Stromversorgung Garage

Diskutiere Stromversorgung Garage im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin Moin ! In unserem Häuslein soll die Garage mit Strom versorgt werden, hat jemand Vorschläge für die Ausführung: Zählerkasten mit...

  1. Ganove

    Ganove

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin !

    In unserem Häuslein soll die Garage mit Strom versorgt werden, hat jemand Vorschläge für die Ausführung:

    Zählerkasten mit Hauptverteilung im Keller

    Wegstrecken:
    5 m Kabel in Kanal unter Kellerdecke bis Aussenwand
    10 m Erdkabelverlegung bis zur Garage

    in Garage wird gewünscht:
    1 x 16 A CEE Steckdose
    4 x 16 A Schuko Steckdose

    Welches Kabel und welcher Typ Unterverteilung in Garage ist hier empfehlenswert ?

    LG Chris
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Stromversorgung Garage. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.537
    Zustimmungen:
    121
    Sollen die Steckdosen alle einzeln abgesichert werden?

    Kommen Geräte mit hohem Anlaufstrom zum Einsatz?

    Welche Vorsicherung existiert vor der Hauptverteilung?

    Welche Gesamtleistung wird in der Garage benötigt?

    Von hinten aufgerollt benötigst du für B/C16-Automaten in der UV Garage min. 35A gG Schmelzsicherungen vor der Zuleitung, was auf min. 5*6mm² CU hinauslaufen wird ...

    Zum Verteiler: Von hier aus lässt sich "Garage" schlecht definieren - im Zweifel ist es ein Feuchtraum der min. Spritzwasserschutz bedarf, daher sollte eine IP54 oder höher Feuchtraumverteilung genutzt werden.
     
  4. #3 Octavian1977, 03.07.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    574
    Was soll denn in der Garage betrieben werden?

    für nen bisschen Strom und den gelegentlichen Gebrauch einer 16A CEE Dose wäre 3xC16A+FI ausreichend.
    Dafür wäre dann ein 5x2,5mm² ausreichend.
    Um etwas Reserve zu haben wäre 4mm² besser.

    Wenn Du eine Unterverteilung in Garage haben willst mit ordentlichen Reserven wäre 5x10mm² angebracht, Absicherung in Zählerschrank mit 3x35A und dortigen FI.
    Am Besten einen selektiven Typ und in der UV dann einen normalen. So wird dann auch die Leitung bis zur UV überwacht.
     
  5. Ganove

    Ganove

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Moin !

    Ich möchte in der Garage ein AMAXX Steckdosenkomination CEE 16 Steckdose / Schuko Dosen / FI betreiben.

    Meine Hauptfrage ist welches Kabel für die Zuleitung bei 5 m in Kabelkanal + 10 m in Erdreich geeignet ist ...

    LG Chris
     
  6. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.537
    Zustimmungen:
    121
    Das sagt immer noch nichts über die Leistung, die du erwartest anschließen zu können, aber da diese Kombination Dich eh einschränkt reicht vermutlich ein NYY-I 5G2,5 aus, vorgesichert mit max. 16A.

    Die von Dir genannte Kombination weist aber nur 2 Schuko-Steckdosen anstelle derer 4 im Eingangsposting auf. Sollte es sich nicht um exakt diese Kombination handeln kann die o.g. Angabe falsch sein und zur vollen Leistungsentfaltung eine stärkere Leitung notwendig sein.

    Du kannst mit dieser Kombination NICHT alle Steckdosen gleichzeitig voll auslasten. Die leistung ist auf 3 x 16A beschränkt!
     
  7. Ganove

    Ganove

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ups, leider ein falscher Link im letzten Beitrag - es sollen 4 Schuko Dosen betrieben werden.

    An den Schuko Dosen werden übliche Handwerkzeuge bis max 2000 W angeschlossen (max. 2 Stück zeitgleich im Einsatz), an die CEE Dose wechselweise ein Gartenhäxler mit 3.500 W bzw. ein Schweissgerät mit 160 A Ausgangsleistung (was dieses an Leistung aus dem Netz zieht weiss ich nicht, Zuleitung verfügt jedoch über einen CEE 16 Stecker) ...
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.537
    Zustimmungen:
    121
    Entscheidend ist was du gleichzeitig zu betreiben erwartest und falls mehr als eines dieser Geräte, ob die von Dir gewählte Kombination über eigene LSS verfügt.
     
  9. Ganove

    Ganove

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Es ist unwahrscheinlich dass sämtliche Verbraucher zeitgleich mit hoher Leistung laufen - aber wer kann das schon ausschliessen ?

    Sämtliche Dosen sind eigenständig abgesichert, um die Zuleitung von der Dimensionierung in Grenzen zu halten werde ich mich nun doch auf 1 x CEE 16 und 2 x Schuko beschränken.

    Welcher Querschnitt der Zuleitung ist hier richtig ?
     
  10. #9 Octavian1977, 04.07.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.411
    Zustimmungen:
    574
    Für die Verlegung im Erdreich sowie ungeschützt im Freien ist NYY-J zulässig.
    meines Erachtens mindestens 5x2,5mm² besser 4mm².
    Den FI würde ich bereits am Anfang des Kabels im Zählerkasten setzen. Falls dann mal ein Schaden an der Erdleitung auftritt löst dann auch der FI aus.
    Wenn der Amaxx Verteiler bereits einen FI und auch Sicherungen hat wäre hier eine Vorsicherung von 25A und ein selektiver FI sinnvoll.
     
  11. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Also für eine Garage mit ein parr Steckdosen reicht auf diese Länge locker eine 5x2.5mm² abgesichert mit B16 in der hauptverteilung.

    In der Garage benötigt man dann keinerlei Unterverteilung. Die Schucko-Steckdosen werden auf die 3 Aussenleiter aufgeteilt, dann kann man auch durchaus mal 2 Geräte gleichzeitig betreiben.

    PS.: Amaxx Verteiler kenne ich nicht.
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.537
    Zustimmungen:
    121
    Ich will ja nicht pieksen, aber in der von Dir gezeigten Kombi waren sie das nicht und es ist auch nicht möglich dies zu bewerkstelligen, daher nochmal: Was genau baust du dahinter dran?
     
  13. #12 spannung24, 04.07.2011
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ist das ganze für privat oder eher gewerblich bzw.
    Semiprofessionell? zB Schrauberwerkstatt.?
    Während für den gelegentlichen Anschluss im privatbereich für einen Kompressor oder einer Säge eine einfache 5pol. CEE 16A meist ausreichend ist.
    Würde ich für eine profess. Hobbywerkstatt (wobei
    ich jetzt nicht übertreiben will) ein 5x10qmm NYY-J
    nehmen und in der Werkstatt in eine Mennekeskombination von 16 und 32A CEE sowie Schutzkontaktsteckdosen enden lassen sofern man in der garage nicht noch ne eigene UV will. die ist nicht unbedingt notwendig da die größeren Mennekes-(meinetwegen auch BALs,ABL usw..) über eigene LSS und FI verfügen diese Kombinationen sind in der Regel schon verdrahtet das Zuleitungskabel (darum auch größerer Querschnitt) sollte in der HV/bzw.Haus UV mit GL-Sicherungen abgesichert werden um Selektivität gewährleisten zu können.
    Die Beleuchtung könnte man von dem bereits vorhandenen Kabel einspeisen was den Vorteil hätte das dann auch diese seperat abgesichert wäre.
    Denn 5000Watt werden doch bestimmt nicht für diese benötigt oder? meist kommen Leuchtsstofflampen zum Einsatz.
    [​IMG]

    Bild nur Beispiel es gibt je nach bedarf unterschiedlich konfigurierte (zusammengestellte)
    Kobinationen Kosten je nach Ausstattung ca. 150-800EUR manchmal auch mehr, Tipp mal bei Ebay oder anderen Auktionshäusern gucken wenn man ein wenig Glück hat kann man dort ne Kombi die 600EUR
    neu kostet für 60 EUR im neuwertigen Zustand+OVP
    ersteigern-auf sowas bietet nicht jeder.
    Habe mal eine Neue! Kombi (ohne LSS/FI) von mennekes 1x16CEE zwei Schutzkontacktsteckdosen Gehäuse+Verschraubungen NP 120 EUR für 15 EUR "erhascht" n Witz oder? aber möglich... :lol:
     
  14. Ganove

    Ganove

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    So - fertig is ...

    Habe 2 getrennte Leitungen gelegt:

    A: 5 x 2,5 NYY für eine Steckdose CEE16
    B: 5 x 2,5 NYY für 3 x Schuko Steckdose

    Vom Hauptschalter im Zählerkasten über einen RCD und 6 x B16 Automaten in die Garage verlegt.

    Sollte für Schrauberarbeiten in der Garage wohl ausreichen ...

    Noch mal vielen Dank für alle Tips !
     
Thema:

Stromversorgung Garage

Die Seite wird geladen...

Stromversorgung Garage - Ähnliche Themen

  1. Stromversorgung Thermostate

    Stromversorgung Thermostate: Hey, ich möchte die abgebildeten Wand-Thermostate für meine Fußbodenheizung durch neue ersetzen. Stimmt es, dass mit den vorhandenen Anschlüssen...
  2. Ringerder/Fundamenterder Garage

    Ringerder/Fundamenterder Garage: Hallo miteinander, ich habe mich hier frisch angemeldet und komme direkt mit einer Frage um die Ecke, da meine Lehre doch schon ein paar Tage her...
  3. Stromversorgung Amprobe PQ55A

    Stromversorgung Amprobe PQ55A: Huch, wir haben hier ja gar keine Rubrik "Messen und Prüfen". Das wäre doch mal was. Frage: Ich stolpere jedes mal, wenn ich mit dem oben...
  4. Licht in Garage per Torsteuerung oder Ausschalter steuern?

    Licht in Garage per Torsteuerung oder Ausschalter steuern?: Hallo zusammen, ich plane meine in Bau befindliche Garage und möchte gerne mehrere Lichter in der Garage schalten, wenn A) meine Torsteuerung es...
  5. Verteiler in Garage

    Verteiler in Garage: Hallo zusammen, ich hoffe das ich in diesem Forum mein Dilemma lösen kann :-) Zusätzlicher Verteilerkasten in der Garage: ja o. nein....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden