Türsprechanlage wie kombinieren

Diskutiere Türsprechanlage wie kombinieren im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Tag zusammen, ich weiß einfach nicht weiter, mein E-Mann auch nicht (weil kein Spezi auf dem Türsprechanlagen Gebiet), deshalb seid Ihr meine...

  1. cixz

    cixz

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Tag zusammen,

    ich weiß einfach nicht weiter, mein E-Mann auch nicht (weil kein Spezi auf dem Türsprechanlagen Gebiet), deshalb seid Ihr meine Hoffnung.

    Die vorhandene Anlage ist rottig und defekt.
    Die vorhandene Verkabelung 10x2 x 0,8 kann sicher gut weiterverwendet werden.

    Eine Neue Türspprechanlage muss in ein 2-Fam. Haus.

    Wng.1 soll die Türsprechanlage auf das schnurlose Tel. gelegt bekommen. TA nicht vorhanden (brauche ich dafür eine?)

    Wng. 2 soll ein Haustelefon Aufputz bekommen.

    Ausseneinheit ist eine Briefkastenanlage, die entsprechende Unterputzmodule (Lautsprecher, Mikro) benötigt. Momentan ist glaube ich RITTO drin.


    Hersteller ist mir egal.
    Die Videooption nicht uninteressant, wird aber sicher den Rahmen sprengen und ist deshalb zu vernachläßigen.


    Ich blicke einfach nicht durch, welches Modul und welche Schnittstelle ich wofür brauche um was auch immer zu erreichen.

    Kann jemand helfen?

    Gruß Mirko
     
  2. Anzeige

  3. #2 ulipascha, 04.02.2007
    ulipascha

    ulipascha

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    wenn RITTO drin ist solltest du damit auch weitermachen, dein Elektriker kann sich doch bei RITTO kompetent beraten lassen
     
  4. cixz

    cixz

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi Uli,

    aber wenn doch die Außen-Unterputzeinheit im Eimer ist, 2 von 3 bestehenden Haustelefonen (die eh uralt und häßlich) defekt sind, und die komplette Technik analog, dann frage ich mich, warum ich bei Ritto bleiben soll :roll:


    Gruß Mirko
     
  5. #4 ulipascha, 04.02.2007
    ulipascha

    ulipascha

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Sprechanlagen gibt es jede Menge von diversen Herstellern, Namhaften genauso wie Noname. Heutzutage ist Zweidraht-Technik angesagt. Mußt du selber entscheiden welches Produkt du nimmst :)
    Ohne deinen E-Mann packst du das doch sowieso nicht, also schicke ihn in die Spur, oder such dir einen kompetenten Mann dafür :)
     
  6. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich die "Anforderungen" aus dem ersten Beitrag so lese, ...

    ... scheint es mir, als wäre Wohnung 1, die mit dem Schnurlostelefon ausgestattet werden soll, die Eigentümerwohnung.
    Und die Wohnung 2, die nur ein Haustelefon bekommen soll, wäre eine Mietpartei.

    Gerade wenn es darum geht, die Tür u.a. auf ein normales schnurloses Tel. zu bekommen,
    - würde ich mich gar nicht groß mit den Anlagen von Ritto, Siedle, Grothe & Co. herumplagen, weil da ein normales Telefon nicht unbedingt direkt anschliessbar ist (das wird dann nochmal teurer)
    - fallen NoName-Haustelefonanlagen, wie man sie von 50-250 Eu's bei 3-2-1 findet, auch aus. Da gibt es so gut wie nie eine gesicherte Möglichkeit, ein normales Tel sauber und mit entsprechender Sprachqualität einzubinden.

    Man nehme (frei nach Dr. Oetker):
    - Eine kleine Telefonanlage mit Türsprechfunktion
    - Auswahl, ob ISDN oder Analog erfolgt je nach Telefonanschluss von Wohnung 1
    - eine dazu passende Türsprechstelle für zwei Parteien (zwei Klingeltaster oder mehr)
    Es gibt fast immer "offene Module", die das Umrüsten bestehender Altanlagen ermöglichen.
    - einen wandmontagefähigen einfachen Telefonapparat

    Eine kleine Telefonanlage kostet inklusive passendem Türsprechmodul meistens deutlich weniger als eine gute Türsprechanlage mit Anschaltmodul für ein normales Telefon.

    Bei der Telefonanlage programmiert man Anlage und Türsprechstelle so, dass beim Klingeln für Wohnung 1 das Schnurlostelefon gerufen wird, bei Klingeln für Wohnung 2 das dortige Telefon an der Wand.
    Das Wandtelefon von Wohnung 2 wird in der Anlage so programmiert, dass es keine Amtsgespräche führen kann und auch nicht klingelt, wenn für Wohnung 1 Gespräche ankommen.
    Die Anlagenprogrammierung mit einer PIN schützen und drauf achten, dass der Wandapparat für Whg 2 nicht ausgerechnet an dem Anschluß der Anlage für den Programmierapparat geklemmt wird.

    Für Wohnung 1 reicht es, ein Schnurlostelefon z.B. mit in den Garten zu nehmen. Man kann davon aus sowohl telefonieren als auch Türsprechen.

    Man muss als Apparat für Wohnung 2 auch nicht exakt dies oder das Haustelefon kaufen, ein hundsgewöhnlicher Telefonapparat mit Wandmontagefähigkeit reicht.
    Für die reine Sprechverbindung reichen überall zwei Drähte.
     
  7. cixz

    cixz

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi 413xx,

    vielen Dank für die ausführliche Infos...

    Genau wie Du beschrieben hast, ist es in der Tat.

    Wng. 1 ist die Eigentümer Einheit.

    Wng. 2 Mietpartei


    Soweit ist mir alles klar und auch Plausibel.
    Gibt es nicht die Möglichkeit für die Wng. 2 anstelle eines "normalen" Telefons, auch ein Sprechanlagen Haustelefon zu nutzen?

    Mir gefällt die Lösung mit einem normalen Tel. an der Wand mit Tasten usw. nicht so sehr.

    Zitat:
    (alt+q)



    Ist es da Egal was ich nehme?
    Oder muss ich was spzielles beachten.
    Ich denke ich brauche:

    - Netzteil (logisch)
    - die Außeneinheit (mit LS und Mic)
    Klingetaster sidn in der Briefkastenanlage mit Schraubklemmen vorhanden.

    Kann ich dann von der Außeneinheit direkt auf die anal. Telefonanlage gehen?




    Gruß Mirko









     
  8. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Die Tasten werden benutzt, um das Türöffnen auszulösen.
    Gebraucht werden sie also.
    Welche Tastenkombination die Tür öffnet, ist von Anlage zu Anlage z.T. unterschiedlich.
    Wenn man diesem Apparat durch entsprechende Programmierung der Anlage "verbietet", eine Amtsleitung zu belegen, sind die Tasten "ungefährlich".
    Daß jemand statt mit der Tür dann auf Eure Kosten mit seiner Oma stundenlang telefoniert, ist dann nicht drin.

    1. Nein, 2. Ja.
    Du brauchst eine Türsprechstelle in genau der Technik, die an die Anlage angeschaltet werden kann.
    Schließlich müssen diese beiden Geräte sich auch verstehen.

    Früher oft verwendet und noch von manchen Herstellern in Gebrauch ist die sogenannte "Türsprech-Schnittstelle nach FTZ123D12".
    Hast Du so eine Anlage, brauchst Du eine Türsprechstelle, die diese Schnittstelle bedient.
    Und die Anlage muß für Eure Zwecke zwei Klingeln unterscheiden können. Da gab es nicht allzu viele.
    Weil das trotz genormter Schnittstelle weiter aufwändig war und nicht alle Anlagen zwei oder gar mehr Parteien von Haus aus trennen konnten, hat sich inzwischen eine andere Technik durchgesetzt:

    Heutige Telefonanlagen verwenden immer häufiger dafür eine gewöhnliche a/b-Schnittstelle (also gleiche Anschlussart, wie beim analogen Telefon).
    Das heißt, die Tür meldet sich beim Klingeln wie eine Nebenstelle und "wählt" die gerufene Partei an. Die Rufnummern dafür werden in der Türsprechstelle programmiert. Umgekehrt hat natürlich die Tür in der Anlage dafür auch eine bestimmte interne Rufnummer.
    Wenn bei einer Anlage ein bestimmter Anschluss für Türsprechen vorgesehen ist, dann deshalb, weil die Anlage dann ebenfalls erkennt, dass es klingelt und das Türöffnen zulässt.
    Bei normalen Telefonaten soll das Türöffnen ja möglichst verhindert werden ;-)

    Netzteil:
    Ich gehe mal von einer aktuelleren Anlage mit a/b-Schnittstelle aus.
    Das Netzteil zum (Tür)Sprechen ist da doch schon in der Telefonanlage. Das Türmodul ist ja dann wie ein Telefon. Ein weiteres Netzteil wird in der Regel zum Sprechen nicht mehr benötigt.
    Für den Türöffner, falls vorhanden, dagegen schon.
    Die Leistung der Sprechleitung reicht dafür regelmäßig nicht. Außerdem benötigen die meisten Türöffner Wechselspannung - so dass das Netzgerät dafür wohl benötigt wird, aber dann sicher noch vorhanden ist.

    Außeneinheit:
    Wie gesagt: muss die Anschlusstechnik nutzen, die die Anlage vorsieht.
    Zu den "a/b"-Geräten schau Dich doch mal hier um:
    http://www.really.de/kunden/Telegaertne ... at=6&top=3
    Neben den kompletten Einheiten gibt es da auch noch die "TS2-a/b", die Du an Stelle der bisherigen Sprechstelle einbauen kannst.
    Die hat nicht nur die Anschlüsse für die zwei Klingeltaster, die in Eurer Tür sind, sondern man kann den Trafo für's Türöffnen mit drauflegen, dann schaltet die Box auch einen Wechselspannungs-Türöffner.
    Auf der Seite der TS2-a/b" unten findest Du auch die Anleitung etc. zum Schmökern.

    Zum Anschluss der Klingeltaster siehe vorige Antwort zur Außeneinheit.
    Aber auch bei einer kompletten Einheit mit integrierten Tastern kann man die alten Taster meistens auch nochmal zusätzlich mit dort anklemmen.

    Telefonanlagen, die die a/b-Schnittstelle unterstützen, findest Du von Auerswald bis zu denen von T-Com etliche.
    Für welche Ihr Euch entscheidet, ist egal.
     
  9. #8 xlecram, 09.02.2007
    xlecram

    xlecram

    Dabei seit:
    09.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    RITTO DECT

    Hallo,

    soweit ich weiss, hat Ritto im Twinbus Bereich inzwischen ein DECT Haustelefon.
    Dieses leitet einen Türruf auf ein dect Mobil Telefon um. Mit Siemens Telefonen geht das 100%.
    Allerdings hat man dann in Wohnung 1 natürlich das DECT Haustelefon an der Wand hängen.
    So hässlich ist es aber nicht. Is aber auch nicht ganz billig, glaube ich. In Wohnung 2 käme dann ein normales Twin Bus Gerät.

    Gruss, xlecram
     
Thema:

Türsprechanlage wie kombinieren

Die Seite wird geladen...

Türsprechanlage wie kombinieren - Ähnliche Themen

  1. Kombinieren von Labornetzteilen

    Kombinieren von Labornetzteilen: Hallo liebe Community, ich mache gerade meine Ausbildung zum Elektroniker habe folgendes Problem: Ich soll als Hausaufgabe folgende Fragen...
  2. Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel

    Siedle Türsprechanlage und Grothe Klingel: Hallo ich habe eine Siedle Türsprechanlage und eine Grothe Klingel. Wenn man an der Hausaußentür die Klingeltaste betätigt, dann läutet die...
  3. Türsprechanlage Ritto

    Türsprechanlage Ritto: Hallo zusammen, Bestehende Anlage im Einfamilienhaus: Ausseneinheit: Minivox, 1 Klingelknopf, Art. Nr.: 16701/*0 Inneneinheit: 2 mal...
  4. Türsprechanlage richtig verdrahten

    Türsprechanlage richtig verdrahten: Guten Tag. Ich habe eine neue Wohnung bezogen und die vorhandene Türsprechanlage funktioniert nicht. Ich schätze das sie falsch verdrahtet ist....
  5. Suche günstige PoE Video Türsprechanlage

    Suche günstige PoE Video Türsprechanlage: Hallo zusammen. Der Titel sagt es schon. Ich habe im Wohnzimmer eine Unterputz-Dose. Ich habe an der Haustür eine Unterputzdose. Beide Dosen sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden