Umbau Wohnhaus

Diskutiere Umbau Wohnhaus im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, wir sind seit einiger Zeit dabei unser neu gekauftes Haus zu renovieren und jetzt kommen wir zu dem Punkt an dem es an die...

  1. Heinz2

    Heinz2

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sind seit einiger Zeit dabei unser neu gekauftes Haus zu renovieren und jetzt kommen wir zu dem Punkt an dem es an die Beleuchtungstechnik geht.

    Im EG wurden zwei Wände entfernt und es wurden aus drei Räumen ein größer.
    Dort soll jetzt auch die Beleuchtung geändert werden. Der große Raum teilt sich in Küche, Essbereich und Wohnzimmer auf. Plan ist, in jedem der Bereiche dimmbare LED spots zu installieren.

    Gesteuert werden sollen die drei Bereiche aus jedem einzelnen Bereich (Küche, Essbereich und Wohnzimmer)

    Jetzt zu meiner Frage:
    Wenn ich das alles über eine Kreuzschaltung realisiere muss ich jede Menge Kabel verlegen was im Grunde kein Problem ist, jedoch dimmbar wäre das ganze nur von dem letzten Schalter vor der Leuchtquelle?

    Wäre eine Tasterschaltung die bessere Lösung?
    Gib es möglicherweise auch eine "smarte" Lösung?

    Ich bin für jeden Vorschlag offen und freu mich über eure Antworten.
     
  2. #2 creativex, 02.08.2020
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.911
    Zustimmungen:
    520
  3. Heinz2

    Heinz2

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ist dieser Einbaudimmer auch für LEDs geeignet? In der Beschreibung steht nur "Glüh- und Halogenlampen"

    Gib es davon auch schon "smarte" dimmer die ich über WLan und App steuern kann?
     
  4. #4 creativex, 02.08.2020
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.911
    Zustimmungen:
    520
    Heinz2 gefällt das.
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    713
    Vergiss diese unsaeglichen "LED-Einbauspots in Decke" Lösungen. Das sieht bescheiden aus, Dimmen und Lichtfarbe sind reine Glückssache.
    Wenn die Deckenkonstruktion eine Abhängehöhe von ca 100mm hergibt, dann statte die Bereiche Küche mit Einbaudownlights aus. Wohn/Essbereich ebenso, hier kann man auch mit Vorsatzscheibe, Dekorring o.dgl. akzente setzen. Downlights als Serie aussuchen und mit DALI VG verwenden. Dann kann man mit einfachster Verkabelung (5x1.5 in Reihe) und diversen Schaltern DALI Kreuztaster, Dali-Touchpanel mit BT-app oder DALI-Panel fast alles realisieren. Gruppen, Dimmen, Jalousien steuern usw...
     
    Denki, Heinz2 und Octavian1977 gefällt das.
  6. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    180
    @Heinz2
    Zunächst erst einemal die Frage über welche Kenntnisse du in Bezug Elektrotechnik und "smarte" Steuertechnik verfügst.

    Dimmen über eine eingebauten oder Tastdimmer mit weiteren Tastern ist einfacher umzusetzen, als das volle Paket irgendeiner "smarten" Steuerung. Und mit App und solchen Zeug würde ich mich erst gar nicht beschäftigen. Einmal benötigt man die nicht wrklich und dein Smartphone ist in fünf Jahren veraltet und ob es für die übernächste Generation noch eine App gibt ist fraglich.

    Eine einfache Klick-Klack-Technik hält dein Leben lang, bei einem Dimmer kannst du haben, das die LED', die es in zwanzig Jahren gibt daran nicht laufen. Die ganze "smarte" Haustechnik hält 15 Jahre, bis das erste Modul defekt ist und Teile vom Rest blockiert. Dann bleibt die Frage, gibt es noch Ersatz, der mit den anderen alten Teilen kommuniziert, bzw sich mit der alten Software programmieren lässt, bzw ob die alten Module sich mit einer neueren Software vertragen oder ob alles neu musst.
    Und nur in der Werbung läuft alles problemlos, in Wirklichkeit lassen sich viele Gerät, wo eine Gesamtsteuerung Sinn machen würde gar nicht an der smarten Anlage anschliessen, egal welche Technik benutzt wird.
     
    Heinz2 gefällt das.
  7. #7 Octavian1977, 02.08.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.077
    Zustimmungen:
    1.057
    Verwende entweder Leuchten mit entsprechender Dimmfunktion oder die Dimmung über die beste Methode, die Serienschaltung.

    Von Deckenspots kann ich auch nur abraten.

    Wenn überhaupt würde ich lediglich bestimmte Ambiente Stromkreise dimmen und alles andere nur mit ein und Aus Schaltungen versorgen.
     
    Heinz2 gefällt das.
  8. #8 creativex, 02.08.2020
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.911
    Zustimmungen:
    520
    Lass den smarten Mist weg und laufe zum Lichtschalter ;)
     
    Strippe-HH, patois und Heinz2 gefällt das.
  9. Heinz2

    Heinz2

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal vielen Dank an alle für die schnellen Antworten.

    Ich hatte nicht vor die Decke soweit abzuhängen, max. 50mm. Was ist den überhaupt der Unterschied zwischen Spots und Downlights? Downlight sind die mit Sockel und wechselbaren "Birnen"?

    Gibt's da auch etwas, was mit weniger Abhänghöhe auskommt?

    Mit DALI Kenne ich mich überhaupt nicht aus, mache mich aber mal schlau.


    Mit Elektotechnik kenne ich mich etwas aus aber mit Smart home noch überhaupt nicht. Bin mir auch noch nicht sicher, was ich selber mache und was ich lieber machen lasse...
    Möchte mich jetzt erstmal im dieses Thema einarbeiten.

    Ich habe aktuell ja nur drei Stromkreise geplant die ich dann unabhängig Dimmen kann. Wäre es hier ratsam, mehr einzuplanen? Wie sind da eure Erfahrungen?

    Könnt ihr mir einen Seite/Link empfehlen damit ich mich in dieses Thema etwas einlesen kann?
     
  10. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.552
    Zustimmungen:
    713
    Spots sind kleine, punktförmige Leuchten, klassische ED sind 50mm oder 68mm

    Nein.

    Die ganz flachen Scheiben, wie RZB Toledo Flat brauchen ca 4.5cm Höhe für den Treiber.
     
    Heinz2 gefällt das.
  11. #11 eFuchsi, 03.08.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    1.090
    Mit Spots macht man Akzente, aber kein Grundlicht.
    Ich persönlich halte nicht viel von Dimmen. Ich schalte da für eine gewissen Lichtstimmung eher verschiedenen Leuchtenkreise.
     
    Heinz2 gefällt das.
  12. Heinz2

    Heinz2

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich jetzt den Unterschied zwischen LED Spots und Downlights kenne, habe ich wohl von Anfang an Downlights gemeint :)

    Ich informiere mich jetzt noch etwas über DALI und DMX und entscheide dann ob ich alles über eine Tasterschaltung mit dimmbaren Relais oder über DALI o.ä. realisiere.

    Vielen Dank nochmal an alle die geantwortet haben.
     
  13. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    180
    GX53-Leuchten habe eine geringere Einbauhöhe (~4-5cm), dafür größeren Durchmesser mit etwa doppelt so viel Abstrahlfläche, benötigst daher weniger Leuchten. Leuchtmittel wechselbar, Auswahl etwas eingeschränkt, aber für den Normalöbedarf ausreichend.
     
    Heinz2 gefällt das.
  14. Heinz2

    Heinz2

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für deinen Tipp, schau ich mir mal an.
     
  15. #15 Strippe-HH, 03.08.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.065
    Zustimmungen:
    362
    Dimmen ja aber nur für Glühlampen für die Hängelampe über dem Wohnzimmertisch und die Leuchten in meiner Schrankwand.
    Sonst habe ich Tischleuchten und Kleinleuchten auf der Fensterbank über geschaltete Steckdosen im Wohnzimmer die ein gemütliches Licht verbreiten.
     
  16. Heinz2

    Heinz2

    Dabei seit:
    02.08.2020
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Was ist das Problem beim Dimmen von LED Lampen?
     
  17. #17 Strippe-HH, 03.08.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.065
    Zustimmungen:
    362
    Weil es damit immer wieder etwas gibt was da nicht so richtig zueinander passt.
    Die LED muss auch zum Dimmer bzw. den Treiber passen und wir lesen ja immer hier im Forum aufgrund der vielen Anfragen, dass es dort an so manchen hakt.
     
    Heinz2 gefällt das.
  18. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    180
    Normale austauschbare LED-Lampen lassen sich einfach nicht soweit herunterdimmen, wie Glühlampen, der Dimmeffekt geht dabei zum großen Teil verloren. Außerdem behalten die die Lichtfarbe beim Dimmen bei und verschieben diesen nicht ins rötliche. Der biologische Körper erwartet dies aber und empfindet dieses gedimmte Licht als pfal und ungemütlich.
    Das wird sich in Zukunft sicherlich ändern.
     
    Heinz2 gefällt das.
  19. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    201
    Dafür gibt es schon lange LED mit "GlowDim" die die Lichtfarbe beim Dimmen ins rötliche schieben, und das machen sie relativ gut!

    Ciao
    Stefan
     
    Heinz2 gefällt das.
  20. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    12.203
    Zustimmungen:
    348
    Aber auch die kommen bei weitem nicht so weit hinunter wir vernünftig angesteuert LEDs mit DALI CC KSQ, CV PWM oder Zigbee... Der Treiber im sockel dieser Retrofits wird immer wieder zum Ärgernis beim dimmen. 90% der Leute sind damit hinterher nicht zufrieden und ärgern sich, verzichten oder lassen für entsprechenden Aufwand alles umbauen.

    Ich komme gerade aus einem Hotel, wo die Strahler mit Retrofit im Spa Bereich nicht weit genug runterzudimmen gehen am Abend, die DALI CC KSQ daneben (Allgemeinlicht) gehen wunderbar hinunter und die spots ruinieren den Effekt, weil zu hell. Wird zur nächsten Saison rausgerissen und umgebaut, schwächere Leuchtmittel bringen am Tage nicht genug Licht ... Bis dahin sind jetzt wieder Halogen drin...
     
    Heinz2 und Denki gefällt das.
Thema:

Umbau Wohnhaus

Die Seite wird geladen...

Umbau Wohnhaus - Ähnliche Themen

  1. LED Ring-Leuchtstofflampe Umbau auf LED

    LED Ring-Leuchtstofflampe Umbau auf LED: Mahlzeit, Mein Problemchen ist diese schöne Lampe. Die Originale Ring-Leuchtstofflampe ist mittlerweile Defekt und war sowieso viel zu Dunkel. Da...
  2. Hausverteilung umbauen... Was mache ich mit dem PEN?

    Hausverteilung umbauen... Was mache ich mit dem PEN?: Hallo zusammen, ich möchte gerne unsere Hauselektrik neu machen. Aktuell ist das alles nicht so verbaut, wie ich es gerne hätte, daher einmal...
  3. Umbau auf Funkschalter?

    Umbau auf Funkschalter?: Hallo zusammen, Ich bräuchte euren Rat. Unsere 2Familienhäuser sind aneinander gebaut. Durch die großen Gärten verläuft ein Weg mit Lampen(5Stk)....
  4. Funkschalter und "Umbau" Steckdose

    Funkschalter und "Umbau" Steckdose: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem in unserer neuen Mietwohnung: Unser Bad hat kein Deckenlicht, was mich stört und ich gerne ändern...
  5. Siedle HT611 klingelt nicht nach Umbau von HT411

    Siedle HT611 klingelt nicht nach Umbau von HT411: Hallo zusammen, ich muss mich leider direkt bei der Vorstellung als vollkommen unfähig in allen Dingen, die mit Kupferwürmern zu tun haben, outen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden