Trafo maximaler Stromfluss bestimmen

Diskutiere Trafo maximaler Stromfluss bestimmen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ich hab jetzt mal mein Netzteil aufgemacht sind insgesamt 5 12V Ausgänge mit je 17A auf jeden Ausgang sind 3 Litzen mit 18AWG . Meine Fage ist...

  1. Paule

    Paule

    Dabei seit:
    31.03.2023
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    Ich hab jetzt mal mein Netzteil aufgemacht sind insgesamt 5 12V Ausgänge mit je 17A auf jeden Ausgang sind 3 Litzen mit 18AWG . Meine Fage ist könnte ich über die 18AWG die Ampere laufen Lassen z.B. pro Litze eine Spule , aber halt mit 2 extra Lötstellen wegen verlängerung?
     
  2. #42 Akkublitz, 01.04.2023
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2023
    Akkublitz

    Akkublitz

    Dabei seit:
    05.03.2023
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    149
    Achtung, wenn Du das Netzteil öffnest:
    Das ist auch Hochspannung drin.
    Die Elkos könnten noch Ladung haben, so dass Du einen elektrischen Schlag bekommen kannst.


    Wenn es ein normales ATX-Netzteil ist, siehst Du auf der freiliegenden Platine, dass die gelben 12V-Litzen jeweils einem Quellpunkt entspringen.
    Du kannst dann diese betreffenden AWG18-Litzen (=0,8mm²) bündeln und zu einem extern liegenden, neuen Anschlusspunkt führen, der dann optimal leistungsfähig ist.
    Die gleiche Prozedur gilt für die schwarzen GND-Adern (also Minus).
    Dann kannst Du nun Deine weitere 2,5mm²-Verkabelung bestens anschliessen.:)

    Du kannst auch drei AWG18-Litzen bündeln, so dass es Deinen 2,5mm² entspricht.;)


    Du könnstest theoretisch auch alle diese dünnen AWG-Litzen (bis auf grün) entfernen und nur GND und 12V neu mit Deinen 2,5mm² von der Platine herausführen, aber im Netzteil ist auch Hochspannung, deswegen solltest Du es besser gar nicht drinnen verbasteln!

    31Dss8XPnEL._AC_.jpg
     
  3. Paule

    Paule

    Dabei seit:
    31.03.2023
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    Ja genau ein paar gelbe habe ich schon abgelötet , ich hatte früher damit Elektrolyse gemacht
     
  4. Paule

    Paule

    Dabei seit:
    31.03.2023
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    Ich bin Grad am Netzteil von dem kaltgerätestecker geht ja der Schutz Leiter ans Gehäuse aber die anderen beiden L1 und N müssen noch angesteckt werden , ich hab aber Mal vor langen die Stecker entfernt und weiß jetzt nicht wie sie genau hinkommen bei dem einen Pin steht 1 und bei dem anderen CN2 eigentlich ist es doch egal oder?
     
  5. #45 Akkublitz, 01.04.2023
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2023
    Akkublitz

    Akkublitz

    Dabei seit:
    05.03.2023
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    149
    Ich weiss nicht, was genau Du da vor Dir hast, siehst und machst.o_O

    Jedenfalls L und N ist egal,
    denn die verdrehst Du ja auch ständig, wenn Du einfach den Netzstecker umdrehst.;)
    Falls das Deine Frage war...
    Und solange CN1 und CN2 eindeutig die Steckverbinder für die Spannungszufuhr sind...
     
  6. Paule

    Paule

    Dabei seit:
    31.03.2023
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    Ja stimmt , ich hab es jetzt ausprobiert und die spulen wurden nach gewisser Zeit ( 30 sek immer mal an und aus ) sehr warm, ich habe 85 Grad Celcius gemessen. Ist dass normal oder fließt zuviel Strom
     
  7. #47 Akkublitz, 01.04.2023
    Akkublitz

    Akkublitz

    Dabei seit:
    05.03.2023
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    149
    Ich weiss nicht was Du machst.o_O
    Spulen im Netzteil oder die Flipperspulen???
     
  8. Paule

    Paule

    Dabei seit:
    31.03.2023
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    Die Flipperspulen meinte ich
     
  9. #49 Akkublitz, 01.04.2023
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2023
    Akkublitz

    Akkublitz

    Dabei seit:
    05.03.2023
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    149
    Puuh....

    Ich weiss nicht, wo Du die Anleitung für die Flipperspulen her hast.
    Flipperspulen bestehen in der Regel aus zwei Wicklungen:
    Eine kräftige, niederohmige Wicklung für den Schlag/Impuls/Punch, und eine schwache, hochohmigere Wicklung für das Halten.

    Dann sind oft auch noch sogenannte "Freilaufdioden" verbaut, welche die Induktionsspannung beim Abschalten der Spulen-Wicklungen löschen und so die Schaltkontakte schonen.

    Dass Deine Spulen mit ihren 1,7 Ohm bei Dauerstrom schnell heiss werden, ist vorhersehbar...:(
    Sie haben 84 Watt Leistung -
    eine 84-Watt-Glühbirne wird auch heiss, ganz normal!
     
  10. Paule

    Paule

    Dabei seit:
    31.03.2023
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    7
    ja dass ist auch nur die anlaufspule zum testen also die niederohmige . Ich mache bald noch eine mit Anzieh/Halte Wicklung
     
    Akkublitz gefällt das.
  11. #51 Octavian1977, 03.04.2023
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    38.882
    Zustimmungen:
    3.670
    @Akkublitz Hochspannung im Netzteil? wozu soll die dort gut sein? ich kenne solche nicht.
    Zusätzlich müßte dann ein solches Netzteil entsprechend gekennzeichnet sein.
     
  12. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    4.248
    Zustimmungen:
    932
    Er meint wahrscheinlich die maximal 350 Volt nach dem Netzeingang? Bei Netzteilen mit PFC können das auch mal über 400 sein.

    Ansonsten wäre halt Hochspannung ab 1000 Volt definiert.
     
    Octavian1977 und Drehfeld gefällt das.
  13. #53 Octavian1977, 03.04.2023
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    38.882
    Zustimmungen:
    3.670
    da die Spannung nach der Gleichrichtung keine Wechselspannung mehr ist, dürfte da sogar 1.500V als Grenze zwischen Nieder- und Hochspannung gelten.
     
  14. #54 Akkublitz, 04.04.2023
    Akkublitz

    Akkublitz

    Dabei seit:
    05.03.2023
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    149
    Naja, ich wollte dem TE in populärer Ausdrucksweise ins Bewusstsein rufen, dass hier gefährlich hohe Spannung vorkommt.
    Hätte ich konform "Achtung Niederspannung" geschrieben, wäre das wohl sehr missverständlich.

    Ich sehe ein: Besser wäre gewesen "Achtung Netzspannung" zu schreiben - das könnte dann auch den mitlesenden Profis gerecht werden...;)
     
    EBC41 gefällt das.
Thema:

Trafo maximaler Stromfluss bestimmen

Die Seite wird geladen...

Trafo maximaler Stromfluss bestimmen - Ähnliche Themen

  1. Stelltrafo 0-500V

    Stelltrafo 0-500V: Servus. Ich suche nach einer Möglichkeit, eine Stufenlose AC-Spannung von 0 bis ca. 500 Volt zu erzeugen. Bis jetzt habe ich aber nur immer...
  2. Netztrafos in Serie schalten - geht das?

    Netztrafos in Serie schalten - geht das?: Hey Leute! Hab ein bisschen zu dem Thema gefunden, aber nicht wirklich etwas das mir meine Frage in vollem Umfang beantwortet. Naja, aber dafür...
  3. Warum müssen Spartrafos verpolungssicher installiert werden?

    Warum müssen Spartrafos verpolungssicher installiert werden?: Situation: amerikanischer Trailer mit 120V System auf Europäischen Markt umgerüstete durch Austausch Landanschluss auf 230V CEE und einen...
  4. Trafo für Halogenlampe - wie finde ich das Model?

    Trafo für Halogenlampe - wie finde ich das Model?: Hallo Leute, Für unser Restaurant suche ich für unsere Deckenleuchten ein Trafo(siehe Bild). Unser Hausmeister hat uns eins abgebaut und meinte...
  5. Dimensionierung/Auswahl des richtigen Trafos

    Dimensionierung/Auswahl des richtigen Trafos: Guten Tag, ich wäre sehr dankbar, wenn sich hier jemand findet, der mir weiter helfen könnte. Es geht um die richtige Auswahl/Berechnung eines...