Stromzähler-Manipulation

Diskutiere Stromzähler-Manipulation im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Leute, überall liest man, das die o.g. Manipulationen zunehmen. Strafbar u.s.w Jetzt würde mich mal interessieren,wenn solch ein...

  1. #1 Anonymous, 05.01.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo Leute,

    überall liest man, das die o.g. Manipulationen zunehmen. Strafbar u.s.w
    Jetzt würde mich mal interessieren,wenn solch ein Zähler defekt ist und man ihn ja austauschen lassen muss, kommen doch dann diese zur Eichstelle zur Überprüfung. Diese Überprüfung kann doch sicherlich nachweisen, das der Magnet entmagnetisiert wurde und somit eine Manipulation stattgefunden hat? Oder ist das garnicht nachweis bar?
    und wenn ja, welche Strafe hat dann der Verursacher zu befürchten?

    Man liest jetzt sehr verstärkt darüber, selbst Videos im youtupe gibt es. Wenn es aber so strafbar ist wie kann sich das dann so vermehren???
     
  2. ray82

    ray82

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
  3. #3 Anonymous, 05.01.2012
    Anonymous

    Anonymous Guest

    stromzähler manipulieren

    das mit den Gesetzen war mir klar. Ich wollte eigentlich wissen, wie das im Alltag aussieht.

    es wird maipuliert, der Zähler geht kaputt, wird überprüft und es wird bestätigt, das er kaputt ist.

    Und jetzt? Manipulation nachweisbar? Vom Eichamt z.b. ? oder Wie kann sowas denn nachgewiesen und demzu folge mit Strafverfolgung enden?
     
  4. boerni

    boerni

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Willst du jetzt wissen, was auf dich zukommt?
     
  5. ray82

    ray82

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hm ja,

    schon irgendwie lustig der Thread.

    Frag mich auch ob er vorher wissen will, ob das einer rauskriegt (quasi 'ne Anleitung zum gefahrlosen manipulieren) oder ob er schon Mist gebaut hat und wissen will, was nun passiert =) Naja sei es drum.

    Also,

    das hier ist wie das Banner bereits vermuten lässt ein Forum mit mehr oder weniger fachkundigen Mitgliedern für den Bereich Elektrotechnik. Da wirst keine "Rechtsberatung" kriegen können. Die meisten sind hier vermutlich auch halbwegs rechtschaffene (von den Pfuschern mal abgesehen ^^) Leute, von daher wird da kaum einer Erfahrung mit haben.

    Ich würde mal behaupten Manipulation kann festgestellt werden.

    Und in dem Fall wird dir der Versorger privatrechtlich auch schön einen reindrücken und dich ordentlich zur Kasse bitten.

    Bezüglich der strafrechtlichen Folgen hab ich nicht den leisesten Schimmer - 'ne Anzeige gibt es in jedem Fall - aber die ganzen Kaufhausdiebe und Co. werden ja auch nicht gleich weggesperrt - kommt vermutlich alles auf den Umfang bzw. Häufigkeit bzw. Anzahl der Wiederholungen oder sowas an.
     
  6. #6 spannung24, 06.01.2012
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Ausser man heist in diesem Land von und zu Theodor von Guttenberg dann zahlt man bei 23 strafrechtl.relevanten Verstössen vorab 20000 EUR
    als Spende zB.an ein Hilfswerk oder gemeinnützige Einrichtung oder ähnl (ha,ha 20000 bei 600Mill.Grundvermögen v.Guttenberg) das Verfahren wird im Gegenzug eingestellt und Herr von und zu Guttenberg hat noch nicht mal einen BZRG-Eintrag und darf sich weiter mit "weißer Weste" rühmen.
    Während man einen Schwarzfahrer ohne Geld und Adelstitel schon mal 6 Monate einbuchtet.
    Wenn zwei das gleiche tun...
    Kein Wunder aber bei einer Justiz die selbst noch nicht mal Ihre Vergangenheit nach 1945 und geschweige
    davor aufgearbeitet hat... :x

    PS: statt aufwändig den Zähler zu manipulieren womöglich gar aufzuschrauben und das Risiko einer Beschädigung einzugehen werden wohl etwas schlauere
    Zeitgenossen ihn eher überbrücken oder nach dem HAK
    einen Abzweigkasten setzen...
     
  7. #7 123ichbindabei, 27.03.2013
    123ichbindabei

    123ichbindabei

    Dabei seit:
    27.03.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Niemals Strom Zähler Manipulation mit Magneten Nur Ärger

    Das würde ich nicht machen. Wenn der Zähler einmal mit einem Magneten manipuliert wurde, dann bleibt er das. Auch wenn Du den Magneten wieder abnimmst. Und dann läuft er viel schneller und Du zahlst höhere Stromverbrauchskosten, zahlst Befundprüfung und vertragsstrafe und und und . Schön doof, wer das macht. der Netzbetreiber kennt ja Deinen Verbrauch der ganzen letzten Jahre. Die sind nicht doof. Kontrollieren immer mehr. Wir sind letztes jahr umgezogen und unserer Vormieter hatten manipuliert. Wir hatten serh viel Ärger. Zum Glück konnten wir nachweisen, dass es unsere Vormieter waren. Die hatten dann im nachhinein auch sehr viel Ärger (Polizei, Staatsanwalt, Klage (Strafr und Zivilr). Der Zähler gehört der Eichbehörde. Mit denen würde ich mich nicht anlegen. TEUER!! Lohnt sich nicht. Wer schlau ist, lässt es. http://www.b4bschwaben.de/nachrichten/n ... 06269.html
     
  8. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.096
    Zustimmungen:
    190
    Falsch, der Zähler gehört dem EVU!

    Ciao
    Stefan
     
  9. #9 werner_1, 27.03.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.058
    Zustimmungen:
    1.676
    Wahrscheinlich auch falsch. Zumindest die neueren gehören dem VNB.
     
  10. #10 Zelmani, 27.03.2013
    Zelmani

    Zelmani

    Dabei seit:
    21.10.2010
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    12
    Der Zähler gehört dem sog. Messstellenbetreiber. Dieser muss nicht identisch sein mit dem Verteilnetzbetreiber, und natürlich schon gar nicht mit dem Energieversorger.
     
  11. #11 elektroblitzer, 29.03.2013
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.524
    Zustimmungen:
    105
    Richtig denn es gibt:

    - Erzeuger
    - Übertragungsnetzbetreiber
    - Veteilungsnetzbetreiber
    - Stromverkäufer
    - Messstellenbetreiber
     
  12. fifi1

    fifi1

    Dabei seit:
    30.05.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @ichbindabei
    Einen Bremsmagneten im Zähler mit einem (starken) Permanentmagneten zu beeinflussen, das dürfte eine neue Erfindung von Fabeln sein. Da bräuchte man wohl einen EMP dazu. Die Hufeisenmagnete haben einen Spalt, dass gerade die Aluscheibe durchschlüpft. Wieweit der Magnet in die Scheibe hineinragt ist eine Sache der Eichung und dafür sind Justierschrauben da. Die lassen sich von außen sicher nicht verändern. Um den Remanenzwert des Magneten (er ist viele cm von der Gehäusekante entfernt von außen zu ändern, bräuchte man schon Feldstärken von mehreren tausend Tesla. Wenn es doch gelänge, hiesse dies ja wohl Schwächung oder Verstärkung, weil die Polarität auch eine Rolle spielt.
    Wenn die Methode auch mit schwächeren Feldern funktionieren würde, müsste man eher befürchten, dass das Erdmagnetfeld schon fähig wäre die Eichung zu manipulieren, dann aber wäre das Prinzip des Ferrariszählers schon sehr bald in Frage gestellt worden.
    Um nur Bremswirkung der Scheibe zu erhalten ist es egal mit welcher Magnet-Polarität gearbeitet wird, denn maßgebend ist nur ein Magnetfeld und ein bewegter Stromleiter(die Scheibe). Dessen Bewegungsrichtung ist auch egal.
    Natürlich hat die Fabel schon eine Abschreckwirkung, wohl mehr als eine Strafandrohung.
     
  13. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.096
    Zustimmungen:
    190
    Hallo fifi1,

    nach über 20 Jahren Arbeit in einer Zählerprüfstelle kann ich Dir versichern, daß man mit entsprechenden neodyn-Magneten, die es zu Hauf im Netz gibt, problemlos den Bremsmagneten im Ferrariszähler entmagnetisieren kann!

    Ich habe selbst Meßfehler von max. 1600% feststellen dürfen, da war von einer Bremswirkung des internen Magneten nichts mehr zu spüren!

    Da wir auch selbst Zählerhersteller sind (alerdings elektronische Zähler), gibt es natürlich Tests mit solchen Magneten...

    Ciao
    Stefan

    Übrigens tolle "Fabeln", vor 10 Jahren waren 95% der Zähler bei einer Befundprüfung in Ordnung, Antragsteller waren meist die Abnehmer, heute fallen 95% der Zähler duch, Plusfehler 100...1600% und Antragsteller sind meist die EVU die eine Manipulation annehmen...
     
Thema:

Stromzähler-Manipulation

Die Seite wird geladen...

Stromzähler-Manipulation - Ähnliche Themen

  1. 2 Stück 1 Phasen Stromzähler hintereinander für Erfassung in beide Richtungen

    2 Stück 1 Phasen Stromzähler hintereinander für Erfassung in beide Richtungen: Hallo allerseits. Ich habe eine Balkon Photovoltaikanlage angeschlossen und möchte nun wissen, wieviel von dem erzeugten Strom ich nicht selbst...
  2. Stromzähler ISKRA = Zweirichtungszähler?

    Stromzähler ISKRA = Zweirichtungszähler?: Hallo zusammen, kennt sich jemand mit (ISKRA)-Stromzählern aus? Ich spiele mit dem Gedanken mir ein steckerfertiges PV-Modul für den Balkon...
  3. elektronischer Stromzähler "Smart Meter" fürs Haus - Datenfunkübertragung schädlich für den Menschen

    elektronischer Stromzähler "Smart Meter" fürs Haus - Datenfunkübertragung schädlich für den Menschen: Hallo mitnand, ich habe einen Brief von unserem Stromversorger (Kelag) bekommen mit Mitteilung, das mein alter Stromzähler ausgebaut wird und...
  4. Eltako Stromzähler WSZ-12B-32A anschließen

    Eltako Stromzähler WSZ-12B-32A anschließen: Hallo, ich benötige Hilfestellung beim Anschluss. Ich möchte den Verbrauch vom Heizraum mittels des Eltako auslesen. [ATTACH] Schaltkasten...
  5. Stromdiebstahl, Stromzähler ISKRA mt691

    Stromdiebstahl, Stromzähler ISKRA mt691: Hallo Zusammen. Ich lebe nun seit 7 Jahren in dem selben Haus. In den 6 ersten Jahren habe ich insgesamt 15.000 kWh verbraucht. Das sind im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden