Telefonkabelverlegung

Diskutiere Telefonkabelverlegung im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Guten Tag! Bin erst neu hier in dem Forum aber hoffe auf gute Tipps, Ratschläge und Tricks. Ich habe ein neues Haus gebaut und bin gott...

  1. #1 telefonkabel, 27.08.2006
    telefonkabel

    telefonkabel

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!

    Bin erst neu hier in dem Forum aber hoffe auf gute Tipps, Ratschläge und Tricks.


    Ich habe ein neues Haus gebaut und bin gott sei dank fast fertig, mir fehlt jedoch der Telefonkabelanschluss, der muss vom Straßenrand aus an mein Haus angeschlossen werden. Ich habe bereits schon ein Rohrverlegt bis ins Haus innere und eine Schnur damit versehen, sodass ich das Kabel vom Straßenrand aus direkt ins Haus ziehen kann.
    Ich bin immernoch auf der Suche nach meinem alten Kabel, weil ich hatte davor ein kleines Büro auf dem Gundstück aber leider total vergessen, bei Abriss, dass Telefonkabel zu markieren oder zumindest die Stelle mir zu merken.
    Jetzt will die Telekom knapp über 990€ von mir haben für eine kleine Tiefbauarbeit (1,2m x 1m) und das verlegen des Kabels halt und ich finde den Preis einfach zu hoch.

    Kann mir jemand bitte weiterhelfen, wie könnte ich das ganze Geschehen weitaus günstiger aus der Welt schaffen?!



    Danke schon mal im vorraus!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Telefonkabelverlegung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemapri, 27.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Warum bist du auf der suche. War das Kabel nicht eingemessen? Wenigstens bis zur Grundstücksgrenze muß es doch von T-Com eingemessen sein!

    Für was konkret ist dieser Preis? Sehe ich es richtig, dass bereits ein Hausanschluß mit APL vorhanden war, es sich also um die verlegung eines APL handelt, nicht um einen Neuanschluß?
    Dann wird der Preis nach der anfalleneden Leistung ermittelt, kann also durchaus so in Ordnung sein.

    Was soll letzlich überhaupt gemacht werden? Liegt irgendwo ein Kabelring rum, der einfach ins Haus verlegt werden soll oder muß an einem Ende angespleißt werden? Das Kabel zu finden dürfte ja wohl kein Problem sein. Da könnte der verantwortliche AL mal mit einem Suchgerät drüberschweifen.

    MfG
     
  4. #3 telefonkabel, 27.08.2006
    telefonkabel

    telefonkabel

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke das du interesse gezeigt hast :)


    Also ich habe Heute das Kabel gefunden und liegt genau vor meinem Grundstück, ein Telefonkabel ist also nun vorhanden und musst nich erst neu von der Hauptleitung aus verlegt werden.

    Ich hoffe das ich damit ein wenig Geld einsparen kann, weil jetzt müsste man ja nur noch an das vorhandene Kabel ein neues anmontieren und das dann mit meiner Schnur festbinden und bis ins Haus innere ziehen und dann die Telefonbüchse anschließen.


    Also die Kosten sind für diverse Dinge, wie z.B. Graben eines Schachtes 120 x 100cm und irgendwelche Stundenlöhne und das Kabelverlegen und die Büchsen anmontieren.

    Ich hoffe auf einen niedrigeren Preis jetzt, weil Dinge wie einen Schacht graben nun Wegfallen oder?!
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Das bringt die gar nix, es muss das Hausanschlusskabel auf deinem Grundstück sein.

    Nein. Es sind die Kosten für deinen Hausanschluss. Suche das Kabel auf deiner Seite und mach den Graben selber.

    Lutz
     
  6. #5 telefonkabel, 29.08.2006
    telefonkabel

    telefonkabel

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe zwar nicht viel Ahnung, aber dieses Kabel gehört sozusagen meinem Grundstück.
    Das ist ein Kabel mit knapp nem cm Durchschnitt und mit Telefonhörern drauf. D
    ieses Kabel war vorher an mein Büro mit ISDN etc. angeschlossen, ist das nicht ein Hausanschlusskabel oder ein Kabel das davon abzweigt?

    Bitte um etwas konkrete Tipps, weil die Zeit mir im Nacken sitzt :S .
     
  7. #6 littelboytom, 29.08.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    tach

    es könnte besagtes Kabel sein.

    gruß tom
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Es muss auf deinem Grundstück sein.

    Lutz
     
  9. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das Kabel mit den Hörern drauf auf deinem grundstück aus dem Boden kommt wird es dein altes sein, kommt es auf DEINEM Grundstück raus????

    Wer hat das in dem alten Büro abgeklemmt? T-Com oder du?

    Wenn du es abgeklemmt hast, und deinen Anschluss nicht gekündigt hast müsstest du ja auf 2 Adern deinen Anschluss messen können.

    Ist es nicht so, wenn er es in seinem alten üro abgeklemmt hat es jetzt da liegen hat und die T-Com das nicht abgeklemmt hat, er das selber in sein haus legen kann?
     
  10. #9 littelboytom, 29.08.2006
    littelboytom

    littelboytom

    Dabei seit:
    10.06.2006
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    0
    tach

    also wenn er selber es abgemacht hatte und anschlusstechnisch nix gekündigt hatte und alle notwenidigen Geräte hat (hausanschlusskasten,..) dann würde ich es an seiner stelle selber wieder dran machen in der "regel" ist es der rote mit keinem und der rote mit einem strich

    gruß tom
     
  11. #10 Hemapri, 29.08.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Nicht doch. Es handelt sich hier um ein Vzk, welches noch nicht abgeschlossen ist. Da muß erst mal ein APL gesetzt werden und einfach nur eine DA duchverbinden, bringt da nichts.

    MfG
     
  12. #11 Powerlusche, 30.08.2006
    Powerlusche

    Powerlusche

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    würde da wo das telefonkabel der telekom zuende ist von der länge ein grosses loch buddeln so 1,5mx 1,5m und 1m tief , von da aus legste nen A-2YF(L)2Y 6X2X0.6 bis in dein haus zu dem punkt wo der eigentlich hausanschluss der post hinsoll.somit muss der telekommmensch nur ne muffe basteln und dan APl anschliessen.

    wenn du dich mit schrumpfmuffen auskennst dann kannste die beiden kabel auch stumpf 1zu 1 verbinden mit aderverbindungserbsen(die heissen wirklich so) also jede ader mit dem passenden gegenpart im anderen kabel und dann muss der telekomm mensch nur noch den apl setzen.
    sollte aber ne MfF VASMI 1 SRT dA oder sowas sein, hersteller zb raychem oder helu
     
  13. #12 elektrickser, 30.08.2006
    elektrickser

    elektrickser

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    AUTSCH...
    das gibt böse ins Gesicht das kann die T gar nicht leiden wenn jemand an ihrem kabel "rumfriemelt".
    Die Kabelanlage gehört der Telekom inklusive apl.

    "aderverbindungserbsen" gibt es nicht. Frag mal deinen Großhändler danach :D ....

    Diese dinger heissen Einzeladerverbinder (z.B. 3M Scotchlok UY2) und haben eine Fettfüllung als Korosionsschutz.
    Und wenn man schon rumfriemelt dann sollte man die Adern auch auszählen können!!

    mfg Elektrickser
     
  14. #13 Powerlusche, 30.08.2006
    Powerlusche

    Powerlusche

    Dabei seit:
    02.07.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    beim 6x2 ist das ja noch kein thema, spannend wirds ja erst wenn du über 10DA kommst.

    wenn die telekomm heutzutage so rumpienst dann bau ich die muffe eben so ein machs loch dicht und fertig.(nach der regel was der nich weis macht ihn nicht heiss),und mehr als 6x2 wird nicht liegen als hausanschluss, wenn das postkabel weniger adern hat also 4x2 dann sollte man natürlich auch nur mit nem 4x2 weitergehen.
     
  15. #14 telefonkabel, 03.09.2006
    telefonkabel

    telefonkabel

    Dabei seit:
    27.08.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also um zumindest ersteinmal eine Frage zu beantworten, das Kabel leigt sozusagen auf meinem Grundstuck, zwar nur ganz knapp, aber das ist auf jedenfall mein altes Kabel, das davor halt bis zu meiner Telefonbüchse verlegt war.

    Ich warte auf die Nachricht von der Telekom, sobald die da ist werde ich mich hier wieder melden und zu den Hilfbereiten Leuten hier ich würde das ja gerne selber machen, aber leider habe ich keinen blassen Schimmer von und ich will nicht alles noch schlimmer machen als es jetzt schon ist ;)
     
  16. #15 Hemapri, 03.09.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    EVK (Einzelverbinder-Kopfform) mit Petrolatfüllung gibt es, sind aber in gas- und wasserdichten Muffen unnötig.
    Die Muffe würde aus mehreren Gründen nicht selbst machen, d.h. ich schon :wink: , aber es niemandem empfehlen. Da gibt es eine ganze Reihe von Vorschriften bis hin zu administrativischen Punkten zu beachten. Das Kabel bekommt man in der Regel kostenfrei von T-Com gestellt. Einfach mal den für das Vorhaben zuständigen AL fragen. Tiefbauarbeiten dagegen möglicht selber machen.

    MfG
     
  17. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Wenn es 1 cm ist reicht das. Der Rest ist T-Com Problem.

    Lutz
     
  18. #17 istdochallesmxst, 10.09.2006
    istdochallesmxst

    istdochallesmxst

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Da muß ich mal nachfragen

    Erst mal, Dickes Lob an das Forum, man ließ immer was Interessantes.

    Habe aber mal ein paar Nachfragen:

    Ist der Anschluss der Telekomiker nicht eigentlich umsonst, bzw. muss man nicht nur noch den Hausanschlusskasten und die Montage zahlen?
    Dann dürften es doch grad mal 160 Euro sein? (gerechnet ohne Mauerdurchführung, usw.)
    Kann man das Kabel nicht selbst verlegen?
    Anschluss erfolgt doch sowieso straßenseitig und hier ist doch der Aushub von einem Schach erforderlich, also Arbeit der Telekom, auf deren Kosten, hat man doch nichts mitzutun und auch nichts zu suchen.

    Kabel vom Haus zur Straße darf man doch selbst verlegen?

    Nachfrage zum Fragesteller:

    Warum wurde nicht gleich der Schach beim Stromanschluss offen gelassen und das Telekomkabel mitverlegt? Wundert mich nämlich ein wenig.
    Meiner Meinung nach, war das beharren auf das alte Kabel der Fehler, natürlich muss dann auf dem Grundstück ein Schach gebuddelt werden, so wie die Telekomiker es haben wollen. Zur Rechnung, die ist schon o.k., denn das werden zum größtenteils Aushubarbeiten sein und alleine eine Betriebsstunde für einen Bagger kostet gut 80 Euro, ohne Baggerführer. Die Aushubarbeiten sind immer der größte Teil. Billiger ist immer Spaten, oder Leihbagger.

    Dazu gleich Frage an die Telekomiker, wo wollt ihr anschließen (straßenseitig), Kabel wird gelegt und zur Straßenseite offengelassen und 3 bis 4 Meter überstehen gelassen. Wo Problem, dann ist das alles das Problem der Telekom. Oder?
    Die Kabel sind Standard und bekommt man von der Telekom.


    Für die Forenbetreiber: Telekomiker stellt keine Beleidigung, oder Ähnliches dar, ist nur ein Kosename für nette und hilfsbereite Telekommitarbeiter.
     
  19. #18 Hemapri, 10.09.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Re: Da muß ich mal nachfragen

    Nicht, wenn es auf dem Grundstück bereits einen bestehenden APL gab und es sich um einen Umbau des Gebäudes handelt. Dann wird der APL, einschließlich der Vzk-Zuleitung als Umbau betrachtet.

    ja, in Absprache mit dem zuständigen T-Com-AL.

    Hier liegt das Vzk bereits auf dem Grundstück und war bereits angeschlossen.

    MfG
     
  20. #19 istdochallesmxst, 10.09.2006
    istdochallesmxst

    istdochallesmxst

    Dabei seit:
    03.09.2006
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Re: Da muß ich mal nachfragen

    Genau das und bei Abriss unfachmännisch getrennt, dann hält man den Mund und da war nichts = Neuanschluß.
     
  21. mcas52

    mcas52

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bin auch neu hier und ganz zufällig hier angekommen.
    habe nur eine frage :

    die t-com hat bei mir im neubau ihr telekabel bis in den keller gezogen, was kommt nun auf mich zu?

    habe vom bauleiter mitbekommen das ich mich nun drum kümmern müsste um den rest des anschlusses.

    Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen!!

    MfG
    mcas52
     
Thema:

Telefonkabelverlegung

Die Seite wird geladen...

Telefonkabelverlegung - Ähnliche Themen

  1. Telefonkabelverlegung Erdreich - Abschirmung notwendig?

    Telefonkabelverlegung Erdreich - Abschirmung notwendig?: Hallöchen, was wäre man ohne Foren wie dieses ... Situation: Ich möchte einen ISDN-Anschluss herstellen zu einer etwa 80 m entfernten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden