Treppenhausautomat mm50

Diskutiere Treppenhausautomat mm50 im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Guten Tag, ich kenne mich mit sowas leider nicht aus, aber folgendes ist mein Problem: Im Keller bei mir ist so ein Zeitrelais verbaut. Habe...

  1. #1 Viktor123, 16.06.2019
    Viktor123

    Viktor123

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich kenne mich mit sowas leider nicht aus, aber folgendes ist mein Problem:

    Im Keller bei mir ist so ein Zeitrelais verbaut.
    Habe gestern versucht im Treppenhaus das Licht einzuschalten, was auch funktioniert hat, aber es schaltet sich nicht aus.
    Habe den Treppenhausautomaten geöffnet und gesehen, dass dort im blauen Kreis, siehe Anhang, Funken entstehen und das sich das Gerät nicht zurückschaltet. Mit einem Schraubenzieher konnte ich aber an eine gewisse Feder drücken und das Gerät schaltete sich wieder aus. Dann ging das Licht auch wieder aus.

    Nun meine Frage. Ist es nun defekt? Und wenn ja, welches kann man als Ersatz nehmen, da ich gehört habe, dass nicht jedes passt.

    Vielen Dank
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau mal hier: Treppenhausautomat mm50. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kurtisane, 16.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Hallo!

    Sicher ist der defekt, wenn der Kontakt des alten Quecksilberschalters von selber nicht mehr den Kontakt öffnet u. man mit einem Schraubenzieher nachhelfen muss.

    Suche mal nach Legrand REX 600 plus, dieser ist der passende Nachfolger, von der alten Technik.
     
  4. #3 Elektro-Blitz, 16.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2019
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    13
    Screprisa_1-geändert.JPG
    Schau mal, ob dieser Hebel (roter Pfeil links)wirklich nach "oben" steht
    und ob die Schraube (rechter roter Pfeil)so wie hier im Bild, nicht wie bei Dir steht
    Wenn es dennoch nicht funktioniert, nochmal melden
    Brauchst nicht suchen, der hat kein Quecksilberkontakt
    Ist aber trotzdem uralt und älter.-
     
  5. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    168
    Und man popelt nicht in irgendeinem 230V Gerät mit nem Schraubendreher herum... Schon gar nicht, wenn man keine Ahnung hat.
     
  6. #5 Octavian1977, 17.06.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    Werf das alte Ding weg und lass einen neuen einbauen.
    kleines AP Gehäuse und einen TLZ fertig.
    Wenn ich das richtig sehe benötigst Du einen TLZ der in Dreileiterschaltung funktioniert.
     
  7. #6 Strippe-HH, 17.06.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    233
    Eltako TLZ 12-9, der geht da ran oder der Theben E9
     
  8. #7 kurtisane, 17.06.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Nur bei dem Legrand von Beitrag #2 benötigt man keine Hutschiene, da muss man maximal die Befestigungsschraube austauschen, der passt genau wie der Alte.
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.854
    Zustimmungen:
    423
    Schon mal probiert, ob nicht irgendwo ein Taster klemmt?
     
    patois gefällt das.
  10. #9 kurtisane, 18.06.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Und wenn man mit einem Schraubenzieher den "verklebten" Kontakt löst, löst dann automatisch der "klemmende Taster" ebenfalls wieder mit aus.
    Vorschläge u. Schnapsideen haben so manche, zum Fehler suchen u. eingrenzen!
     
  11. #10 Elektro-Blitz, 18.06.2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2019
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    13
    Ich dachte, es sei erledigt, aber seis drum
    Es ist eigentlich gegen meine Art so ein Geschmiere unter die Leute
    zu bringen, wie ich es jetzt mit dem "Schaltplan" des Uralt-Automaten
    tue.
    Grün ist der Weg des "L" beim bzw. zum "Ein"-Tasten
    Rot ist der Weg beim Betrieb der Lampen
    Im roten Kreis der Arbeitskontakt
    Im blauen Kreis der Hilfskontakt für das Bimetall
    Das Bimetall drück bei Erwärmung auf die im Beitrag #3 erwähnte
    Schraube, und je nach Stellung der Schraube ist die Betriebsdauer
    Die Schraube betätigt über recht viel Mechanik den Hilfskontakt
    im blauen Kreis. Dieser wird, auch mechanisch bedingt(Gestänge)
    beim Anziehen der Spule gemeinsam mit dem roten Arbeitskontakt
    betätigt (geschlossen) und wenn das Bimetall auf die Schraube
    drückt, eben geöffnet.
    Ob das nun @Oktavian richtig als Dreileiterschaltung erkannt hat
    und mit welchem Neu-Typ das zu ersetzen ist, ist nicht mein Bier,
    was beim Klemmen oder Dauerkontakt eines Tasters passiert,
    kann man aber erkennen.-
    Nun könnt ihr weiter diskutieren oder "Gut isses" !!! Screprisa_8-geändert.JPG

    Sorry, ich kriegs nicht wieder weg ! erledigt. (werner_1)
     
  12. #11 kurtisane, 18.06.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Hallo!

    Sei mal ehrlich, siehst Du in Beitrag #1 in seinem Bild irgendwelche Kabelfarben, bzw. welche mal dort wirklich angeklemmt waren?

    Und wenn der TE ein Laie ist, (vermutlich) kann er wahrscheinlich gar nichts mit Deinen 4 Bildern anfangen.

    Eher noch mit so einem Plan:
     

    Anhänge:

  13. #12 Elektro-Blitz, 19.06.2019
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    13
    Mein Beitrag sollte eigentlich auch gar nicht mehr für den
    Fragesteller gedacht sein, den hatte ich ja aufgefordert, sich zu melden.
    Da kann man ja, wie öfter, von Glück reden, wenn er sich beim
    häuslichen Abklemmen seine eigenen Adern vor Ort gemerkt hat.
    Es war für eure Diskussion gedacht und um das Raten der Funktion
    Und wenn Du meinen, zugegeben Schmier-Schaltplan mit meinem
    Bild aus #3 vergleichst, dann sind das eben die dortigen Aderfarben
    an den Anschlüssen " L R D P ", das Grün und Rot sollte nur die
    Stromwege zeigen.
    Das Schaltbild als solches muss noch etwa aus meiner Lehrzeit (1965)
    stammen, denn im Original ist die Zuleitung noch mir " R + Mp" bezeichnet.
    Ich habs gut gemeint, musste schnell gehen.

    Und Dein Plan @Kurti hat nur drei Anschlüsse (Dreileiter)
    Das hilft dem Fragenden dann bestimmt mehr, als mein Geschmiere.
     
  14. #13 kurtisane, 19.06.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Hallo @Elektro-Blitz !

    Hier darf fast Jeder schreiben was er will, war ja auch nur "gutgemeint" von Dir, wie meiner, ob es die TE`s dann wirklich umsetzen können, steht wieder ganz woanders.

    Nur die 3-Leiterschaltung hatte vor vielen Monden, wo es noch keine FI gab, den Vorteil, man durfte für die Taster-Schaltung auch noch den "N" verwenden.
    Und dem Relais war es egal, bzw. konnte es sich gar nicht mal aussuchen, Heutzutage wäre es ein Unding, nicht den" L" für einen Taster-Kontakt zu verwenden.
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.888
    Zustimmungen:
    417
    .
    Nur damit eine unsinnige Norm eingehalten wird ! :mad:

    Physikalisch spricht nämlich absolut nichts dagegen mit dem "N" zu tasten,

    aber "Normen" haben nun mal nichts mit Vernunft zu tun :eek:
    .
     
  16. #15 werner_1, 19.06.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.620
    Zustimmungen:
    1.060
    Das hat ja nun mal absolut nichts mit einer Norm zu tun, sondern ist ein Sicherheitsaspekt. Weshalb wird bei Leuchten wohl der L geschaltet?
    Aus dem gleichen Grund sollte auch der L getastet werden, damit am Relais kein Dauer-L anliegt. Genauer gesagt, an der Spule. ;)

    Und was das mit einem FI zu tun haben sollte, wie kurtie schreibt, weiß wohl nur er selber.
     
  17. #16 kurtisane, 19.06.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Ganz einfach erklärt, dort wo es noch keinen FI gibt, da gibt es für das ganze Wohn-Haus immer noch einen gemeinsamen "N", also musste man nicht extra vom TLZ einen eigenen "N" für die "Taster" einziehen, sondern nahm den "Nächstliegenden" dafür her.
     
  18. #17 werner_1, 19.06.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.620
    Zustimmungen:
    1.060
    Hier gibts seit 60 Jahren FIs (auch von mir installierte) und N-getaste TLZ. :rolleyes:
     
  19. #18 kurtisane, 19.06.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.310
    Zustimmungen:
    456
    Aber da warst Du nicht dabei, wo Du jetzt bist!
     
  20. #19 Strippe-HH, 19.06.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.464
    Zustimmungen:
    233
    Den MM50 lernte ich auch erst in Altanlagen in Schleswig-Holstein kennen und vorher kannte ich diese Schaltungen nur aus Lehrbüchern
    In Hamburg wurde früher immer die N-getastete 3-Leiter-Schaltung angewendet.
     
  21. #20 Octavian1977, 20.06.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.158
    Zustimmungen:
    660
    Ein Neutralleiter darf niemals von einem anderen Stromkreis hergenommen werden, egal ob FI oder nicht ergibt sich sonst, daß der Neutralleiter nicht mehr gegen überlast geschützt ist.
     
    ego1 gefällt das.
Thema:

Treppenhausautomat mm50

Die Seite wird geladen...

Treppenhausautomat mm50 - Ähnliche Themen

  1. Treppenhausautomat / Bewegungsmelder

    Treppenhausautomat / Bewegungsmelder: Hallo, bin auf der Suche nach einer Lösung oder zumindest nach einer Idee zur Realisierung einer Treppenhausschaltung mit Bewegungsmeldern! Ich...
  2. Treppenhausautomat Mehne MM68

    Treppenhausautomat Mehne MM68: Hallo liebe Forenmitglieder, bin neu hier und habe ein Frage zu oben genanntem Treppenhausautomat bzw. die verwendete Schaltung. Also es ist der...
  3. Stromstoß--> Treppenhausautomat?

    Stromstoß--> Treppenhausautomat?: Hallo, habe derzeit ein Stromstoßschalter im Betrieb, der über die Phase geschalter wird. Möchte nun diesen Treppenlicht-Automat verbauen...
  4. Treppenhausautomat mit Bewegungsmelder

    Treppenhausautomat mit Bewegungsmelder: Hallo zusammen, bei einer Tasterschaltung im Treppenhaus soll einer der Taster gegen einen Bewegungsmelder ausgetauscht werden. Zudem soll das...
  5. Treppenhausautomat bringt nur schwaches Licht

    Treppenhausautomat bringt nur schwaches Licht: Hey Elektrikerkollegen =) Bin neu hier, erster Beitrag. Schau ma mal ob ich's hinkrieg =) Also, eig. hab ich gar kei richtiges Problem, bloß...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden