Transistor prüfen

Diskutiere Transistor prüfen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi Ein Kanal meiner Endstufe hat leider den Geist aufgegeben. Im Internet hab ich gelesen, dass es oft an den Transistoren liegt. Deswegen hab...

  1. #1 sascha208, 07.01.2011
    sascha208

    sascha208

    Dabei seit:
    07.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Ein Kanal meiner Endstufe hat leider den Geist aufgegeben. Im Internet hab ich gelesen, dass es oft an den Transistoren liegt. Deswegen hab ich mal ein Transistor ausgelötet und am Multimeter reingesteckt. Mein Problem ist jetzt aber auf was ich das Multimeter stellen muss und was sollte das Multimeter überhaupt anzeigt, wenn der Transistor defekt oder ganz ist. Auf dem Transistoren steht 22P10. Ich nehme mal an, dass P steht für PNP. Können Emitter und Kollektor beim Messen vertauscht werden?



    [​IMG]




    Danke schonmal...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Transistor prüfen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 08.01.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.402
    Zustimmungen:
    571
    Zunächst erst mal benötigt man ein Multimeter, von dem man weis wo bei der Widerstandsmessung + und Minus ist.
    Dann muß man erst einmal wissen wo bei den Transistor Welcher Anschluß ist.

    Dann kann man messen.
    zwischen Emitter und Kollektor darf man kein Durchgang haben egal wie rum.
    zwischen Basis und Kolektor muss dann zu Emmiter oder Kollektor in eine Richtung Durchgang haben und in die andere nicht.
    In welche Richtung man Durchgang hat hängt davon ab ob es sich um einen PNP oder NPN Transistor handelt.

    Googel aber erst mal nach der Typbezeichnung um festzustellen, ob Du da überhaupt einen Transistor in der Hand hälst.
     
  4. #3 79616363, 10.01.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Also einen 22P10 kenn ich nicht. Selbst die Suche nach nem 2N22P10 (die lassen oft das 2N weg) brachte nix. Das "P" in der Bezeichnung muss auch noch lange nicht bedeuten, dass es ein PNP ist. Es ist ja noch nicht mal sicher, dass es ein Bipolarer ist.
    Wenn es denn doch ein bipolarer Transistor wäre, dann dürft man in der CE Strecke gar keinen Widerstand messen können. Bei der BE-Strecke müsst man ungefähr nen Spannungsabfall von 0,7V messen. Wenn man die Messleitungen vertauscht, dann dürft man wieder nichts mehr messen können. Für die BC-Strecke gilt fast das Gleiche.

    Und deswegen prüft man Transistoren auch immer mit nem VDE100 Gerät, stellt dass auf ISO und stellt 500V ein - Damit kann man dann schon fast sicher sein, dass er kaputt ist - Zumindest hinterher.
    <font color="red"><b>Don't try this at home!!!</b></font> :lol:

    Oh jetzt, im BGB hab ich was zu 2210 gefunden . Dreissigjährige Frist für die Dauervollstreckung - Aber ich glaub, das ist auch nicht ganz das was Du suchst ...
     
  5. #4 79616363, 10.01.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Aaah, jetzt ja - Dein Multimeter hat ja nen Transistortester und da steckt sogar was in den Kontakten drin und es zeigt nix an.
    Die Einstellung am Drehschalter müsst auch passen.
    Die Sache tut aber nur dann, wenn es ein Bipolarer ist :-(
    Mir fehlt hier auch die Einstellmöglichkeit b/hFE???
    Kann das Ding das?
    Oh doch, ist auf kurz nach 1 Uhr ein hFE - Schalt mal dort hin!

    Kann aber natürlich auch sein, dass er zwar bipolar ist, aber nen Schuss weg hat :-(
    Versuch's doch mal mit den Messpitzen (Messergebnisse siehe Vorposting) - Drehschalter auf Diodentest/Durchgangstest stellen.

    Aber jetzt mal ganz ehrlich, ne Endstufe ist kein Streichelzoo - Mit ohne Ahnung Transistoren Austauschen ist da keine Wurscht vom Brot zu ziehen. Das endet in Rauch und Tränen.
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.516
    Zustimmungen:
    371
    Zur Feststellung, was 22P10 nun wirklich ist, sollte man russische, fernöstliche oder auch DDR-Transistor-Tabellen zurate ziehen.

    Noch wichtiger erscheint mir allerdings, dass man ergründet warum der Transistor den Geist aufgegeben hat.

    Sonst stirbt der nächste Transistor nämlich auch über kurz oder lang.

    Es ist dann, wie wenn man immer wieder neue Sicherungen reinschraubt, aber den Kurzschluß nicht beseitigt. :lol:

    Greetz
    Patois
     
Thema:

Transistor prüfen

Die Seite wird geladen...

Transistor prüfen - Ähnliche Themen

  1. Transistor

    Transistor: Guten Tag, Ich habe das folgende Problem. An meinem Fernseher funktioniert ein Transistor nicht mehr. Ich vermute ,dass das hier die Artikelnummer...
  2. Abschlussprüfung „Sicherheitseinrichtungen prüfen“

    Abschlussprüfung „Sicherheitseinrichtungen prüfen“: Hallo, ich habe im Januar mein Fachgespräch für die Abschlussprüfung zum Mechatroniker und habe bereits den Antrag für meinen betrieblichen...
  3. Suche bestimmten Transistor(E VD/C38)

    Suche bestimmten Transistor(E VD/C38): Hallo zusammen. Ich halte mich kurz: Ich suche zum nachbauen eines 4Bit-addierers einen Transistor mit der Bezeichnung: E VD/C38. es steht unter...
  4. Kühlschrankthermostat prüfen

    Kühlschrankthermostat prüfen: Hallo, bei meinem Kühlschrank scheint der Thermostat defekt zu sein. Er springz nicht an und hat über Nacht komplett abgekühlt. Das Wasser kam uns...
  5. Rollladenmotor Prüfen

    Rollladenmotor Prüfen: Hallo zusammen, Kann ein Rollladenmotor mit einer Iso-Messung geprüft werden oder wird dabei der Motor zerstört? Wenn nicht nur ein Schalter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden