Unerwartetes Messergebnis: Woran kann es liegen? Denk- oder Messfehler?

Diskutiere Unerwartetes Messergebnis: Woran kann es liegen? Denk- oder Messfehler? im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Liebes Forum, folgende Situation: Ich messe den Widerstand eines Verbrauchers (Glühbirnchen): 2,5 Ohm. Ich halte das Birnchen an eine...

  1. #1 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Liebes Forum,

    folgende Situation:
    Ich messe den Widerstand eines Verbrauchers (Glühbirnchen): 2,5 Ohm.
    Ich halte das Birnchen an eine 9V-Batterie und das Amperemeter dazwischen, es zeigt 340 mA.

    Rechnerisch hätte ich jedoch nach I = U/R erhalten müssen: I = 9 V/2,5 Ohm = 3,6 A, also etwa die zehnfache Stromstärke. Damit hätte die Leistungsaufnahme des Birnchens allerdings 3,6 A * 9 V = 32,4 W betragen – viel zu viel für das Miniding aus einer Lichterkette.

    Die einzige Erklärung für diesen Widerspruch, die mir in den Sinn kommt: Der gemessene Widerstand des Birnchens ist wesentlich zu groß.

    Mein Multimeter ist ein Voltcraft VC 830, also eigentlich kein Billigschrott.

    Hat jemand eine Idee?
     
  2. Anzeige

  3. #2 MorePower, 11.02.2019
    MorePower

    MorePower

    Dabei seit:
    04.02.2019
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    28
    Weil der Widerstand einer Glühlampe beim Erwärmen ansteigt.
    Du weißt was google ist?
     
    patois gefällt das.
  4. #3 eFuchsi, 11.02.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    411
    Glühlampen sind Kaltleiter. Kalt haben sie nur ca. 7% - 10% der Widerstandes bei Nennbetrieb.

    Das kommt bei Deinen Messungen dann auch hübsch hin.
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    330
    Eine weitere "Fehler-Quelle" könnte der Umstand sein, dass die nicht weiter spezifizierte "Batterie" einen relativ großen Innenwiderstand haben könnte. ;)
     
  6. #5 Octavian1977, 11.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    ist das Lämpchen denn auch für 9V und auch für Gleichspannung?
    Übrigens Voltcraft ist durchaus KEIN wertiges Messgerät.
    Ein von der Meßaufgabe ungefähr ähnliches von Benning kostet so etwa 100€ mehr...
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.220
    Zustimmungen:
    330
    .
    Hoffentlich ist das "Lämpchen" kein "Glimmlämpchen" :D
     
  8. #7 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar, das wird es sein!
    Vielen Dank fürs Helfen beim Erkenntnisgewinn.
     
  9. #8 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Für Gleichspannung ja, für 9 V nein.
    Es gibt Billigschrott von Voltcraft, dieses ist mit 90 Euro immerhin nicht das Allerletzte.
     
  10. #9 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Eine 9V-Blockbatterie aus dem Supermarkt.
     
  11. #10 Octavian1977, 11.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Für die 90 Euro hat es vielleicht mehr Funktionen als ein noch billigeres, hochwertiger wird es dadurch allerdings nicht.
    Ein gutes Multimeter gibt es nicht unter 100€
     
  12. #11 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Klar bräuchte ich für zuverlässig exakte Messergebnisse etwas Besseres. Die beschriebene 1000%ige Abweichung von den theoretischen Werten ist aber sicher nicht in der minderen Qualität des Multimeters begründet. Da kommt mir die Erhöhung des Widerstandes beim Heißwerden plausibler vor.
     
  13. #12 Strippe-HH, 11.02.2019
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    186
    Ich habe auch ein billiges Multimeter, aber für den Hausgebrauch reicht mir das.
     
  14. #13 eFuchsi, 11.02.2019
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    411
    Deswegen werden Glühlampen auch immer genau beim Einschalten kaputt.
    Kalt sind sie fast ein Kurzschluss. Entsprechend hoch ist dabei auch der Einschaltstromstoss, der 'ausgeleierten' Glühwendeln dann den Tod beschert.
     
  15. #14 Octavian1977, 11.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Gerade bei Voltkraft hatte ich schon so meine Erlebnisse, daß Messwerte mit dem Altern der Messgeräte zu völlig unbrauchbaren Hausnummern wurden.
    Andere waren vielleicht nicht mehr ganz im angegebenen Toleranzbereich, lieferten aber immer noch brauchbare Ergebnisse.
     
  16. #15 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ah, okay. Das habe ich mich auch schon einmal gefragt, woran das liegt. Danke!
     
  17. #16 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte vor dem Kauf länger recherchiert. Voltcraft ist so eine Dachmarke, bietet verschiedene Qualitätsstufen, die auch von ganz verschiedenen Auftragsherstellern gefertigt werden, von billigst bis semi-professionell (ähnlich Shimano bei Fahrrädern). Die Marke allein lässt hier wohl noch keinen Schluss zu.

    Bisher war meine Erfahrung mit dem Gerät sehr gut, die Werte immer schön reproduzierbar, wenn Herstellerangaben da waren, waren diese durch Messung zu bestätigen. Wenn andere Geräte (auch mehrmals ein Elektriker mit mutmaßlich deutlich teurerem Equipment) gemessen haben, hat mein Gerät mit minimalen Abweichungen das Gleiche erzählt. Mal sehen, wie es in drei Jahren aussieht...
     
  18. #17 Octavian1977, 11.02.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Mein Fluke 87II funktioniert seit ca 20 Jahren, es wurde nur mal nach so ca 12 Jahren die Display Beleuchtung ersetzt.
    Heute würde ich Fluke allerdings nicht mehr empfehlen, da habe ich jetzt schon zu viele Geräte auf der Arbeit die mich Maßlos enttäuschen.
    Insbesondere Software zum Auslesen von Geräten ist liederlich programmiert und funktioniert je nach Rechner nicht. für etwas ältere Geräte gibt es dann keine Software mehr, die auf neueren Systemen läuft.
    Mein Peaktech Multimeter hält sogar schon ein paar Jahre länger als 20.

    Beha, Würth und Testboy haben nicht lange gehalten (Stromzangen) nach ca 2 Jahren Totalausfall oder völlig fehlerhafte Messwerte.
     
  19. #18 Friedrich der Kleine, 11.02.2019
    Friedrich der Kleine

    Friedrich der Kleine

    Dabei seit:
    12.01.2018
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Was würdest du jetzt empfehlen zu kaufen?
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    818
    Zustimmungen:
    106
    Das hängt in erster Linie davon ab, was und wie oft man messen will. Für den Hausgebrauch zum gelegentlichen Messen von Kleinspannungen von Batterien oder nach Netzteilen tut es eine billige Gurke allemal. Und die Genauigkeit ist nach meiner Erfahrung auch nicht so schlecht.

    Wenn man allerdings an E-Installationen messen will, tut man gut daran, sich etwas solideres zu besorgen. Ganz wichtig ist dabei die Messkategorie, damit einem das Teil im Fehlerfall nicht lebensgefährlich um die Ohren fliegt.

    siehe:
    Messkategorie – Wikipedia
     
  22. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    73
    Entscheidend ist doch, dass solche EFK auch mal so ein Teil benutzt und zwar richtig. Einige sind doch völlig überfordert, wenn da neben den beiden Messspitzen noch so ein komischer Drehschalter mit merkwürdigen Symbolen montiert ist!
    Genauso werde ich bei manchen MFK (Maurerfachkraft) das Gefühl nicht los, die haben noch nie eine richtige ordnungsgemäße Wasserwaage gesehen. Da wird den mal mit einem Teil gearbeitet, wo eine Libelle fehlt oder der Bagger schon mal rübergefahren ist. Solche Kollonen bauen besonders rechtwinkliche Häuser.:eek:
     
    EBC41 gefällt das.
Thema:

Unerwartetes Messergebnis: Woran kann es liegen? Denk- oder Messfehler?

Die Seite wird geladen...

Unerwartetes Messergebnis: Woran kann es liegen? Denk- oder Messfehler? - Ähnliche Themen

  1. Lampe brennt nicht - es liegen nur 110V an

    Lampe brennt nicht - es liegen nur 110V an: Ich hab bei einem Haus kurz vor 2000 gebaut wurde eine LED Lampe montieren wollen. Als ich die angeklemmt habe, hat diese kaum geleuchtet....
  2. Messfehler Unitest MachineMaster

    Messfehler Unitest MachineMaster: Hallo Community, da ja heute Sonntag ist, werde ich die Frage leider nicht an die Hotline richten können. Vielleicht hat jemand von euch den...
  3. Licht defekt - Woran könte es liegen?

    Licht defekt - Woran könte es liegen?: Hallo Allerseits, Unsere Flurbeleuchtung (haben eine normale 60W-Glühbirne, kein LED oder Energiesparlampe reingeschraubt)treibt mich in den...
  4. Welches Kabel woran?

    Welches Kabel woran?: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe einen Schalter (Wechselschalter) und die Leitungen die hier zu sehen sind. Wo...
  5. Leitungsprobleme - woran liegt es?

    Leitungsprobleme - woran liegt es?: Hallo, ich habe ein Problem, bin mir aber unsicher, wo genau der Hund begraben liegt. Empfindliche elektrische Geräte haben es bei mir aus...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden