tragbare Stromerzeuger bei der Feuerwehr

Diskutiere tragbare Stromerzeuger bei der Feuerwehr im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo und guten Tag, ich bin derzeit im Ausarbeiten von Informationsmaterialen zu tragbaren Stromerzeugern im Feuerwehrwesen. Leider verwirren...

  1. AlexD

    AlexD

    Dabei seit:
    16.01.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und guten Tag,

    ich bin derzeit im Ausarbeiten von Informationsmaterialen zu tragbaren Stromerzeugern im Feuerwehrwesen.
    Leider verwirren mich einige Lehrmeinungen und Herstellerangaben, weshalb ich mich an euch wende.

    Bei den Stromerzeugern im Feuerwehrbereich wird die Schutzmaßnahme „Schutztrennung mit Potentialausgleich“ verwendet.
    Das heißt der Generator und alle Schutzleiter von L1, L2 und L3 sind miteinander verbunden, aber das Gehäuse (Rahmen) ist nicht damit verbunden, sonst würde man den Stromerzeuger erden, wenn man diesen auf den Boden stellt- ist das richtig so?

    In manchen Ausbildungsunterlagen steht, dass beim Pumpen von brennbaren Flüssigkeiten im Potentialausgleich der "Pumpstrecke" der Stromerzeuger mit eingebunden werden muss. Dadurch würde man doch aber den Stromerzeuger erden und somit die Schutzeinrichtung umgehen, oder?
    Der Stromerzeuger darf ja eh nicht im Gefahrenbereich betrieben werden, deshalb dürfte er doch gar nicht mit in die Erdung eingebunden werden.

    Weshalb befindet sich an den Stromerzeugern der Feuerwehr trotzdem ein Erdungsanschluss? Dies ist doch dann eigentlich unnötig und führt zur falschen Bedienung?


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen


    Vielen Dank und viele Grüße

    Alex
     
  2. #2 s-p-s, 16.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2021
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.700
    Zustimmungen:
    323
    Symbol für Erdungsanschluss oder Potenzialausgleich am Rahmen?
    Siehe Bilder in der Information
    DGUV I 203-032: Auswahl und Einsatz von Stromerzeugern
     
    AlexD gefällt das.
  3. AlexD

    AlexD

    Dabei seit:
    16.01.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Siehe Bilder
     

    Anhänge:

  4. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.700
    Zustimmungen:
    323
    http://www.bsenet.de/Eisemann/Katalog EISEMANN DIN deutsch.pdf

    Ich kenne mich bei der Feuerwehr nicht aus.
    Siehe unter Elektrische Sicherheit bei Stromerzeugern in der PDF
    Für mich als Ersatzstrom Laien könnte es einfach das falsche Symbol sein
     
    AlexD gefällt das.
  5. #5 Allstromer, 16.01.2021
    Allstromer

    Allstromer

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    246
    Hallo @AlexD , am besten, du lässt dich vom Hersteller informieren:
    Home - Geko-Eisemann

    MfG
    Allstromer
     
    AlexD gefällt das.
  6. #6 Pumukel, 16.01.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    12.385
    Zustimmungen:
    2.063
    Hast du schon mal was von einem IT-Netz gehört ? Wenn nicht Google ist dein Freund . Bei einem IT-Netz gibt es keinen Schutzleiter (PE) aber sehr wohl einen geerdeten Potentialausgleichsleiter (PA ).
     
    leerbua gefällt das.
  7. #7 leerbua, 16.01.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    1.557
    upload_2021-1-16_17-48-49.png

    aus: Betriebsanleitung ...

    https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiI8NWL8aDuAhWB2KQKHeIzCHAQFjABegQIAxAC&url=https://www.gfd-katalog.com/master/media/MKK/media/25/252818_ANLEITUNG.PDF&usg=AOvVaw0ooDtVelgRKF9uNFkh65sY

    folgend wird auch auf die Fehlerstromschutzschaltung eingegangen. (Sind dann aber bereits Umbauten da, siehe oben, "standardmäßig entsprechend DIN ... mit Schutzmaßnahme Schutztrennung MIT Potentialausgleich im IT-Netz hergestellt).

    Bzgl. deines Eingangssatzes:
    Das Problem ist wohl ganz einfach daß es eben nicht die "einzig allein seligmachende Lehrmeinung" geben kann, da die Anforderungen und Ausführungen vielfältig sind.
     
  8. #8 eFuchsi, 16.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    4.329
    Zustimmungen:
    1.645
    Das Erden des Gehäuses hat nichts mit dem elektrischen Betrieb zu tun, sondern dient zur Ableitung statischer Aufladung in explosionsgefährdeten Umgebungen.
    Naja explosionsgefährdete Umgebung ist etwas übertrieben, aber z.B.: beim Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten.
     
Thema:

tragbare Stromerzeuger bei der Feuerwehr

Die Seite wird geladen...

tragbare Stromerzeuger bei der Feuerwehr - Ähnliche Themen

  1. Richtlinen der elektrischen Verdrahtung (in tragbaren Geräten)

    Richtlinen der elektrischen Verdrahtung (in tragbaren Geräten): Hallo Zusammen, weiß einer hier im Forum ob es Richtlinien und/oder Tipps für die elektrische Verdrahtung von Laborgeräten gibt? Laborgeräte...
  2. Welche Akkus für tragbares Telefon

    Welche Akkus für tragbares Telefon: Hallo, die Akkus meines tragbaren Telefons sind hinüber. Ich weiß jetzt nicht genau was ich für welche nehmen soll. Zur Zeit sind 600mAh 1,2V...
  3. Not (Stromerzeuger) noch einmal

    Not (Stromerzeuger) noch einmal: Guten Tag , ich bin da bei Endress und Hauser auf einen Produktkatalog gestoßen in dem die verschieden Auststattungen von Stromerzeugern...
  4. Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt

    Zipper zi-ste 6500 Stromerzeuger Defekt: Mahlzeit Zusammen. Ich hab von nem Kollegen n altes Stromaggregat bekommen welches kein Strom erzeugt. Wenn mich nicht alles taeuscht handelt es...
  5. Gebäudeeinspeisung, Notstrom, Stromerzeuger, IT Netz in TN Netz überführen

    Gebäudeeinspeisung, Notstrom, Stromerzeuger, IT Netz in TN Netz überführen: Moin, ich mache mir gerade Gedanken zu einer Einspeisung ins Hausnetz bei längeren Stromausfällen. Zwar liebäugle ich auch privat mit so etwas,...