Taster-Aderfarbe

Diskutiere Taster-Aderfarbe im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, (auch unter Thema Beleuchtung eingestellt) über eine kurze Information würde ich mich sehr freuen. Ich habe Taster installiert, alle...

  1. #1 solitare, 08.07.2007
    solitare

    solitare

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, (auch unter Thema Beleuchtung eingestellt)

    über eine kurze Information würde ich mich sehr freuen.

    Ich habe Taster installiert, alle UP-Dosen für die
    Taster habe ich gleich mit 5x1,5mm2 NYM-J ausgestattet.(jeder Taster hat eine eigene Leitung es wurden auch keine Taster zum Taster über eine Leitung weiterverdrahtet)
    Die Leitungen laufen in einer extra Unterverteilung
    zusammen (es sind also keine Abzweigdosen dazwischen)
    Anschluss in der UV über übersichtliche Reihenklemmen.
    Doch nun zu meiner eigentlichen Frage,den Außenleiter
    L1 habe ich wie jetzt vorgeschrieben mit braun besetzt, den korospondierenden Draht der den Stromstoss vom Taster an den Stromstoßschalter weiterleitet mit Grau, leider habe ich hier keine weitere Info gefunden wie das jetzt geregelt ist ob schwarz oder grau.
    (hoffentlich so ok die Taster+Rahmen sitzen nämlich jetzt perfekt musste länger nacharbeiten,da mein Kumpel 3 UP-Dosen die über einander sitzen beim
    einputzen um ein paar Millimeter verkanntet hatte)
    Die Leiter mit der grauen Aderfarbe stehen ja nicht
    permanent unter Strom sondern nur ganz kurz wenn
    der Taster betätigt wird.(Stromstoß)

    Die nicht benötigte schwarze Ader habe ich mit einer
    Wagoklemme versehen und in die Dose gelegt.
    Der Neutralleiter blau und der Schutzleiter/PE gelb/grün wurden in KEINEM Fall als Schaltdraht verwendet.
    An den Tastern an denen sich keine weiterführende Steckdose befindet habe ich den Neutralleiter und den
    Schutzleiter ebendfalls mit Wagoklemmen ausgestattet/isoliert und aufgelegt.

    Normalerweise wird aus Sicherheitsgründen der PE/grn/gelb in der UV mit angeschlossen, werden auch die Neutralleiter die nicht benötigt werden in der UV
    angeschlossen? (wäre ja eigentlich kein Problem da in den UP-Dosen mit Wagoklemmen ausgestattet un die Leiter keinen Kontakt zu einander haben).
    Die UP-Dosen wurden selbstverständlich in der tiefen Ausführung genommen.
    Technisch funktioniert die Tasterschaltung einwandfrei, mir geht es hauptsächlich um die Aderfarbe.
    Über eine Info freue ich mich, bitte nicht böse sein wenn ich ein bischen ausführlicher beschrieben habe, komme nicht immer gleich zum Punkt.
    Bedanke mich schon einmal vorab.

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Taster-Aderfarbe. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Klaas122, 08.07.2007
    Klaas122

    Klaas122

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    du kannst als schaltader jede nehmen auser grün/gelb


    aber warum hast du überall 5x,1,5 gelegt da musste ja ziemlich viel geld ausgegeben haben... oda haste vor noch soviel zu erweitern?
     
  4. #3 schorre82, 08.07.2007
    schorre82

    schorre82

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Was willste den sonst für eine Leitung verwenden??
    (Sag 4*1,5 und ich erschieß dich!!)


    Mfg schorre
     
  5. #4 Klaas122, 08.07.2007
    Klaas122

    Klaas122

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0

    wat?? wie wärs mit 3x1,5? wenn du da kein nym-j nehmen willste kannste immer noch nym-o verlegen.
    Das sind taster :roll:
     
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.900
    Zustimmungen:
    305
    Scheint ja sehr wichtig zu sein, wenn du das ganze gleich in zwei Unterforen postest! :evil:

    Das wahrt natürlich die übersicht!!!
     
  7. #6 solitare, 08.07.2007
    solitare

    solitare

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ja ist schon wichtig, war aber nicht böse gemeint mit den 2 Postings will niemanden verärgern-tschuldigung :wink:
     
  8. #7 Nullvolt, 15.07.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Unglaublich, aber wahr. Ich bin hier das erste Mal der Meinung von Klaas!

    Für einen Taster reicht ein NYM-J3 aus!

    Allerdings will ich nicht verschweigen, dass einige Kollegen mittlerweile der Meinung sind, dass das nicht mehr statthaft ist. Einen entsprechende Verweis auf eine (sich nicht widersprechende) Norm, konnte mir aber noch keiner geben.

    Mit dem NYM-J5x gehst Du dieser Diskussion zwar aus dem Weg, erzeugst m.E. aber dennoch Mehrkosten -- gerade weil Du anscheinend jeden Taster mit einer eigenen Leitung zur Verteilung versehen hast, insbesondere bei den Kupferpreisen. Diese Mehrkosten könnte ein aufmerksamer Kunde schon zu recht hinterfragen! Du nutzt nur zwei von fünf Adern! 60% Kupferverschwendung!

    Zu Deiner Frage mit der Zuordnung der Aderfarben braun, schwarz und grau kann man sagen, Du hast alles richtig gemacht, denn es gibt keine zwingende Festlegung. Du hättest auch grau für den L1 und braun für den Korrespondierenden nehmen können. Formal völlig egal.

    Es ist jedoch sinnvoll, grundsätzlich den braunen für L1 zu verwenden, weil dieser in jeder neuen Leitung enthalten ist!

    0V
     
  9. #8 Kurzschluß Thomas, 15.07.2007
    Kurzschluß Thomas

    Kurzschluß Thomas

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nullvolt,

    auch ich bin zum ersten mal der Meinung von Klaas.
    Allerdings gibt es dabei ein anderes Problem.
    In der Praxis sieht man häufig, daß Elektrofirmen sich aus Kostengründen nur NYM-J auf Lager legen.
    Eine Leitungsart ist in der Lagerhaltung günstiger als zwei.
    Also NYM-J 3X1,5 und NYM-J 5X1,5. Dito in 2,5.
    Wenn NYM-O dazu kommen zahlt man beim Großhändler zunächst mehr an Material.
    Bekommt man zwar über kurz oder lang vom Kunden eh zurück, aber in manchen Köpfen ist diese Kalkulation nicht drin.
    Dazu kommt, daß man manchmal Deppen mit auf den Bau nehmen muß und diese es schaffen einen Steckdosenkreis mit NYM-O zu verlegen und am Ausschalter oder wie im Eingangsbeispiel ein Taster, ein NYM-J 3X1.5 verlegen.
    Habe ich nur NYM-J am Lager, kann man dieses leicht umgehen indem man anweist, daß für Schalter, Taster etc. nur 5mal zu nehmen ist und die Steckdosenkreise nur mit 3mal zu installieren sind.
    Das verstehen auch Deppen recht häufig.

    Soll aber kein Argument gegen die Wahl der farblich korrekten Leitung sein.

    @solitare,

    hast zwar teuer verlegt aber nichts falsch gemacht.
    Kann ja aber auch sein, daß Du nach Leitungsplan verlegt hast und das 5mal so gefordert war.

    Gruß Thomas
     
  10. K & T

    K & T

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Solitare,

    du hast bei Deiner Installation nichts falsch gemacht. Wenn es Dir nicht ausdrücklich vorgegeben wurde hast Du aber mit der Art der Installation sehr Aufwendig gearbeitet und dadurch sicher mehr Kosten Produziert, als die Sache wert ist.( NYM 3x1,5mm² wäre ausreichend )
    Das Du den PE-Leiter in der UV mit aufgelegt hast ist richtig. (Schutz der Leitung bis zum Endgerät-Taster, WAGO drauf und fertig)
    Den N-Leiter würde ich auf alle Fälle in der UV mit auflegen. Macht sich dan gut, wenn Du beleuchtete Taster einsetzen willst.( geht aber auch ohne N)
    In meiner Firma gibt es folgende Festlegung zu den Aderfarben: braun-L, sw-Taserrückleitung, grau-Beleuchtung.
    Drehstrom: braun-L1, sw-L2, grau-L3
     
  11. #10 roter Lump, 15.07.2007
    roter Lump

    roter Lump

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Damals in unserer halb-halb gemischten 16-köpfigen Berufschulklasse hat der Lehrer die "Deppen" vorsorglich nach vorne gehockt. Die haben auf'm Bau zwar ordentlich hinlangen können, schulisch aber sonst so gut wie keine Peilung gehabt.

    Wir acht von der Industrie hingegen hatten immer was zu lachen, wenn einer von den armen (Inst.-)Schweinen an der Tafel zur Sau gemacht wurde... :mrgreen:
     
  12. #11 friends-bs, 15.07.2007
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0

    Gehört sowieso aufgelegt. In einer Verteilung sollten alle Drähte auf einer Klemme enden, und nicht lose drinrumhängen.
     
  13. K & T

    K & T

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Du hast zwar recht, aber im Wohnugsbau sieht das meist anders aus. Adern die nicht verwendet werden findest man in 99% der Fälle lose. Anders ist es im Gewerbebau, da ja alle Leitungen auf Trenn-und Reihenklemmen aufzulegen sind. Oder?? :?:
     
  14. #13 solitare, 15.07.2007
    solitare

    solitare

    Dabei seit:
    07.07.2007
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ich bedanke mich erst mal soweit für die Beiträge, es scheinen also so weit die Firmen es unterschiedlich zu handhaben welche Drähte als
    korrespondierende genutzt werden- bin erstmal soweit froh das es so korrekt ist.
    Ich habe auch grau genutzt, da in der UV noch "ältere" (auch mal gerade höchstens 3 Jahre alt) Leitungen vorhanden sind wo die L1 noch
    in Schwarz belegt wurden, so habe ich auch einen etwas besseren Überblick obwohl es nicht so relevant ist.
    Da hingewiesen wurde den Neutralleiter in der Verteilung auch anzuklemmen werde ich das machen, wie gesagt in den Hohlwanddosen sind
    ja Wagos so ist alles bestens Isoliert.
    Sollte man den schwarzen Draht (L2 in meinen Fall ja nicht benötigt)
    auch mit anschließen? eigentlich würde es ja reichen diesen in der
    unterverteilung auf eine Reihenklemme zu legen die halt nur nicht
    angeschlossen ist-so hat man auch Anschlussmöglichkeiten für event.
    Später mal.
    Zu den Hinweisen das 3xNYY-J/O ausgereicht hätte, so muss ich diesen
    recht geben ja ausser man möchte von den Taster aus weitergehend eine
    Steckdose (in Bodennähe ca30cm.) für Staubsauger oder nur kurz gebrauchte Geräte.
    Es stimmt ich habe mir mit der Installation wirklich Mühe gegeben
    obwohl ich mir natürlich über die Kosten d.moment.CU-Preise im klaren
    bin, aber ich habe das für mich (eigentlich Mutters Wohnzimmer) gemacht
    :)
     
Thema:

Taster-Aderfarbe

Die Seite wird geladen...

Taster-Aderfarbe - Ähnliche Themen

  1. Ritto einen Taster installieren

    Ritto einen Taster installieren: Hallo zusammen, ich wollte mir einen extra Taster installieren, um das Garagentor zu öffnen. Ich will nicht direkt an den Motor ran und dachte...
  2. Taster Rolladen gegen Smart Schalter ersetzen

    Taster Rolladen gegen Smart Schalter ersetzen: Hi, bei mir sind einfache Busch Jaeger 2020/4 Schalter zum Verfahren der Rollläden verbaut. Ich möchte auf eine smartere Lösung aufrüsten....
  3. RCD löst bei Taste aus, aber nicht beim Steckdosentester

    RCD löst bei Taste aus, aber nicht beim Steckdosentester: Hallo Leute, ich drücke regelmäßig die Auslösetaste des FI. Er löste auch immer aus. Durch Zufall bemerkte ich, dass er bei einer Berührung von N...
  4. Bewegungsmelder und Taster/Schalter

    Bewegungsmelder und Taster/Schalter: Immer wieder kommen hier Fragen zur Zusammenschaltung von Bewegungsmeldern und Tastern bzw. Schaltern für manuelle Bedienung. Ich habe mal ein...
  5. Türöffner mit Busch Jäger Welcome und mit Taster ansteuern

    Türöffner mit Busch Jäger Welcome und mit Taster ansteuern: Guten Morgen, auf der Gartenrückseite möchten wir eine Tür sowohl mit der Türöffnerfunktion von BJ Welcome als auch mit einem Taster direkt neben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden