Telephonanlage auf einer alp erden

Diskutiere Telephonanlage auf einer alp erden im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich habe eine kleine Alphütte. Dorthin wird eine Telephonleitung durch die Telephongesellschaft gebaut. Für den Hausanschluss müsse ich eine...

  1. #1 pollokunz, 01.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eine kleine Alphütte. Dorthin wird eine Telephonleitung durch die Telephongesellschaft gebaut.
    Für den Hausanschluss müsse ich eine Erdung im Boden verlegen.
    Mir wurde vorgeschlagen, ein Stahlband ca 50cm tief über 15 m im Boden zu vergraben. Dieser werde dann über einen Kupferdraht mit dem Anschluskasten der Telephongesellschaft verbunden.
    Als ich das Erdband kaufen wollte, riet mir der Verkäufer ab und meinte, es sei besser einen Staberder dafür zu verwenden. Wenn der Boden nicht feucht sei. nütze die Banderdung nichts.
    Einen 2m langen Stab in den Bergboden zu rammen, scheint mir unmöglich. Der Untergrund ist hart und steinig.
    Könnt ihr mir eine Empfehlung geben?
    Ich wäre froh darum
    Gruss
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 01.05.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.236
    Zustimmungen:
    953
    Das mit den 2 m sehe ich ein und deshalb bin ich der Meinung, die 15m Flachstahl sind OK, wobei ich die Bodenverhältnisse bezüglich Leitfähigkeit (Feuchtigkeit) nicht beurteilen kann. Das kann sicherlich die Telefongesellschaft, die das vorgeschlagen hat, besser.
    Ideal wäre sicherlich ein Bandstahl in Bachnähe o.ä.
     
  4. #3 pollokunz, 01.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Spielt es eine Rolle, wie lange das Stahlband ist? Muss es evtl. länger sein, damit die Wirkung besser ist?
    Kann ich da Telephonkabel neben dem Banderder vergraben oder müssen die weit voneinander liegen?
    Ich habe noch eine kleine Solaranlage, die in der Nähe steht. Sie hat ein Ladegerät, das einen Anschluss für eine Erdung hat. Könnte ich dieses Gerät mit dem gleichen Banderder verbinden?
    Gruss und Dank
     
  5. #4 Octavian1977, 01.05.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.441
    Zustimmungen:
    575
    Das Telefonkabel kann auch unter dem Banderder liegen.
    Je länger der Banderder um so besser (kleiner) wird der Erdungswiderstand, da die Übergangsfläche zwischen Band und Erde größer wird.

    Die Länge ist schwer zu bestimmen, er muß lang genug sein um einen ausreichend geringen Erdwiderstand zu erzeugen.

    Verwende auf jeden Fall nur V4A Stahl für den Erder, selbst verzinkter Stahl rostet schnell weg.
     
  6. #5 A. u.O., 01.05.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Welcher Telefonanbieter

    Hallo!

    Mich würde interessieren welcher Telefonanbieter das ist, der Dir da in der Pampas im felsigen Gelände eine extra Telefonleitung legt u. dann zu welchem Preis?

    LG Arno!
     
  7. #6 pollokunz, 01.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für eure Infos.
    Ist es evtl. besser einen Banderder aus Kupfer einzusetzen? Ist wohl eine Preisfrage oder?

    Für Arno muss ich noch präzisieren. Die Hütte liegt in den Schweizer Bergen. Das Telephonnetz wurde in einer Zeit aufgebaut, als man noch von service public sprach. Die PTT erreichbare Alpen mit Telephonie erschlossen. Nun geht die Leitung unweit meiner Hütte vorbei. Die Verbindung kann so relativ einfach hergestellt werden. Zwingend wäre es auch nicht, da heute alle mit Handies ausgerüstet sind.

    Könnt ihr mir noch sagen, ob ich andere Geräte an diese Erdung anschliessen kann oder ob die Telephonleitung eine eigene Erdung haben muss.

    Mit freundlichem Gruss
     
  8. #7 A. u.O., 01.05.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Dann mach bitte das, was Dir die Telephongesellschaft vorschreibt!

    Und nicht das was Andere meinen o. glauben, weil "Glauben heisst, nichts genaues wissen".
     
  9. #8 pollokunz, 01.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Da hast du schon recht. Nur hat mich der Verkäufer verunsichert, weil er vom Banderder abgeraten hat.
    Es ist doch super, dass man in diesem Forum von erfahrenen Leuten Tipps bekommen kann.
    Kupfer oder Stahl, was eignet sich besser?

    Lieber Gruss
     
  10. #9 A. u.O., 01.05.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Was schreibt die Telephongesellschaft vor, Stahlband!

    Wenns mal "geblitzt" hat u. die Teile versichert sind, bist Du besser dran.
     
  11. #10 pollokunz, 01.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Da hat der Herr von der Telephongesellschaft nichts Genaues gesagt. Er hat nur davon gesprochen, dass es Kupfer und Stahl gibt.

    Geht es dabei um den Preis oder um die Langlebigkeit? Korrodiert Stahl schneller?
    Oder leitet Kupfer einfach besser?
    Lg
     
  12. #11 werner_1, 01.05.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.236
    Zustimmungen:
    953
    Es sollten möglichst alle leitfähigen Leitungen an einen gemeinsamen PA angeschlossen werden.

    Beides.
    Kupfer leitet zwar besser als Stahl. Aber hier geht es nicht um die Leitfähigkeit im Material, sondern um einen möglichst niedrigen Übergangswiderstand zwischen Metall und dem Erdboden.
     
  13. #12 A. u.O., 01.05.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Deine Fragen sind wohl eher ein später 1.Mai Scherz!

    Aber vielleicht meldet sich Kollege "Dipol" noch dazu?

    Mir fällt momentan nur das ein:
    [​IMG]
     
  14. #13 pollokunz, 02.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ist schon ok, wenn du dich über mich lustig machst.
    ich bin nicht Elektriker

    Ich finde es super, dass es so ein Forum gibt, in dem auch ein Unwissender eine Frage stellen darf.

    Lieber Gruss
     
  15. #14 A. u.O., 02.05.2014
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Welcher Erder

    Hallo!

    Normal sollte der Erder aus V4A sein, Flach 30 x 3mm,
    Rund 10mm u. dann 15m lang sein, damit Du dem Telephonanbieter den Wunsch erfüllen kannst.
    Der will ja hauptsächlich damit seine zur Verfügung gestellte Technik schützen!
    Vermutlich liefert der eine Überspannungseinrichtung?

    Tiefenerder wird nicht funkt. denn der sollte dann 4,5m lang sein.

    Wie kommt denn das Telefonkabel daher u. warum willst Du, wo alle ein Hdy haben, jetzt erst für was, noch einen Festnetzanschluss da oben haben?

    LG Arno.
     
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.580
    Zustimmungen:
    377
    Auch in DE bekommst du überall einen Telefonabschluss für die überall gleiche Anschlussgebühr. Darauf hat man im Gegensatz zum Internet einen Rechtsanspruch, auch wenn die Telekom 50 Maste stellen muss.
     
  17. #16 pollokunz, 02.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Infos.
    Dann werde ich so Band besorgen.
    Die Telephongesellschaft montiert ein kleines Kästchen mit zwei Sicherungen an die Hauswand. Von da aus soll ein Kupferdraht auf diesen Banderder.

    Warum das Kabel? Meine Schwester wüschte sich das. Sie telephoniert extrem gerne. Aber ob es heute noch günstiger ist, via Kabel zu telephonieren...
    Ich dachte noch an eine Internetverbindung. Aber die lässt sich ja auch mobil aufbauen...
    Ich könnte den Zustand der Solaranlage via Kabel abfragen..
    Gibt es aus eurer Sicht noch Gründe für das Kabel?
    deine Frage nehme ich ernst. Warum überhaupt dieser Aufwand?

    Lieber Gruss
     
  18. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    121
    Wenn der Betreiber einen 15m langen Horizontalerder vorsieht, wird da schon ein gewisser Erfahrungswert hinter stecken, denn üblich sind 5 Meter für horizontale Typ A-Erder bei Schutzklasse III und IV.

    Dieser Erder sollte dann aber bitte auch rausgeführt werden (Verlegt min. 50cm u. OKB) für den Anschluss des Kupferleiters - Im Boden muss ansonsten für den Anschlusspunkt umständlich Korrosionsschutz für das Kupfer eingebracht werden.

    [​IMG]
     
  19. #18 pollokunz, 02.05.2014
    pollokunz

    pollokunz

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für das Bild. Schlägst du vor, dass ich das so machen soll wie auf dem Bild? oder soll ich den Erdleiter aus dem Boden ragen lassen und dort den Kupferleiter anbringen?
    Wenn ich mehrere Dinge erden möchte, gibt es dafür irgend ein ideales Verbindungsteil zwischen Erder und den Kupferleitern oder erfindet man da etwas nach Bedarf?
    Ich bitte wirklich um Entschuldigung, wenn ich banale Fragen stelle. Ich muss das ganze Material zusammenstellen, bevor ich auf die Alp gehe. Ich kann dann nichts mehr schnell um die Ecke besorgen..
    Liebe Grüsse
     
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    121
    Potentialausgleichsschiene

    Dehn -> http://www.dehn.de/de/produkte/potentia ... chschienen
    OBO Bettermann -> http://catalog1.obo-bettermann.com/cata ... lutionView

    und weitere Hersteller ... Kommt auf den Einsatzbereich (Innen/Außen/...) und die notwendige Anzahl Klemmen an ...

    Wenn mann nur einen Anschlusspunkt benötigt, geht das auch direkt zu biegen - Flachstahl biegt sich aber ohne passendes Werkzeug recht bescheiden in die gewünschte Richtung - Bei Runddraht kein Problem, bei Flachstahl eher mit einer Fahne und Klemme wie im Bild (Quelle: Dehn).
     
  21. #20 werner_1, 02.05.2014
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.236
    Zustimmungen:
    953
    Ich würde vorschlagen, den Erder ohne Verbindung aus dem oden kommen zu lassen und dort eine "Potential-Ausgleichsschiene" zu setzen. Diese kann dierekt mit dem Banderder verbunden werden und daran können alle PA-Leitungen angeschlossen werden.

    PS: Da war einer etwas schneller.
     
Thema:

Telephonanlage auf einer alp erden

Die Seite wird geladen...

Telephonanlage auf einer alp erden - Ähnliche Themen

  1. wie erden bei TN-C-System mit PEN

    wie erden bei TN-C-System mit PEN: ich hoffe das ich das hier im richtigen Thema plaziert habe. Ich habe folgendes Problem. Wir haben einen Kunden in England der hat unser Produkt...
  2. Weiteren Erder nutzen

    Weiteren Erder nutzen: Hallo, im Rahmen der Montage einer PV-Anlage und der damit verbundenen Maßnahmen zum Potentialausgleich und zum Überspannungsschutz möchte ich...
  3. DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?

    DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?: Guten Abend zusammen, Ich hoffe jemand weiß Rat. Ich will mir eine Deckenlampe mit Edison Retro LED-Birnen bauen. Hierfür habe ich mir schon vor...
  4. Satellitenanlage erden. Ist das gangbar?

    Satellitenanlage erden. Ist das gangbar?: Guten Abend. Ich baue derzeit an einem kleinen EFH und aktuell steht das Thema TV-Konsum an. Am Freitag soll die Satellitenanlage auf dem Dach...
  5. Nullleiter erneut erden

    Nullleiter erneut erden: Hallo ich habe hier in Paraguay bei einer Hausinstallation folgendes Problem: Wenn ich die Spannung messe bekomme ich 214V, wenn ich aber die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden