trafo

Diskutiere trafo im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; hallo, habe einen trafo auf dem folgendes steht: Sek. 400V,0V Primär 48V,0V Kann ich diesen Trafo mit L1,L2 aus dem netz einspeisen?...

  1. #1 seb992000, 05.01.2012
    seb992000

    seb992000

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    habe einen trafo auf dem folgendes steht:

    Sek. 400V,0V

    Primär 48V,0V

    Kann ich diesen Trafo mit L1,L2 aus dem netz einspeisen?

    oder benötige ich eine aussenleiterspannung von 692V bzw. Strangspannung von 400V?


    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: trafo. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
     
  4. #3 seb992000, 05.01.2012
    seb992000

    seb992000

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    also kann ich L1 und L2 aus dem drehstromnetz nehmen
    und bekomme dann 48V die ich benötige?

    ich dachte ich benötige 400V Strangspannung die ich mit N daran anschließe...

    raucht da auch nichts?

    mfg
     
  5. ray82

    ray82

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    der Trafo hat primärseitig 2 Klemmen, wenn du dort 2 Leiter anklemmst zwischen denen die 400V Wechselspannung als Potentialdifferenz bestehen ist das dem Trafo egal ob du die Leiter falsch bezeichnest und er wandelt es in 48 V Wechselspannung, die du an den Klemmen der Sekundärseite abgreifen kannst um.
     
  6. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wen dieser nicht def.ist raucht sicher nichts .Du kannst diesen ja mal sicherheitshalber an 230 Volt anklemmen.dan kommen 24 V sek heraus

    Was du mit 400V Strangspannung meinst die ich mit N daran anschließe verstehe ich nicht!Was soll N Wieviele Anschlußdrähte sind bei Prim vorhanden etwa eine Mittelanzapfung welche du mit N bezeichnest?
    mfg sepp
     
  7. #6 seb992000, 05.01.2012
    seb992000

    seb992000

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich meine ein netz welches eine aussenleiterspannung
    von 400V*wurzel3 hat und eine strangspannung von 400V
    dies ist ja theoretisch möglich...

    mfg
     
  8. ray82

    ray82

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Du hast jetzt 3 mal die gleiche Antwort gekriegt ... und hier Nummer 4:

    Du brauchst 400 V ...

    Ob die jetzt bei 'nem 690 V Drehstromsystem zwischen Aussenleiter und Neutralleiter liegen oder bei einem 400 V Drehstromsystem zwischen zwei Aussenleitern ist doch total egal!?
     
  9. #8 leerbua, 06.01.2012
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    557
    Hallo seb992000,
    dann sollst du noch eine 5.te Antwort kriegen

    Irgendwie muß die Diskussion / Verwirrung doch angekurbelt werden. ;-)

    Ich weiß zwar nicht was du vor hast, aber du benötigst genau genommen 48 V und erhältst dafür im Gegenzug 400 V da:
    "Die der elektrischen Energiequelle zugewandte Wicklung als Primärseite (von lateinisch prīmarius‚ an erster Stelle) bezeichnet wird."
    Zitat Wikipedia
     
  10. #9 leerbua, 06.01.2012
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    557
    okay, im vorigen post ist ein smiley enthalten!

    hier auch, allerdings ist mir eher zum :oops:
    Das ist definitiv falsch!

    Man(n), Frau setze 48 zu 400 ins Verhältnis und mache alsdann dasselbe mit 24 zu 230.
    Einheiten sind in dem Fall völlig ohne Belang
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.549
    Zustimmungen:
    377
    :evil:

    dieser ganze Thread ist eine einzige "Lachnummer".

    Greetz
    Patois
     
  12. #11 kurtisane, 06.01.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    422
    Ist halt immer schwierig wenn manche nicht wissen wo der Unterschied zwischen Primär u. Sekundär ist !
     
  13. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ist das falsch: die Strangsp. beträgt zwischen L und dem Sternpunkt des Versorgertrafos 230 Volt,zwischen den Leitern eines Drehstromnetzes 400V und nicht 460V wie Laien annehmen könnten dieser Wert kommt durch die Phasenverschiebung um 120° zustande.

    Meine Antwort er könnne den Trafo versuchsweise auch an 230 Volt anschließen ist zwar richig aber die angegebene sek. Spannung stimmt nicht, da bei dem Übersetzungsverhältnis von 8,33 zu 1 etwa 27 Volt sek. entstehen.
    mfg sepp
     
  14. ray82

    ray82

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Oha ...

    langsam wirds echt lustig ...

    Trafo: Übertragungsfaktor (nenn ich jetzt mal Üf) "berechnet" sich doch wie folgt:

    U1 / U2 = Üf

    Also ... 400 V / 24 V = 16,67

    Und jetzt stell mir mal die Gleichung so um, dass U1 gegeben ist mit 230 V ... Üf gleich bleibt mit 16,67 ... und krieg da bitte 27,irgendwas raus?!
     
  15. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    5
    @ray

    das versteh ich nun auch nicht!!!

    Original ist doch Üf 400/48 = 8,333 oder ?


    Ich würde es so rechen

    400V / 1,73 ( Pi) ca 230 V

    48V / 1,73 (Pi) ca 27,7 V

    @all

    Die Verwechslung von Primär -Sekundär ist sicherlich nur ein Schreibfehler.....und selbst wenn nicht:

    Rein technisch könnte ich 48 V auf der "Primärseite" ( die in disem Fall die Seite mit der "niederen Spannung wäre )einspeisen und an der Sekundärseite ( in diesem Fall die Seite mit der höheren Spannung ) 400 V abnehmen.....oder?
     
  16. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    schon langsam wird es lustig:
    Wenn ich bei einen Trafo auf die Spule 230 Windungen wickle und diese bei 23 Windungen anzapfe und die Wicklung mit 230 Windungen an das 230 Volt Netz lege entsteht an der Wicklung mit 23 Windungen eine sek . Spannung mit 23 Volt. (Verluste nicht berücksichtigt!) Stimmt das nun auch wieder nicht?

    mfg sepp
     
  17. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.415
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    wenn das ein Spartrafo ist , hast du gegen "N " 207 V !


    [​IMG]
     
  18. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kommt darauf an an welcher stelle man misst.
    mfg sepp
     
  19. ray82

    ray82

    Dabei seit:
    05.10.2011
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Japp ich hatte das falsch im Kopf ... dachte Sekundärseite hat 24 V

    Ist aber 48V, heißt übertragungsfaktor des Trafos müßte 8,333 sein.

    Also sollte wenn du 230 V an die Primärseite klemmst 27,6 oder sowas sekundärseitig rauskommen.

    Und ja... wenn du die Sekundärseite speist, kannste halt an der Primärseite die 8,333 fache Spannung abnehmen.

    Ein ganz normaler Trafo ist doch prinzipiell so aufgebaut, dass du 2 Wicklungen (Spulen) hast, die du um einen Kern wickelst. Und entsprechend dem Verhältnis der Windungszahlen hat der Trafo dann ein bestimmtes Übertragungsverhältnis. Und das ist bei einem idealen Trafo ist dann die U1 / U2 = N1 / N2.

    Was sepp_s da als vorletztes geschrieben hat raff ich überhaupt nicht - meinst du da ein Trafo mit einer Wicklung (spule) und an der zapfst du dann nach 1/10 der Windungen an und kriegst über den ohmschen Widerstand der Wicklung (Spule) 1/10 der Spannung?
     
  20. #19 kurtisane, 06.01.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    422
    Zwischenfrage, Original stand geschrieben:

    Sekundär: 400V,0V
    Primär: 48V,0V

    Was wird jetzt genau an "Primär" angeklemmt um an "Sekundär" das o.a. rauszubekommen ohne dann vorher dann noch rechnen zu müssen ?
     
  21. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.907
    Zustimmungen:
    310
    Was willste da rechnen? Der Trafo funktioniert in beide richtung gleich.
     
Thema:

trafo

Die Seite wird geladen...

trafo - Ähnliche Themen

  1. Trafo zwischen 220 und 240V?

    Trafo zwischen 220 und 240V?: Hallo, Wenn ein Trafo für den Niedervoltbereich mit einer Eingangs-Betriebsspannung von 220-240V deklariert ist, geht das "technisch" völlig in...
  2. 3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots

    3 von 6 LED Spots leuchten nur nach Austausch Trafo und Spots: Hi zusammen, habe folgendes Problem, bei mir gingen von heute auf morgen alle Halogenspots (6) nicht mehr. Bin daher ins Bauhaus und habe einen...
  3. Sicherungsauswahl vom Trafo bis UV

    Sicherungsauswahl vom Trafo bis UV: Guten Tag. Ich muss eine Anlage hinter dem Trafo bis zum UV Planen und Benötige etwas Hilfe bei der Auswahl der einzelnen Sicherungen. Ich...
  4. Trafo mit Relais schalten

    Trafo mit Relais schalten: Hallo zusammen, ich möchte ein 24V AC Magnetventil über ein Shelly1 (ein per ESP8266 Microcontroller angesteuertes Relais vom Typ...
  5. Anway LED Trafo - dimmbar oder nicht?

    Anway LED Trafo - dimmbar oder nicht?: Mich interessiert eure Meinung zu folgendem Trafo: [ATTACH] 1) Hat jemand Erfahrungswerte (Zuverlässigkeit, Hitzeentwicklung, Ausfallquote,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden