Tauchpumpe

Diskutiere Tauchpumpe im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe eine Tauchpumpe mit 800 Watt in der Zisterne, um das Regenwasser im Garten zu verwenden. Da die Pumpleistung zu hoch ist, möchte...

  1. #1 dachgoggl, 12.12.2013
    dachgoggl

    dachgoggl

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe eine Tauchpumpe mit 800 Watt in der Zisterne, um das Regenwasser im Garten zu verwenden.
    Da die Pumpleistung zu hoch ist, möchte ich diese,
    ähnlich wie bei einem Staubsauger, durch einen Schiebe-oder Drehregler variieren können.
    Gibt es hierfür fertige Regler oder was muss ich tun?

    Für eine fachgerechte Antwort wäre ich Dankbar.

    MfG

    Dachgoggl
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Tauchpumpe. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner_1, 12.12.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.606
    Zustimmungen:
    760
    Wenn es überhaupt möglich ist, bräuchten wir als erstes den genauen Motor(Pumpen)-Typ. Läuft die Pumpe an Dreh- oder Wechselstrom?
     
  4. #3 Häuslebauer_selbst, 12.12.2013
    Häuslebauer_selbst

    Häuslebauer_selbst

    Dabei seit:
    04.09.2012
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Nur mit einem Schiebe- oder Drehregler (ich vermute du meinst ein Ventil bzw. Art Absprerrhahn) die Durchflußmenge zu begrenzen halte ich für eine schlechte Lösung. Weil die Pumpe dann trotzdem die volle Leistung bringt und das Wasser nicht wegkann. Dies wird wohl nicht gerade nützlich für die Lebensdauer der Pumpe sein.
    Grundsätzlich lässt sich fast jeder Motor über Umrichter steuern oder regeln. Allerdings sind solche Umrichter (Motorregler) in der Anschaffung nicht gerade billig. Und der Aufwand eine Steuerung dafür zu bauen auch nicht zu unterschätzen. Außerdem können und drüfen das nur Profis.
    Noch dazu kommt, das so ein Umrichter alleine wahrscheinlich mehr kostet als einen neue Pumpe.

    Wenn du es wir bei einem Staubsauger machen willst, also praktisch zwei Leitungen an die Pumpe anschließen willst. Eine die wieder zurück ins Becken geht und eine die zu deinem Wasserhahn führt um dann die Druchflussmenge zu "Regeln" kann man sich leicht selbst basteln. Es gibt mit sicherheit passende T-Stücke mit Hahn zu kaufen. Zur Not tun es auch ein T-Stück und mit 2 Absperrhähnen.
    Du hast nur das Problem, falls du beide Hähne zudrehst dann pumpt die Pumpe mit ganzer Kraft auf geschlossene Ventile.
    --> Die Pumpe wird es dir danken!!! ;-)
    Und wird dies nicht lang mitmachen!
     
  5. #4 werner_1, 12.12.2013
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.606
    Zustimmungen:
    760
    Ich glaube, du hast etwas falsch verstanden. Ich denke, er möchte eine elektronische Drehzahlverstellung, wie z.B. an einer Bohrmaschine.

    Aber erst mal werden Daten benötigt.
     
  6. #5 Häuslebauer_selbst, 13.12.2013
    Häuslebauer_selbst

    Häuslebauer_selbst

    Dabei seit:
    04.09.2012
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Oh ja! Sorry! Hab ich irgendwie echt falsch aufgefasst. Vor lauter Bäumen wohl den Wald nicht mehr gesehen.
    Dachte er meint das Prinzip des Luftauslasses am Griff des Staubsaugers...
    Aber er wird wohl echt den Schieberegler am Staubsauger selbst meinen. Mein gott bin ich blöd...
    Auf den bin ich jetzt gar nicht gekommen.
    Danke werner_1.


    @dachgoggl: Also als erstes benötigen wir wie bereits von anderen erwähnt genaue Daten.
    Mach doch bitte ein Bild vom Typenschild des Motors.
    Am besten auch gleich Bilder der Pumpe an sich.

    Eventuell (bei einem 230V Motor) lässt sich die Regelung über einen Phasenanschnittsregler (wie bei Bohrmaschine) realisieren.
    Man muß nur bedenken das bei dieser Art der Regelung, je mehr die Drehzahl des Motors nach unten geregelt wird auch das Drehmoment sinkt. Und Drehmoment brauchst du damit die Pumpe das Wasser noch da hinbekommt wo es hinsoll. Da hilft nur probieren um die Mindestgeschindigkeit herauszufinden. Eine Berechnung wäre wohl hier zu aufwendig... ;-)
     
  7. #6 Häuslebauer_selbst, 13.12.2013
    Häuslebauer_selbst

    Häuslebauer_selbst

    Dabei seit:
    04.09.2012
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
  8. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    110
    Das ist ein Gerät für Kollektormotoren!

    Und das ist damit völlig ungeeignet für eine Tauchpumpe, die mit 99.999% keinen Kollektormotor hat!

    Stichwort für eine mögliche Steuervariante "Frequenzumrichter"

    Ciao
    Stefan
     
  9. #8 Häuslebauer_selbst, 13.12.2013
    Häuslebauer_selbst

    Häuslebauer_selbst

    Dabei seit:
    04.09.2012
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, es kommt auf den Motor an. Dies habe ich auch bereits geschrieben.
    Und in meiner ersten Antwort habe ich bereits auf einen Frequenzumrichter hingewiesen.
     
  10. #9 dachgoggl, 15.12.2013
    dachgoggl

    dachgoggl

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    zunächst vielen Dank für die rege Teilnahme und die Antworten.
    Es handelt sich um das Modell V-TDP 800.
    Art. Nr. 396572 von Obi. Nennleistung 800 W. Schutzart
    IPX8.
    Ein Phasenschnittregler ist wahrscheinlich das, was ich meine.
    Kann die Pumpe samt Typenschild nicht fotografieren, da sie bereits in der Zisterne steht.
    Für Ratschläge, Hinweise oder Tips bin ich nach wie vor dankbar.

    MfG

    Dachgoggl
     
  11. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    110
    Diese Pumpe kannst Du nur, wenn überhaupt, mit einem FU regeln!

    Ein "Phasenschnittregler" wie Du ihn nennst ändert nichts an den anliegenden 50Hz und damit an der Drehzahl bzw. Fördermenge der Pumpe.

    Ciao
    Stefan
     
  12. #11 schick josef, 17.12.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,eine Pumpe ,kann man in gewissen Grenzen durch einen Schieber regeln wird aber zu Stark gedrosselt so wird wegen des geringen Durchflusses die Pumpe zu wenig gekühlt also warm allerdings ist es so dass bei einer Pumpe die Stromaufnahme bei starke Drosselung sogar sinkt ,je weniger diese fördern muss.Ich erinnere mich daran dass eine Tauchdruckpumpe beim Nachbarn wochenlang auf Dauerlauf lief ohne schaden zu erleiden .Dahinter gekommen ist man erst bei zählerablesen.

    mfg sepp
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    316
    Phasenanschnitt funktioniert bedingt auch bei einem Kondensatormotor, weil du ihm einfach die Leistung klaust und daher der Schlupf größer wird. Einen FU für Wechselstrom wirst du wohl kaum finden. Am billigsten ist aber wahrscheinlich eine kleinere Pumpe
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    316
    Das ist sehr von der Art der Pumpe abhängig. Es gibt Pumpen, da steigt der Strom bei drosselung und bei anderen fällt er. Es gibt auch Pumpen, die muss man Drosseln, wenn man die Mindestförderhöhe (Druck) unterschreitet sonst gehen sie kaputt.
     
  15. #14 dachgoggl, 18.12.2013
    dachgoggl

    dachgoggl

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    es ist toll, dass mir so viele antworten. Aber noch hat mir niemand gesagt, wie ich die Leistung der Pumpe verringern kann.
    Für eine wirklich hilfreiche Antwort wäre ich sehr dankbar.

    MfG

    Dachgoggl
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.135
    Zustimmungen:
    316
    Es gibt praktisch nichts, was garantiert funktioniert und bezahlbar ist.
    Genau genommen gibt es eigentlich nichts was nicht teurer wäre als eine kleinere Pumpe.
     
  18. #16 schick josef, 18.12.2013
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo bei Kreiselpumpen kann man durch teilweises Absperrung die Förderleistung zwar drosseln aber kaum die Stromaufnahme .Eine Kolbenpumpe darf man aber nie so drosseln.
    mfg seppp
     
Thema:

Tauchpumpe

Die Seite wird geladen...

Tauchpumpe - Ähnliche Themen

  1. Wieviel Differenzstrom darf eine Tauchpumpe in einer Zisterne samt 10m Erdkabel haben?

    Wieviel Differenzstrom darf eine Tauchpumpe in einer Zisterne samt 10m Erdkabel haben?: Hallo zusammen ich liebe meine benning differenzstromzange. und beim messen unserer zisterne ist mir aufgefallen, dass dort 18mA Differenz...
  2. Suche Stecker Tauchpumpe Gardena

    Suche Stecker Tauchpumpe Gardena: Hi, ich hab eine Gardena Tauchpumpe, wo offenbar der Stecker defekt ist - nachdem es rausgeraucht hat, bin ich mir ziemlich sicher :D - das...
  3. Tauchpumpe

    Tauchpumpe: Hallo, bin neu hier und kein Elektriker aber mit einem E-Problem, vielleicht könnt Ihr mir weiter helfen. Ist Situation: Regenwassertonne mit...
  4. Kabel von einer Tauchpumpe an Stecker IP44 anschließen!

    Kabel von einer Tauchpumpe an Stecker IP44 anschließen!: Hallo zusammen habe folgendes Problem möchte eine neue Tauchpumpe an einen Stecker anschließen! Nur WIE?? Denn das Kabel ist 4 adrig......
  5. 2 Schwimmerschalter und 1 Tauchpumpe

    2 Schwimmerschalter und 1 Tauchpumpe: Hallo liebe Leute, ich bin neu hier und über die Suche bereits auf ein Konzept gestoßen, das vermutlich mein Problem löst, aber irgendwie bekomme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden