    Ein in einer Steckdose eingestecktes Kabel kann ich mit meinen Augen sehen.
     
  15. #14 CarstenBk, 22.05.2014
    CarstenBk

    CarstenBk

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Stromklau kann man eigentlich nicht nachweisen, man muss selbst wissen, wie viel Strom man eigentlich verbraucht und dann Abweichungen feststellen.
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    350
    Der Beitrag ist zwar schon älter, aber gerade in einer Gartenanlage kommt zu den oft nicht unerheblichen Leitungsverlusten auch noch der Eigenverbrauch der Zwischenzähler. Wenn 20 Zwischenzähler jeweils 1W brauchen, sind das 175 kWh mehr auf dem Hauptzähler als die Summe der Verbräuche der Zwischenzähler.
     
  17. #16 werner_1, 22.05.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.952
    Zustimmungen:
    860
    Hallo bigdie, wenn du hier schon eine Arbeit ausrechnest, musst du auch den zugehörigen Zeitraum angeben, nämlich 1 Jahr.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    350
    In der Regel rechnet man in einer Gartenanlage doch jährlich ab oder? Bei uns in der Gegend ist das zumindest so.
    Und wenn ich den Stecker heraus ziehe, hat der N des Agregates keine Verbindung zum Schutzleiter oder zum Gehäuse und schon gar nicht zur Erde.
     
  19. #18 Henriks, 10.06.2014
    Henriks

    Henriks

    Dabei seit:
    10.06.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, wie wäre es, wenn der Durchschnittsverbrauch ermittelt wird und darauf ausgehend die überhöhten Werte abgeleitet werden? oder gibt es da Geräte für?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MoseHen, 16.06.2014
    MoseHen

    MoseHen

    Dabei seit:
    16.06.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Also falls jemand mal eine Lösung hat, wäre ich dafür dankbar. Bei meiner Schwester ist eine Steckdose draußen auf der Terrasse frei zugänglich..
     
  22. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.390
    Zustimmungen:
    350
    Bei mir hinter dem Haus sind 20 Steckdosen frei zugänglich. Da man Strom aber nicht in Eimer abfüllen kann, garantiere ich dir, das da noch nie einer Strom geklaut hat, eine Verlängerungsschnur würde ich sehen, ich bin ja nicht blind.
     
Thema:

Stromklau

Die Seite wird geladen...

Stromklau - Ähnliche Themen

  1. Stromklau oder normal

    Stromklau oder normal: [IMG] Ich habe einen neuen Lichschalter eingebaut (Skizze: Haus 1) und nur zwei (Skizze: beiden oberen) der drei Kabel angeschlossen....
  2. Hu-Schlater/Haushaltsumschalter BuschJäg absichern/Stromklau

    Hu-Schlater/Haushaltsumschalter BuschJäg absichern/Stromklau: Hallo liebe Elektriker und Elektrikerinnen, Zuersteinmal ich bin Laie hab also keine Ahnung. :wink: Alles was ich bis jetzt weiß habe ich auf...
  3. Stromklau - bitte mal Verbrauchsdiagramm anschauen

    Stromklau - bitte mal Verbrauchsdiagramm anschauen: Hallo Form, ich habe hier zuhause ein kleines Problem. So wie es aussieht wird auf einer Kellerleitung strom geklaut. ich kann diese nicht mehr...
  4. Stromverbrauch 10 000 KW - Stromklau?

    Stromverbrauch 10 000 KW - Stromklau?: Unser Stromverbrauch liegt jährlich bei 10.000 KWH. Wir bewohnen ein ganz normales RH, haben keinen Schnickschnack wie Wasserbetten, Aquarien etc,...
  5. Stromklau???

    Stromklau???: Hallo lieben leute war bei einem kunden zwei personen im haushalt 70-80 jahre alt. Das problem ist das der Kunde ein jahresverbrauch von 8900Kwh...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden