Unbekanntes Kabel-Material; spez. Widerstand?!

Diskutiere Unbekanntes Kabel-Material; spez. Widerstand?! im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich bin gerade etwas am verzweifeln und nicht ganz sicher ob Ihr mir helfen könnt, aber das sehen wir :wink: Wer es übrigens eilig hat...

  1. #1 jack2309, 10.09.2011
    jack2309

    jack2309

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin gerade etwas am verzweifeln und nicht ganz sicher ob Ihr mir helfen könnt, aber das sehen wir :wink:

    Wer es übrigens eilig hat liest gleich das fettgedruckte :D

    Also, Ich (21, Student, ehemals Physik-LK, von dem leider nicht viel hängen geblieben ist...) habe mir die Tage ein schönes dickes "verzinktes Kupferkabel" aus privater Hand, gebraucht geordert um damit in meinem Auto ein paar Verstärker anzuschließen.
    Habe mich vorher eingelesen und mich mit dem Spannungsverlust beschäftigt, da ich noch keine Verstärker habe, weiß ich nicht wie viel Strom fließen wird, deshalb (und vor allem weil es gerade günstig erschien) habe ich das Kabel erstmal bewusst überdimensioniert! Heute kam ein DHL Paket mit 14kg bzw. 18m Kabel (ohne jegliche Beschriftungen) mit ca. 13mm Durchmesser ohne Isolierung drin! (Jaja, ich weiß, im PKW brauche ich die nicht, aber wie gesagt "es erschien gerade günstig" :wink: )

    Also jetzt mal zum eignetlichen Problem:

    Das Kabel besteht augenscheinlich nicht aus Kupfer! Die Litzen sehen silberfarben aus, von außen wie innen!

    Was ich bisher überprüft habe:

    - Nach meiner Berechnung müsste das Kabel aus reinem Kupfer etwas über 20kg wiegen, aber das scheidet ja wohl eh aus...
    - Magnetisch ist es nicht, daher befürchtete ich Edelstahl erwischt zu haben, dessen spez. Widerstand das 25-fache von Aluminium ist...
    - Die Beilstein-Probe (Nachweiß für Kupfer bzw. PVC) war positiv
    -> Soweit ich das gecheckt habe, ist Kupfer kein Bestandteil von Edelstahllegierungen. Das fällt wohl auch raus, schlauer bin ich dadurch trotzdem noch nicht!

    Habt Ihr noch eine Idee, wie ich dem Material auf die Schliche kommen kann??
    Wie gesagt, keinerlei Bezeichnungen auf dem Kabel zu finden.

    Das Material ist im Grunde ja Wurscht, entscheidend ist für mich der spezifische Widerstand! Doch den kann ich ja nicht einfach messen indem ich die beiden süßen, kleinen Messleitungen meines Multimeters an das Kabel halte oder?! Diese sind ja um ein vielfaches dünner das zu messende Kabel!
    Das Kabel wurde übrigens am einen Ende schon mit so einem gelochten, massivem Kupferteil (steht Cu drauf) verpresst, am anderen Ende sind die Litzen zugänglich!

    So das langt mal an Text, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen!!
    Gute Nacht und Gruß, Ben
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.920
    Zustimmungen:
    298
    Glaskugel befragt ...

    :lol: Meine Glaskugel hat mir gesagt, dass es sich um ALU handelt!

    Greetz
    Patois
     
  4. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    43
    wenn du den Querschnitt die Länge kennst, kann man das indirekt ermitteln.
    Dazu leistungsstarken Verbraucher über das Kabel anschliessen. Je höher der Strom desto besser. Dann den Strom und Spannungsabfall am Kabel messen und über die Formel eines gewissen Herrn Ohm den Widerstand ermitteln. Über die Formel R=L/Kappa/A dann den spezifischen Leitwert (Kappa) errechnen.

    Gruß
    Jürgen
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.920
    Zustimmungen:
    298
    :!: Physik-LK

    Dann kann man voraussetzen, dass die Vorgehensweise zum "Auslitern" eines unregelmäßigen Volumens bekannt ist (im Zweifelsfall bei den alten Griechen nachfragen/nachlesen) :wink:

    Der Gegenstand, dessen Volumen durch "Auslitern" ermittelt wurde, wird anschließend gewogen.

    Anhand der ermittelten Werte für Gewicht und Volumen wird letztendlich das spez. Gewicht berechnet.

    Tabellenbuch unter "spez. Gewichte von Metallen" aufschlagen und so die Metallart feststellen.

    Kennt man somit das Metall, kann man auch den spez. Widerstand anhand von Tabellen herausfinden.

    Greetz
    Patois
     
  6. #5 jack2309, 10.09.2011
    jack2309

    jack2309

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Danke schonmal für die schnelle Hilfe!

    Den Leitwert werde ich gleich mal angehen, reicht als Verbraucher der Anlasser eines PKW!? Etwas größeres fällt mir hier spontan nicht ein...
    Da ich nicht viel demontieren will für die Messung, lege ich meine 18m Kabel einfach mit in die + Leitung und den einen Meter Kabel der original im Auto liegt vernachlässige ich oder?

    Über die Dichte zu gehen ist natürlich ne schöne Sache, allerdings nur wenn man einen reinen Stoff vorliegen hat! Ausgelitert habe ich nicht, da mir präzise Messwerkzeuge fehlen...
    Der Leiter (ohne Isolierung!) hat eine Dichte von CA 5,5g/cm³!

    Gruß Ben
     
  7. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    43
    ja das kannst du vernachlässigen wenn du das Messgerät am Anfang und Ende von deinem Kabel anklemmst!
    besser wäre auch eine konstante Last und du musst ja auch den Strom ermitteln. Beim Anlasser wird das schon etwas schwierig..
    Ich würde so ca. 20A (240W) fliessen lassen, dann hast du z.B. bei einem 50mm² Kabel gut messbare 130mV.

    Gruß
    Jürgen
     
  8. #7 jack2309, 11.09.2011
    jack2309

    jack2309

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend!
    Viel Lärm um nichts...
    Ich habe nicht an meine Farbfehlsichtigkeit gedacht, mehrere unabhängige Augenpaare identifizierten die gekappten Litzen als kupferfarben !
    Im Rahmen meiner Messungenauigkeit lässt sich auch bestätigen dass es sich um (fast) reines Kupfer handelt!

    Glück für mich also :D :D

    Danke für die Hilfe beim Messen!!

    EDIT:
    Mit wie viel Ampere sollte ich das Kabel mit etwa 120mm² absichern?? Kennt ihr da vielleicht einen passenden Sicherungshalter?!
     
  9. #8 kaffeeruler, 11.09.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Was zieht denn der Verbraucher ? Den solltest du absichern und net die Leitung

    Sicherungshalter u Sicherungen gibt es zu hauf für KFZ Bereich, wo soll er denn Verbaut werden ?
     
  10. #9 jack2309, 12.09.2011
    jack2309

    jack2309

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Angeschlossen werden 3 Endstufen, 2 davon je mit vorgeschaltetem 1F Kondensator.
    Bei den Kondensatoren weis ich es grade nicht, aber die Endstufen sind alle intern abgesichert. Die eine, die ich schon da habe hat zwei 30A Stecksicherungen, eine baugleiche zweite möchte ich haben, die dritte wird kleiner ausfallen...
    Ich habe sehr oft (fast immer) gelesen, dass das Stromkabel möglichst nah an der Batterie mit einer Sicherung versehen werden soll, hat angeblich auch versicherungstechnische Gründe!

    Kleine Frage nebenebei, ich habe endlich 1,2cm² Kabelschuhe zum pressen gefunden. Allerdings sind die Litzen verzinkt! Der höhere spezifische Widerstand wird sich aber nur theoretisch bemerkbar machen oder?!

    Gruß Ben
     
  11. #10 Octavian1977, 12.09.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.257
    Zustimmungen:
    452
    hast Du denn das passende Presswerkzeug?

    sicherung kommt selbstverständlich ganz nahe an die Batterie.
    Wenn unterwegs vor der Sicherung das Kabel wegen defekter Isolation Kontakt zur Masse hat löst ja sonst nichts aus.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 jack2309, 12.09.2011
    jack2309

    jack2309

    Dabei seit:
    09.09.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ja, Sicherung direkt hinter der Batterie, das ist klar!
    Das Presswerkzeug ist schon ein kleines Problemchen, könnte ich aber sicher irgendwo ereldigen lassen!
    Frage ist nur, bei welcher Stromstärke soll abgesichert sein???

    Wenn ich nichts passendes finde, nehme ich einen Kupferblock, säge/fräse ihn passend, klemme das Kabel ein und eine ANL Sicherung dazwischen!
    So werde ich wohl auch den Stromverteiler im Kofferraum aufbauen, passende Fertigteile gibts nur im Yacht Zubehör, zu horenden preisen!
    Beim selbstbau bin ich absolut flexibel und rein vom Material auch günstiger! Die Arbeit investiere ich gern, ist dann ja immerhin MEIN Erzeugnis!
    Was haltet ihr von der Idee?! Interessant, zu unsicher (da nicht offiziell geprüft)...?

    Bleibt so oder so die Frage, wie viele Ampere-Sicherung bei 120mm²???

    Gruß Ben
     
  14. #12 Octavian1977, 13.09.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.257
    Zustimmungen:
    452
    160A wäre für die Leitung möglich.
     
Thema:

Unbekanntes Kabel-Material; spez. Widerstand?!

Die Seite wird geladen...

Unbekanntes Kabel-Material; spez. Widerstand?! - Ähnliche Themen

  1. Widerstand

    Widerstand: Hallo, ich hätte da eine Frage. Dies ist rein theoretisch weil ich für meine Prüfung lernen muss. Sagen wir ich habe eine Steckdose, welche mit...
  2. 10A Sicherung gegen 16A Sicherung tauschen bei 1,5mm2 Kabel

    10A Sicherung gegen 16A Sicherung tauschen bei 1,5mm2 Kabel: Hallo Forengemeinde, ich bin in ein kleines Reihenhäuschen gezogen und haben dort ein Problem mit der Elektrik in der Küche. Das Reihenhaus ist...
  3. Benötige Kabel für Unterbauleiste - welches?

    Benötige Kabel für Unterbauleiste - welches?: Liebe Mitglieder, Ich habe zwei unterbauleuchten bekommen allerdings ohne Kabel dazu. die üblichen die ich im Haushalt hatte habe ich einmal...
  4. 2 Drehstrommotoren an ein 5x2,5 kabel anschließen.

    2 Drehstrommotoren an ein 5x2,5 kabel anschließen.: Guten Abend, ich habe einen Kompressor mit ca. 3,5 kw über ein 5x2,5 kabel an einen c16a LSS angeschlossen. nun möchte ich noch eine...
  5. Kabel für Anhängerbeleuchtung

    Kabel für Anhängerbeleuchtung: Hallo, ich weiß, dass ist nicht ganz das richtige Forum hier, aber es geht um die Bezeichnung für die Kabel vom Stecker zu den hinteren Leuchten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden