Unterschrift bei Prüfprotokollen

Diskutiere Unterschrift bei Prüfprotokollen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, da es mich grade beschäftigt, folgende Frage (bei Geräteprüfungen): muß jedes einzelne Meßprotokoll unterschrieben werden oder reicht...

  1. Akki

    Akki

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da es mich grade beschäftigt, folgende Frage (bei Geräteprüfungen):
    muß jedes einzelne Meßprotokoll unterschrieben werden oder reicht es, eine elektronische Doku zu führen (Elektromanager mit Passwortschutz) und nur eine Gesamtbeurteilung zu unterschreiben, wo gesagt wird, soviele Geräte geprüft/ok und die und die nicht ok und bitte reparieren/aussondern und die Einzelergebnisse der Geräte nur (UNunterschrieben) als Info beizulegen? Daß die Meßergebnisse hilfreich sind, ist ja keine Frage, vor allem falls mal jemand anders den Job übernimmt und Vergleiche mit früheren Zuständen anstellen will. Und daß ich die Meßwerte für mich zur Absicherung verfügbar habe, halte ich auch für sinnvoll, es könnten ja mal Probleme auftreten.

    Die TRBS 1201 sagt:
    Die Aufzeichnungen müssen der Art und dem Umfang der Prüfung angemessen sein und können dementsprechend folgende Angaben enthalten:
    - Datum der Prüfung
    - Art der Prüfung
    - Prüfgrundlagen
    - Was wurde im einzelnen geprüft
    - Ergebnis der Prüfung
    - Bewertung festgestellter Mängel und Aussagen zum Weiterbetrieb
    - Name

    Da steht nichts von Unterschriften

    Ich habe weder in BetrSichV, LV35 oder TRBS1201 eine genaue Forderung danach gefunden und in der VDE-Vorschriftenreihe 120 wird bei Softwareunterstützung gesagt, daß keine Unterschrift nötig sei.

    Danke für Anregungen oder Verweise
    Akki
     
  2. Anzeige

  3. #2 elektroblitzer, 16.10.2012
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    66
    Zwischen Aufzeichnungen und einem Protokoll muss man unterscheiden.

    Ein Protokoll wird immer unterschrieben.
    Aufzeichnungen können ein Protokoll nicht ersetzen. Aus dem Protokoll geht nachweislich der Prüfer hervor.
    Das Protokoll gelten die Grundsätze für Urkunden aus dem BGB.

    Einige Betreiber fordern Protokolle.
     
  4. #3 eh31157, 16.10.2012
    eh31157

    eh31157

    Dabei seit:
    14.10.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Falls nach DIN VDE 0702 geprüft wurde ist das Protokoll durch den Anlagenverantwortlichen zu unterzeichnen.
     
  5. Akki

    Akki

    Dabei seit:
    13.03.2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    wo genau unterscheidest Du zwischen Aufzeichnungen und Protokoll.
    Ich habe hier meine Ausdrucke aus dem Elektromanger, wo die Sichtprüfung und die Meßergebnisse je Gerät dokumentiert werden. Bei ein paar hundert Stück habe ich keine Lust die alle abzuzeichnen, auch wenn da unten drunter ein Feld mit Datum und Unterschrift hingedruckt wird.
    Deshalb verfasse ich ein Schreiben mit Adresse, Standort, verwendeten Vorschriften, verwendetem Meßgerät, Prüfdatum, empfohlenen Prüffristen und einem Gesamtergebnis, z.B. alles ok, gefundene Mängel direkt beseitigt und einer dedizierten Auflistung der mangelhaften Geräte, die repariert werden sollen. Weiter bestätige ich die Richtigkeit meiner beigelegten EDV-gestützten Ausdrucke. Dies alles unterschreibe ich mit meinem Namen und ich würde dies das Prüfprotokoll nennen.
    Wenn der Elektromanger das hergeben würde (und wahrscheinlich tut er das sogar - ich weiß nur nicht wie), würde ich gerne unter jedes Meßprotokoll schreiben lassen 'dieser Ausdruck wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig'.


    Ich kann das in der VDE0701-702 nicht finden und finde auch den Zusammenhang zwischen Geräteprüfung und Anlagenverantwortlichen nicht ganz schlüssig.
    M.E. ist der Unternehmer für die Sicherheit in seinen gesamten Laden verantwortlich. Dies kann er für seine Elektrik an eine vEFK delegieren und die wird (nach Gefährdungsanalyse) eine EFK mit der Geräteprüfung und eine (die gleiche oder eine andere) für die Prüfung der stat. Anlage oder Maschinen betrauen.
    Von dieser EFK wird dann eine Unterschrift verlangt, daß die elektr. Geräte geprüft wurden, i.O. sind oder halt nicht. Dabei unterschreibt dann soweit ich weiß, die EFK, auch wenn die Prüfungen dann von unterwiesenen Personen (soweit das halt geht) gemacht wurden, da die EFK denn Prüfablauf festlegt, die Meßprotokolle beurteilt und abschließend bewertet, also dafür gradesteht.
    Ich denke, ein Anlagenverantwortlicher ist er deshalb aber nicht.

    Danke und Gruß
    Akki
     
Thema:

Unterschrift bei Prüfprotokollen

Die Seite wird geladen...

Unterschrift bei Prüfprotokollen - Ähnliche Themen

  1. Prüfprotokoll Baustromverteiler Hausbau

    Prüfprotokoll Baustromverteiler Hausbau: Hallo, hat jemand ein ausgefülltes Muster für ein Protokoll zur IB eines Baustromverteilers?( welcher beim Hausbau auf dem Grundstück z.B. von...
  2. Programm für Prüfprotokolle

    Programm für Prüfprotokolle: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir hier helfen. Ich bin zur Zeit auf der Suche nach einem Programm um Prüfprotokolle am PC ausfüllen zu können....
  3. Prüfprotokoll, bzw Errichterbescheinigung

    Prüfprotokoll, bzw Errichterbescheinigung: Hallo, ich soll arbeitsmäßig für ein Gebäude ein Prüfprotokoll, bzw eine Errichterbescheinigung für eine durchgeführte Elektroarbeit besorgen....
  4. Prüfprotokoll PRCD

    Prüfprotokoll PRCD: Hallo Mitleser, ich wüßte gerne mal, ob jemand von Euch vielleicht weiß, ob es fertige Prüfprotokolle für die Protokollierung der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden