Stromverbrauch einer Gegensprechanlage von 1980?

Diskutiere Stromverbrauch einer Gegensprechanlage von 1980? im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Würde gerne zu meiner Stromermittlung den Verbrauch meiner Sprechanlage ermitteln. Es hängen 2 Wohnungshörer und eine Sprechdings neben der Tür...

  1. #1 kurzer8, 13.08.2013
    kurzer8

    kurzer8

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Würde gerne zu meiner Stromermittlung den Verbrauch meiner Sprechanlage ermitteln.

    Es hängen 2 Wohnungshörer und eine Sprechdings neben der Tür daran und ein Trafo unter der Treppe mit einem internen roten Minilämpchen. Das ganze ist von etwa 1980 und von der Firma Siedle.

    was verbraucht sowas?
     
  2. Anzeige

  3. #2 wechselstromer, 14.08.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Frag`doch einmal bei Siedle nach.

    Die werden sicherlich schmunzeln über die Frage.

    Wenn Du (Strom)Energie sparen willst, dann musst Du nach anderen Verbrauchern suchen.
     
  4. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    der Ansatz ist schon richtig, gerade die Summe der Geräte die permanent mit einigen Watt am Netz hängen treiben den Stromverbrauch in die Höhe. Wenn hier so ein altes Schätzchen z.B. 5W verbraucht sind das im Jahr schon 44kWh.

    Gruß
    Jürgen
     
  5. #4 kurzer8, 14.08.2013
    kurzer8

    kurzer8

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hi da steht links 41 VA und rechts stehen 2 Angaben untereinander: 7,5V mit 0,4 A
    und dc 21V mit 2A

    Was sagen mir die Angaben zum Gesamtverbrauch an Watt?

    Siedle hat Betriebsferien bis Montag und Anrufbeantworter sagt keiner ist zu erreichen...
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.763
    Zustimmungen:
    402
    Tscha, wenn du jetzt den cos φ kennen würdest, könntest du aus der VA-Angabe die Watt berechnen ...

    :wink:

    Patois

    PS: leutz, die es nicht für nötig halten sich bei einer Anfrage der Groß-/Kleinschreibung zu bedienen, werden wohl kaum auf umfangreiche Antworten hoffen dürfen!
     
  7. #6 werner_1, 14.08.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.440
    Zustimmungen:
    1.014
    Hallo,
    gib doch bitte mal den Typ an
    oder einen Auszug aus dem Datenblatt
    oder ein Foto des Typenschildes

    Evtl. kann man dann mehr sagen.
     
  8. #7 kurzer8, 14.08.2013
    kurzer8

    kurzer8

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
  9. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    die 41VA sagen eigentlich nicht viel, das ist wohl die Aufnahmescheinleistung wenn beide Ausgänge mit Nennlast belastet würden.
    Du hast ja quasi 3 Betriebszustände: 1. Ruhezustand, 2. Sprechbetrieb, 3. Klingelbetrieb

    2 und 3 sind uninteressant, da nur kurzzeitig. Interessant ist, was in den restlichen 23h 55min verbraucht wird. Mach mal ein gutes Ernergiemessgerät dazwischen.

    Gruß
    Jürgen
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.763
    Zustimmungen:
    402
    Tomaten ...

    :lol:

    WOW ... und ich hatte schon gedacht mit meiner Erwähnung des cos φ hätte ich allen die Augen geöffnet ...

    ROFL

    Patois
     
  11. #10 werner_1, 14.08.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.440
    Zustimmungen:
    1.014
    Re: Tomaten ...

    Du brauchst niemandem die Augen öffnen! :shock:

    Aber wenn du es ausrechnen kannst, warum gibst du die Leistungsaufnahme hier nicht an? :roll:

    Es bleibt schließlich nichts anderes übrig, als ein Wirkleistungsmessgerät, wie von "hicom" erwähnt.
     
  12. #11 kurzer8, 14.08.2013
    kurzer8

    kurzer8

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich habe kein Wirkungsmessgerät leider und wüsste auch gar nicht wie ich das machen soll. Ich bin von Beruf Versicherungsvertreter und hab von technischen Dingen null Ahnung.
    Würde mich erkenntlich zeigen, wenn mir jemand den Rechenweg sagen kann.

    Ich versuche noch meine vorherigen Beiträge in puncto Großschreibung zu editieren.
     
  13. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    134
    Das kann man nicht berechnen!
    Kauf Dir ein sogenanntes Steckermessgerät, nicht das billigste, steck es in die Steckdose, die Sprechanlage dann da hinein und nach einer Woche z.B. kannst Du ablesen wieviele kWh da verbraucht worden sind...

    Ciao
    Stefan
     
  14. #13 kurzer8, 14.08.2013
    kurzer8

    kurzer8

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    so ein messgerät hab ich ja!

    aber wie soll ich damit die sprechanlage messen, die an gar keiner steckdose dran ist sondern verkabelt ist?
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.763
    Zustimmungen:
    402
    [​IMG]

    Wie man leicht erkennen kann, hängen alle Geräte der Gegensprechanlage an einem Netzteil.

    Dadurch wird die Messung relativ einfach, indem man nur an der Primärseite des Netzteils messen muss.

    Patois
     
  16. #15 wechselstromer, 14.08.2013
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
    Zitat "hicom"..........................
    ...............................................
    Du hast ja quasi 3 Betriebszustände: 1. Ruhezustand, 2. Sprechbetrieb, 3. Klingelbetrieb

    2 und 3 sind uninteressant, da nur kurzzeitig. Interessant ist, was in den restlichen 23h 55min verbraucht wird. Mach mal ein gutes Ernergiemessgerät dazwischen.

    Gruß
    Jürgen
    Zitat Ende

    Ganz genau.
    Und ich denke, dass keine stundenlangen Gespräche über die Türsprechanlage stattfinden.

    Daher halte ich die Energieeinsparung für sehr gering.

    Da ist der Toaster morgens zum Energie einsparen besser geeignet.
    :lol:
     
  17. #16 Strömler, 14.08.2013
    Strömler

    Strömler

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Teil ca. 41 VA aus dem Stromnetz max. zieht, dann wird wohl der Mittelwert so mindestens über die Hälfte liegen, ist ja schließlich kein SNT.
    Man kann ja auch mal die Hand ans Gehäuse halten, und fühlen wieviel elektrische Energie da in Wärme umgesetzt wird?
     
  18. #17 werner_1, 14.08.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.440
    Zustimmungen:
    1.014
    Was ist das denn für eine Angabe?

    Welcher Mittelwert wird über welcher Hälfte liegen?

    Die bisherigen Angaben mögen vom Netzteil herrühren, welches 100% überdimensioniert sein kann und mit dem tatsächlichen Verbrauch nichts zu tun haben müssen.
     
  19. #18 kurzer8, 14.08.2013
    kurzer8

    kurzer8

    Dabei seit:
    13.08.2013
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    egal. wird schon nicht viel sein, ist ja nur ruhezustand die ganze zeit. ich schätze mal 4W und den wert nehm ich jetzt einfach mal in meine exceltabelle meiner stromkosten rein.
     
  20. #19 Strömler, 14.08.2013
    Strömler

    Strömler

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    hast du schon mal einen Trafo im Leerlauf ans Netz angeschaltet? muß ja nicht mal ein großer Ringkern sein, der braucht auch so ohne Last ständig Strom > Ummagnetisierungsverluste, da muß nicht zwangsläufig ein Verbraucher hinten dran saugen oder was abnehmen.
     
  21. #20 Strippentod, 14.08.2013
    Strippentod

    Strippentod

    Dabei seit:
    02.03.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Die 41 VA sind doch für die Energiekostenermittlung völlig irrelevant, das ist die maximale Scheinleistung welche das Netzgerät unter voller Belastung dem Netz entnimmt.
    Der Zähler zählt aber nur die Wirkleistung.

    Im Prinzip tritt diese Vollast auch niemals ein, jedenfalls nicht über ein konstanten Zeitraum.
    Es wird kurz geklingelt, kurz gesprochen und kurz geöffnet. Das lässt sich kaum berechnen.

    Das was ständig Energie verbraucht ist die Tastenbeleuchtung in der Aussensprechstelle.

    Da must du mal reinschauen wieviele Sofitten mit welcher Leistung da verbaut sind. Das kann man dann mal als groben Rechenwert nehmen.

    Wenn du es aber genau wissen willst, dann musst du den Festanschluss vom Netzgerät temporär an einen Stecker anschliessen (lassen) und diesen über ein Energiekostenmessgerät an einer Steckdose betreiben.

    Gruß.
     
Thema:

Stromverbrauch einer Gegensprechanlage von 1980?

Die Seite wird geladen...

Stromverbrauch einer Gegensprechanlage von 1980? - Ähnliche Themen

  1. Erneuerungsmöglichkeiten Gegensprechanlage aus 1989

    Erneuerungsmöglichkeiten Gegensprechanlage aus 1989: Hallo zusammen, in unserem Haus BJ 1989 ist noch eine alte Gegensprechanlage mit 3 Sprechstationen jeweils inklusive Türöffner innen. Was für...
  2. Gegensprechanlage Anschluss/ Installation

    Gegensprechanlage Anschluss/ Installation: Folgende Frage: Ich habe eine Gegensprechanlage SSS Siedle HT 611-01. Darin ist nur ein Summer. Gong einbauen Lohnt sich nicht da neues Gerät...
  3. Stromverbrauch ungeklärt

    Stromverbrauch ungeklärt: Hallo, Ich bin mit meiner Frau und 3 Kindern vor ca. einem Jahr in ein Mietshaus gezogen. Es ist ein Bungalow mit ca 160 m2 Fußbodenheizung...
  4. Gegensprechanlage um zusätzlichen Türöffner erweitern

    Gegensprechanlage um zusätzlichen Türöffner erweitern: Hallo, ich würde gerne ganz simpel meine Gegensprechanlage (STR 3003/2) um einen Zusätzlichen Türöffner erweitern (einfach mittels Kabel aus der...
  5. Gegensprechanlage mit Display

    Gegensprechanlage mit Display: Guten Abend Ich benötige einen Tipp. Ich möchte bei mir ins Haus eine Gegensprechanlage mit Display einbauen. Die Klingel mit Kamera sitzt vorne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden