Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?

Diskutiere Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn? im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo zusammen! Tolles Forum! Habe schon durch Lesen der Beiträge viel gelernt. Jetzt habe ich aber auch einmal eine konkrete Frage: Ich...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
T

TT

Guest
  • Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?
  • #1
Hallo zusammen!

Tolles Forum! Habe schon durch Lesen der Beiträge viel gelernt. Jetzt habe ich aber auch einmal eine konkrete Frage:

Ich will einen ungenutzten Herdanschluss für den Anschluss eines Saunaofens "verlängern". Bei Überprüfung der Absicherung fand ich, dass von den drei im Verteilerkasten als "Herd" gekennzeichneten 16A-Sicherungsautomaten (Nr. 3-5) der zweite nicht belegt wurde (also nur L1 und L3). Statt dessen liegt der dritte Aussenleiter des NYM-5x2,5mm2 zum Herd auf einem vierten 16A-Sicherungsautomaten (Nummer 8 - erneut L3).

Kann sich jemand einen Reim darauf machen? Ich finde keine naheliegende Erklärung. Meines Erachtens ist die Schaltung sogar problematisch, da zwei Außenleiter dadurch die gleiche Phase haben und der Nullleiter doppelt belastet wird. Ist es sinnvoll, das zu korrigieren? Der Saunaofen wird 8 kW ziehen.

Leider kenne ich die Vorgeschichte unseres Hauses nicht im Detail (erst vor 3 Jahren gekauft, Baujahr 1982).

Vielen Dank für Eure Meinung.

Beste Grüße

TT
 
  • Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?
  • #2
Ich würde sagen, das sollte sofort geänbdert werden, da der Neutralleiter sonst überlastet werden könnte, wie du schon erkannt hast.

Ich kann mir das so erklären, dass der Sicherungsautomat 4 möglicherweise defekt istr und jemand das einfach auf einen noch freien umgelegt hat, ohne vorher zu überprüfen, auf welchem Aussenleiter der liegt.
 
  • Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?
  • #3
TT schrieb:
Ist es sinnvoll, das zu korrigieren? Der Saunaofen wird 8 kW ziehen.

Nicht nur sinnvoll, sondern sogar zwingend notwendig. Warum das so ist, kann ich auch nicht sagen, aber durch die Phasengleichheit kann es richtigerweise zu einer Überlastung des Neutralleiters kommen. Ich nehme mal an, dass du bei einer 5x2,5mm² Leitung gar keinen Nullleiter hast, sondern einen getrennten Neutral-, sowie einen Schutzleiter.

MfG
 
  • Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?
  • #4
Danke für die schnellen Antworten!

Sicherungsautomat 4 kaputt -- das wäre eine Erklärung. Er hat zwar Durchgang, aber ob er korrekt auslöst, kann ich nicht sagen. Ich werde ihn einfach ersetzen.

Zusatzfrage: Darf ich den Anschluss für den Saunaofen einfach mittels der Herdanschlussdose verlängern, oder muss ich eine neue Verteilerdose setzen? Bis HAD liegt alles schön UP, dann soll es aber AP bis zur Wand (und dann in den Nebenraum) weitergehen (NYM 5x2,5mm2).

Gruss, TT
 
  • Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?
  • #5
TT schrieb:
Darf ich den Anschluss für den Saunaofen einfach mittels der Herdanschlussdose verlängern, oder muss ich eine neue Verteilerdose setzen?

Ja, darfst du machen. Logischerweise ist diese Dose aber dann nicht mehr als Herdanschlußdose verwendbar.
Schau aber mal, was der Hersteller als Zuleitung vorschreibt. Mit NYM kannst du nicht in die Saunakabine. Da ist also vorher noch mal eine Verteilerdose fällig.

MfG
 
  • Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?
  • #6
Nochmals vielen Dank für Eure hilfreichen Antworten.

Gruss, TT
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Ungewöhnliche Absicherung Elektroherd - Tieferer Sinn?
Zurück
Oben