Universal-Ladegerät bzw. Laden von Blei-(Gel)-Akkus

Diskutiere Universal-Ladegerät bzw. Laden von Blei-(Gel)-Akkus im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hat jemand ne ahnung ob so ein gerät auch bleigelakkus laden kann?: [img] Universeller Lader für alle Akkus mit einer Spannung von 1,2...12...

  1. #1 steboes, 24.10.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand ne ahnung ob so ein gerät auch bleigelakkus laden kann?:

    [​IMG]

    Universeller Lader für alle Akkus mit einer Spannung von 1,2...12 V. Das Gerät stellt sich automatisch auf die Ladespannung der angeschlossenen Zellen ein, der Ladestrom ist manuell von 20...1400 mAh regelbar.

    Ein beleuchtetes 3,5-stelliges Display zeigt ständig den Ladestrom an. Betriebsspannung 230 V~. Maße (BxHxT): 117x78x170 mm.



    OK, 2.:

    zum laden von bleiakkus gibts ja so ne spezielle technik wo der ladestrom reduziert wird. jetz hab ich so ein strombegrenztes regelnetzteil rumstehen und hab den 6V bleigelakku trotzdem mal da dran gehängt...stromregler auf volle pulle, ladespannung ging eh net höher als 6.3V. Strom hat sich auf ca. 300mA eingeregelt (glaub ich zumindest, is alles schon seine zeit her). okay jedenfalls schön gewartet es ging nicks rein hatte ich den eindruck. achso der akku is 3,5Ah, also sind eigentlich 300mA ideal, oder? also was mach ich falsch? hab den da bestimmt 6 stunden dran gehabt!

    ich wollt mir jetz von pollin halt wenn des obige nich geht so nen bleiakkulader für 1,25 anschaffen, schaut euch ma um ihr finden den schon...

    weiss vielleicht jemand von euch trotzdem noch ne kleine ladeschaltung dass des dann vielleich auch mit dem regelnetzteil worked? wär echt super...

    wie lang brauchtn so ein akku zum voll werden (also in der größenordnung von meinem bei ca. 200-300mA)?


    mfg
    schönen abend noch
    steboes
     
  2. Anzeige

  3. #2 friends-bs, 24.10.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Blei-Gel-Akkus musst du wie Bleiakkus laden.
    Mit Konstantspannung! So ca. 6,8V - 7V dürfte richtig sein. Strom stellt sich von selbst ein.
    Das Ladegerät ist nicht geeignet dafür. Liefert Konstantstrom zum laden von NC-Akkus.
     
  4. #3 steboes, 25.10.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    ich wusste es... :(
    und geht mein netzgerät dann? strom kann sich ja selber einstellen...spannung konstant...
     
  5. #4 friends-bs, 25.10.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    nee, geht definitiv nicht.
    Im schlimmsten Fall killst du nur den Akku, das Netzgerät wirds überleben. :wink:
     
  6. #5 steboes, 27.10.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    ich wills wieder wissen: warum?
     
  7. E_M_O

    E_M_O

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    @friends-bs wieso sollte das nicht gehen mit dem Netzgrät? Lade meinen Bleiakku auch mit /Netzstecker + Sicherung + Trafo + Sicherung + Gleichrichter + Spannungsregler (LM3XX)/

    sollange du deine Spannung nicht zu hoch wählst (ich lad sicherheitshalber 13,5V ) ist alle kein Problem...ausser der Spannugsregler/Referenz ist Sch..... im Netzgerät dann ja dann würde ich mir eine Hausrat/Haftpflichtversicherung und eine Packunk Bratwürstchen besorgen ;) (etwas übertriben - dies ist eher der Fall bei Lipo/Liion-akkuladen :) )


    empfehle http://forum.electronicwerkstatt.de/php ... ulader.pdf
     
  8. #7 friends-bs, 27.10.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    @ E_M_O
    Dem Foto nach hat Steboes ein Ladegerät für Nc- Akkus.
    Das liefert bekanntlich einen einstellbaren Konstantstrom. Und diese Sorte Ladegeräte sind halt nur für NC- Akkus geeignet.
    Mit einem Netzgerät variabele, oder Festspannung ist das Laden von Bleiakkus natürlich möglich.

    Quelle: YUASA
     
  9. E_M_O

    E_M_O

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    @friends-bs ok war ein missverständniss dachte du beziehst dich auf ein normales Netzgerät. Du hast natürlich recht - das Ladegerät geht nicht wirklich :)
     
  10. #9 friends-bs, 28.10.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich vielleicht etwas unverständlich ausgedrückt. :wink:
     
  11. E_M_O

    E_M_O

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 steboes, 28.10.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    also nochmal ich hab so ein viech: regelbares netzteil (oder schaltnetzteil glaub ich sogar; bin mir nich sicher, jedenfalls is die ausgangsspannung nich pulsierend sondern glatt; ich such noch ein bild!!!), spannung bis 16V, strombegrenzbar bis max. 3A.
    wie lang braucht der akku??? :shock:

    ich hab den stundenlang drangehabt da ging nichma ein volt rein! oder lags dran dass der einfach schon ca. 6,04V oder so hatte? (wie gesagt issn sonneschein dryfit 6V 3,5Ah akku) gehts vielleicht langsamer wenn er voller is?
    OK freut mich jedenfalls dass es THEORETISCH gehen müsste!!! :wink:
    asso vor ichs vergess: BILD:

    theoretisch des rechte (HY1503D) aber der schalter is bei mir trotzdem beleuchtet...
    :wink:


    bei elv unter netzgeräte labornetzgeräte gehen ihr findets schon ich bin grad zu faul alle daten hier rein zu schreiben...

    [​IMG]



    (aber falls ihr in versuchung kommt es zu kaufen bestellt sicherheitshalber ein kaltgerätekabel mit; des des bei mir dabei war hatte irgendwie zu kurze kontakte. wie schön wenn man einen vorrat hat...) :wink: :wink: :wink:
     
  13. E_M_O

    E_M_O

    Dabei seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    1:du könntest mal den Strom messen der beim Laden von deinm Akku fliesst.

    2: du bist dir sicher das der Akku noch i.O ist?
     
  14. #13 friends-bs, 28.10.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    also noch mal zu Verdeutlichung 3Zellen mal 2,45 Volt = 7,35 Volt.
    Strom stellt sich automatisch ein. Max. 20 Stunden oder bis der Ladestrom 0,07 mal Kapazität des Akkus (Ah angabe) erreicht hat.
    Ein Netztteil mit einstellbarer Spannung ist OK.
     
  15. #14 steboes, 28.10.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    oh naja, vielleicht hab ich dann doch ein bisschen zu kurz gewartet...naja mal sehn was der komische lader von pollin noch bringt, der is net so wertvoll den kann ich auch ma länger dranlassen... :wink: 8)


    [​IMG]


    tjaja datt isser; es steht da hochwertiger (wer's glaubt) lader für 6V-Bleiakkus. ladestrom max. 200mA.


    (anm.: wer jetzt noch + und - findet ist klar im vorteil... :wink: )
     
  16. #15 friends-bs, 28.10.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Für den Preis, kann man ja + und - mal selbst rausmessen!
    1,25€ ob das was taucht?
    Hochwertiger Steckerlader
    :?:
    Ich tät dann lieber 9,95 ausgeben. :wink:
     
  17. #16 steboes, 30.10.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    schon, aber man kanns ja mal versuchen... :wink:
     
Thema:

Universal-Ladegerät bzw. Laden von Blei-(Gel)-Akkus

Die Seite wird geladen...

Universal-Ladegerät bzw. Laden von Blei-(Gel)-Akkus - Ähnliche Themen

  1. Led Spots flackern bzw. schalten ab

    Led Spots flackern bzw. schalten ab: Hallo zusammen, stehe momentan vor einem Problem und weiß gerade echt nicht weiter.. Ich habe in einer Decke 4 12V Led Spots verbaut (je Birne 3W...
  2. Solarlampe zusaetzlich laden

    Solarlampe zusaetzlich laden: Hallo liebe Forumsmitglieder. Ich habe 3 Solarlampen, die bei Daemmerung leuchten. Jetzt reicht allerdings die Sonnenstrahlung nicht zum Laden...
  3. Strombegrenzung beim laden von Li-Ionen über Automotor

    Strombegrenzung beim laden von Li-Ionen über Automotor: Hallo meine Lieben, ich bin grad an einem Wohnmobil Projekt dran und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich hab ein 3s-Li-ionen Akkupack das über...
  4. Suche Akkus für Bosch Funkgeräte

    Suche Akkus für Bosch Funkgeräte: Hallo an Alle!(falls ich in der falschen Rubrik sein sollte, dann bitte ich um Entschuldigung!!) Ich suche für das abgebildete Funkgerät von Bosch...
  5. NH1 Sicherungseinsatz mit 180 bzw. 185 A

    NH1 Sicherungseinsatz mit 180 bzw. 185 A: Hallo ich bin sehr neu in diesem Forum und benötige einen Rat. Woher bekomme ich NH1 Sicherungseinsätze 180A od. 185A. Standard 160A zu klein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden