Tasterdschungel..??

Diskutiere Tasterdschungel..?? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, bin beim Suchen nach Info´s auf diese Seite gestoßen und kann mich nicht sattlesen... Daher die Frage an die Fachleute unter Euch und...

  1. #1 Grübelheini, 06.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin beim Suchen nach Info´s auf diese Seite gestoßen und kann mich nicht sattlesen...

    Daher die Frage an die Fachleute unter Euch und ich hoffe, dass ihr mir einige Informationen geben könnt. Sollte ich das falsche Forum (Themenbereich)erwischt haben, bitte ich dies zu entschuldigen.

    Fang gleich mal an.

    1. Was genau ist ein "Druckfolgeschalter" von BJ?
    2. In der BJ Tasterserie sind unterschiedliche Tastereinsätze..Mir erschließt sich zum Teil die Verwendung nicht ganz..
    Zum Bsp:
    Wipptaster-Einsatz, 1 polig, Schließer (Arbeitsstrom)mit N-Klemme mit Beleuchtung U N D
    Wipptaster-Einsatz, 1 polig, Schließer (Arbeitsstrom), mit N-Klemme

    Beide können beleuchtet werden,laut BJ ist der Erstgennante für Relais und Tasterschaltungen geeignet. Warum nicht der Zweite auch?

    3. Wann wird ein Taster 1 polig, Eingangsklemme und 2 Schließer genutzt und W A N N
    Taster 2 x1 polig und 2 X Schließer. Die Schattbilder dazu habe ich gesehen (zwei unabhängige Stromkreise usw.), kann mir den Unterschied in der praktischen Anwendung aber noch nicht erklären.

    Hat ein wenig lange gebraucht, ich hoffe euch mit meiner Frage nicht zu "nerven"
    Würde mich über Antworten freuen. Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tasterdschungel..??. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zu 1. Ein Druckfolgeschalter ist letztendlich ein Taster bei dem der Kontakt nicht wieder geöffnet wird nach dem man die Wippe los läßt.

    Bei einem normalen Taster ist es ja so:

    Taste gedrückt => Kontakt geschlossen, Taste nicht gedrückt => Kontakt offen.

    Bei einem Druckfolgeschalter ist es so:

    Taste drücken => Kontakt wird geschlossen, Taste los lassen => Kontakt bleibt geschlossen. Taste drücken Kontakt wird geöffnet, Taste los lassen => Kontakt bleibt geöffnet.

    Zu 2.

    Letztendlich sind beides die gleichen Taster nur bei dem einen ist das Glimmlämpchen bereits eingebaut und bei dem anderen nicht. Ist nur eine Kostenfrage, wenn ich einen Taster haben will, der nicht beleuchtet sein muss, dann brauche ich das Glimmlämpchen nicht zu bezahlen. Ich denke mal BJ will mit dem Zusatz nur ausdrücken das der erste dafür geeignet ist und nicht das der zweite nicht dafür geeignet ist ;)

    Zu 3.

    Ok, das ist eine gute Frage ;) der Taster 1 polig mit zwei Schließern ist in meinen Augen auch ein wenig nutzlos es sei den man möchte die Last auf zwei Kontakte aufteilen. Den anderen Taster könnte man dazu benutzen um mit einem Taster zwei Leuchtenstromkreise zu schalten, die aber auch von einer anderen Stelle aus separat geschaltet werden sollen.
     
  4. #3 Octavian1977, 07.12.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.480
    Zustimmungen:
    473
    Einen Taster mit 2 getrennten Schließern braucht man zum Beispiel wenn man von Taster a Treppenhausautomat 1+2 aktivieren will und von Taster b nur Treppenhausautomat 2

    Sinnvoll wäre das zum Beispiel in einer Anlage mit Vorder- und Hinterhaus.
    Mit einem Taster gehen der Flur vom Vorderhaus und das Treppenahaus vom Hinterhaus an.
    mit dem anderen nur das Vorderhaus.
     
  5. #4 Grübelheini, 07.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Danke..

    Erst einmal einen Riesendank für die Antworten.
    So langsam finde ich den Ausgang aus dem Dschungel, dank der Hilfe von Euch..Habt ihr vielleicht ein Beispiel für die Verwendung eines Druckfolgeschalters in der Praxis? Dimmer, Taster, "gewöhnlicher" Wippschalter soweit ok, aber wo habe ich wohl jemals einen Druckfolgeschlater benutzt? Habt ihr da ein Beispiel, wo das zur Anwendung kommt? Danke :)
     
  6. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    sagen wir es mal so, das ist Gefühlssache. Es fühlt sich einfach besser an einen Taster zu drücken als einen normalen Schalter zu schalten. Man muss nicht drauf achten in welche Richtung die Wippe gerade steht. Zum Beispiel war die "Luxus Schalterserie´" von Gira schon immer als Druckfolgeschalter aufgebaut. BJ hat eigentlich erst mit der Impulse Serie damitbegonnen, jedenfalls gab es bei den alten Serien wie LX keine Druckfolgeschalter.

    Ich weiß hört sich komisch an ist aber so ;)

    Solche Schalter wurden früher oft in Leuchten eingebaut dort dann als Zugschalter. Das sind die Leuchten, bei denen eine Schnur aus der Leuchte kommt und die man dann darüber ein und ausschalten kann. Deckenventilatoren haben auch oft solche Zugschalter. Wobei es dann ja eigentlich Zugfolgeschalter sind :)
     
  7. #6 Grübelheini, 07.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    hmm?

    meinte den Unreschied begriffen zu haben...aber...irgendiwe wohl doch noch nicht ganz...

    Ein Taster: wird gedrückt (z.B. Schließer in Verbindung mit einem Stromstoßrelais), der Stromkreis wird geschlossen, wobei die Blende des Tasters nicht einrastet sondern in die Ausgangslage zurückgeht. Bei erneutem Drücken und Loslassen wird der Stromkreis wieder geöffnet.Die Blende ist im Nichtbetätigten Zustand immer in gleicher Stellung....Ist das soweit korrekt?

    Wenn Ja, dann frage ich mich, was ein Druckfolgeschalter anders macht? Er geht laut Erklärung oben auch immer wieder in die Ausgangslage zurück und das Ergebnis nach der Betätigung ist identisch mit der eines Tasters? Oder bin ich begriffsstutzig gerade... :cry: ??
     
  8. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht ist es einfacher zu verstehen wenn man es an einem Klingeltaster erklärt ;)

    Drückt man auf den Taster klingelt es, läßt man den Taster los hört es auf zu klingeln.

    Wenn du nun eine solche Klingel an einen Druckfolgeschalter anschließen würdest, dann würde die Klingel nicht aufhören zu klingeln wenn du den Taster los läßt. Die Klingel würde erst aufhören zu klingeln wenn du den Taster erneut drückst.

    Vielleicht verwirrt dich die Bezeichnung Druckfolgeschalter aber die Bedienung ist wie bei einem Taster. Die Wippe geht von alleine wieder in die Ausgangsstellung zurück.
     
  9. #8 Grübelheini, 08.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Also..

    Danke für deiine Antwort..Also: ein Druckfolgeschlater und ein Taster sind von der Funktion identisch, weil die Wippe zurück in die Ausgangslage geht. Soweit richtig?

    Wenn ich eine Lampe an einen Taster anschließe, würde sie nach dem Loslassen wieder ausgehen (wenn kein Stromstoßrelais angesteuert wird). Ist das richtig?

    Wenn ich eine Lampe an einen Druckfolgeschalter anschließe, bleibt die Lampe an, bis ich ein zweites mal die Wippe betätige? Ist das auch so richtig?

    Theoretisch wäre dann möcglich eine Lampe von mehreren Stellen aus zu bedienen, wenn DRuckfolgeschlater (Wechsler) benutzt werden und kein Stromstoßrelais benutzt wird. Wäre das die richtige Folgerung..?

    Bald...ganz bald habe auch ich es bestimmt verstanden :wink:
     
  10. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    genaus so ist es.

    Wenn man also einen normalen Schalter gegen einen Druckfolgeschalter austauscht, änder sich an der Schaltung nichts. Für den Bediener sieht es aber so aus als wenn er eine Tasterschaltung vor sich hat weil die Bedienung des Druckfolgeschalters wie bei einem Taster ist.

    Es geht sich wirklich rein um die Bedienung des Schalters ob man jetzt die Wippe nur nach unten drücken möchte und diese wieder von selbst nach oben geht oder ob man die Wippe jetzt nach unten drückt, die Wippe dort bleibt und dann nach oben drückt um das Licht wieder auszuschalten ist ja eigentlich egal.
     
  11. #10 Grübelheini, 08.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo tome,
    kannst du mir dann eben noch sagen, warum dann meist Tastschalter in Verbindung mit einem Stromstoßschalter genutzt werden anstatt lediglich Druckfolgeschalter zu benutzen? Dann habe auch ich es endlich kapiert...glaube ich.. :wink:
     
  12. Ferrit

    Ferrit

    Dabei seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    eine Tasterschaltung mit Stromstoßrelais wird normalerweise verwendet um eine Beleuchtung von mehr als 2 unterschiedlichen Stellen zu schalten, eben dort wo eine Kreuzschaltung zu aufwendig wäre.

    Druckfolgeschalter werden dann als normale Aus/Wechselschalter eingesetzt, also bis max. 2 Schaltstellen.
     
  13. #12 Grübelheini, 08.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ok, habs verstanden

    Moin moin,

    ich danke Euch für euere Geduld mit mir. Ich muss echt sagen, dass ihr mir mit euren Antworten sehr geholfen habt. Werd mich in Zukunft weiter an Euch wenden. Danke:D
     
  14. #13 Grübelheini, 08.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal ich..

    :cry:
    Habe mir nochma den katalog von BJ angeschaut und wollte sicher gehen, euere Erklärungen verstanden zu haben.
    1) Wippschalter = ist klar
    2) Wipptaster = inzwischen auch klar
    3) Druckfolgeschalter = inzwischen auch klar
    4) Druckfolgetaster = was ist daran wieder anders als beim Wipptaster ?
    Vielleicht bin ich echt zu blöd, um den Wald vor Bäumen nicht zu sehen... :(
     
  15. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei dem einen wird die Wippe nach unten gedrückt also Bedienung ähnlich wie bei einem Schalter. Beim Taster wird die Wippe von vorne reingedrückt.
     
  16. #15 Grübelheini, 10.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Moin tome,

    hmm..
    also.. beim Wipptaster wird die Wippe ähnlich wie bei einem gewöhnlichen Schalter runtergedrückt..
    beim Druckfolgetaster wird die Wippe eher wie ein Knopf betätigt? oder was bedeutet "von vorne bedient"...?

    Danke
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja die Bedienung ist dann eben so wie bei einem Taster am Fernseher, Telefon usw. einfach ein runder Knopf der weder nach unten noch nach oben gedrückt wird sonder "reingedrückt" wird.
     
  19. #17 Grübelheini, 12.12.2007
    Grübelheini

    Grübelheini

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!! :lol:
    Ihr/Du habt/hast mir sehr geholfen.Werde Euch weiterempfehlen und bei nächster Gelegenheit erneut fragen.. :wink:
     
Thema:

Tasterdschungel..??

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden