Stromschlaggefahr bei IP44 Leuchte

Diskutiere Stromschlaggefahr bei IP44 Leuchte im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe an der Dachschräge knapp über meiner Dusche eine Deckenleuchte montiert. Schutzklasse IP 44. Vom eingehängten Duschkopf zur...

  1. #1 Der Innviertler, 01.10.2007
    Der Innviertler

    Der Innviertler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe an der Dachschräge knapp über meiner Dusche eine Deckenleuchte montiert. Schutzklasse IP 44.

    Vom eingehängten Duschkopf zur Lampe sind es 30 cm Luftlinie.

    Die Lampe ist geerdet (gelb/grün) bzw. ordnungsgemäß mit dem FI verbunden.

    Wasser könnte, wenn man den Strahl direkt auf die Lampe richten würde, höchstens über einen rundum laufenden 3mm "Entlüftungsschlitz" eindringen.

    So sieht die Lampe aus:

    http://www.licht-idee.de/content.cfm?ma ... ikelid=670

    Besteht hier eine Stromschlaggefahr?

    Über die Acryl-Tasse kann doch kein Strom fließen? Oder doch? Irgendwie?


    Danke und Gruß,

    Der Innviertler
     
  2. Anzeige

  3. #2 Fachmann, 01.10.2007
    Fachmann

    Fachmann

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Der Innviertler,

    hast du schon einmal etwas von Zonen in der Badinstallation gehört?
    Lass es auf jeden Fall von einem Elektriker ansehen, das was du da gemacht hast hört sich lebensgefährlich an. Eine Leuchte über der Dusche ist sicher nicht nach den neuesten Regeln der Technik installiert.

    Gruß Fachmann
    :oops:
     
  4. #3 Der Innviertler, 01.10.2007
    Der Innviertler

    Der Innviertler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, montiert hat die Lampe ja eigentlich mein Schwager der eigentlich gelernter Elektriker wäre. (übt diesen Beruf aber nicht mehr aus)

    Er meinte dass hier keine unmittelbare Gefahr bestehe, weil es keinen Stromfluss aus der Lampe über Person und Duschtasse geben könnte.
    Bzw. sowieso der FI sofort auslösen würde, falls sich einmal Wasser hinein verirren würde.

    Wie könnte ein derartiger Stromfluss aussehen? Szenario?


    Bin jetzt doch ein wenig verunsichert, weswegen ich ja auch hier in diesem Forum nachfrage.

    Gruß,

    Der Innviertler
     
  5. Volta

    Volta

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die Lampe höher als 2,25 Meter montiert ist, dürfte(!!!) das Außerhalb der verbotenen Zonen liegen. Da ich so einen Murks aber nicht mache und jetzt nicht extra nachschlagen will, nur ein vorsichtiges "dürfte".

    Zu deiner eigentlichen Frage: Wenn der FI-Schalter korrekt funkioniert, fließen maximal 30 mA über deinen Körper zurück über die geerdete Wasserleitung, sofern du sie berührst. Stehst du in einer ungeerdeten Duschwanne (Erdung ist hier ja schon lange nicht mehr Pflicht), und berührst nichts weiter und der Duschkopf in deiner Hand ist mit einem Plastikschlauch angeschlossen usw ... dann fließt der Strom nur innerhalb des Lampenanschlusses.

    Aber einmal davon abgesehen, dass niemand mit gesundem Menschenverstand einen Wasserstrahl direkt auf die Lampe richtet, mache ich mir doch etwas Gedanken um den auftretenden Wasserdampf. Ich dusche gerne Heiß (ja, ich bin ein Warmduscher) und wenn ich mir vorstelle, dass direkt über der Dusche eine am FI angeschlossene Leuchte hängt, würde ich mir über die Funktionalität und unerwünschter Auslösungen mehr Gedanken machen als über die maximal 30 mA, die über meinen Körper fließen könnten, obwohl man auch die schon ganz eklig spürt und zu Folgeunfällen führen können: ungefährlicher Stromschlag - Schreck in nasser Dusche - ausgerutscht - Kopf aufgeschlagen - tot. Aber wenigstens hat dann der FI ausgelöst :)

    Also kurz gesagt: Ab einer Höhe von 2,25 in Verbindung mit einem FI dürfte(!!!) es wohl erlaubt sein, aber ich würde dennoch die Leuchte entweder gegen IP 65 austauschen oder noch besser, ganz aus der Dusche verbannen.

    PS: Der schönste "Leitungsführungskanal", den ich bis jetzt gesehen habe, war der innen hohle Metallrahmen einer Duschtrennwand.
     
  6. #5 friends-bs, 03.10.2007
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde da sicherheitshalber eine Niedervoltbeleuchtung reinsetzen, und den Trafo ausserhalb des Duschbereichs montieren.
     
  7. #6 Octavian1977, 09.10.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.086
    Zustimmungen:
    651
    Nur so nebenbei IP 44 heißt nicht Strahlwasserdicht sondern nur Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen. Die Leuchte hängt hoffentlich außerhalb des Bereiches 1?
     
  8. #7 Der Innviertler, 10.10.2007
    Der Innviertler

    Der Innviertler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für die Infos.

    Zitat: friends-bs
    Ich würde da sicherheitshalber eine Niedervoltbeleuchtung reinsetzen, und den Trafo ausserhalb des Duschbereichs montieren. (*)

    Zitat: Octavian1977
    Dummerweise ist die Lampe im Bereich 1 (aber sowas von im Bereich 1)


    Zur Sachlage:

    Ich habe die Angelegenheit einem befreundeten Elektromeister mittels Bildern am Stammtisch gezeigt.
    Es scheint so, wie schon weiter oben einmal beschrieben, so, dass zwar ein schwerer Stromschlag praktisch zu 100% auszuschließen ist, aber im Sinne
    der allgemeinen Beruhigung und dem guten Gewissen gegenüber, sollte die Lampe auf Niedervolt umgebaut werden. Das hat, wie oben zitert, ja auch "friends-bs" vorgeschlagen. (*)

    Stromschlagsmäßig Lebensnotwendig ist es aber anscheinend nicht.


    Kurzum:

    Die Lampe wird auf Niedervolt umgebaut sobald ich die Notwendigen Komponenten zu Hause habe.


    Gruß,

    Der Innviertler
     
  9. #8 Fentanyl, 10.10.2007
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Da braucht man MINDESTENS IP54, besser IP65 oder höher!

    MfG; Fenta
     
  10. #9 verstehwenig, 12.10.2007
    verstehwenig

    verstehwenig

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Fentanyl

    kannst Du mir mal erklären warum IP 54
    Ip 54 macht doch in Bezug auf Wasser keinen unterschied zu IP 44 oder doch?

    Gruß tin
     
  11. HN22Z

    HN22Z

    Dabei seit:
    21.07.2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    erklären?- aber laut deinen Nicknamen verstehst du doch wenig? :?
     
  12. #11 Matze001, 13.10.2007
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Och Mensch, der Nick sagt nicht immer alles über eine Person aus! Und außerdem, das er wenig versteht schließt nicht aus das er diese Problematik versteht... sein Nick lautet ja nicht "verstehnichts"

    Also mache bitte keine, nutzlosen, Anspielungen auf seinen Nicknamen sondern lasse ihm die Information zukommen die ihm weiterhelfen kann!


    IP 44

    Schutz gegen eindringen kornförmiger Fremdkörper
    Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen

    IP 54

    Schutz gegen Staubablagerungen und vollständiger Berührungsschutz
    Schutz gegen Spritzwasser aus allen Richtungen

    Ich glaube für dich wäre eine Leuchte IPX5 eine gute Wahl! Das X habe ich gesetzt da ich nicht weis ob es IP55 o.ä. Leuchten gibt, ich habe wenig mit Beleuchtung zu tun!

    IPX5

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
    Schutz gegen Wasserstrahl aus allen Richtungen

    Quelle : Tabellenbuch Betriebs- und Automatisierungstechnik

    Verlag Westermann

    Vielen Dank!

    MfG

    Marcel D.
     
  13. #12 verstehwenig, 13.10.2007
    verstehwenig

    verstehwenig

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Hallo HN22Z
    genau das ist ja mein Problem ich versteh nicht warum _Ip 54 einen besseren Schutz gegen Wasser haben soll als IP44
    und mit dem Finger kommt man bei IP 4X auch nicht rein da Schutz gegen Fremdkörper gleich kleiner 1mm
    Quelle Europa Tabellenbuch Elektrotechnik :wink:

    Gruß tin
     
  14. andy87

    andy87

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    ich kann nur von uns in österreich sprechen, festangeschlossene verbraucher dürfen auch im schutzbereich sein!! es dürfen im schutzbsereich keine steckdosen sein (auser rasiersteckdosen). hatte schon lüfter direkt in der dusche, hab dann nachgefragt und IP X5 darf im schutzbeich sein, IP 44 ist zu wenig.
     
Thema:

Stromschlaggefahr bei IP44 Leuchte

Die Seite wird geladen...

Stromschlaggefahr bei IP44 Leuchte - Ähnliche Themen

  1. Backofen Temperatur Leuchte

    Backofen Temperatur Leuchte: Hallo zusammen, wir haben gestern einen Einbau Backofen mit Ceran Kochfeld eingebaut und angeschlossen. Nach dem Anschließen haben wir...
  2. Zerstören falsch angeschlossene Leuchten andere Haushaltsgeräte ?

    Zerstören falsch angeschlossene Leuchten andere Haushaltsgeräte ?: Hallo, Ich bin neu im Forum...grüsse hiermit Alle und habe meine erste Frage: Wenn ein Leuchtmittel Deckenlampe, die + - und - Leitung...
  3. Ersatz: Trafo für Halogen-Niedervolt-Leuchten

    Ersatz: Trafo für Halogen-Niedervolt-Leuchten: Hallo zusammen, ich bin leider kein Fachmann, aber wollte mich mal erkundigen, ob jemand eine Idee hat, wie ich diesen leider nicht mehr...
  4. 2 Leuchten an 1 Nullleiter

    2 Leuchten an 1 Nullleiter: Hallo, folgende Frage: Ich habe im Wohnzimmer einen Doppelschalter und würde daher auch gern 2 Lampen aufhängen und getrennt schalten. Aus der...
  5. Bewegubgsmelder, Lampen leuchten dauerhaft, undicht montierter Melder?

    Bewegubgsmelder, Lampen leuchten dauerhaft, undicht montierter Melder?: Guten Abend liebe Community, Leider gibt es nun das 2. mal innerhalb eines Jahres Probleme mit der Außenbeleuchtung und dem dazugehörigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden