Ungenutzte Adern in Verteilung

Diskutiere Ungenutzte Adern in Verteilung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, in einer Unterverteilung bei uns im Haus habe ich einige (7-8) unggenutzte Phasen gefunden, die einfach unisoliert im Kasten...

  1. #1 ElVerde, 09.01.2011
    ElVerde

    ElVerde

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in einer Unterverteilung bei uns im Haus habe ich einige (7-8) unggenutzte Phasen gefunden, die einfach unisoliert im Kasten rumfliegen. Das finde ich nicht angenehm, sollten die mal zufällig mit einem stromführenden Teil in Berührung kommen.
    Daher wollte ich fragen, was die Richtlinien dazu sagen.
    Wago-Klemmen drauf? Nimmt natürlich viel Platz weg in der engen Verteilung.
    Oder ist Isolationsband auch zulässig?

    Ich hoffe das Thema gibt es so noch nicht, habe beim ersten Durchsehen hier nichts gefunden.

    Danke für Antworten!
    ElVerde
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ungenutzte Adern in Verteilung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HonK

    HonK

    Dabei seit:
    30.08.2008
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    2
    Am sichersten ist immer noch die Wago-Klemme.
    Die gibt es auch etwas kleiner (in 2er Ausführung).

    Vorher aber prüfen,ob die Adern Spannungsfrei sind.
    Gibt da ab und an mal Überraschungen.
     
  4. #3 Octavian1977, 09.01.2011
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.171
    Zustimmungen:
    436
    weder lose adern noch lose Adern mit Klemmen sind zulässig.

    Möglichkeit 1:
    Wagoklemmen drauf und mit diesen orangenen Klemmen halter für Hutschienmontage befestigen.

    Möglichkeit 2: Reihenklemmen.
     
  5. #4 ElVerde, 09.01.2011
    ElVerde

    ElVerde

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antworten.

    Das Problem ist, dass der Kasten wohl viel zu klein ist. Er ist einreihig und oben und unten ist extrem wenig Platz.
    Null und PE sind an eingebauten Schraubschienen oben rechts in der Ecke.
    Hutschiene hab ich also nicht frei.Also auch nichts mit Reihenklemmen.
    Als erste Maßnahme hab ich also überall einzeln Wagos drauf und lose im Kasten liegen. Ist zwar nicht VDE-Konform (obwohl mir der Sinn der Regel noch nicht einleuchtet, dass Klemmen im Sicherungskasten festgeschraubt werden müssen, in Abzweigdosen geht es ja auch ohne)

    Bleibt mir wohl nichts anderes, als einen zweireihigen Kasten einzubauen..warum das der "Fachbetrieb" damals nicht gleich gemacht hat, frag ich mich.
     
  6. #5 kaffeeruler, 09.01.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Nun, in ner Abzweigdose kannste reinschauen und sie ist (meißt) übersichitlich..
    Eine VT kann auch mal größer sein als 1 Reihe und wenn mann eine hat mit über 300TE´s und haufen strippen ist es
    1) kein vergnügen lose klemmen hinter hutschienen zu suchen
    2) ein gefahrenpotenzional ohne gleichen wenn mann dann an den Leitungen zieht und net sieht das es klemmstellen gibt die sich evtl. dann lösen und es zu schäden führt oder es den Fachmann trift.

    auch können diese Klemmstellen u.u auch net auf festen halt geprüft werden..
    Somit muss man irgend wann einen pkt setzen...

    Mit Klemmen auf ungenutzten Adern die sauber in einer ecke liegen kann man aber in einer alten Anlage leben, man kann es eben kaum noch rausreißen was x jahre verbockt wurde
    Alternative wäre dann max. neue VT und in einer Neu Anlage wäre sowas dann ein NO Go

    Mfg
     
  7. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    51
  8. #7 elektroblitzer, 09.01.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.262
    Zustimmungen:
    44
    Nicht Dein Ernst oder??

    Fachgerecht in keinen Fall.
     
  9. Myxin

    Myxin

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja, aber wenn kein Platz vorhanden ist ? Alles ist besser als offene Leiter in einer Verteilung.
     
  10. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    51
    Doch mein Ernst

    Ein zufälliges Berühren der Reserveleiter mit aktiven Teilen wird sicher verhindert.Das ist der Sinn der Sache

    Es ist oft zu wenig Platz vorhanden. Dann gibt es diese Notlösung.
     
  11. #10 elektroblitzer, 09.01.2011
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.262
    Zustimmungen:
    44
    Bei der Prüfung ist nach VDE0100-600 bei der Besichtigung zu prüfen ob die Zugänglichkeit ausreichende ist. Wenn man Leiterenden mit Isolierband abisolieren muss ist die zugänglichkeit nicht gegeben.
    Wie soll man dort z.B. messen?

    Ich gehe davon aus das eine Prüfung bei 80% der hier postenden KEIN THEMA.
     
  12. #11 kaffeeruler, 09.01.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    VDE 0113, die rede ist von masch. u schaltschränken.. in einer VT hab i keine Leitungskanäle und somit kaum übertragbar meiner Meinung nach...



    Mfg
     
  13. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    51
    Was willst du bei Reserve Adern Messen?
    Du kanst jedoch auch nach der Messung die Adern Isolieren.
    Wenn eine Ader benötigt wird wird das Isolierband abgemacht, fertig

    Bei der Fachzeitschrift de sehen die kein Problem damit.
     
  14. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    51
    Isolierband ist eine eigenständige Lösung ohne das ein Kanal benötigt wird.
     
  15. #14 leerbua, 09.01.2011
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.010
    Zustimmungen:
    442
    Und wenn zuerst gelesen würde ... , dann könnte man erkennen, daß die Fragestellung allgemein gehalten ist, und die Antwort dahingehend zu verstehen, daß anderweitig keine Aussagen vorliegen. (So zumindest lt. de Stand 11/05)

     
  16. #15 kaffeeruler, 09.01.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    http://www.elektrofachkraft.de/fachwiss ... erteilern/
    der ist schon mehr auf VT´s bezogen

    Der beitrag der de ist nur auf die 0113 gemünzt, es gibt nen vergleichbaren beitrag ( iglaub es war ne ep ausgabe )zur Inst in einer VT, auch da waren die einwände auch "gering", wenn die zuordnung einwandfrei war und man an den leitungsenden messen kann ohne großen aufwand.. z.B durch eine Wagoklemme am ende die die reserve Adern kurzschliesst für die jeweilige leitung. Es wurde aber auch davon gesprochen das die Adern dann in den z.b unteren teil der VT gelegt werden sollten wo es
    -einfach ist sie gefahrlos zu "lagern" da keine Schienen usw. vorhanden sind
    - man ohne gefahr daran werkeln kann
    ebenso wurde erwänt das es "mehr "geduldet wird und den gegenheiten vor ort angemessen sein muss. Letztlich entscheidet wohl der prüfer vor ort

    Was ich daran messen will ? Isomessung z.B od durchklingeln wenn i die Adern nutzen will
     
  17. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    51
    wozu die Iso-Messung an einer Reserve Ader
    Die kannst machen wenn diese mal Benutzt wird.
    Oder eben vor dem Isolieren
    Ich bleibe bei der Lösung mit Isolierband
     
  18. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.555
    Zustimmungen:
    51
    Ich habe auch mal gelesen das Reserve Adern auf PE geklemmt werden (EMV)Induzierte Spannungen ...
     
  19. #18 kaffeeruler, 09.01.2011
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Die berichte kenne i auch, in großen Anlagen ein + für EMV. Ansonsten eine zusätzliche sicherheit, im fehlerfall sind die Adern geerdet..
    Allerdings mag es auch ein wenig lächerlich ausschauen in einer VT wenn 20 Schwarze Adern auf der PE Schiene liegen, ich würde da schon ins grübeln kommen :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ElVerde, 09.01.2011
    ElVerde

    ElVerde

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die vielen Hinweise.
    Der Artikel von Elektrofachkraft.de ist sehr aufschlussreich.
    BGV-A3 oder ähnliche Prüfungen haben wir nicht, da die Verteilung im vornehmlich privaten Umfeld liegt.
    Das mit dem Isolierband wäre platzsparend, aber mit den Wagos ist es mir sicherer.
    Insgesamt ist das aber ein großes Gedrücke um den Kasten zuzubekommen und das ist nicht gut.
    Ich werde vermutlich eine größere Verteilung einbauen. Ist natürlich ein großer Aufwand und nicht unkompliziert, aber es ist immerhin eine Trockenbauwand.
    Ärgerlich, dass da von anfang an ein zu kleiner Sicherungskasten gewählt wurde.
     
  22. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Mach doch mal ein Bild von der Kiste.
     
Thema:

Ungenutzte Adern in Verteilung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden