Stromkreis zur Steuerung eines 12V Lüfters

Diskutiere Stromkreis zur Steuerung eines 12V Lüfters im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin Moin, ich habe ein kleines DIY Projekt vor mir. Und zwar geht es darum ein 12V Lüfter (Standard PC Lüfter) über einen Schalter einzuschalten...

  1. #1 3DEnthusiast, 12.04.2021
    3DEnthusiast

    3DEnthusiast

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin,
    ich habe ein kleines DIY Projekt vor mir. Und zwar geht es darum ein 12V Lüfter (Standard PC Lüfter) über einen Schalter einzuschalten und ihn anschließend 15 Minuten weiter laufen zu lassen nachdem der Schalter wieder auf "Aus" steht. Ich habe verschiedene Timer Relais im Internet gefunden, die sowas machen können, die kosten allerdings zwischen 5€ und 15€ und ich denke mir, dass man sowas auch selber zusammensetzen kann.
    Ich dachte mir, dass man aus einem Kondensator und Transistator eine Schaltung bauen kann, die ein Relais für ca. 15 Minuten offen halten kann, um den 12V Stromfluss aufrecht erhalten zu können.
    Stimmt das so von der Idee? Wenn ja, was für Komponenten würdet ihr mir ans Herz legen? Und wenn Nein, habt ihr andere Vorschläge?
    Ich wäre sehr dankbar, wenn sich so ein Schaltkreis selber umsetzen lässt, da das Projekt vielleicht auch noch umfangreicher wird und final vielleicht sogar auf eine eigene PCB gebracht werden soll.
     
  2. #2 patois, 12.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2021
    patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    1.019
    Steht die Stromquelle auch nach Ausschalten der Transistorschaltung für die Bestromung des Relais zur Verfügung ?
    Also ausnahmsweise nicht "malen nach Zahlen", sondern mittels Simulationsprogramm eine geeignete Schaltung entwerfen !

    Nachlaufzeit II.jpg
    Der Transistor ist ein N-Kanal MOSFET.

    .
     
  3. #3 Octavian1977, 12.04.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.435
    Zustimmungen:
    1.611
    Die Frage ist wie viel du Experimentieren willst.
    Ein Eltako TLZ12-8plus UC oder MFZ... und ein paar andere bringen so was alles schon mit.
     
  4. #4 werner_1, 12.04.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    15.804
    Zustimmungen:
    2.461
    @Octavian1977, ihm sind doch 5€ schon zu viel. :eek:
     
    Stromberger gefällt das.
  5. #5 Pumukel, 12.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    13.382
    Zustimmungen:
    2.277
    Naja mit diesen Werten liegst du bei 10 s das ist meilenweit von 15 min entfernt !
    Mit 220 K und 1000 µF kommst du da schon eher in die Region wo du hin willst !
     
  6. #6 leerbua, 12.04.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.908
    Zustimmungen:
    1.653
    Sind wir, wie so oft, wieder mal beim Thema LESEN .... :D
     
    patois gefällt das.
  7. #7 patois, 13.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2021
    patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    1.019
    Nachdem ich soeben die zitierte Anmerkung gelesen habe, werde ich einen kostengünstigeren Entwurf zeigen:

    Lüfter direkt.jpg

    Hinweis: Wie man aus dem Schaltbild ersehen kann, ist es möglich das Relais "wegzurationalisieren" !

    EDIT: Achtung, der Trick verreckt falls die folgende Aussage des TE durch ein Mißverständnis doch nicht zutreffend sein sollte !
    Der Trick ist, dass der Lüftermotor auch in der "Nachlaufzeit" noch von der Stromquelle versorgt wird,
    und nicht vom "Kondensator", wie der TE in seinem Beitrag #12 vermutet.
    .
     
  8. #8 3DEnthusiast, 13.04.2021
    3DEnthusiast

    3DEnthusiast

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja, die Stromquelle steht auch weiterhin zur Verfügung.

    Der Bauraum, den ich habe ist sehr limitiert. Die Platine wird max. 50mm x 100mm groß sein können, da kommt so ein großes Relais nicht in Frage. Und wie gesagt, es muss ja möglich sein, dass so eine einfache Schaltung auch selber zu bauen ist ohne teure Gesamtpakete kaufen zu müssen.
     
  9. #9 patois, 13.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2021
    patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    1.019
    Kann man sicherlich im Selbstbau anfertigen.
     
  10. #10 3DEnthusiast, 13.04.2021
    3DEnthusiast

    3DEnthusiast

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke schon, dass ein Relais hier wichtig ist. Der Lüfter soll nach betätigen des Schalters weiter von der 12V Stromquelle versorgt werden. Sprich der Kondensator sollte in Verbindung mit dem Widerstand das Relais für ca. 15 Minuten geschlossen halten können, sodass der Lüfter über diese Zeit weiter mit den 12V von der Spannungsquelle versorgt ist.
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.276
    Zustimmungen:
    1.019
    Da ich in dieser Hinsicht anderer Meinung bin (siehe Beitrag #7), werde ich diesen Thread nur noch lesend begleiten.
     
  12. #12 3DEnthusiast, 13.04.2021
    3DEnthusiast

    3DEnthusiast

    Dabei seit:
    12.04.2021
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es gut auch andere Meinungen zu hören, ich bin mir nur noch nicht so ganz sicher wie ein Kondensator aussieht, der eine Kapazität hat mit welcher er einen Lüfter über 15 Minuten mit 12V bei 0,2A versorgen kann. Es würde mich sehr freuen, wenn mir das nochmal erklärt wird.
     
  13. #13 Stromberger, 13.04.2021
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2021
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    721
    Der Kondensator versorgt nicht den Lüfter, sondern wird sehr langsam aufgeladen entladen und wenn er quasi komplett aufgeladen entladen ist, sperrt der Mosfet oder Transistor wieder und schaltet den Lüfter ab. So habe ich es zumindest verstanden. EDIT: Korrektur eingefügt, Pumukel hat es richtig erklärt!
    Es geht also darum, die Bauelemente so zu dimensionieren, dass die Zeitkonstante der Aufladung Entladung eben Deinen gewünschten 15min. entspricht.

    Was ich weniger verstehe ist, wie man auf die Idee kommt, sich irgendwas zusammenzufrickeln mit ungewissem Ausgang, Zuverlässigkeit und Kosten wenn es für 6 Euro Fuffzig inkl. Versand eine fertige, komfortable Lösung sogar mit Uhr und Display gibt:
    https://www.amazon.de/SODIAL-Timer-...02&hvtargid=pla-716081531670&psc=1&th=1&psc=1

    Oder wem das zu teuer ist, nimmt sowas in der Art:
    DC 12V Zeitrelais Timing Timer Delay Relay ON OFF Module 15 min DE | eBay
    3,70 € inkl. Versand.

    Bin mal auf die Rechnung des TE gespannt, wenn er das selber frickelt (nur Material + Versand, die Zeit für das "private Forschungsprojekt" wollen wir ja gar nicht rechnen).
     
  14. #14 Pumukel, 13.04.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    13.382
    Zustimmungen:
    2.277
    In der Schaltung vom @patois wird der Elko über den 1 K beim Einschalten vollständig aufgeladen und nach dem Ausschalten entläd sich dieser Elko über den R parallel dazu . Die Spannung über dem Elko steuert den Mosfet an und dieser Schaltet den Lüfter an die Betriebsspannung . Nur als Hinweis an den TE Mosfets werden Spannungsgesteuert und brauchen so gut wie keinen Steuerstrom . Und da der Mosfet auch mehrere Ampere verträgt ist ein Relais da Flüssiger als Wasser ! Noch etwas Billiger als das letzte verlinkte Modul wird der TE das garantiert nicht aufbauen können und Kleiner denk ich mal auch nicht !
     
    Stromberger gefällt das.
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.739
    Zustimmungen:
    902
    Wenn man sowas selber bauen will, dann mit einem Timer IC wie dem 555. Der ist bei 15min zwar nicht mehr super genau, aber darauf wird es hier ja wohl nicht ankommen. Allerdings sehe ich mit den 5€ schwarz. Der 555 kostet zwar nur Cent, aber man braucht ein Elko, einen Einstellregler ein paar Widerstände. Der 555 kann 200mA direkt schalten, man braucht also evtl kein Relais oder zusätzlichen Transistor, aber wenn man den Kram nicht in der Bastelkiste hat, und kaufen muss, dann braucht man schon 5€ für die Versandkosten.
     
  16. #16 Pumukel, 13.04.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    13.382
    Zustimmungen:
    2.277
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.739
    Zustimmungen:
    902
    Damit kannst du aber mit obiger Schaltung nicht direkt den Lüfter schalten. Denn der Ausgangsstrom sinkt stetig über einen längeren Zeitraum. Der Lüfter bleibt irgendwann stehen, kühlt sich selbst nicht mehr es fließt aber immer noch Strom. Auch für ein Relais ist das nicht optimal. All die Probleme hat man mit dem 555 nicht, der Schaltet sprunghaft und kostet fast nichts
    NE555P; Timer; Bipolar
    dazu ein Elko
    Elektrolytkondensator, 470µF, 63V
    dazu noch
    Spindeltrimmer VISHAY M64, 1M
    Und natürlich noch diverser Kleinkram wie eine Lochrasterplatine oder Streifenraster 100n am Ic zwischen + und Minus Freilaufdiode noch 1-2 Widerstände evtl noch einen kleinen Transistor, falls man den + am Eingang schalten möchte und nicht den Minus.
    Aber wie gesagt, 5€ kostet schon der Versand und zumindest, wenn man öfter basteln will, bestellt man sicher auch nicht einen 555 sondern eher 10 und einen Elko und einen Widerstand sondern als Einsteiger ein Sortiment. und dann ist man schnell bei viel mehr Euros:D
     
Thema:

Stromkreis zur Steuerung eines 12V Lüfters

Die Seite wird geladen...

Stromkreis zur Steuerung eines 12V Lüfters - Ähnliche Themen

  1. Eltako Ansteuerung von verschiedenen Stromkreisen aus

    Eltako Ansteuerung von verschiedenen Stromkreisen aus: Liebe Foristen. ich hoffe, die Frage wurde noch nicht gestellt, aber mit der Suchfunktion habe ich keine Antwort auf meine Frage gefunden....
  2. TN-S Netz, Zi -Messung (Leitungsimpedanz L/N) bei 2-poligen Stromkreis

    TN-S Netz, Zi -Messung (Leitungsimpedanz L/N) bei 2-poligen Stromkreis: Hallo, Ich habe in einem Einfamilienhaus (Baujahr ca. 1950, Elektroanlage um 2000 restauriert) die entsprechen Messungen (Wiederholungsprüfung) zu...
  3. Anzahl der Stromkreise nach VDE vorgeschrieben?

    Anzahl der Stromkreise nach VDE vorgeschrieben?: Hallo zusammen, aus dem Veranstaltungstechnikbereich hab ich hier eine Frage: Sie teilen für eine Veranstaltung die Stromzuführung auf...
  4. Stromkreis trennen

    Stromkreis trennen: Hallo allerseits, ich habe eine Doppelhaushälfte in der der Keller und das EG auf eine Sicherung laufen und 1.OG und DG auf eine andere Sicherung...
  5. Zwei Stromkreise

    Zwei Stromkreise: Hallo, mich habe folgende Frage: bei einem älteren Haus wollte ich bei der Außenbeleuchtung einen Bewegungsmelder zwischenschalten. Das Licht...