Unterverteiler UP in dünne Wand installieren

Diskutiere Unterverteiler UP in dünne Wand installieren im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich bin gerade am Renovieren und wollte eigentlich die Hausinstallation ändern/erweitern. Momentan kommt alles im Keller an...

  1. Roger

    Roger

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin gerade am Renovieren und wollte eigentlich die Hausinstallation ändern/erweitern. Momentan kommt alles im Keller an (Telefon, Strom) und wird von da aus weiterverteilt. Die Sicherungen für das ganze Haus und die Nebengebäude befinden sich im Keller. Ich wollte jetzt in das EG und das 1.OG Unterverteiler setzen, damit ich kürzere Kabelwege habe und für die Zukunft flexibler bin. In diesem Zusammenhang sollten dann auch gleich Kabel für ein Netzwerk und TV mit verteilt werden. Hab mir jetzt mal die verschiedenen Modelle an Unterverteiler angesehen und musste dann mit erschrecken feststellen, dass meine Wand, in die in den Unterverteiler einbauen will, nur 9 cm tief ist. :( . D.h. eigentlich muß ich ein Loch in die Wand machen und dann evtl. von hinten wieder zuputzen. Hat jemand vielleicht eine andere Idee? Gibt es kleinere Unterputzkästen?

    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar :p
     
  2. Anzeige

  3. #2 Gunsenum, 30.04.2006
    Gunsenum

    Gunsenum

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal,

    ich würde eine Unterverteilung von Siemens einsetzen, die hat eine einbautiefe von nur 55mm, musst aber dann auch die Einbauteile, FI-Schutzschalter, Sicherungsautomaten von Siemens verwenden, sonst geht die Türe nicht mehr zu :wink:

    Gruß Gunsenum
     
  4. Roger

    Roger

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Das ging aber fix :D . Wo kann ich so ein Teil kaufen?
     
  5. #4 Gunsenum, 30.04.2006
    Gunsenum

    Gunsenum

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    entweder bei einem Elektriker deines vertrauens oder in diversen Online-Shops, gib doch mal bei google als Suchbegriff "Kleinverteiler UP m.Tür" ein.

    Gruß Gunsenum
     
  6. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Roger,

    du solltest aber auf alle Fälle einen Bohrschutz von der Rückseite montieren!
    Zu diesem Zweck kannst du eine 2mm Edelstahlplatte auf der Rückseite der Wand andübeln.
    Diese kann dann mit einem Streckmetall abgedeckt und verputzt werden.

    Gruß Kawa :D
     
  7. Roger

    Roger

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gute Tipps. Das mit der Stahlplatte werde ich auf jedenfall machen. Unterverteiler von Siemens hab ich auch gefunden waren aber 70mm. Würde ja auch vielleicht reichen. Ich such mal weiter.

    Trotzdem Danke. So schnell gleich soviele Reaktionen. Das hatte ich in anderen Foren noch nie ... :D Respekt ...
     
  8. #7 Gunsenum, 30.04.2006
    Gunsenum

    Gunsenum

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
  9. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    wundert mich auch, normalerweise haben Elektriker eine lange Leitung.... :lol:

    Gruß Kawa :D
     
  10. #9 Heimwerker, 30.04.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    @kawa: Ist dein Bohrschutz (den ich nicht kannte, aber für ganzsinnvoll halte) irgendwo vorgschrieben ?
     
  11. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    ich habe es vor vielen Jahren einmal gehört und da ich es auch für sinnvoll hielt, habe ich es immer praktiziert, wenn hinter den Unterverteilung keine Restwandstärke von mindestens 6cm gegeben war.
    Ob es irgendwo vorgeschrieben ist, habe ich nicht hinterfragt.
    Es kann auf alle Fälle nicht verkehrt sein....

    Gruß Kawa :D
     
  12. #11 Heimwerker, 30.04.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Ok, wieder was gelernt ;)

    thx
     
  13. SPS

    SPS

    Dabei seit:
    29.04.2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in einigen fällen ist es möglich an einer Wand eine Gibsplatte und Ständerwerk vorzusehen. Hohlraumverteiler einbauen.

    - Schlitze können über dem Verteiler entfallen.
    - Das gibt weniger Dreck.
    - Keine Probleme mit der Statik
    - Standart Sicherungen und FI können verwendet werden.

    mfg sps
     
  14. Roger

    Roger

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    das sieht doch ganz gut aus :D. Zwei Fragen hab ich aber jetzt noch :roll:

    1. Worauf muß ich bei den Einbauteilen (Sicherungsautomaten) achten, damit ich die richtigen Teile kaufe/betelle (Größe usw.). Am Besten ich bestell sie in dem Shop gleich mit. Ist der Shop zu empfehlen?

    2. Ist eigentlich ein anderes Thema :?. Die Küche kommt bald und ist soweit eigentlich ganz gut verkabelt. Ausser separaten Sicherungen für Herd und Spülmaschine sind noch 2 weitere Stromkreise extra abgesichert, an denen momentan diverse Steckdosen und die Dunsthaube hängen. An einen der beiden Stromkreise wird der Backofen und ein Mikrowellenherd evtl. Kaffemaschine hängen. Ist das ausreichend oder sollte ich für den Backofen noch eine separate Zuleitung legen?

    So, ich denke wenn das noch geklärt ist hab ich erstmal genug zu tun.

    Danach kommen evtl. noch Fragen über Vernetzung. Kennt sich hier auch jemand aus :oops:
     
  15. #14 Gunsenum, 01.05.2006
    Gunsenum

    Gunsenum

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    Die Sicherungsautomaten und FI-Schutzschalter müssen von Siemens sein, sonst geht wie schon beschrieben die Türe nicht zu, diese sind durch ihre flache bauweise dafür geeignet.

    Dem Shop eas-y kannst du 100% vertrauen, ich kenne den, das sind Handwerksbetriebe die in einem Verbund durch den Großhandel Waren verkaufen.

    Den Backofen würde ich schon separat absichern.

    Datennetzwerk kannst ruhig nachfragen, dürfte kein Problem sein, hab schon einige Netze am laufen, auch mit LWL.

    Gruß Gunsenum
     
  16. Roger

    Roger

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    mir ist das ja schon fast ein bischen peinlich hier den Leuten ihre kostbare Zeit zu stehlen :oops:

    Hab in einem anderen Forum schon mal wegen dem Hausnetz gepostet hab aber von meinem Vorhaben, so wie ich es machen wollte, abgeraten bekommen.

    Situation:
    Telefonleitung kommt im Keller an, aber leider ist bei uns (obwohl mitten im Rhein-Main Gebiet) nicht überall DSL verfügbar :evil: .
    Ich habe mich deshalb bei einem Funknetzbetreiber angemeldet und dehalb kommt der Zugang für's Internet momentan vom Dach. Da das SAT Signal auch vom Dach kommt, bietet es sich an gleich beide Kabel in das Leerrohr zu legen.
    Zusammen mit den stromführenden Leitungen darf ich die Telefon/SAT/ und Netzwerkkabel aber nicht legen oder?

    Idee:
    Meine Idee ist einen kleinen Unterputzschrank in der Flurwand zu installieren (das wär dann schon der 2. :wink: )und von dort sternförmig die Kabel in die einzelnen Räume zu verteilen. Meine Frage ist jetzt, gibt es einen brauchbaren Schrank so wie z.B. Unterverteiler für die Hausinstallation? Und wenn ja was muß da rein damit ich die einzelnen Räume versorgen kann (Switch wahrscheinlich). Meine erste Idee war, dass ich einfach das Schränkchen aufmache und die Kabel zusammenschraube damit ich in dem Raum eine Verbindung bekomme, in dem ich gerade ins Internet gehen will. Der Nachteil wäre dann natürlich, dass ich nur einen PC anschliessen kann. Da aber heutzutage noch mehr Geräte auf's Internet zugreifen, wäre das wohl nicht so zukunftssicher.
    Hab jetzt gelesen das es von Kerpen ein Kabel geben soll, über das man so fast alles (TV,Telefon,Netzerk usw.) parallel machen kann.

    Da momentan gerade die Bäder renoviert werden und 'große' Löcher vorhanden sind bietet es sich jetzt an die Kabel zwischen den Stockwerken zu legen oder zumindest mal Leerrohre durchzustecken. Reicht es aus wenn ich die stromführenden Leitungen in ein Leerohr und den Rest (TV,Telefon ...) in ein anderes Leerrohr stecke oder müssen da noch Abstände eingehalten werden?

    Hängt Dein Name 'Gunsenum' eigentlich mit Deinem Wohnort zusammen?

    Danke nochmal für die bisherige Hilfe

    :D
     
  17. #16 Gunsenum, 01.05.2006
    Gunsenum

    Gunsenum

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    der Name Gunsenum ist abgeleitet von Mainz-Gonsenheim, meinem Wohnort :wink:

    DSL über Funk ? Hast du Wireless DSL von einem Privat Anbieter, mein Schwager hat die gleichen Probleme DSL zu bekommen und wird wohl auch Wireless-DSL nehmen müssen, er Wohnt in der Nähe von Alzey.

    So nun wieder zu deiner Problematik,
    warum nimmst du nicht so einen Datenschrank, 19" Zoll?

    Den würde ich im Keller, eventuell dort sogar wo der Telefonanschluß ist installieren und dann Sternförmig in alle Räume Datenleitungen Cat6 installieren.
    Die Leitungen die von den Räumen im 19" Schrank ankommen auf ein Patchfeld auflegen.

    Vergiss die Datenleitung zum Speicher wegen Wireless-DSL nicht.
    Dann DSL Router rein und Du kannst mit einfachen Patchkabel, das sind Verbindungskabel, die Anschlüsse für die Räume in Sekunden herstellen.

    Wenn du sogar 2 Datenleitungen pro Zimmer legst, bist Du auch schon für VoIP fitt, dann kannst du auch IP-Telefone in den Zimmern installieren für Internet-Telefonie, auch ich VoIP´e, und das für nur 10€/Monat rund um die Uhr ins Deutsche Festnetz.

    Gruß Gunsenum aus Gunsenum
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Roger

    Roger

    Dabei seit:
    30.04.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ja, bei uns gibt es momentan nicht in allen Haushalten DSL und da wo es geht, geht es nur sehr langsam < 500kBit. Ich wollte mir halt ersparen die Kabel alle vom Keller ziehen zu müssen, aber da komm ich wohl nicht drum rum.

    Da wohnen wir gar nicht so weit voneinander entfernt. Ich wohne in der Nähe von Groß-Gerau.

    Dann hoffe ich mal dass ich das alles so umsetzen kann :D

    Schönen Abend noch ....

    Gruß
    Roger
     
  20. #18 castle111284, 02.05.2006
    castle111284

    castle111284

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hi!
    ich hab noch ne Frage zur UV.
    Gibt es vorgaben zur Lage einer UV? Normhöhe, maß von der Wand oder änliches?
     
Thema:

Unterverteiler UP in dünne Wand installieren

Die Seite wird geladen...

Unterverteiler UP in dünne Wand installieren - Ähnliche Themen

  1. Unterverteilung unter Strom ausbauen.

    Unterverteilung unter Strom ausbauen.: Hallo zusammen. Meine Schwester zieht in den nächsten Tagen um. Dafür braucht sie in ihrem Zimmer noch zwei weitere Steckdosen. Diese sollen...
  2. Unterverteilung mit 2 Hutschienen

    Unterverteilung mit 2 Hutschienen: Hallo,folgendes Zenario. In meinem Haus liegt Drehstrom an. In meiner unteren Etage sind alle 3 Hutschienen im Zählerschrank mit jeweils einem...
  3. Glaskantenbeleuchtung mit Solarpannel installieren

    Glaskantenbeleuchtung mit Solarpannel installieren: Hallo liebe Freunde der Elektrik! Ich heiße Andy und tüftel sehr gerne! Leider eher weniger mit Elektrizität, oder vielleicht auch besser so....
  4. Anschluss einer Unterverteilung über einen SLS Schalter

    Anschluss einer Unterverteilung über einen SLS Schalter: Hallo zusammen, ich arbeite gerade an einem AC gekoppelten Akku-Projekt, das meinen tagsüber erzeugten Solarstrom nachts wieder abgeben soll....
  5. Wallbox (E-Auto) und "dünnes" Erdkabel

    Wallbox (E-Auto) und "dünnes" Erdkabel: Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Damals, beim Bau meines Hauses, wurde es Erdkabel nach draußen gelegt, Bisher ist da nichts...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden