Thema Hamburgerschaltung

Diskutiere Thema Hamburgerschaltung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Es geht um dieses Thema: http://www.elektrikforum.de/ftopic3711.html Als es in meiner Ausbildung zum Thema Hamburger Schaltung kam, musste ich...

  1. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    0
    Es geht um dieses Thema:
    http://www.elektrikforum.de/ftopic3711.html

    Als es in meiner Ausbildung zum Thema Hamburger Schaltung kam, musste ich meine Lehrer beknien, mir diese zu zeigen. Und dann wurde sie tatsächlich nur mir gezeigt. Naja, auch, weil alle anderen mit "ist verboten" zufrieden gestellt waren ;)

    Grade bei Fachkräften ist das meiner Meinung nach fatal. Es kann gut sein, das man irgendwann einmal dieser Schaltung begegnet, da sollte man schon vorbereitet sein.
    Aber auch bei interessierten und lernwilligen Laien würde ich da nicht halt machen.

    Das die Zeichnung nicht öffentlich zugägnlich sein soll kann ich schon verstehen, aber eine generelle Zensur finde ich dagegen blöd.

    Eine Lösung wäre vielleicht ein geschlossener Bereich, in dem so kritische Themen behandelt und diskutiert werden können.
    Zugriff könnte dann z.B. nach einer bestimmten Anzahl von posts gewährt werden, wenn man in etwa einschätzen kann, wie es mit dem Fachwissen der Person steht.

    Nur meine Meinung ;)
     
  2. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    1
    In dem Fall kann man dem Interessierten die Schaltung per pn senden.


    Die Idee mit dem geschlossenen Bereich ist schon nicht schlecht, aber wo grenzt man ab, wer rein kommt und wer nicht?
    Für Heimwerker keinen Zutritt? :cry: .... Zutritt nur mit Gesellenbrief?

    Oder wie soll man es handhaben?

    Gruß Kawa :D
     
  3. #3 Hektik-Elektrik, 20.04.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde einen geschlossenen Bereich auch gut finden. Was hier so ab und zu Laien und Heimwerkern alles erklärt wird, damit diese selber schrauben ....

    Finde ich nicht unbedingt OK.


    z.B. bei der Seite www.haustechnikdialog.de muss man für bestimmte Bereiche den Gesellen- oder sogar Meisterbrief nachweisen.

    Wie gesagt, meine Meinung.

    MfG
     
  4. #4 Hektik-Elektrik, 20.04.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Mal ganz ehrlich:

    Ob sich ein Heimwerker, der sich an Sachen rantraut, an die er definitiv nicht ran darf, die Flossen verbrennt,
    ist mir eigentlich egal. Deshalb gebe ich hier auch nur mit Vorsicht Tipps.

    Hab ja nichts dagegen, wenn dieser Personenkreis im Kleinspannungsbereich tätig ist.
    Aber bitte nicht am öffentlichen 230/400V Netz.
    Das sollte man doch schon den Profis überlassen :roll:

    Vielleicht solltet Ihr auch mal überlegen, ob die so oft zitierte "Geiz ist geil"-Mentalität
    und "ich kann alles selber machen"-Einstellung so richtig ist.

    Es gibt nicht umsonst soviele Arbeitslose.

    MfG
     
  5. #5 Heimwerker, 20.04.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ist die hamburger die gleiche wie die amerkanische Wechselschaltung ?
     
  6. #6 Nullvolt, 21.04.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    3
    Ja, vereinzelt agiert sie auch und diesem Pseudonym. Ich kenne sie auch als "Kreuz- und Gewitterschaltung" wegen der Funken, die beim Umschalten entstehen können und heutigen Schaltern recht schnell den Garaus machen....

    Selbst nenne ich sie "Sparwechselschaltung". Manche nennen so die zulässige alternative Wechselschaltung, welche ich wiederum als Kontrollwechselschaltung oder Siemenswechselschaltung kenne, ganz egal ob tatsächlich Kontrollwechselschalter verbaut sind.

    0V
     
  7. #7 steboes, 22.04.2006
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.273
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    ich hab da neulich auch nochmal bisschen drüber nachgedacht. Da wäre eben zum einen die Sache, wonach soll man abgrenzen wer in den Bereich reinkommen würde? Anhand der Beitragszahlen? Hier kommen aber vielleicht auch Elektriker neu rein, und da haben dann auch net auf einen Schlag 500 Beiträge. Zum anderen, was will man eigentlich diskutieren? So Sachen für fortgeschrittene, wie z.B. "Wie baue ich nen FI in ne Verteilung ein?" oder sowas?
    Schön und gut, aber überlegt doch mal, wofür wir da sind. Hier kommen Leute NEU rein und stellen Fragen. Heißt: Es kommt vielleicht einer der grade ein Haus baut und auch so ne Frage stellt, und die is dann natürlich wieder im öffentlichen Bereich...

    Mein Fazit: Die Grundidee is nich schlecht, aber was soll man da diskutieren???


    MfG Stephan
     
  8. #8 Hektik-Elektrik, 23.04.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja ich glaube Du hast Recht, da bliebe nicht viel über für den öffentlichen Bereich. :roll:

    Dann ist es wohl gut so wie es ist...

    MfG
     
  9. toni

    toni

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    nur noch mal zum Thema Hamburgerschaltung:

    Ich persönlich bin kein Freund vom 'Verstecken'. Wenn jemand wissen will, was das ist, wird er/sie es sicher herausfinden. dazu braucht man gerade mal ein einigermaßen umfangreiches Standard-Lexikon (grade dort auch gefunden).

    --> Wir können also so und so nicht verhindern, dass es jemand erfährt der's wissen will. Deshalb sollten wir uns darauf konzentrieren, zu erklären, warum gerade das NICHT toll ist, das es verboten ist und warum es verboten ist und wie es 'richtig' geht.

    Und das öffentlich.

    Ach ja noch was: Spar-Wechselschaltung ist nicht das gleiche wie "hamburgerschaltung" (siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Schaltung )

    LG
    Toni
     
  10. #10 JudgeMan, 13.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Also sorry, ich finde - ehrlich gesagt - Deinen Kommentar völlig daneben. Auch Du als Profi hast irgendwann mal damit anfangen müssen, am öffentlichen 230/400V Netz zu arbeiten und wenn Du ehrlich bist, wirst Du zugeben müssen, daß man gar nicht soviel beachten muß, um nicht gleich gebraten von der Leiter zu fallen.

    Ich glaube nicht, daß die Arbeitslosen im handwerklichen Bereich von den Heimwerkern verursacht werden. Daran ist eher die Tatsache Schuld, daß sich dank stetig sinkender Reallöhne kaum noch jemand einen Handwerker leisten kann. Diejenigen Heimwerker, die aus Passion gerne Schrauben (sind nämlich gar nicht so viele) arbeiten oft präziser und sauberer als die meisten (Möchtegern-) Profis. Schau doch mal in den OT-Bereich, da kannst eine UV sehen, die von einem Fachbetrieb errichtet worden ist: entspricht die etwa den in der Vergangenheit oder heute gültigen Normen?
    Ich bin der Meinung, daß Standesdünkel im Internet generell fehl am Platz ist, eher sollte den Interessierten fundiert geholfen werden, es besser zu machen. Letztlich wäre damit allen gedient.

    Gruß,

    Martin
     
  11. #11 JudgeMan, 13.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Und was genau soll der Text bewirken? Die Generalabsolution? Das ist genauso Sinn oder Unsinn wie jener Spruch in den Bedienungsanleitungen von Waschmaschinen: "Waschen Sie nicht ihre Perserkatze in unserem Gerät. Die Flusen können das Flusensieb verstopfen." :roll:

    Gruß,

    Martin
     
  12. #12 JudgeMan, 13.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Was der Wortlaut sein soll, das habe ich doch schon mitbekommen, nur zweifle ich an, daß dieser Satz fern des Internets im sagenumwobenen RL uneingeschränkt seine Gültigkeit behält. (Das ist übrigens nur gerade eines der wenigen Beispiele auf meinem Webserver, ich habe noch mehr davon, solltest meine Zweifel immer noch nicht nachvollziehen können)
    Beruf kommt eben doch von Berufung und viele Elektriker sind für Arbeiten an Installationen genausowenig berufen wie die Heimwerker, ich kann nur sagen, daß ich zum Glück genug Beispiele kenne, bei denen es anders ist - sowohl Selberschrauber als auch Profis. ;-)

    Gruß,

    Martin
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Au backe, wie kann man sich wegen einer Hamburger Schaltung (die man überall nachlesen kann) in die Wolle kriegen?

    Es wäre wohl besser wenn man einem Fragesteller erklärt, daß diese Schaltung verboten ist, und warum. Mehr kann ein Forum nicht leisten. Der Interessierte kann sich Infos immer beschaffen und man wird nie verhindern können, daß Bastler an ihrer Installation rumschrauben.

    Vernünftige Argument warum man von bestimmten Dingen seine Finger lassen sollte, bewirken oft mehr als Geheimniskrämerei.

    Gruß
    Ralf
     
  14. #14 JudgeMan, 13.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Um nochmal aufs Topic zurückzukommen: Wer auf das Schaltbild einer Hamburgerschaltung schaut und trotzdem nicht versteht, warum man davon die Finger lassen sollte, der hat im elektrotechnischen Bereich imho nichts verloren. :roll:
    Ansonsten finde auch ich oft besser, daß man eher begründen sollte, warum etwas schlecht bzw. falsch ist, statt nur "verboten" zu rufen.
     
  15. toni

    toni

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Gute idee. Lassen wir die Wolle, wo sie hingehört. 8)

    meine Worte...

    Ich denke, was gerade dieses Forum so interessant macht ist, das es gerade diese Mischung (zwischen Fachkräften, Laien und jeglicher Zwischenstufe). Erst dann kann Richtig was entstehen. In einem Forum mit nur Laien oder nur Fachkräften, passiert oft Tagelang nix neues und niemand lernt wirklich was dazu.

    Deshalb wäre meiner Meinung nach eine Trennung sehr schwierig und der sichere, langsame Tod dieses Forums. (Nicht wie bei der Hamburgerschaltung beim Lampenwechseln - da geht's eher schnell) :roll:

    LG
    Toni.
     
  16. #16 Heimwerker, 13.05.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    Beim Besuchen der Webseite bitte Augen zu ! :roll:
     
  17. #17 JudgeMan, 14.05.2006
    JudgeMan

    JudgeMan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    Zu spät! Ich bin blind! Aaaaaargh!!! :twisted: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

    Gruß,

    Martin
     
Thema:

Thema Hamburgerschaltung

Die Seite wird geladen...

Thema Hamburgerschaltung - Ähnliche Themen

  1. Aufklärung Thema Stromstärke, Spannung, Leistung - wann wird es gefährlich?

    Aufklärung Thema Stromstärke, Spannung, Leistung - wann wird es gefährlich?: Guten Abend zusammen, ich beschäftige mich gerade mit der Frage wann Strom gefährlich wird - dazu finden sich diverse Antworten im Internet u.a....
  2. Frage zum Thema überspannungsableiter

    Frage zum Thema überspannungsableiter: Hallo! Von der Hauseinspeisung kommt bei mir L1-L3 N, also TT Netz. Geerdet ist das ganze etwas kriminell über die Wasserleitung. Da ich dabei bin...
  3. 4-reihige UV verbauen - leidiges Thema Statik

    4-reihige UV verbauen - leidiges Thema Statik: Hallo, in einer Eigentumswohnung in nem Hochhaus (Baujahr 1972) mit 9 Etagen soll eine Unterverteilung vergrößert werden, d.h. eine 4-reihige ist...
  4. CEE Steckdose, leidiges Thema

    CEE Steckdose, leidiges Thema: Hallo, ich möchte endlich mal eine klare Meinung haben... Beispiel: ich muss ein NYY-J Kabel von der Hauptverteilung in ein Carport ziehen, ca...
  5. Gelöschtes Thema

    Gelöschtes Thema: Hallo, offenbar wurde ja das unsägliche Covid-19 Thema gelöscht, was ich ausdrücklich gutheiße. Ist es richtig, dass man darüber keine...